testbaron logo
Bitte wählen Sie das gewünschte Suchergebnis aus
73.165
Informierte Nutzer
3.368
Produkte im Vergleich

Unsere Empfehlung

Star Silver Jet

Jethelm von Bandit

Star Silver Jet

  • für Damen und Herren geeignet
  • verschiedene Visiere zum einstecken oder anknöpfen im Zubehör
  • inkl. Baumwolltasche mit Schnellverschluss

Der Testbaron Jethelm Fakten Test 2017

5 ausgewählte Jethelme im Fakten Test 2017. Ausführlicher Jethelm Vergleich inkl. Jethelm Vergleichssieger 2017 anhand von 6 Bewertungskriterien. Finden Sie den passenden Jethelm für Ihre Bedürfnisse. Achten Sie bei der Auswahl der für Sie passenden Jethelm darauf, dass wir sämtliche Produkte nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren finden Sie unter Über uns.

  • Star Silver Jet im Jethelm Fakten-Test 2017
    Star Silver Jet

    verschiedene Farben

    verschiedene Größen

    Sonnenblende vorhanden

    Visier vorhanden

    Gewicht
    1,4 kg

    Hersteller
    Bandit

    Vorteile
    für Damen und Herren geeignet
    verschiedene Visiere zum einstecken oder anknöpfen im Zubehör
    inkl. Baumwolltasche mit Schnellverschluss

    ab 89,00 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • N21 Classic im Jethelm Fakten-Test 2017
    N21 Classic






    1,1 kg


    Nolan


    Microlock Rückhaltesystem
    zeitloser "Vintage" -Look
    mit zugelassenem Innenvisier

    ab 122,31 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • SP-325-MONO im Jethelm Fakten-Test 2017
    SP-325-MONO






    1,05 kg


    SOXON


    Einhändig bedienbarer Sicherheitsverschluss
    Teilw. entnehm- & waschbare Innenpolster
    Originale Soxon Stofftragetasche

    ab 69,86 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • Custom im Jethelm Fakten-Test 2017
    Custom






    1,5 kg


    Römer


    Innenvisier zum Sonnenschutz
    Schnellverschluss mit Weitenverstellung
    herausnehmbare Wanenpolster

    ab 84,56 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • RUNE im Jethelm Fakten-Test 2017
    RUNE






    3 kg


    Held


    ABS-Schale
    Nylon-Innenfutter
    Brillenschlaufe am Helmhinterkopf

    ab 59,95 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »

Wie wir testen:

Alle Produkte auf Testbaron.com wurden intensiv recherchiert. Unsere Testberichte, die Testnoten sowie Vor- als auch Nachteile sind das kumulative Ergebnis bisher durchgeführter Produkttests im Internet. Unser Team fasst hierbei alle getroffenen Erkenntnisse sowie Erfahrungen über Funktion, Haptik und Optik redaktionell zusammen.

Alle veröffentlichten Fakten-Tests sind das Ergebnis einer objektiven Betrachtung vorhandener Daten und somit frei von persönlicher Wertung.

Star Silver Jet Fakten-Test Star Silver Jet
N21 Classic Fakten-Test N21 Classic
SP-325-MONO Fakten-Test SP-325-MONO
Custom Fakten-Test Custom
RUNE Fakten-Test RUNE
Star Silver Jet Fakten-Test Star Silver Jet
N21 Classic Fakten-Test N21 Classic
SP-325-MONO Fakten-Test SP-325-MONO
Custom Fakten-Test Custom
RUNE Fakten-Test RUNE

Jetzt DIREKT die beliebtesten Jethelme aus 06/2017 bei Amazon ansehen

Bestseller aus 06/2017 bei Amazon ansehen

Was ist ein Jethelm

Gerade in denn heißen Monaten sieht man bei Roller- und Motorradfahrern immer öfter den Jethelm. Hier sollte man aber vor dem Kauf bedenken, dass ein Jethelm bei einem eventuellen Unfall den Kopf lange nicht so gut schützt wie ein Integralhelm.

JethelmSzeneriebild Jethelm

Was macht man mit einem Jethelm?

Der Jethelm Fakten-Test möchte kurz verdeutlichen, was einen Jethelm ausmacht und worauf man im Einzelnen achten sollte. Bei einem Jethelm ist das Kinn frei. Wer also beim Fahren mit Roller und Motorrad weniger Wert auf Sicherheit legt und lieber stylisch unterwegs ist, der ist mit einem Jethelm gut beraten. Jethelme bekommt man in vielen Farben und Formen, sodass jeder sein Lieblingsmodell finden wird. Zu den meisten Käufern von Jethelmen gehören die Fahrer von Rollern oder Scooters, die oft in der Stadt unterwegs sind. Gerade weil man in der Stadt oft nicht so schnell fahren kann, eignet sich ein Jethelm sehr gut. Oftmals sieht man auch Oldtimer-Fahrer mit einem Jethelm und dennoch wird die Nische für Jethelme immer kleiner, denn mit einem Integralhelm ist man nicht nur besser bei einem Unfall geschützt, sondern auch bei allen Wetterlagen. Der Jethelm hat eine gewisse Ähnlichkeit mit alten Pilotenhelmen. Der Jethelm Fakten-Test stellt hier Modelle vor, die man mit und ohne Sonnenbrille tragen kann.

Testbaron Redaktionstipp

  1. Wie pflegt man einen Jethelm?

    Damit man lange Freude an seinem Jethelm hat, sollte man ihn natürlich auch dementsprechend pflegen. Hat der Jethelm lange in der Garage oder im Keller gelegen, weil man ihn nicht genutzt hat, dann ist es selbstverständlich, dass man alle Gurte und Riemen checkt. Auch der Verschluss sollte einem Fakten-Test unterzogen werden. Hat der Jethelm ein Visier, dann sollte man hier schauen, dass keine Kratzer vorhanden sind, die das Sonnenlicht oder das Scheinwerferlicht brechen und somit gefährlich blenden. Hier gilt, das Visier auszutauschen. Ist man mit seinem Jethelm gestürzt, dann versteht es sich von selbst, dass man diesen gegen einen neuen austauscht. Die Oberfläche des Helms sollte auf keinen Fall mit aggressiven Reinigungsmitteln behandelt werden, denn dadurch wird der Lack angegriffen.

Worauf sollte man beim Kauf eines Jethelm achten?

Passform Der Jethelm muss optimal auf den Kopf passen. Daher sollte man den Jethelm am Besten im Laden kaufen und nicht im Internet bestellen. Ein wichtiger Anhaltspunkt für die Passform ist der Fingertest. Wenn zwei Finger zwischen Kopf und Helm passen, dann ist der Helm zu groß. Der Helm sollte beim Kopfschütteln auch nicht verrutschen. Ist dies der Fall, dann sollte man den Jethelm lieber eine Nummer kleiner wählen. Die Helmgröße wird dabei mit den Buchstaben von XXS (51-52 cm) bis hin zu XXL (63-64 cm) angegeben. Die richtige Helmgröße ermittelt man, indem man ein Maßband an der breivergleichen Stelle, oftmals knapp über den Ohren anlegt. Hier gilt aber zu beachten, dass die Maßangaben von Hersteller zu Hersteller oftmals verschieden sind.
Visier Es gibt Jethelme mit und ohne Visier. Das Visier soll den Träger vor Staub, Insekten und auch Regen und Wind schützen. Da die Visiere aber schnell anlaufen, gibt es hier auch Modelle mit einer Anti-Beschlag-Beschichtung und einem zusätzlichen Sonnenschutz. Helme mit solchem einem Visier sind in der Regel aber sehr teuer und werden daher auch selten gekauft. Als Alternative zu solch einem Visier nutzen die Träger oft eine Sonnenbrille.
Schutz Wie bereits erwähnt ist der Jethelm bei Weitem nicht so sicher, wie der Integralhelm. Als Indikator für den Schutz gilt die Helmnorm ECE-22-05. Sie gilt als europäische Verordnung für Helme für motorisierte Zweiräder seit dem Jahre 1990 und wurde 2004 überarbeitet. In dieser Norm wird unter anderem die Stoßdämpfung, die Belastbarkeit, die Beschaffenheit des vorhandenen Visiers und die Größe des Sichtfeldes geregelt. Verfügt ein Jethelm nicht über die Norm-Bezeichnung, dann sollte man ihn laut dem Jethelm Fakten-Test besser nicht kaufen. Trägt man solch einen Helm dennoch, dann muss man mit einem Bußgeld bei Erwischen rechnen. In Deutschland sind diese Summen verhältnismäßig niedrig. In anderen europäischen Ländern kann dies aber sehr schnell zu einem kostspieligen Zwischenfall werden. In Deutschland gibt es bereits seit 1976 eine Helmpflicht für motorisierte Zweiräder mit mehr als 20 km/h. Wird man ohne Helm erwischt, dann kostet dies 15 Euro Bußgeld.
Außengeräusche Der Jethelm Fakten-Test weißt darauf hin, dass die Außengeräusche während der Fahrt sehr laut sein können. Mit einem Integralhelm kommen diese Geräusche erst ab einer Geschwindigkeit von mehr als 130 km/h an die Ohren. Bei Integralhelm deutlich früher. Experten raten daher zum Tragen von Ohropax, was aber wiederum auch wichtige Geräusche wie etwa das Blaulicht von Polizei oder Krankenwagen dämpft.

Wie funktioniert ein Jethelm?

Ein Jethelm soll wie jeder andere Helm auch den Kopf seines Trägers oder seiner Trägerin bei einem Unfall vor schweren Verletzungen schützen. Durch die offene Front sind jedoch Nase und Kinn nach wie vor am stärksten gefährdet.

Kommt es infolge eines Sturzes zum einem Schlag auf den Helm, dann soll der Helm die auftretende Kraft in eine Verformungsenergie umwandeln. Dafür ist vor allem die im Inneren genutzte Polsterung verantwortlich und nicht wie von vielen fälschlicherweise angenommen die Härte der Außenschale.

Welche Ausführungen von Jethelmen gibt es und was zeichnet diese aus?

Jethelm Der ganz normale Jethelm schützt nach der europäischen Norm ECE 22-05 Stirn, Ohren und den Nacken.
mit Visier Um die Augen vor Insekten oder Witterungseinflüssen zu schützen ist ein Jethelm mit Visier sehr hilfreich.
mit Sonnenblende Bei einem Jethelm mit Sonnenblende ist oberhalb der Stirn ein kleiner Sonnenschutz angebracht, der die Augen vor einfallendem und blendendem Sonnenlicht schützen soll.
3/4 Helm Bei diesen Modellen ist das Visier tiefer nach unten und die Seiten sind weiter nach vorn gezogen.
Multihelm Ein Multihelm verfügt über einzeln an-und abbaubare Teile. So kann dieser vom integralhelm zum Jethelm umgebaut werden, indem der Kinnschutz einfach abmontiert wird.

Testbaron Redaktionstipp

  1. Was sollte man für einen guten Jethelm im Einkauf ausgeben?

    Die Preise für gute Jethelme beginnen schon bei ca. 50 Euro. Möchte man noch zusätzliche Ausstattung wie ein integriertes Visier und/oder eine Sonnenblende kommt man auf bis zu 100 Euro. Von Billigangeboten für 30 Euro und weniger sollte man, der eigenen Sicherheit zu liebe besser die Finger lassen. Natürlich entsprechen solche Helme auch den gültigen Mindestnormen aber meisten auch nicht mehr.

Welche Hersteller für Jethelme gibt es?

  • Soxon
  • MOTO HELMETS
  • Nexo
  • BHR
  • ARROW HELMETS
  • Shark
  • A-Pro
  • Mach 1
  • rueger-helmets
  • NZI
  • Bell Powersports
  • LS2
  • ATO-Helme
  • RALLOX Helmets
  • protectWEAR

Die Vor- und Nachteile eines Jethelms

Wer sich jetzt noch nicht richtig entscheiden kann, ob er sich einen Jethelm oder doch lieber einen Integralhelm kauft, der sollte sich die Vor- und Nachteile, die der Jethelm Fakten-Test aufgelistet hat, genauer ansehen.

Vorteile

  • Angenehmes Tragen – auch bei großer Hitze
  • Ideal bei langsamen Fahrten oder in der Stadt
  • Luftig-leicht
  • Viele schicke Designs zur Auswahl
  • Natürlich sollte man bei einer Kaufentscheidung aber auch die Nachteile nicht außer Acht lassen.

Nachteile

  • Bietet keinen Schutz vor Kälte und Regen
  • Nase und Kinn sind ungeschützt
  • Windgeräusche sehr stark und störend

Fazit

Jethelme sind ein typischer Kopfschutz für Roller und Mofa-Fahrer aber auch zu klassischen Motorräder passt der Jethelm mit seiner Optik hervorragend dazu. Dennoch sollte man sich stets bewusst sein, das der Jethelm im Vergleich zum Integralhelm weniger Schutz bietet. Dafür vermittelt ein Jethelm aber mehr vom Feeling, sofern das Wetter auch entsprechend gut ist.

Zu Amazon »
ab 89,00 € inkl. MwSt.
Star Silver Jet

Star Silver Jet

  • für Damen und Herren geeignet
  • verschiedene Visiere zum einstecken oder anknöpfen im Zubehör
  • inkl. Baumwolltasche mit Schnellverschluss
Zu Amazon »
ab 89,00 €
inkl. MwSt.