Radialbohrmaschine Fakten Test & Vergleich 2019

Der Testbaron Radialbohrmaschine Fakten Test 2019

Du bist auf der Suche nach einer Radialbohrmaschine? Dann bist Du in unserem ausführlichen Radialbohrmaschinen-Fakten Test von 2019 genau richtig. Wir präsentieren Dir anhand von 6 Bewertungskriterien unseren Radialbohrmaschine Vergleichssieger. Beachte aber bei deiner Auswahl des für dich besten Modells aus der Kategorie Radialbohrmaschinen darauf, dass wir sämtliche Modelle nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten, sowie aktuellen Kundenbewertungen und Radialbohrmaschine-Erfahrungen verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren findest Du auf unserer Über uns Seite.

Unsere Radialbohrmaschine-Empfehlung 2019 

Bestseller Nr. 1
Optimum RB 6 T – Akku*
  • 750 Watt – 230 V Motor
  • Bohrleistung 16 mm, Ausladung 115-430 mm
  • MK2 Spindelaufnahme, Drehzahl 390-3000 min-1
  • 40 KG, 930 mm Höhe

Letzte Aktualisierung am 15.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Radialbohrmaschine-Preissieger 2019

Bestseller Nr. 1
Optimum RB 6 T – Akku*
  • 750 Watt – 230 V Motor
  • Bohrleistung 16 mm, Ausladung 115-430 mm
  • MK2 Spindelaufnahme, Drehzahl 390-3000 min-1
  • 40 KG, 930 mm Höhe
Bestseller Nr. 2
01-1134 Bernardo Tischbohrmaschine RBM 780 T – 230 V Bohrmaschine Tisch*
  • Bohrleistung max.
  • 16 mm
  • Bohrfutter
  • 1 – 16 mm / B 16
  • Morsekonus
Bestseller Nr. 3
01-1135 Bernardo Radial- und Schnell- Radialbohrmaschine RBM 780 T- 400 V*
  • Bohrleistung max.
  • 16 mm
  • Bohrfutter
  • 1 – 16 mm / B 16
  • Morsekonus

Letzte Aktualisierung am 15.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Radialbohrmaschine-Profi-Empfehlungen 2019

Bestseller Nr. 1
Draper 43377 Standwerkstatt Radialbohrmaschine, 370°W, 230°V, 5 Geschwindigkeiten*
  • Jeder Bohrer ist hergestellt mit einem Stahl-Säule
  • MT2 Chuck und eine große schwere Stabilisierung Fuß
  • Die Tischhöhe wird über eine Ritzel und Zahnstange-System mit links-rechts Anpassung
  • Lieferung mit einer Teleskop-Bohrfutter-Schutz und einen Front montiert NVR Schalter für zusätzlichen Komfort und Sicherheit
Bestseller Nr. 2
Sealey GDM790BR Säulen-Radialbohrmaschine Tischbohrmaschine mit 5 Geschwindigkeiten*
  • Robuste Konstruktion erfüllt Maschinensicherheit (Safety) Regulations 1992 ^ Sicherheit ausgestattet Geräte gehören ein kein Spannungsauslöser und Umschlingungsscheibenabdeckung Mikro auszuschneiden. ^ Radial-Funktion ermöglicht ab Tabelle Bohr- und Winkelbohrungen
Bestseller Nr. 3
Optimum RB 8 S – Akku*
  • 750 Watt – 230 V Motor
  • Bohrleistung 16 mm, Ausladung 115-430 mm
  • MK2 Spindelaufnahme, Drehzahl 390-3000 min-1
  • 63 KG, 1640 mm Höhe

Letzte Aktualisierung am 15.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist eine Radialbohrmaschine?

Die Bezeichnung Radialbohrmaschine gilt für fest installierte Werkzeugmaschinen, die im Wesentlichen aus Grundplatte, Säule und Ausleger bestehen. Sie sind für die Industrie gedacht, da mit ihrem großen Bohrer und der starken Leistung sehr große Werkstücke gebohrt werden können.

Auch unter den Namen Schwenk- oder Auslegerbohrmaschinen sind Radialbohrmaschinen zu finden. Der Bohrkopf von Radialbohrmaschinen ist in alle drei Dimensionen, Höhe, Länge und radial, verstellbar, so kann präzise und universell gearbeitet werden.

Szeneriebild Radialbohrmaschine

Szeneriebild aus der Produktwelt der Radialbohrmaschinen

Was macht man mit einer Radialbohrmaschine?

Radialbohrmaschinen werden in der Industrie für Einzelfertigungen, Serienfertigungen oder auch Produktionslinien verwendet. Im Heimwerkerbereich sind sie aufgrund ihrer speziellen Bau- und Funktionsweise nicht zu finden.

Neben dem Bohren von Löchern kann man mit dieser Werkzeugmaschine auch Fräsen, Ausbohren, Ausreiben oder Gewindeschneiden. Normalerweise werden sie für Metalle verwendet. Für Holz eignen sich Langlochbohrmaschinen meist besser.

Testbaron Redaktionstipp

Schon gewusst?

Die ersten Ständer- und Radialbohrmaschinen wurden von 1824 1850 durch den Engländer James Whitworth und die Deutschen August Hamann und Johann Mannhardt gebaut.

Bei diesen Vorläufern der heutigen Radialbohrmaschinen war der Ausleger direkt an der Wand befestigt.Mitte des 19. Jahrhunderts kamen die ersten freistehenden Radialbohrmaschinen auf den Markt. Alte Bohrmaschinen sind in einigen Museen noch zu betrachten.

Was sollte man beachten, wenn man eine Radialbohrmaschine kaufen möchte?

Bevor eine Kaufentscheidung getroffen wird, muss einem bewusst sein, welche Arbeiten mit der Radialbohrmaschine bewerkstelligt werden sollen, da es mitunter größere Unterschiede bei den einzelnen Modellen geben kann. Ein unabhängiger Radialbohrmaschinen Fakten-Test kann dabei eine gute Hilfestellung sein.

Leistung

Eine hohe Motorleistung wird bei einigen Arbeiten vorausgesetzt. Besonders leistungsstarke Maschinen können bis zu 12000 Watt aufbringen. In der Regel arbeiten die Maschinen mit einem 230V Anschluss. Es gibt aber auch Modelle, die mit Starkstrom arbeiten.

Bohrfutter

Das Bohrfutter muss für die benötigte Bohrergröße passen. Normale Größen liegen zwischen 1mm und 16mm. Bei sehr breiten Bohrungen sind jedoch auch größere Größen möglich, sodass entweder Adapter benötigten werden oder eine Maschine mit größeren Möglichkeiten angeschafft werden muss.

Drehzahl

Eine schnellere Drehzahl ermöglicht feinere Bohrungen. Wichtig ist jedoch, dass die Drehzahl einstellbar ist, um empfindliche Materialien nicht zu beschädigen.

Arbeitstisch

Für flexibles und präzises Arbeiten ist gerade bei sehr schweren Maschinen wie der Radialbohrmaschine ein höhenverstellbarer und schwenkbarer Arbeitstisch notwendig.

Bohrkopf

Der Bohrkopf sollte ebenfalls auszieh-, dreh- und schwenkbar sein, um rationelles Arbeiten zu ermöglichen.

Positionsanzeige

Gerade wenn sehr präzises Arbeiten verlangt wird, ist eine Positionsanzeige von großer Bedeutung. Diese kann jedoch auch nachgerüstet werden.

Wie funktioniert eine Radialbohrmaschine?

Radialbohrmaschinen weisen ein sehr hohes Gewicht auf. Daher sind sie immer fest an einen Bohrständer mit Tisch installiert und bohren von oben in ein eingespanntes Werkstück. Wie das Werkstück positioniert ist lässt sich variabel an einem Rad einstellen. Hat man die gewünscht Höhe und Position, wird der Bohrer in das Bohrfutter eingelegt und die Tiefe der Bohrung bestimmt.

Die Einstellmöglichkeiten hängen vom Modell ab. Einige sehr hochwertige moderne Radialbohrmaschinen sind mit einer NC-Steuerung ausgestattet, wodurch die Bewegung mit einem Computer, anstelle von Hand, gesteuert wird. Dies ermöglicht das Bohren von komplexeren Mustern, da diese von vornerein eingestellt werden können.

 

Welche unterschiedlichen Radialbohrmaschinen gibt es und was zeichnet diese aus?

Radialbohrmaschinen unterscheiden sich grundsätzlich darin, wo die Bohrspindel angebracht ist. Dies kann auf einem Bohrschlitten sein oder aber direkt am Ausleger. Weiterhin sind auch an einer Wand montierte Ausführungen möglich.

Neben der Unterscheidung im Aufbau gibt es auch in der Steuerung Unterschiede. Bei modernen Radialbohrmaschinen sind häufig NC- oder CNC-Steuerungen zu finden. Dadurch können selbst schwierigere Bohrmuster programmiert werden und computergesteuert angefahren werden.

Testbaron Redaktionstipp

Was sollte man für eine gute Radialbohrmaschine im Einkauf ausgeben?

Einfache Radialbohrmaschinen sind für um die 400€ erhältlich. Diese sind noch nicht so leistungsstark, verrichten aber schon für einige Materialien eine gute Arbeit. Für die Industrie, im Profibereich gibt es Maschinen für 5-stellige Beträge. Hier sind dann vor allem auch computergesteuerte gesteuerte, hochkomplexe Maschinen zu finden.

Welche Radialbohrmaschinen-Hersteller gibt es?

  • Bernardo
  • Optimum
  • Bulkston
  • Knuth
  • Csepel
  • Schiess
  • Arboga
  • WMW

Welche Vor- & Nachteile haben Radialbohrmaschinen?

Vorteile

  • Für sehr schwere Materialien geeignet
  • Geeignet für sehr hartes Material
  • Sehr hohe Leistung
  • Komplexe Bohrungen möglich

Nachteile

  • Sehr hohes Gewicht
  • Feste Installation notwendig
  • Hoher Anschaffungspreis

Fazit

Sollen sehr große und schwere Materialien mit Bohrungen bearbeitet werden, sind Radialbohrmaschinen die richtige Lösung. Die Maschinen sind durch ihr hohes Gewicht und ihre meist feste Installation zwar nicht mobil einsetzbar, jedoch können die variabel verstellbaren Arbeitstische sowie Bohrköpfe den gewünschten Bohrungen angepasst werden. Gerade moderne, computergesteuerte Maschinen bewerkstelligen auch schwierige Bohrungen mit Präzision.

Radialbohrmaschinen erreichen enorm hohe Leistungen, mit dem richtigen Zubehör können damit viele Arbeiten auch bei sehr harten Materialien erledigt werden.

Bestseller Nr. 1 Optimum RB 6 T – Akku* 481,97 EUR

Letzte Aktualisierung am 15.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • aktueller Amazon Bestseller
  • bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Top Kundenbewertungen
Bestseller Nr. 1
Optimum RB 6 T – Akku*
  • 750 Watt - 230 V Motor
  • Bohrleistung 16 mm, Ausladung 115-430 mm
  • MK2 Spindelaufnahme, Drehzahl 390-3000 min-1
  • 40 KG, 930 mm Höhe

Letzte Aktualisierung am 15.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API