testbaron logo
Bitte wählen Sie das gewünschte Suchergebnis aus
82.801
Informierte Nutzer
3.363
Produkte im Vergleich

Unsere Empfehlung

Sony DSC-RX100 Kompaktkamera

Kompaktkamera von Sony

Sony DSC-RX100 Kompaktkamera

  • RAW Bildformat möglich
  • großer Sensor für bessere Bildqualität
  • hochwertige Verarbeitung
  • Tasten speziell belegbar

Der Testbaron Kompaktkamera Fakten Test 2017

5 ausgewählte Kompaktkameras im Fakten Test 2017. Ausführlicher Kompaktkamera Vergleich inkl. Kompaktkamera Vergleichssieger 2017 anhand von 6 Bewertungskriterien. Finden Sie den passenden Kompaktkamera für Ihre Bedürfnisse. Achten Sie bei der Auswahl der für Sie passenden Kompaktkamera darauf, dass wir sämtliche Produkte nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren finden Sie unter Über uns.

Wie wir testen:

Alle Produkte auf Testbaron.com wurden intensiv recherchiert. Unsere Testberichte, die Testnoten sowie Vor- als auch Nachteile sind das kumulative Ergebnis bisher durchgeführter Produkttests im Internet. Unser Team fasst hierbei alle getroffenen Erkenntnisse sowie Erfahrungen über Funktion, Haptik und Optik redaktionell zusammen.

Alle veröffentlichten Fakten-Tests sind das Ergebnis einer objektiven Betrachtung vorhandener Daten und somit frei von persönlicher Wertung.

Canon IXUS 170 Kompaktkamera Fakten-Test Canon IXUS 170 Kompaktkamera
Sony DSC-RX100 Kompaktkamera Fakten-Test Sony DSC-RX100 Kompaktkamera
Panasonic Lumix DMC-TZ61EG-S Kompaktkamera Fakten-Test Panasonic Lumix DMC-TZ61EG-S Kompaktkamera
Samsung NX3000 Systemkamera Fakten-Test Samsung NX3000 Systemkamera
Nikon Coolpix S7000 Kompaktkamera Fakten-Test Nikon Coolpix S7000 Kompaktkamera
Canon IXUS 170 Kompaktkamera Fakten-Test Canon IXUS 170 Kompaktkamera
Sony DSC-RX100 Kompaktkamera Fakten-Test Sony DSC-RX100 Kompaktkamera
Panasonic Lumix DMC-TZ61EG-S Kompaktkamera Fakten-Test Panasonic Lumix DMC-TZ61EG-S Kompaktkamera
Samsung NX3000 Systemkamera Fakten-Test Samsung NX3000 Systemkamera
Nikon Coolpix S7000 Kompaktkamera Fakten-Test Nikon Coolpix S7000 Kompaktkamera

Jetzt DIREKT die beliebtesten Kompaktkameras aus 08/2017 bei Amazon ansehen

Bestseller aus 08/2017 bei Amazon ansehen

Was ist eine Kompaktkamera?

Erinnerungen bleiben manchmal nicht ganz so genau im Kopf, wie man es in bestimmten Situationen gern hätte. Um die irgendwo abgespeicherten Informationen wieder hervorzurufen, dienen bildliche Untermalungen in Form von Erinnerungsfotos. Die Kompaktkamera ist als Nachfolger der klassischen Kleinbildkamera eine gute Lösung für alle, die gern Fotos oder auch Videos von gewissen Situationen aufnehmen und speichern möchten.

Eine moderne Kompaktkamera zeigt neben einem Objektiv und einem Sucher auch ein relativ üppig dimensioniertes LED Display. Somit können Bilder direkt in der digitalen Qualität geprüft oder gewisse Menüeinstellungen gut nachvollzogen werden. Die Kompaktkameraoder auch einfach Digitalkamera, Outdoor- oder Unterwasserkamera eignet sich für den privaten Gebrauch. Lange waren die Modelle als relativ günstig doch qualitativ minderwertig beschrieben. Durch moderne Technik schaffen die Modelle, welche im Vergleich zu einer Bridge- oder Spiegelreflexkamera recht schmal und leicht ausfallen, bereits gute Leistung, die sich für hochwertige Fotos in mittlerer Größe mehr als eignen. Die Geräte sind dabei sehr schmal, klein dimensioniert und sehr leicht.

Der Kompaktkamera Fakten-Test 2016 soll zeigen, welche verschiedenen Geräte es gibt, was sich seit der ersten Kamera, der Camera Obscura, alles technisch getan hat und wer von welcher Kompaktkamera profitieren kann. Der Kompaktkamera Vergleich 2016 soll zudem zeigen, welches Modell das Potential zum Kompaktkamera Vergleichssieger zeigt.

Szeneriebild KompaktkameraSzeneriebild Kompaktkamera

Was macht man mit einer Kompaktkamera?[

Eine Kompaktkamera wird genutzt, um Fotos oder Videoclips anzufertigen. Die Kameras sind sehr einfach zu handhaben, zeigen eine selbsterklärende Menüführung und verfügen meist über Auto-Fokus sowie andere automatische Hilfestellungen zur Bilderfassung. Während bei analogen Kameras noch ein kleines Labor für die Belichtung und Entwicklung verantwortlich war, können die Fotos von Digitalkameras direkt eingesehen werden.

Nachdem ein Schnappschuss angefertigt wurde, erscheint er kurz in einer Voransicht. In den Menüs der digitalen Nachfolger kann zudem auf verschiedene Alben zugegriffen werden. Eine Kompaktkamera ist der optimal Begleiter für alle, die sich noch immer nicht mit einem Smartphone anfreunden konnten oder dieses auch gern mal in der Tasche lassen, wenn es um Urlaub auf ein entspanntes Sightseeing geht. Je nach Modell ist auch ein Einsatz bei härteren Bedingungen möglich. Outdoor- oder Unterwasserkameras zeigen oft eine ähnliche Technik und Qualität, wie die Kompaktkameras, sind aber bedeutend belastbarer und immun gegen dezente Stöße oder auch einen längeren Tauchgang mit Unterwasseraufnahmen.

Die Kompaktkamera wird aufgrund ihrer geringen Größe ein treuer Begleiter im Koffer, in der Hosentasche oder auch an einer Schlaufe um den Hals befördert. Um einfache Fotos anzufertigen, welche nicht für den professionellen Einsatz verwendet werden sollen, erfüllt die Technik ihren Zweck. Durch hohe Auflösungen ist eine nachträgliche Vergrößerung mit gutem Ergebnis möglich. Der optische Zoom der Kameras ist im Vergleich zu Bridge- oder Kompaktkamera etwas geringer.

Wann wurde die erste Kompaktkamera entwickelt?

Die Camera Obscura gilt als Vorform der Kameras. Das Prinzip der Sammellinse wurde erstmals sogar über 300 Jahre v.Chr Geburt von Aristoteles beschrieben. Statt ein auf dem Kopf stehendes Bild von einer Glasscheibe abzuzeichnen, sorgen digitale Objektive und Sensoren für eine exakte Erfassung der Bilder.

Wie funktioniert eine Kompaktkamera?

Ausführung: Kompaktkamera
Eigenschaften: Die digitale Kompaktkamera zeichnet sich durch ein schlankes Auftreten aus. Die Bilder waren lange als verschwommen und von minderer Qualität verrufen, moderne Technik hat dies geändert: mit Bildgrößen von bis zu 50 Megapixeln oder mehr und Videoaufnahmen in HD-Qualität bieten heute bereits die kleinen Geräte eine gute Leistung. Neben dem Smartphone bietet die Kompaktkamera die Möglichkeit auch dann Fotos und Videos anzufertigen, wenn grade eine wichtige Konversation ansteht oder der Speicher auf dem Smartphone für andere Entertainmentfaktoren verbunden sind. Die Linse der Smartphones ist nicht geschützt und nutzt sich dadurch schneller ab. Einige Modelle zeigen die Eigenschaft von Hybriden und verbinden die Technik eines Smartphones mit der geschützten Linse einer Digitalkamera.

Ausführung: Analogkamera Kleinfilmkamera
Eigenschaften: Die analoge Kompaktkamera gilt als Vorläufer der digitalen Version. Statt das durch die Sensoren aufgenommene Bild digital abzuspeichern, gelang das Bild der Analogkamera auf einen Film. Dieser zeigte Platz für eine bestimmte Anzahl von Bildern. Einen Schnappschuss zu betrachten war erst nach der Entwicklung möglich. Auch Polaroidkameras bedienten sich des Effekts, die Polaroids wurden allerdings direkt nach dem Drücken auf den Auslöser entwickelt. Alte analoge Kameras sind nicht nur bei Sammlern beliebt - durch die Technik der vergangenen Zeit erfahren die Bilder eine besondere Farbe und eine einmaligen Effekt, welcher sich je nach Hersteller unterscheidet. Auch die digitalen Comebacks von klassischen Marken sind beliebt.

Ausführung: Bridgekamera
Eigenschaften: Die Bridgekamera gilt als Hybrid zwischen Kompaktkamera und der Spiegelreflexkamera, welche aufgrund der außerordentlichen Bildqualität und des hohen Anschaffungspreises oft von Profis gewählt werden. Die Bridgekamera vereint die Aspekte eines kleineren Bildsensors wie bei der Kompaktkamera mit Linsentechnik der Profikameras. Die Bridgekamera liegt meist im preislichen Segment über den Kompaktkameras, ist etwas schwerer und größer und oft auch etwas weniger robust als die Kompaktkamera für den Urlaub.

Ausführung: Outdoor Kamera
Eigenschaften: Die Outdoor Kamera zeigt Eigenschaften und Aspekte, welche mit denen der digitalen Kompaktkameras vergleichbar sind. Die Outdoor Kameras sind allerdings noch bedeutend widerstandsfähiger gebaut. Ob eine Aufnahme unter Wasser oder ein Stoß beim Klettern auf einen Vorsprung schränkt die Qualität der Kamera nicht ein. Der Effekt wird mit robusten Materialien im Bereich des Gehäuses sowie mit spezieller wasserdichter Schutzhüllen erreicht.

Eine besondere Form der Outdoorkamera ist die Wildkamera. Diese beschreibt eine gut getarnte Kamera, welche den Effekt einer Überwachungskamera erfüllt und automatisch auslöst, sobald im Wald ein Tier vor die Linse läuft. Die Kameras werden meist an Bäumen oder in Sträuchern versteckt und funktionieren von da an autark.

Ausführung: Camcorder
Eigenschaften: Der Camcorder ist durch einen großen Speicher und ein besonders großes Display dafür ausgelegt, Videos aufzunehmen. Die Camcorder zeigen Anfangs eine analoge Technik mit Videobändern. Die Möglichkeit der digitalen Speicher lässt die Grenzen zu normalen Kompaktkameras weiter verschwimmen.

Welche Hersteller für Kompaktkameras gibt es?[/

  • AgfaPhoto
  • Canon
  • Casio
  • Easypix
  • Fujifilm
  • GE
  • Hewlett-Packard HP
  • Intova
  • Jay-tech
  • Kodak
  • Leica
  • Lenco
  • Lytro
  • Maginon
  • Maxell
  • Medion
  • Minox
  • Narrative
  • Nikon
  • Olympus
  • Panasonic
  • Pentax
  • Polaroid
  • Praktica
  • Ricoh
  • Rollei
  • Samsung
  • Sealife
  • Sigma
  • Sony
  • Speedo
  • Trevi
  • Trust
  • Vivitar

Vor & Nachteile von Kompaktkameras

Vorteile

  • Schnell zur Hand für ein wichtiges Foto.
  • Im Gegensatz zum Smartphone liegt der Augenmerk auf dem Anfertigen von Fotos und Videos in hoher Qualität.
  • Verwendung der Kompaktkamera im Urlaub schont den Smartphone Akku.
  • Schnelle Auslösezeiten sind bei modernen Geräten verbreitet.
  • Moderne Geräte verbinden sich per WiFi oder Near Field Communication mit smarten Endgeräten.
  • Sehr leicht und robust.

Nachteile

  • Nicht so leistungsstark wie Bridge- oder Spiegelreflex Kameras.

Was sollte man für eine gute Kompaktkamera im Einkauf ausgeben?

Im preislichen Segment bis 100,- EUR finden sich erste gute Modelle mit einer einfachen Menüführung, wenigen Möglichkeiten der automatischen Einstellung und keinen oder wenigen Möglichkeiten des optischen Zooms. In der Kategorie befinden sich sehr gute Modelle für Kinder.
Das Segment bis 300,- EUR bietet bereits sehr gute Kameras mit einer umfangreichen und selbsterklärenden Menüführung. Bestimmte Aufnahmemodi wie Makromodus und der Dämmerungsmodus sind bei den meisten Modellen sehr ausgereift. Im oberen Bereich der Preisklasse finden sich schon Lösungen für den intensiveren Gebrauch mit Ergebnissen, welche sich gut mit denen professionellen Kameras vergleichen lassen.
Die Kompaktkameras ab 300,- EUR zeigen oft spezielle Funktionen wie die Eignung für den schonungslosen Outdooreinsatz und hervorragende Bildqualitäten aus dem Profibereich. Die digitalen Produkte einiger Modelle lassen sich für das ungeübte Auge kaum vom Ergebnis einer Bridgekamera unterscheiden.

Worauf sollte man beim Kauf einer Kompaktkamera achten?

Fazit

Zu Amazon »
ab 349,00 € inkl. MwSt.
Sony DSC-RX100 Kompaktkamera

Sony DSC-RX100 Kompaktkamera

  • RAW Bildformat möglich
  • großer Sensor für bessere Bildqualität
  • hochwertige Verarbeitung
  • Tasten speziell belegbar
Zu Amazon »
ab 349,00 €
inkl. MwSt.