Frontmäher Fakten Test & Vergleich 2019

Der Testbaron Frontmäher Fakten Test 2019

Du bist auf der Suche nach einem Frontmäher? Dann bist Du in unserem ausführlichen Frontmäher-Fakten Test von 2019 genau richtig. Wir präsentieren Dir anhand von 6 Bewertungskriterien unseren Frontmäher Vergleichssieger. Beachte aber bei deiner Auswahl des für dich besten Modells aus der Kategorie Frontmäher darauf, dass wir sämtliche Modelle nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten, sowie aktuellen Kundenbewertungen und Frontmäher-Erfahrungen verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren findest Du auf unserer Über uns Seite.

Unsere Frontmäher-Empfehlung 2019 

Bestseller Nr. 1
MCCulloch 967295401 Frontmower M125-85F*
  • Elektrostart und das kompakte Design sorgen bei diesem Frontmower für ein entspanntes Manövrieren
  • Das frontmontierte Mähdeck ermöglicht eine optimale Übersicht über den Arbeitsbereich

Letzte Aktualisierung am 8.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Frontmäher-Preissieger 2019

Bestseller Nr. 1
MCCulloch 967295401 Frontmower M125-85F*
  • Elektrostart und das kompakte Design sorgen bei diesem Frontmower für ein entspanntes Manövrieren
  • Das frontmontierte Mähdeck ermöglicht eine optimale Übersicht über den Arbeitsbereich
Bestseller Nr. 2
Universal Hobbies – Uh4896 – Rasenmäher Kubota Z125S*
  • Aufsitzrasenmäher.
  • Lenkrollen.
  • Originalgetreues Modell.
Bestseller Nr. 3
McCulloch Aufsitzmäher Rasentraktor m 105-77XC Rasenmäher Radantrieb Mulchmesser, starten, elektrisch: 5800 W, Schnittlänge 77 cm*
  • McCulloch, – 77 x C, Riding Lawn Mower, Mulchfunktion Wheel Drive Electric Start & # x202 F;: 5800â W Cup 77Â cm

Letzte Aktualisierung am 8.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Frontmäher-Profi-Empfehlungen 2019

Bestseller Nr. 1
McCulloch Aufsitzmäher Rasentraktor m 105-77XC Rasenmäher Radantrieb Mulchmesser, starten, elektrisch: 5800 W, Schnittlänge 77 cm*
  • McCulloch, – 77 x C, Riding Lawn Mower, Mulchfunktion Wheel Drive Electric Start & # x202 F;: 5800â W Cup 77Â cm
Bestseller Nr. 2
MCCulloch 960210031 Rasentraktor M 105-77X*
  • Das Mulch- / BioClip-System ist bereits inklusive
  • Das Gerät ist einfach zu handhaben und ermöglicht einen guten Überblick über den Arbeitsbereich
Bestseller Nr. 3
MCCulloch 967295401 Frontmower M125-85F*
  • Elektrostart und das kompakte Design sorgen bei diesem Frontmower für ein entspanntes Manövrieren
  • Das frontmontierte Mähdeck ermöglicht eine optimale Übersicht über den Arbeitsbereich

Letzte Aktualisierung am 8.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist ein Frontmäher?

Rasentraktoren und Aufsitzmäher bieten uns die Gelegenheit, im gemütlichen Sitzen, große Rasenflächen in kurzer Zeit zu mähen. Eine Besonderheit in der Gruppe der Aufsitzrasenmäher ist der Frontmäher. Bei Frontmähern oder Nullwendekreismähern befinden sich die rotierenden Sicheln für das Kürzen des Rasens schon vor den Vorderrädern.Frontmäher werden entweder mit Fangkorb ausgeliefert oder verfügen über die Eigenschaft des Mulchens, also des Häckselns der abgetrennten Halme, sodass diese als Dünger für den nachwachsenden Rasen wirken.

Mit Frontmähern kann somit bereits ein großer Düngeeffekt erzielt werden. Einige Modelle geben die freie Wahl darüber, ob der verschnittene Rasen im Korb gefangen oder gemulcht wird. Unterschiede zwischen Modellen beziehen sich zudem auf das Vorhandensein eines Gelenks, welches hinter dem Mähdeck befindlich ist. Dieses verkürzt den Wendekreis noch weiter. Der größte Vorteil der Frontmäher legt neben des schnellen Mähens von Rasenflächen in der einfachen und übersichtlichen Operation der Maschinen und einem sauberen Schnittbild.

Szeneriebild Frontmäher

Szeneriebild aus der Produktwelt der Frontmäher

Was macht man mit einem Frontmäher?

Frontmäher werden für die Pflege von Rasenflächen verwendet. Um ein Modell zu nutzen, wird dieser zunächst mit fossilem Brennstoff, meist Benzin, betankt. Im nächsten Schritt nimmt der Anwender auf dem Sitz, der sich zentral auf der Maschine befindet, Platz. Das Starten des Frontmähers sorgt dafür, dass die Sicheln in der Mäheinheit zu rotieren beginnen und der Antrieb ausgelöst werden kann. Nachdem Einstellen der Geschwindigkeit der Sicheln wird ein Gang eingelegt und das Gaspedal betätigt.

Einige Nutzer der Frontmäher bemängeln die recht rasante Geschwindigkeit, welche allerdings nach etwas Übung, selbst mit Hindernissen auf dem Grundstück bewerkstelligt werden kann. Die Mäher eignen sich optimal, um bei der Bearbeitung der Rasenfläche Zeit zu sparen. Dies geschieht zum einen durch die schnelle Gangart der Geräte, die gute Übersicht, welche den Schnitt so abschließen lässt, dass keine Büschel stehen bleiben und durch den Effekt, den einige Geräte als Mulcher erfüllen. Zur Pflege der Frontmäher kann bei einigen Modellen die Mäheinheit aufgebockt werden. Zur Pflege der Frontmäher gehört die Reinigung nach dem Mähen und die Motorpflege. Die Verwendung ist auf gepflegte Rasenflächen ausgelegt.

Testbaron Redaktionstipp

Schon gewusst?
In den USA, Großbritannien und Australien gibt es regelmäßig Rennen mit Rasenmähern, die durchaus sportlichen Wettkampfcharakter erfüllen. Dabei geht es allerdings weniger um ein geschlossenes Schnittbild der Mäher, als um kompromisslosen Vortrieb.

Was sollte man beachten, wenn man einen Frontmäher kaufen möchte?

Arbeitsbreite und Gerätebreite

Die Arbeitsbreite determiniert, wie groß die effektive Messerbreite ausfällt. Umso breiter die Schnittfläche eines Durchgangs, umso weniger oft muss die Rasenfläche abgefahren werden, bis dieser komplett gekürzt ist. Vorsicht gilt bei Rasenflächen mit vielen Hindernissen, welche zu umfahren sind. Bei vielen Hindernissen sollte die Schnittbreite sowie die Breite des Geräts an die Bedingungen angepasst werden, um nicht mit vielen verschiedenen Anläufen kostbare Zeit zu verlieren. Arbeitsbreite und effektive Breite des Frontmähers werden separat angegeben.

Mulchfunktion

Die Mulchfunktion bietet neben dem Mähen des Rasens eine einhergehende Düngung. Sehr gute Frontmäher Modelle bieten dabei die Möglichkeit, dass neben der Weiterleitung des Verschnitts in den Fangkorb das Mulchen gewählt werden kann. Beim Mulchen werden die abgemähten Halme im Mähkörper so zerkleinert, dass diese zwischen den Halmen auf die Erde fallen. Mit den Bakterien und Insekten in der Humusschicht wird der abgetrennte Rasen zersetzt und nährt die wachsenden Halme. Der Einsatz von separatem Dünger kann somit minimiert werden und auch das Leeren des Fangkorbs bleibt erspart, was ein Mähen ohne Unterbrechung ermöglicht.

Einstellungsmöglichkeiten

Neben der Einstellung der Schnittbreite sollte auch die Schnitthöhe eingestellt werden. Da sich die Anschaffung eines Frontmähers neben Privatpersonen mit großen Rasenflächen auch für professionelle Dienstleister lohnt, sollte davon ausgegangen werden, dass nicht jede Rasenfläche auf dieselbe Länge gekürzt werden muss. Um zwischen Aufträgen nur wenig Zeit mit der Anpassung der Schnitthöhe zu verbringen, bietet sich der Kauf eines Frontmähers mit zentraler Schnitthöhenverstellung an.

Wartung

Die Klingen sind der Teil des Mähers, welcher den größten Anspruch an die Pflege mit sich bringt. Neben dem regelmäßigen Säubern ist auch das gelegentliche Schärfen und Schmieren der Messer erforderlich, um eine stetige Qualität zu erhalten. Für eine einfache Wartung lässt sich der Vorderteil mit den Messern aufbocken, was bei Modellen in häufiger Nutzung viel Zeit erspart. Das Gerät sollte während er Wartung ausgeschaltet sein.

Geschwindigkeit

Der Vortrieb der Frontmäher sollte in verschiedenen Stufen einstellbar sein. Mehrere Vorwärtsgänge lassen die Arbeitsgeschwindigkeit an das entsprechende Szenario anpassen: So erfordert ein Rasen mit vielen Hindernissen, welche nicht gemäht werden dürfen, eine langsamere Fahrtgeschwindigkeit, als eine große Freifläche.

Wie funktioniert ein Frontmäher?

Ein Frontmäher funktioniert im Prinzip wie jeder Aufsitzmäher. Als Herz des Gerätes erzeugt ein Verbrennungsmotor die Energie für die Antriebswelle auf einer Achse und den Lauf der Klingen im Mähkörper. Aufgrund verschiedener Punkte der Energieabgabe können Antriebsgeschwindigkeit und die Fahrtrichtung unabhängig von der Geschwindigkeit der Messer geregelt werden. Für die Wechsel sorgen Kupplungsvorrichtungen und Zahnräder, welche die Richtung und Intensität der Motorbewegung anpassen. Bei einem Frontmäher mit Auffangkorb wird zudem ein Strom erzeugt, welcher den Verschnitt durch ein Rohr aufnimmt, in den Fangkorb weiterleitet und dort sammelt.

Ist der Fangkorb voll, muss dieser geleert werden, da sonst nicht der gesamte Verschnitt aufgenommen werden kann und sich in Form von kleinen Häufchen auf die Rasenfläche sammelt. Bei einem Frontmäher mit Mulchfunktion wird der Verschnitt nicht aus dem Mähdeck geleitet, sondern rotiert solange in diesem, bis die Halme so klein sind, dass diese zwischen den rotierenden Klingen durchgleiten und sich – so gut wie unsichtbar – auf der Erde sammeln.

Welche unterschiedlichen Frontmäher gibt es und was zeichnet diese aus?

FrontmäherDas Kernstück eines Frontmähers, das geschlossene, meist kreisrunde Mähdeck, befindet sich vor der Vorderachse und wird mit Führungsrollen stabilisiert. Aufgrund der besonderen Position ist ein schnelles Umlenken möglich, welches die Arbeit sehr übersichtlich gestaltet: Im Vergleich zu einem üblichen Aufsitzmäher kommt es kaum noch dazu, dass mal eine Stelle stehen gelassen wird und nachgemäht werden muss. Frontmäher haben einen geringen effektiven Wendekreis.
Frontmäher mit GelenkBei einem Frontmäher mit Gelenk befindet sich das Mähdeck an einem beweglichen Scharnier. Die Wendigkeit derFrontmäher wird dadurch noch weiter gesteigert. Durch das Gelenk ist allerdings auch eine wartungsbedürftige Schwachstelle gegeben. Bei einem kompromisslosen Verhalten des Fahrers bieten Modelle ohne Gelenk eine höhere Stabilität.
MulcherDie Eigenschaft den Rasen zu Düngen, ist nur bei wenigen Modellen optional vorhanden. Ein Mulcher oder Hochgrasmulcher zerkleinert die einzelnen Grashalme so lange, bis diese zwischen den stehenden Halmen auf den Boden gleiten und als Dünger für den Rasen fungieren. Der Vorteil liegt darin, dass ein zusätzliches Düngen, abhängig von der Rasenart, etwa um die Hälfte reduziert werden kann.
NullwendekreismäherEin Nullwendekreismäher unterscheidet sich von einem Frontmäher im Aufbau: Bei einem Nullwendekreismäher ist der gesamte Rasenmäher quadratisch angeordnet. Der Sitz befindet sich über dem Mähdeck. Statt eines Wendekreises, wie er mit länglichen Fahrzeugen üblich ist, vollzieht der Nullwendekreismäher einfach eine Drehung auf der Stelle und fährt im Anschluss einfach in die andere Richtung. Das Ergebnis lässt sich mit dem Frontmäher vergleichen: Die Schnittfläche ist geschlossen. Für verwinkelte Grundstücke eignet sich der Nullwendekreismäher noch besser.
BalkenmäherBei einem Balkenmäher befindet sich die Schnittfläche ebenfalls vor der Vorderachse. Die Geräte werden allerdings eher für groben Aufwuchs, als die großflächige, gleichförmige Rasenpflege verwendet. Es gibt zudem nur selten eine Aufsitzfunktion, weswegen Balkenmäher eine kleine Untergruppe außerhalb der Frontmäher darstellen. Eine Unterscheidung findet nicht nur durch das Handling, sondern auch die Art der Messer statt.

Testbaron Redaktionstipp

Was sollte man für einen guten Frontmäher im Einkauf ausgeben?

Der Preis für einen guten Frontmäher beginnt bei etwa 2.000 EUR. Aufgrund des Aufbaus und der Anforderungen an die Verbindung zwischen Mähdeck und Antrieb sind die Modelle etwas preisintensiver als ein normaler Aufsitzmäher.

Welche Frontmäher-Hersteller gibt es?

  • Cramer
  • Husqvarna
  • McCulloch
  • Metall
  • Stiga Park

Welche Vor- & Nachteile haben Frontmäher?

Vorteile

  • Schnelle Rasenpflege
  • Geschlossenes Mähbild, ohne dass Büschel stehenbleiben
  • Einfache Manövrierbarkeit
  • Gutes Handling bei Objekten und Hindernissen auf der Rasenfläche
  • Mäharbeit wird im Sitzen erledigt

Nachteile

  • Preisintensiver als viele andere Mäher

Fazit

Frontmäher gelten als besondere Aufsitzmäher, mit denen die Arbeit noch angenehmer von der Klinge geht. Die Modelle sind sehr genau, wendig und oft mit einem schnellen Vortrieb ausgestattet, sodass die Arbeit auf dem Rasen in sehr kurzer Zeit und ohne körperliche Mühe erfolgt. Auf der Suche nach einem Frontmäher Vergleichssieger kommt es neben der Arbeitsbreite des Mähdecks auf die Möglichkeiten der Einstellung an: Eine verstellbare Schnitthöhe, verschiedene Vor- und Rückwärtsgänge, sowie ein einfaches Aufbocken des Mähdecks erleichtern die Arbeit. Die Option des Mulchens ist bei Spitzenmodellen vorhanden, aufgrund großer Fangkörbe allerdings kein Muss.

Beim Frontmäher Kauf ist zu beachten, ob das Mähdeck im Angebot inbegriffen ist: Einige Modelle werden ohne Mähdeck ausgeliefert, was den Preis in die Höhe treibt, allerdings eine gewisse Auswahl beim Mähdeck zulässt. Neben einemFrontmäher Vergleichssieger konnte auch ein Preis-Leistungssieger gefunden werden, welcher für schmales Geld ein gutes Ergebnis und Freude bei der Arbeit bereitet. Frontmäher eigenen sich für alle, die gewerblich Rasenflächen bearbeiten, Vereine mit beanspruchten Rasenflächen und Privatpersonen mit einem großen Grundstück und dem Verlangen nach einem sehr gut gepflegten Rasen.

Bestseller Nr. 1 MCCulloch 967295401 Frontmower M125-85F* 410,00 EUR

Letzte Aktualisierung am 8.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • aktueller Amazon Bestseller
  • bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Top Kundenbewertungen
Bestseller Nr. 1
MCCulloch 967295401 Frontmower M125-85F*
  • Elektrostart und das kompakte Design sorgen bei diesem Frontmower für ein entspanntes Manövrieren
  • Das frontmontierte Mähdeck ermöglicht eine optimale Übersicht über den Arbeitsbereich

Letzte Aktualisierung am 8.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API