testbaron logo
Bitte wählen Sie das gewünschte Suchergebnis aus
105.017
Informierte Nutzer
3.363
Produkte im Vergleich

Unsere Empfehlung

Der Testbaron Stabschrauber Fakten Test 2017

1 ausgewählte Stabschrauber im Fakten Test 2017. Ausführlicher Stabschrauber Vergleich inkl. Stabschrauber Vergleichssieger 2017 anhand von 6 Bewertungskriterien. Finden Sie den passenden Stabschrauber für Ihre Bedürfnisse. Achten Sie bei der Auswahl der für Sie passenden Stabschrauber darauf, dass wir sämtliche Produkte nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren finden Sie unter Über uns.

  • Hitachi DB 3DL2 im Stabschrauber Fakten-Test 2017
    Hitachi DB 3DL2

    Akkuspannung
    3,6 V

    Akkukapazität
    1,5 Ah

    Akkutechnologie
    Li-Ion

    Werkzeugaufnahme
    1/4 Zoll Innensechskant

    max. Leerlaufdrehzahl
    600 U/min

    max. Drehmoment
    5 Nm

    Ladezeit
    30 min

    Gewicht
    0,4 kg

    Hersteller
    Hitachi

    Vorteile
    gute Arbeitsleistung
    robust und gut verarbeitet

    ab 74,99 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »

Wie wir testen:

Alle Produkte auf Testbaron.com wurden intensiv recherchiert. Unsere Testberichte, die Testnoten sowie Vor- als auch Nachteile sind das kumulative Ergebnis bisher durchgeführter Produkttests im Internet. Unser Team fasst hierbei alle getroffenen Erkenntnisse sowie Erfahrungen über Funktion, Haptik und Optik redaktionell zusammen.

Alle veröffentlichten Fakten-Tests sind das Ergebnis einer objektiven Betrachtung vorhandener Daten und somit frei von persönlicher Wertung.

Hitachi DB 3DL2 Fakten-Test Hitachi DB 3DL2
Hitachi DB 3DL2 Fakten-Test Hitachi DB 3DL2

Jetzt DIREKT die beliebtesten Stabschrauber aus 12/2017 bei Amazon ansehen

Bestseller aus 12/2017 bei Amazon ansehen

Was ist ein Stabschrauber?

Dieses elektronische Werkzeug zählt zu den Mini-Akkuschraubern und wird aufgrund seiner markanten Stabform als Stabschrauber bezeichnet. Er ist in erster Linie für filigrane Schraubarbeiten entwickelt worden, welche im Bereich der Elektrik, der Feinmechanik und bei bestimmten Hobbys anfallen.

Der Stabschrauber ist in verschiedenen Ausführungen zu haben und wird nicht selten mit einem passenden Zubehör angeboten.

Mit Hilfe von einem Stabschrauber können mitunter auch kleine und feine Bohrarbeiten durchgeführt werden. Hierzu wird dann der entsprechende Aufsatz verwendet und ein sehr feiner Bohrer.

StabschrauberSzeneriebild Stabschrauber

Wozu wird ein Stabschrauber verwendet?

Aufgrund seiner kleinen und handlichen Größe wird der Stabschrauber selbstverständlich für Schraubarbeiten eingesetzt, die kleinere Werkstücke und Bauteile betrifft. Vorrangig wird der Stabschrauber in der Feinmechanik und der Elektrik eingesetzt. Sowohl im gewerblichen Bereich als auch im Privaten.

Besonders Hobbybastler und Modellbauer wissen den Umgang mit dem kleinen Schrauber sehr zu schätzen. Während früher für diese Tätigkeiten meist kleine Handschraubendreher genutzt wurden, können heute die Stabschrauber verwendet werden.
Darüber hinaus kommen diese Schrauber auch teilweise im Fahrzeugbau zum Einsatz. Vor allem in den kleinen und privaten Werkstätten sind das viel genutzte Geräte, um an schwer zugänglichen Bereichen Schrauben zu können.
Da der Stabschrauber entweder mit Akkus oder Batterien arbeitet, ist eine körperliche Anstrengung nicht mehr notwendig.

Teilweise kann ein Stabschrauber schnell einmal zu einem kleinen Bohrer umfunktioniert werden. Nicht alle Modelle bieten diese Funktion an. Dabei muss der Bitaufsatz durch einen entsprechenden Bohreraufsatz ersetzt werden. Für feine und kleine Bohrer ist das ideal und besonders im Modellbau sehr wichtig, denn da müssen mitunter filigrane Löcher gebohrt werden. Der Stabschrauber ist also erstaunlich vielseitig.

Wann wurde der erste Stabschrauber entwickelt?

Geschichtlich betrachtet ist der Stabschrauber ein elektrisches Werkzeug, welches noch als relativ jung eingestuft werden kann. Natürlich nur im Hinblick auf andere Werkzeuge. Wie viele andere Bohrer und Schrauber auch, liegen die Anfänge bereits viele, viele Jahre zurück. Um genau zu sein, rund 150 Jahre. Zu dieser Zeit haben sich Unternehmen, wie FEIN, ATLAS COPCO und auch Bosch daran gewagt, elektrische Schrauber und Bohrer zu entwickeln.
Der Stabschrauber zählt zu den Mini Akkuschraubern und wurde erst im 20. Jahrhundert entwickelt. Seine heutige Form gibt es noch nicht allzu lang.
Mit der steigenden Nachfrage nach kleinen und präzisen Elektrowerkzeugen wurden diese auch fortlaufend verbessert. Ähnlich wie bei den Multifunktionswerkzeugen. Diese wurden in den 1930er erstmalig auf den Markt gebracht und galten damals als eine der besten Entwicklungen überhaupt.

Der Stabschrauber dürfte zur selben Zeit seine Anfänge gehabt haben, denn er arbeitet schließlich nach dem selben Prinzip.

Die modernen Stabschrauber haben sich zunehmend an die Bedürfnisse angepasst. So arbeiten einige heute mit Akku und andere wiederum sogar mit Druckluft.

Wie funktioniert ein Stabschrauber?

Damit der Stabschrauber überhaupt arbeiten kann, muss der kleine Motor mit Energie versorgt werden. Diese erhält er entweder über einen integrierten Akku, Batterien oder auch teilweise über den Netzanschluss. Je nach dem, welches Modell verwendet wird.

Teilweise kann der Stabschrauber auch über Druckluft betrieben werden.

Der Motor sorgt dafür, dass sich eine gleichmäßige Bewegung des verwendeten Bits ergibt. Der Bit wird zuvor in den Bithalter eingesteckt und kann dann entweder in eine rechts drehende Bewegung oder aber in eine links drehende Bewegung versetzt werden. Wie schnell diese Drehung letztendlich wirklich ist, kann eingestellt werden. Bis zu 23 Stufen bieten einige Modelle unter den Stabschraubern an.

Das maximale Drehmoment liegt im Durchschnitt bei 2.5Nm. Gut, wenn man diese Geschwindigkeit entsprechend regulieren kann.

Den Stabschrauber kann man für die verschiedensten Schraubarbeiten verwenden. Alles was man dazu benötigt, sind die entsprechenden Bits. Entweder sind diese vorzugsweise gleich von Anfang an verfügbar oder aber sie werden als Set dazu gekauft.

Das Wechseln der einzelnen Bitaufsätze ist denkbar einfach. Einige Ausführungen haben einen magnetischen Bithalter, so dass der zu verwendende Bit einfach nur aufgesteckt wird und festgestellt wird.

Ein Stabschrauber in Aktion kann beispielsweise so aussehen:

Welche Ausführungen von einem Stabschrauber gibt es und was zeichnet diese aus?

Einen Stabschrauber findet man teilweise auch unter der Bezeichnung Knickschrauber. Das liegt einfach daran, dass ähnlich wie bei dem Gelenk Akkuschrauber, der Griff vom Pistolengriff zum Stabgriff umgestellt werden kann. Wer einen Stabschrauber Vergleich durchführt, wird daher mitunter auch auf Modelle stoßen, die eine Einstellung zum Pistolengriff anbieten. Im Folgenden nun ein Blick darauf, welche wichtigsten Ausführungen für einen Stabschrauber verfügbar sind:

Ausführung

Eigenschaft

Stabschrauber mit Akku

klein, handlich

mit Akku

23 Stufen einstellbar

max. Drehmoment 2.5Nm

Gewicht ca. 1.3kg

Bithalter

diverse Bits und Steckschlüssel nutzbar

mit Steckeranschluss

Stabschrauber mit Batterie

leichter und handlicher

Gewicht 300g

Drehzahl regulierbar

diverse Bits/ teilweise auch Bohrer nutzbar

leistungsstark und effizient

Stabschrauber mit Druckluft

arbeitet mit Druckluft

Anschluss ¼ Zoll

Druck bis zu 6bar

Umdrehungen 1800U/min

Drehmoment bei max 4Nm

Gewicht 800g

Kompressor notwendig

sehr leistungsstark

Welche Hersteller für Stabschrauber gibt es?

Der Markt zeigt sich recht übersichtlich. Das merkt man spävergleichens, wenn man einen Stabschrauber Vergleich durchführt. Das hat den kleinen Nachteil, dass es in Puncto Preis nicht allzu viel zu vergleichen gibt. Dennoch lohnt es sich selbstverständlich einen Blick auf den Stabschrauber Fakten-Test zu werfen. Diese Hersteller sind die wichtigsten, die Stabschrauber im Angebot haben:

  • Black & Decker
  • Basetech
  • Güde
  • DeWalt
  • Atlantis

Vor- und Nachteile von einem Stabschrauber

Ein jedes Gerät hat seine Vorzüge und seine kleinen Schwächen. Wobei die Schwächen meist darauf beruhen, dass der eigentliche Verwendungszweck nicht ganz im Klaren zu sein scheint. Denn ein Stabschrauber ist nun mal nicht darauf ausgerichtet, große Projekte zu bewerkstelligen, sondern für den Einsatz im Bereich der Feinmechanik und Elektrik gedacht. Diese Vorteile bringt der Stabschrauber mit:

Vorteile

  • klein und handlich
  • effizient nutzbar
  • ideal für Feinmechanik und Elektrik
  • vielseitig einsetzbar, teilweise auch zum feinen Bohrern
  • flexibel durch Akku oder Batterie

Nachteile

  • Leistung beschränkt bei Akku oder Batterie Betrieb
  • nur für kleine und feine Arbeiten nutzbar

Was sollte man für einen guten Stabschrauber im Einkauf ausgeben?

Niemand wird mit Unsummen rechnen müssen, wenn man sich auf die Suche nach einem Stabschrauber begibt. Der Stabschrauber Vergleich zeigt einem schon recht deutlich, wohin die Reise geht, was die Preise betrifft. Es ist ein handliches und flexibel nutzbares Gerät, welches bereits für gut 20 Euro zu haben ist.

Deutlich billiger werden die Stabschrauber nicht. Es sei denn, es handelt sich um Sonderangebote oder um Produkte von eher unbekannten Marken.

Etwas Preis intensiver sind komplette Sets. Diese bieten neben dem eigentlichen Stabschrauber noch einen umfangreichen Satz an verschiedenen Bits und Aufsätzen an.

Für ein solches Set sind mit Kosten um die 30 Euro zu rechnen. Bei Weitem noch keine Summe, die einen erschreckt.

Anders sieht das bei den Stabschraubern aus, die mit Druckluft arbeiten. Diese sind unter 80 Euro nicht zu haben. Dafür haben sie mit einer enorm starken Leistung einige Vorteile gegenüber den etwas einfacheren Stabschraubern mit Akku.
Es ist daher sehr wichtig zu wissen, wie stark die Leistung sein muss und vor allem wie oft und wie lang der Stabschrauber in Aktion tritt.

Worauf ist beim Kauf von einem Stabschrauber zu achten?

Voraussetzung für eine gute Kaufentscheidung ist der Verwendungszweck. Das kann man einfach nicht oft genug betonen. Denn nur daran lässt es sich sinnvoll eingrenzen, worauf beim Kauf tatsächlich geachtet werden muss.
Den Stabschrauber gibt es in drei wesentlichen Ausführungen. Eine jede hat ihre Vorzüge und speziellen Vorteile, die die anderen Geräte nicht haben. Diese Vorteile können jedoch zu einer Schwäche werden, wenn der Stabschrauber für andere Zwecke genutzt wird. Ein einfaches Beispiel: Es wird sich ein Stabschrauber mit Druckluft gekauft, um später damit filigrane Modelle für den Modellbau zu fertigen. Der Druck und die Leistung ist allerdings sehr hoch und der Anwender nicht wirklich zufrieden.
Ein Stabschrauber mit Batterie würde an dieser Stelle sicher vollkommen ausreichen.

Daher vor dem Kauf ruhig einmal auf diese Fakten genauer achten:

Der Antrieb

Wie der Stabschrauber Fakten-Test schon belegt hat, kann das Gerät sowohl mit Akkus, Strom oder Luftdruck bedient werden. Für welche Art man sich letztendlich entscheidet, hängt davon ab, wo der Stabschrauber zum Einsatz kommen wird.

Fakt ist, dass Stabschrauber mit Batterien nicht so leistungsstark sind, wie jene, die mit Druckluft arbeiten.

Die Regulierung der Drehzahlen

Es ist sicher nicht ständig notwendig im höchst möglichen Drehzahlbereich zu arbeiten. Einen guten Stabschrauber kann man anpassen und entsprechend einstellen. Bis zu 23 verschiedene Stufen bieten Modelle an. Damit lässt sich die Kraft optimal dosieren und das Arbeiten mit dem Stabschrauber gelingt wunderbar.

Das Zubehör

Prinzipiell werden Stabschrauber meist mit einem kleinen Bitsatz angeboten. Einigen dürfte das schon genügen, andere wiederum haben höhere Ansprüche. Daher an dieser Stelle darauf achten, wie viel Zubehör bereitgestellt wird.

Es gibt schließlich auch Modelle, welche einen sehr umfangreichen Satz an Bits und Aufsätzen mitliefern. Dafür muss man nicht einmal deutlich tiefer in die Tasche greifen.

Das Handling

Ein Stabschrauber sollte natürlich gut und sicher in der Hand liegen. Das wird meist durch einen Griff ermöglicht, der über ein Antirutsch Oberfläche verfügt. Wer nicht nur den Stab als Griff haben möchte, sondern einen Schrauber sucht, der sowohl als Stabschrauber und als Schrauber mit Pistolengriff verwendet werden kann, muss sich nach einem Gelenk Akkubohrschrauber oder einem Knickschrauber umsehen. Die reinen Stabschrauber lassen sich am Griff selber nicht variieren und bleiben in dieser Position erhalten.

Die Sicherheit

Viele vergessen schon einmal an die Sicherheit zu denken. Selbst bei so recht kleinen und unscheinbaren Geräten ist es durchaus zu empfehlen, ob der jeweilige Stabschrauber ein GS oder CS Zeichen trägt. Geprüfte Sicherheit bedeutet schließlich nicht nur, dass das Gerät funktioniert, sondern auch, dass es keine Verletzungsgefahr beim sachgemäßen Umgang zu befürchten gibt.

Fazit

Mit Sicherheit ist der Stabschrauber ein elektrisches Werkzeug, welches nicht zwingend zum Standard in jedem Haushalt gezählt werden kann. Das liegt einfach daran, weil die Verwendung für ein solches Gerät recht spezifisch ist und sich mehr oder weniger auf Feinmechanik und Elektrik beschränkt. Daher gelten vor allem Bastler und Modellbauer als die große Käuferschicht.

Doch das ist auch gut so, denn nicht jedes Gerät wird von der breiten Masse benötigt und hat dennoch einen sehr hohen Nutzen für diejenigen, die die Dienste zu schätzen wissen.
Darüber hinaus kommen die kleinen Schrauber selbstverständlich auch in gewerblichen Bereichen zum Einsatz. Besonders jene Ausgaben, die über einen Druckluftbetrieb verfügen. Diese sind sehr leistungsstark und können für einen längeren Einsatz problemlos genutzt werden.

Die Angebote für einen Stabschrauber sind bescheiden und übersichtlich. Das ist jedoch nicht weiter schlimm. Um so einfacher und übersichtlicher ist am Ende der Stabschrauber Vergleich. Auch wenn es eben nicht viele Modelle und Hersteller gibt, so lohnt es sich die einzelnen Eigenschaften durchaus etwas genauer zu betrachten.

Feine Unterschiede können manchmal ausschlaggebend sein, wenn man sich nicht ganz sicher ist. Der Stabschrauber Vergleichssieger jedenfalls hat bis jetzt die meisten Kunden überzeugen können. Denn gekauft wird ein solches Gerät hauptsächlich von Menschen, die genau wissen, wozu sie diesen Stabschrauber verwenden werden.

Der größte Vorteil bei allen kleinen, elektrischen Schraubern liegt darin, dass sie unglaublich flexibel sind und daher an sehr vielen Stellen genutzt werden können. Selbst an schwer zugänglichen Bereichen kann mit Hilfe von einem Stabschrauber eine Schraube problemlos eingeschraubt werden oder auch herausgedreht. Ohne dass zuvor ein Umbau oder ähnliches notwendig wäre.