Inhalator Fakten Test & Vergleich 2020

Der Testbaron Inhalator Fakten Test 2020

Du bist auf der Suche nach einem Inhalator? Dann bist Du in unserem ausführlichen Inhalatoren-Fakten Test von 2020 genau richtig. Wir präsentieren Dir anhand von 6 Bewertungskriterien unseren Inhalator Vergleichssieger. Beachte aber bei deiner Auswahl des für dich besten Modells aus der Kategorie Inhalatoren darauf, dass wir sämtliche Modelle nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten, sowie aktuellen Kundenbewertungen und Inhalator-Erfahrungen verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren findest Du auf unserer Über uns Seite.

Unsere Inhalator-Empfehlung 2020 

AngebotBestseller Nr. 1
Medisana IN 500 Inhalator, Kompressor Vernebler mit Mundstück und Maske für Erwachsene und Kinder, bei Erkältungen oder Asthma mit extra viel Zubehör und langem Schlauch*
  • Zertifiziert: Der nach MDD medizinisch zertifizierte Inhalator lindert bei Erkältungen oder Asthma rasch die Beschwerden
  • Hohe Wirksamkeit: Der Inhalator vernebelt die Wirkstoffe durch den Einsatz moderner Kompressor-Druckluft-Technologie. Durch die feinste Verneblung wird eine besonders hohe Wirksamkeit erreicht
  • Für Jung und Alt: Der Nebulizer eignet sich für Erwachsene sowie auch für Kinder. Zusätzliches Zubehör für Kinder ist ebenfalls enthalten
  • Ultraschall-Technologie: Das IN 500 erzeugt ein mikrofeines Aerosol, dass die Wirkstoffe sekundenschnell überall dorthin transportiert, wo sie wirken sollen
  • Umfangreiches Zubehör: Erwachsenenmaske, Kindermaske, Verbindungsstück, Nasenstück für Kinder & Erwachsene, 5 Ersatzfilter, 2m Luftschlauch

Letzte Aktualisierung am 27.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Inhalator-Preissieger 2020

AngebotBestseller Nr. 1
Medisana IN 500 Inhalator, Kompressor Vernebler mit Mundstück und Maske für Erwachsene und Kinder, bei Erkältungen oder Asthma mit extra viel Zubehör und langem Schlauch*
  • Zertifiziert: Der nach MDD medizinisch zertifizierte Inhalator lindert bei Erkältungen oder Asthma rasch die Beschwerden
  • Hohe Wirksamkeit: Der Inhalator vernebelt die Wirkstoffe durch den Einsatz moderner Kompressor-Druckluft-Technologie. Durch die feinste Verneblung wird eine besonders hohe Wirksamkeit erreicht
  • Für Jung und Alt: Der Nebulizer eignet sich für Erwachsene sowie auch für Kinder. Zusätzliches Zubehör für Kinder ist ebenfalls enthalten
  • Ultraschall-Technologie: Das IN 500 erzeugt ein mikrofeines Aerosol, dass die Wirkstoffe sekundenschnell überall dorthin transportiert, wo sie wirken sollen
  • Umfangreiches Zubehör: Erwachsenenmaske, Kindermaske, Verbindungsstück, Nasenstück für Kinder & Erwachsene, 5 Ersatzfilter, 2m Luftschlauch
AngebotBestseller Nr. 2
Hydas 3003.1.00 Inhalator Premium mit Soft-Aufsätzen für Mund und Nase grau*
  • 2 soft-aufsätze für die mund-nasen-offnung – weiche und angenehme Anwendung
  • Hygienisch, da einfach austauschbar: ideal bei der Nutzung von mehreren Personen
  • Mund-nasen-offnung ermöglicht eine gezielte Anwendung und schützt die Augen
  • Fassungsvermögen: 700 ml
  • Einfache Reinigung: Spülmaschinengeeignet
Bestseller Nr. 3
Inhalationsgerät tragbar Vernebler Set geräuscharmes Inhalator Vernebler mit Mundstück und Maske für Kinder und Erwachsene, wirksam bei Atemwegserkrankungen*
  • Niedriges Geräusch: Schwingungsfrequenz 100kHz, Geräuschpegel nur 25 dB. Um eine Beschädigung des Netzes zu vermeiden, schaltet sich das Gerät automatisch ab, wenn das Medikament/Flüssigkeit fast vollständig verbraucht ist.
  • Klein und Tragbarer: Eintaste Betriebssystem, Größe(LxBxH) 45x45x100mm. Es ist bequem für Sie, mit dieser Inhalationsgerät zu tragen. Leichte für den Einsatz zu Hause, im Büro und während der Reise.
  • Kreuzinfektion vermeiden und leicht zu reinigen. Ein Mundstück und zwei Maske (Erwachsenenmaske und Kindermaske), geeignet für alle Altersgruppen.
  • Hohe Technik Vorteile: Dieses Inhalationsgerät (Vernebler) ist ein sog. „mesh-type“ Gerät zur Behandlung der oberen und unteren Atemwege.
  • Die Vernebelung und Inhalation von Medikamenten, die von einem Arzt verschrieben oder empfohlen werden, kann Krankheiten der Atemwege vorbeugen, die Nebenwirkungen dieser Erkrankungen behandeln und die Heilung beschleunigen.

Letzte Aktualisierung am 27.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Inhalator-Profi-Empfehlungen 2020

Bestseller Nr. 1
medisana IN 550 Inhalator, Kompressor Vernebler mit Mundstück und Maske für Erwachsene und Kinder, bei Erkältungen oder Asthma mit extra viel Zubehör, langem Schlauch und Zubehörfach*
  • Zertifiziert: Der nach MDD medizinisch zertifizierte Inhalator lindert bei Erkältungen oder Asthma rasch die Beschwerden
  • Hohe Wirksamkeit: Der Inhalator vernebelt die Wirkstoffe durch den Einsatz moderner Kompressor-Druckluft-Technologie. Durch die feinste Verneblung wird eine besonders hohe Wirksamkeit erreicht
  • Gezielte Anwendung: Das IN 550 erzeugt ein mikrofeines Aerosol, dass die Wirkstoffe sekundenschnell überall dorthin transportiert, wo sie wirken sollen
  • Integriertes Zubehörfach: Das integrierte Zubehörfach gehört zu den Besonderheiten des Inhalators IN 550 Pro. Somit ist das Inhalationsgerät mit dem gesamten Zubehör auch für Unterwegs geeignet
  • Umfangreiches Zubehör: Mundstück, Erwachsenenmaske, Kindermaske, Verbindungsstück, 5 Ersatzfilter, 2 Ersatzsicherungen, 3 Aufsätze für verschiedene Partikelgrößen
Bestseller Nr. 2
FEELLIFE Inhalator, Tragbar Vernebler, mit Musik-Funktion, mit Maske und Mundstück für Erwachsene und Kinder, für Atemwegserkrankungen*
  • Tragbar: Ein Inhalationsgerät ideal für unterwegs, mit einem Maß von 5,5 x 4 x 9,2 cm und 111 g eignet es sich besonders gut für Reisen
  • Audiofunktion: Beim Betrieb kann das Inhaliergerät Musik abspielen. Sie können die Lieblingsmusik Ihres Kindes herunterladen. Die Musikoption beruhigt zuverlässig Ihr Kind und auch Sie selbst
  • Hohe Vernebelungsleistung: Verneblung durch Schwingmembran-Technologie – die Membranschicht ist teilweise porös und für kleinste Teilchen durchlässig. Partikelgröße (MMAD) kleiner als 5,0 μm. Inhalationsrate: 0,15 ml / min ~ 0,9 ml / min
  • Leise Verneblung: Anwendung stört weder die Ruhe noch den Schlaf von anwesenden Personen oder Haustieren. kleiner als 30 dB
  • Geringe Rückstände: Nach dem Gebrauch gibt es geringe Rückstände von Medikamente, kleiner als 0,1ml. Der Medizinbecher ist leicht zu entfernen und zu reinigen
AngebotBestseller Nr. 3
Beurer IH 26 Inhalator & Nasendusche mit Kompressor: zur Behandlung von Atemwegserkrankungen wie Erkältung & Bronchitis*
  • Die einfach und schnell anzuwendende Nasenspülung: Zur Anwendung bei Erkältungen, Trockenheit der Nase, Problemen mit der Nasenschleimhaut, allergischem Schnupfen, Staubbelastung, Pollenallergien, chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen u.v.m.
  • Das Inhalationsgerät ist ein Medizinprodukt und durch ein umfangreiches Zubehörsortiment für alle Altersgruppen geeignet (enthält: Eine Maske für Kinder, Jugendliche, Erwachsene sowie ein Nasen- und Mundstück für eine passgenaue Anwendung)
  • Zu den häufigsten Beschwerden bei Erkältungen gehören verstopfte, verschleimte oder laufende Nasen, durch die wirksame Therapie des Inhalierens werden die Atemwege gereinigt, Erkrankungen vorgebeugt und die Heilung unterstützt, auch bei Asthma geeignet
  • Für eine freie Nasenatmung, Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit: Mittels der Kompressor-Drucklufttechnologie des elektrischen Inhalators lassen sich flüssige Medikamente oder Kochsalzlösungen besser in den Atemwegen verteilen, der Anteil lungengängiger Partikel ist besonders hoch
  • Besonders kinderfreundlich: Dank hoher Vernebelungsleistung (ca. 0,3ml/min.) durch die Drucklufttechnologie ist die Inhalationszeit kurz, so müssen gerade die Kleinen oder auch kranke Menschen nicht unnötig lange stillsitzen

Letzte Aktualisierung am 27.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist ein Inhalator?

Atemwegsprobleme sind etwas, was man keinesfalls ignorieren sollte. Aber auch, wenn es sich nicht um ein chronisches Problem handelt, sind Beschwerden beim Atmen äußerst störend und dazu meistens noch sehr schmerzhaft. Zu den häufigsten Atemerkrankungen zählen Asthma und Bronchitis. Besonders im Winter, wenn viele Krankheitserreger kursieren, leiden viele Menschen an Atemwegsproblemen, Schnupfen, Husten oder Ähnlichem. Hier stellen Inhalatoren ein gutes Mittel gegen diese Beschwerden dar.

Bereits vor Tausenden von Jahren war es in verschiedenen Kulturen gängige Praxis, bei Husten und Erkältungen bestimmte Kräuter durch Rauch oder den Dampf von Aufgüssen mit heißem Wasser in die Lunge gelangen zu lassen. Da diese Behandlungsmethode so effektiv ist, hat sie sich bis heute durchgesetzt. Das Prinzip hinter Inhalatoren ist denkbar einfach. Im Vergleich zur traditionellen Inhalation verwendet ein Inhalator dazu nicht nur Wasser, sondern Inhalationslösungen. Diese können sowohl ätherische Stoffe als auch Medikamente enthalten und so effektiv zur Linderung der Beschwerden beitragen. Die Inhalationslösungen werden mit Hilfe von feinen Düsen zerstäubt und anschließend als Nebel in die Atemwege gesprüht. Eine sehr bekannte Art von einem Inhalator stellt das Asthmaspray dar. Dieser Inhalator ist sehr klein und dient dazu, im Notfall eines Asthmaanfalls das Medikament zu zerstäuben und direkt in die Atemwege zu bringen. Diese spezifische Art eignet sich aber nur zur Behandlung dieser speziellen Erkrankung und ist nicht bei Erkältungen geeignet. Der Unterschied zwischen einem Inhalator und anderen Atemwegsmedikamenten, wie zum Beispiel Hustensaft oder Tabletten, ist, dass beim Inhalator der Wirkstoff bis in die tiefen Atemwege gelangt und so direkt dort ankommt, wo er auch wirken soll. So muss der Wirkstoff nicht erst durch den Magen oder andere Organe aufgenommen werden und kann schneller wirken. Das macht einen großen Unterschied in Hinblick auf die Wirklatenz. Zudem ist die Therapie mittels eines Inhalators im Vergleich deutlich angenehmer als andere Behandlungsformen, wie Inhalatortests bestätigen. Die Wirkung tritt außerdem schnell ein, sodass man oft schon nach kurzer Zeit wieder durchatmen kann.

Szeneriebild Inhalator

Szeneriebild aus der Produktwelt der Inhalatoren

Was macht man mit einem Inhalator?

Inhalatoren werden nicht nur in Kliniken und Arztpraxen angewandt, wo sie ein wichtiges Behandlungsinstrument bei Atemwegserkrankungen darstellen. Auch Zuhause kann man sie ganz leicht verwenden, um Schnupfen, Asthma, Husten oder Allergien zu behandeln. Aber nicht nur, wenn man erkrankt ist, ist inhalieren sinnvoll, mit einem Inhalator kann man Atemwegserkrankungen auch vorbeugen, indem man ab und an mit Kräutern oder ätherischen Ölen inhaliert. Auch zur Entspannung kann das Verfahren angewendet werden. Fakten-Tests zeigen, dass das tiefe Einatmen von heißem Dampf als wohltuend empfunden wird. In der Rauchentwöhnung kommen Inhalatoren ebenfalls zum Einsatz. Dabei wird der Wirkstoff zur Nikotinentwöhnung zerstäubt und über die Atemwege aufgenommen. Nicht alle Menschen reagieren auf Inhalation gleich positiv. Besonders sensible Menschen mit empfindlichen oder geschädigten Schleimhäuten sollten sich zunächst von einem Arzt beraten lassen, ob sie das Verfahren vertragen und welcher Inhalator sich im Vergleich zu den anderen für die eigene Behandlung eignet. Durch Inhalation gelangen die zerstäubten Partikel in kurzer Zeit bis tief in die Atemwege hinein. Sobald die Wirkstoffe dort einmal auf den Schleimhäuten sind, ist es sehr schwierig bis unmöglich diese wieder zu entfernen. Wenn man empfindlich reagiert, könnte dies zu einer unangenehmen Reizung der Schleimhäute führen.

Testbaron Redaktionstipp

Schon gewusst?
Wann wurde der erste Inhalator entwickelt? Das Prinzip der Wasserdampfinhalation mittels Inhalator geht vermutlich auf Etienne Ossian Henry zurück, der von 1798 bis 1873 lebte. Damals wurden Inhalatoren übrigens noch aus Porzellan gefertigt.

Was sollte man beachten, wenn man einen Inhalator kaufen möchte?

Inhalatoren gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen mit oder ohne Zusatzfunktionen. Der Inhalatoren Fakten-Test zeigt, dass es verschiedene Aspekte gibt, auf die man beim Kauf achten sollte.

Gewicht

Das Gewicht des Inhalators ist besonders wichtig, wenn er auf Reisen mitgenommen werden soll. Dann eignet sich ein leichteres und kleineres Modell eher als ein schweres und unhandliches.

Technologier

Inhalatoren funktionieren mit unterschiedlichen Technologien. Besonders im Krankheitsfall sollte die Wahl mit dem behandelnden Arzt abgesprochen werden, um die am besten für die Behandlung geeignete Technologie zu bestimmen.

Kinderzubehör

Damit ein Inhalator auch von Kindern verwendet werden kann, muss spezielles Zubehör mitgeliefert werden, wie beispielsweise eine kleinere Maske. Der Inhalator Fakten-Test zeigt, dass dies nicht bei allen Modellen der Fall ist.

Stromversorgung

Nicht alle Inhalatoren funktionieren mit Batterien, einige benötigen eine permanente Stromversorgung. Man sollte daher im Hinterkopf behalten, an welchen Orten der Inhalator zum Einsatz kommen soll.

Lautstärke

Eine zu hohe Lautstärke des Geräts kann beim Inhalieren als unangenehm oder störend empfunden werden, besonders da das Gerät so nah am Kopf angewendet wird. Im Inhalator Vergleich fallen Unterschiede zwischen den Geräten deutlich auf.

Komfort

Es ist wichtig, dass die Maske des Inhalators angenehm auf dem Gesicht sitzt. Es sollten auch keine großen Lücken zwischen Maske und Haut entstehen, damit die Inahalationssubstanzen eingeatmet und nicht einfach nur an die Umgebung abgegeben werden.

Wie funktioniert ein Inhalator?

In einem Inhalator werden aerosole oder pulverförmige Medikamente oder andere Wirkstoffe mit verschiedenen Verfahren fein zerstäubt und dann über eine Maske in die Atemwege aufgenommen. Anstelle einer Maske verfügen manche Geräte über ein Mundstück. Hygiene ist bei der Benutzung von Inhalatoren von großer Wichtigkeit. Die Maske oder das Mundstück sollten nach jeder Benutzung gründlich gereinigt werden, da ansonsten die Gefahr besteht, dass bei der nächsten Anwendung Bakterien oder Krankheitserreger in die Atemwege gelangen. Besonders, wenn mehrere Personen den gleichen Inhalator verwenden, hat Hygiene oberste Priorität. Damit die Inhalationstherapie richtig wirkt, sollte die Dosierung und die Anwendung mit einem Arzt besprochen werden. Inhalatortests zeigen, dass auch die richtige Atemtechnik wichtig ist. Bei falscher Atmung gelangen die Partikel eventuell nur in die obersten Bereiche der Atemwege. Die Größe der zerstäubten Partikel ist dabei auch ausschlaggebend. Nur die feinsten Partikel gelangen tief in die Lunge und Bronchien. Dies schaffen meist nur Druckluft- oder Ultraschallvernebler. Bei traditionellen Wasserdampfinhalatoren gelangen die Wirkstoffe nur in den oberen Bereich der Lunge.

Welche unterschiedlichen Inhalatoren gibt es und was zeichnet diese aus?

Im Vergleich werden Inhalatoren meistens nach ihrer Technologie unterschieden. Um den Wirkstoff effizient zu zerstäuben kommen verschiedene Methoden zum Einsatz. Ultraschall Inhalatoren sind am weivergleichen verbreitet.

Ultraschall InhalatorenBei diesen Geräten wird Ultraschall eingesetzt, um die Inhalationslösungen zu zerstäuben. Mechanische Schwingungen versetzen die Flüssigkeit in Bewegung und trennen die einzelnen Partikel voneinander. Im Inhalator Vergleich sieht man, dass der so entstehende Nebel viel feiner ist als Wasserdampf, die Partikel sind so klein, dass sie problemlos in die tiefen Bereiche der Lunge gelangen. Ein großer Vorteil dieser Geräte ist, dass sie meist geräuscharm sind. Oft funktionieren sie zudem noch mit Batterien und sind daher auch gut für Reisen geeignet. Generell ist diese Art der Verneblung stromsparender als andere Methoden.
Schwingmembran-TechnologieIn Geräten mit dieser Technologie befindet sich eine Membran, die, wenn sie zum Schwingen gebracht wird, für feinste Partikel durchlässig wird und sie so vernebelt. Der so entstehende Nebel ist sehr fein. Vergleiche zeigen, dass die Technologie zudem äußerst geräuscharm ist. Sie ist gut für die Anwendung bei Kindern geeignet, da im Vergleich zu anderen Inhalatoren die Anwendungsdauer recht kurz und dadurch weniger belastend ist.
Druckluft InhalatorenHierbei wird mit Hilfe von starkem Druck Pressluft auf das Inhalat geschossen, welches dadurch in kleinste Teilchen zerlegt wird. Eine Zerstäuberdüse sorgt für einen feinen Nebel, der bis in die tiefen Atemwege gelangt.
Wasserdampf InhalatorenDie Inhalatoren mit Wasserdampf stellen die herkömmlichste Art der Inhalatoren im Fakten-Test dar. Hierbei werden die wirksamen Substanzen mit heißem Wasser aufgegossen und der entstehende Wasserdampf eingeatmet. Die dabei vorhandene Wärme wirkt zusätzlich wohltuend. Ein Nachteil dieser Methode gegenüber den moderneren Verfahren ist jedoch, dass einige Stoffe, wie beispielsweise Salze, nicht im Dampf aufgenommen werden können und folglich auch nicht in die Atemwege gelangen.

Testbaron Redaktionstipp

Was sollte man für einen guten Inhalator im Einkauf ausgeben?

Der Inhalator Fakten-Test rät: Für einen guten Inhalator sollte man ungefähr 70–80 Euro ausgeben. Da es sich um ein medizinisches Produkt handelt, ist es ratsam, eher ein qualitativ hochwertigeres als ein günstigeres Produkt zu kaufen, welches eventuell Sicherheitsrisiken birgt.

Welche Inhalatoren-Hersteller gibt es?

  • Inqua
  • Medisana
  • Intertonis
  • Sanitas
  • Beurer
  • Pari
  • Omron
  • Omnibus
  • Techmed
  • Only For Baby
  • Dr. Junghans Medical
  • DigiO2
  • Rossmax
  • Wick

Welche Vor- & Nachteile haben Inhalatoren?

Vorteile

  • Schonende Behandlung der Atemwege
  • Schnellere Wirkung der Medikamente als bei oraler Aufnahme
  • Deutlich angenehmer als beispielsweise Spritzen
  • Weniger Nebenwirkungen als andere Medikamentenaufnahmen
  • Genauere Wirksamkeit

Nachteile

  • Zeitaufwendig
  • Gute Geräte sind mitunter recht kostspielig
  • Nicht möglich bei empfindlichen Schleimhäuten

Fazit

Der Inhalator Fakten-Test zeigt, dass es beim Kauf von einem Inhalator wichtig ist, sich vorher ausreichend zu informieren. Es gibt unterschiedliche Technologien, die alle verschiedene Vorteile haben. Besonders wenn es um die Behandlung von chronischen Atemwegsproblemen geht, sollte man einen Arzt konsultieren, um die richtige Therapieform zu besprechen. Aber auch ohne chronische Beschwerden kann die Anwendung eines Inhalators sinnvoll sein, um die Atemwege zu entspannen und Reizungen vorzubeugen.
AngebotBestseller Nr. 1 Medisana IN 500 Inhalator, Kompressor Vernebler… 36,38 EUR

Letzte Aktualisierung am 27.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • aktueller Amazon Bestseller
  • bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Top Kundenbewertungen
AngebotBestseller Nr. 1
Medisana IN 500 Inhalator, Kompressor Vernebler mit Mundstück und Maske für Erwachsene und Kinder, bei Erkältungen oder Asthma mit extra viel Zubehör und langem Schlauch*
  • Zertifiziert: Der nach MDD medizinisch zertifizierte Inhalator lindert bei Erkältungen oder Asthma rasch die Beschwerden
  • Hohe Wirksamkeit: Der Inhalator vernebelt die Wirkstoffe durch den Einsatz moderner Kompressor-Druckluft-Technologie. Durch die feinste Verneblung wird eine besonders hohe Wirksamkeit erreicht
  • Für Jung und Alt: Der Nebulizer eignet sich für Erwachsene sowie auch für Kinder. Zusätzliches Zubehör für Kinder ist ebenfalls enthalten
  • Ultraschall-Technologie: Das IN 500 erzeugt ein mikrofeines Aerosol, dass die Wirkstoffe sekundenschnell überall dorthin transportiert, wo sie wirken sollen
  • Umfangreiches Zubehör: Erwachsenenmaske, Kindermaske, Verbindungsstück, Nasenstück für Kinder & Erwachsene, 5 Ersatzfilter, 2m Luftschlauch

Letzte Aktualisierung am 27.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API