testbaron logo
Bitte wählen Sie das gewünschte Suchergebnis aus
105.145
Informierte Nutzer
3.363
Produkte im Vergleich

Unsere Empfehlung

Makita DHS680Y1J

Akku Handkreissäge von Makita

Makita DHS680Y1J

  • AutomaticSpeedControl regelt je nach Anforderung automatisch die Drehzahl
  • Bürstenloser Motor für mehr Ausdauer & längere Lebensdauer
  • Blasvorrichtung hält die Schnittstelle sauber

Der Testbaron Akku Handkreissäge Fakten Test 2017

2 ausgewählte Akku Handkreissägen im Fakten Test 2017. Ausführlicher Akku Handkreissäge Vergleich inkl. Akku Handkreissäge Vergleichssieger 2017 anhand von 6 Bewertungskriterien. Finden Sie den passenden Akku Handkreissäge für Ihre Bedürfnisse. Achten Sie bei der Auswahl der für Sie passenden Akku Handkreissäge darauf, dass wir sämtliche Produkte nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren finden Sie unter Über uns.

  • Makita DHS680Y1J im Akku Handkreissäge Fakten-Test 2017
    Makita DHS680Y1J

    Geeignet für
    Profi

    Akkuspannung
    18 V

    Akkukapazität
    1,5 Ah

    Leerlaufdrehzahl
    5.000 U/min

    Sägeblattdurchmesser
    165 mm

    Max. Schnitttiefe
    57 mm

    Schalldruckpegel
    75 dB

    Schwenkbereich
    50 °

    Gewicht
    3,3 kg

    Hersteller
    Makita

    Vorteile
    AutomaticSpeedControl regelt je nach Anforderung automatisch die Drehzahl
    Bürstenloser Motor für mehr Ausdauer & längere Lebensdauer
    Blasvorrichtung hält die Schnittstelle sauber

    ab 233,89 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • Ryobi RWSL1801M (ohne Akku) im Akku Handkreissäge Fakten-Test 2017
    Ryobi RWSL1801M (ohne Akku)


    Heimwerker


    18 V



    4.700 U/min


    150 mm


    45 mm



    50 °


    2,5 kg


    Ryobi


    Ideal zum Sägen von Paneelen, Spanplatten, beschichteten Platten und Holzwerkstoffen
    Spindelarretierung für leichten Sägeblattwechsel

    ab 87,00 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »

Wie wir testen:

Alle Produkte auf Testbaron.com wurden intensiv recherchiert. Unsere Testberichte, die Testnoten sowie Vor- als auch Nachteile sind das kumulative Ergebnis bisher durchgeführter Produkttests im Internet. Unser Team fasst hierbei alle getroffenen Erkenntnisse sowie Erfahrungen über Funktion, Haptik und Optik redaktionell zusammen.

Alle veröffentlichten Fakten-Tests sind das Ergebnis einer objektiven Betrachtung vorhandener Daten und somit frei von persönlicher Wertung.

Makita DHS680Y1J Fakten-Test Makita DHS680Y1J
Ryobi RWSL1801M (ohne Akku) Fakten-Test Ryobi RWSL1801M (ohne Akku)
Makita DHS680Y1J Fakten-Test Makita DHS680Y1J
Ryobi RWSL1801M (ohne Akku) Fakten-Test Ryobi RWSL1801M (ohne Akku)

Jetzt DIREKT die beliebtesten Akku Handkreissägen aus 12/2017 bei Amazon ansehen

Bestseller aus 12/2017 bei Amazon ansehen

Was ist eine Akku Handkreissäge?

Kreissägen werden zur Trennung von verschiedensten Werkstoffen verwendet. Am häufigsten wird mit ihnen Holz sowie Metall bearbeitet und das sowohl im privaten als auch im industriellen oder gewerblichen Bereich. Neben den stationären Kreissägen haben sich die Handkreissägen durchgesetzt. Sie werden üblicherweise mit einem Elektromotor betrieben, der einen Stromanschluss mittels Kabel voraussetzt. Die Akku Handkreissäge bezieht die Energie für ihren Motor aus einem Akku und kann deshalb völlig unabhängig von Stromanschlüssen und Kabeln verwendet werden. Das macht sie flexibel an unterschiedlichen Orten einsetzbar.

Was macht man mit einer Akku Handkreissäge?

Die Einsatzbereiche einer Akku Handkreissäge sind vielfältig. Im Heimwerkerbereich ist sie so etwas wie ein Multitalent. Sie kann bei Reparaturarbeiten herangezogen werden, es ist aber auch möglich, völlig neue Dinge mit ihr zu schaffen. Wer handwerklich begabt und kreativ zugleich ist, kann beispielsweise mit einer Akku Handkreissäge Möbel selber bauen und diverse Reparaturen in Eigenregie ausführen. Dank ihrer kompakten Bauart ist eine akkubetriebene Handkreissäge auf engstem Raum nutzbar, was sie zweifelsohne für Arbeiten in (Wohn-)Räumen prädestiniert. Mangelt es in diesen außerdem an einem Stromanschluss, kann der Akku Handkreissäge kaum ein anderes Werkzeug das Wasser reichen.

Die richtige Handhabung und diverse Hilfsmittel ermöglichen mit der Akku Handkreissäge ein exaktes und sauberes Arbeiten. Egal, ob Terrassendielen zugeschnitten werden sollen oder Pfosten für ein Klettergerüst, bei jeglicher Art von „freihändigen“ Sägearbeiten leistet die Akku Handkreissäge gute Dienste. Sie bietet einen weitaus größeren Handlungsspielraum als eine einfache, elektrisch betriebene Handsäge, ist aber dennoch so sicher wie ein stationäres Modell. Ihr besonderer Vorteil gegenüber der letztgenannten Säge liegt in ihrer Transportierbarkeit. In der Regel wird die Akku Handkreissäge in einem praktischen Koffer aufbewahrt, der überallhin mitgenommen werden kann.

Grundsätzlich eignet sich die Handkreissäge mit Akku für alle Arbeiten, die mit einer handelsüblichen Kreissäge ausgeführt werden. Sie ist allerdings wesentlich flexibler einsetzbar, was Ort und Handhabung betrifft. Typische Verrichtungen sind das Kürzen von Holz, auf Maß sägen sowie das Sägen von Aussparungen wie beispielsweise bei Arbeitsplatten für Küchen.

Wann wurde die erste Akku Handkreissäge entwickelt?

  • Die erste Kreissäge ließ sich ein Brite im Jahre 1777 patentieren.
  • Aus dieser entwickelten sich innerhalb kurzer Zeit diverse Varianten, die auf der gleichen Technologie basier(t)en: Rundholz-Kappsägen, Doppelwellenkreissägen, Pendel-Kreissägen, Längsschnittkreissägen. Viele von ihnen existieren heute noch.
  • Die Entwicklung der ersten elektrischen Handkreissäge erfolgte 1923 von Edmond Michel.
  • Der Hersteller Makita beschäftigt sich seit fast 20 Jahren mit akkubetriebenen Elektrowerkzeugen. Er war es auch, der die ersten Akku Handkreissägen auf den Markt brachte.

Wie funktioniert eine Akku Handkreissäge?

Die Akku Handkreissäge ist für ein horizontales Führen über das zu bearbeitende Werkstück vorgesehen. Eine kleine Platte dient dabei als Führung und sorgt dafür, dass die Säge sicher über das Werkstück gleitet. Da kein Arbeitstisch wie bei einer stationären Kreissäge vorhanden ist, muss das Werkstück auf einer geeigneten Unterlage platziert werden.

Das Sägeblatt der Akku Handkreissäge ist komplett verdeckt, um Verletzungen und umherfliegende Späne zu vermeiden. Mit dem unteren Teil des Sägeblattes wird gesägt. Es ist mit einem beweglichen Schutzmechanismus ausgestattet, der sich bei der Berührung mit dem Werkstück zurückzieht. Dies geschieht insofern, als das der Schutz sich lediglich soweit zurückbewegt wie die Säge in das Material eindringt. Das sich drehende Sägeblatt liegt also zu keiner Zeit mehr als nötig frei.

Damit die Kompaktheit der Akku Handkreissäge gewährleistet ist, sitzt bei einer solchen das Sägeblatt üblicherweise direkt auf der Antriebswelle. Wie viele moderne Elektrowerkzeuge ist auch die Akku Handkreissäge oft mit einer Zwei-Hand-Sicherheitsbedienung ausgerüstet. Das macht ein zweihändiges Führen derselben erforderlich. Nur wenn beide Schalter am Griff betätigt werden, schaltet sich die Maschine ein. Wird eine Hand gelöst, schaltet sich die Handkreissäge sofort automatisch ab. Die Sicherheitsbedienung gewährleistet, dass der Nutzer während des Sägevorgangs nicht in das Sägeblatt gerät.

Da beim Sägen Späne entstehen, sind die meisten Geräte mit einer Absaugung oder einer Ausblasvorrichtung in eine vom Nutzer wegführende Richtung versehen.

Reicht die Führungsplatte für das Bearbeiten des Werkstücks nicht aus, können Führungsschienen, Holzstäbe oder Wasserwaagen als ergänzende Führung angelegt werden. Wer öfters in diese Situation gerät, kann im Akku Handkreissäge Fakten-Test nach Modellen Ausschau halten, deren Platte mit Nuten versehen ist, die eine optimale Führung entlang einer geeigneten Schiene ermöglichen. Oder er wählt ein Modell, das mit einer Führungsschiene geliefert wird.

Zur Gewährleistung einer sicheren Arbeitsweise wird stets vom Körper weggesägt. Gestanden wird hinter dem Werkstück, sodass direkt darauf geschaut und der Schnitt sicher ausgeführt werden kann. Achtung: Sicherheitshandschuhe dürfen bei der Arbeit mit einer Akku Handkreissäge nicht getragen werden, da die Gefahr des Hineinziehens besteht! Das Tragen eines Gehörschutzes wird dagegen empfohlen.

Für einen präziseren Schnitt und zur Verhütung von Unfällen sollte zudem vorher die Schnitttiefe eingestellt werden. Basis bildet die Dicke des Werkstücks, welcher etwa 2 mm hinzugerechnet werden. Die richtige Einstellung der Schnitttiefe macht es auch möglich, Werkstücke auf dem Boden zu bearbeiten. Der Boden ersetzt in dem Falle den Arbeitstisch, denn hier liegt das Material plan auf.

Welche Ausführung von Akku Handkreissägen gibt es und was zeichnet diese aus?

Ausführung Eigenschaften
Akku Handkreissäge
  • mobil einsetzbar ohne störende Kabel
  • klein und kompakt
  • leicht
  • ideal für Arbeiten in Räumen mit wenig Platz
  • saubere Schnitte dank starrer Führungsplatte
  • sicheres Arbeiten durch zahlreiche Schutzvorrichtungen
  • kommt hauptsächlich für Sägen von Holz infrage, durch Austausch der Sägeblätter aber auch für andere Materialien geeignet
Tauchkreissäge
  • empfehlenswert für millimetergenaue Zuschnitte
  • ausgestattet mit beweglich gelagerten Sägeblättern, die tief in das Werkstück eindringen („eintauchen“)
  • zum Zuschneiden von Fliesen, Parkett, Verbundmaterialien, leichten Metallen, Acrylglas u. v. m.
  • geeignet für komplizierte Gehrungsschnitte
kombinierte Akku Hand-Tauchkreis-Säge
  • vereint das Können der Akku Handkreissäge und der Akku Tauchkreissäge in einem Gerät

Welche Hersteller für Akku Handkreissägen gibt es?

  • Bosch
  • Makita
  • Metabo
  • Ryobi
  • DeWalt
  • AGT Professional
  • PowerPlus
  • Festool
  • Milwaukee
  • Hitachi
  • AEG
  • Worx

Vor- & Nachteile von Akku Handkreissägen

Vorteile

  • klein und kompakt
  • mobil einsetzbar
  • verschiedene Sägeblätter für die Bearbeitung unterschiedlicher Materialien verfügbar
  • hoher Schutz beim Arbeiten durch zahlreiche Sicherheitseinrichtungen
  • exakte Schnitte dank Führungsschiene
  • gute Alternative zur Tischkreissäge für den Heim- und Handwerker

Nachteile

  • nur Bearbeitung von kleinen und mittelgroßen Werkstücken mit geringer Dicke möglich
  • ohne Arbeitstisch, sodass das Werkstück auf einer geeigneten Unterlage platziert werden muss
  • Einsatzzeit abhängig von Akkulaufzeit

Was sollte man für eine gute Akku Handkreissäge im Einkauf ausgeben?

Die Akku Handkreissäge Vergleichssieger stammen fast ausschließlich von renommierten Markenherstellern, was generell einen höheren Preis nach sich zieht. Für gelegentliche Sägearbeiten darf es ein Modell aus dem unteren Preissegment (um die 50 Euro) sein, passionierte Heimwerker sollten jedoch auf Hochwertigkeit und eine entsprechende Ausstattung wertlegen. Für sie sind Geräte ab etwa 100 Euro empfehlenswert. Eine bindende Preisempfehlung kann an dieser Stelle nicht gegeben werden. Das Preis-Leistungs-Verhältnis von Akku Handkreissägen wurde im Akku Handkreissäge Fakten-Test genauer untersucht.

Worauf sollte man beim Kauf einer Akku Handkreissäge achten?

Linkshänder sollten allgemein beim Kauf einer Akku Handkreissäge auf die Lage des Griffes achten. Bei einigen Ausführungen ist jener links vom Sägeblatt angebracht, was sich für einen Linkshänder häufig als umständlich erweist.

Das Sägeblatt

Die Wahl des richtigen Sägeblattes ist essentiell für das Schnittergebnis. Entscheidend ist das zu bearbeitende Material. Des Weiteren stehen die Schnittrichtung und die Schnittgeschwindigkeit in engem Zusammenhang mit dem Sägeblatt. Hier ist wiederum auf die Zahnung zu achten. Eng zusammenstehende, kleine Zähne bringen einen sauberen Schnitt hervor. Je weiter die Abstände zwischen den Zähnen und je größer diese sind, umso gröber fällt der Schnitt aus. Die Zähne des Sägeblattes beeinflussen weiterhin die Geschwindigkeit des Schnitts. Sägeblätter mit kleinen vielen Zähnen arbeiten langsamer als größere Zähne, dafür werden die Schnitte mit kleinen Zähnen präziser und sauberer.

Es gibt Sägeblätter, die sich für die Bearbeitung mehrerer Materialien eignen. Andere hingegen sind nur für einen Werkstoff vorgesehen. Zu welchen Sägeblättern gegriffen werden soll, richtet sich danach, in welcher Intensität welcher Werkstoff bearbeitet wird. Wer sich in dieser Hinsicht vielschichtig aufstellen und keine komplizierten, hochpräzisen Schnitte ausführen möchte, kann beruhigt zu den Allroundsägeblättern greifen. Sie sichern die Grundausstattung an Sägeblättern zum Schneiden diverser Materialien ab. Ist man jedoch passioniert und möchte vielleicht filigrane Bilderrahmen aus Holz fertigen, dann ist der Griff zu speziellen Sägeblättern empfehlenswert. Sie sind exakt auf die Anforderungen des jeweiligen Materials zugeschnitten und überzeugen durch überaus saubere Schnitte. Einige Akku Handkreissägen im Fakten-Test wurden bereits herstellerseitig mit mehreren Sägeblättern ausgestattet.

Vor jeder Verwendung sollte das Sägeblatt, sofern es schon einmal benutzt wurde, auf ausreichende Schärfe geprüft werden. Stumpfe Sägeblätter hinterlassen unsaubere und ungleichmäßige Schritte. Zudem sollte ein Sägeblatt immer nur für das Material genutzt werden, für das es bestimmt ist. Wird dies nicht so gehandhabt, kommt es zu einem schnelleren Verschleiß des Blattes. Wie oben bereits angeführt, sollte vor dem Sägen eine Einstellung des Sägeblattes angepasst an die Dicke des Materials vorgenommen werden. Es sollte das Werkstück nur wenige Millimeter überragen. Dadurch erhält man eine saubere Schnittkante.

Mit oder ohne Führungsschiene?

Reicht die an der Akku Handkreissäge vorhandene Führungsplatte nicht aus, kann gleich von Beginn an nach einem Modell inklusive Führungsschiene gesucht werden. Führungsschienen erweisen sich als sinnvoll, wenn gerade Schnitte über eine größere Länge gemacht werden müssen. Sie sind in der Regel problemlos nachkaufbar, wer aber schon im Voraus weiß, dass er eine solche Führungsschiene brauchen wird, sollte sich gleich für eine Akku Handkreissäge inklusive einer solchen entscheiden. Er vermeidet so ein späteres Suchen nach der passenden Ausführung und nochmaliges Geldausgeben. Ob eine Führungsschiene im Lieferumfang enthalten ist, lässt sich aus dem Akku Handkreissägenvergleichersehen.

Vorteile einer Drehzahlelektronik

Neuere Akku Handkreissägen besitzen eine Drehzahlelektronik, die die individuelle Regelung der Motordrehzahl zulässt. So kann die Motorleistung dem zu bearbeitenden Material angepasst werden, was sich in einer leichteren Bearbeitung desselben sowie einer saubereren Schnittkante widerspiegelt. Für die Bearbeitung verschiedener Materialien oder Material in unterschiedlichen Dicken ist die Anschaffung einer Akku Handkreissäge mit Drehzahlelektronik ratsam. Wird die Akku Handkreissäge allerdings nur für einmal zum Ablängen von Laminat oder Parkett benötigt, ist eine Drehzahlelektronik nicht unbedingt erforderlich. Vielseitig orientierte Heimwerker werden aber sicher an einer solchen Gefallen finden.

Allgemein spielt die Drehzahl bei der Akku Handkreissäge eine wichtige Rolle. Je härter der zu bearbeitende Werkstoff, umso höher sollte die Drehzahl sein. Sie gibt an, wie schnell die Säge schneidet. Bei den Akku Handkreissägen im Fakten-Test ist die Leerlaufdrehzahl angegeben, da sich die Drehzahl während des Sägevorgangs verändert.

Der Akku

Die Akkuleistung ist ein wesentliches Kriterium beim Akku Handkreissägen Kauf. Er muss genügend Power mitbringen, damit die Säge die an sie gestellten Anforderungen erfüllen kann. Vor allem härtere Werkstoffe fordern den Motor und damit auch den Akku entsprechend. Die meisten Handkreissägen sind mit einem 18-V-Lithium-Ionen-Akku ausgestattet. Es gibt aber auch welche mit 10,8 V oder 14,4 V.

Lithium-Ionen-Akkus gelten als überaus leistungsfähig und sind daher eine gute Wahl für Akku Handkreissägen. Nichtsdestotrotz ist ein dauerhaftes Arbeiten unter Volllast kaum möglich. Es kann durchaus vorkommen, dass eine Akkuladung lediglich für 10 Minuten ausreicht. Da eine Handkreissäge üblicherweise nicht im Dauergebrauch ist, sollte das trotzdem genügen. Für länger währende Arbeiten ist die Anschaffung eines Ersatzakkus empfehlenswert. Manche Geräte bringen sogar einen Zweitakku mit. In diesem Zusammenhang empfiehlt sich weiterhin ein Blick auf die Ladezeiten. Gerade bei der Arbeit mit nur einem Akku ist es hinderlich, wenn dieser mehrere Stunden zum Aufladen braucht.

Einige Akkus lassen sich mit Schnelladegeräten wieder aufladen. Sie sind ergänzend zu den herkömmlichen Ladegeräten erhältlich, aber nur für bestimmte Akkus geeignet.

Das Gewicht

Ein nicht zu unterschätzender Faktor! Das Gewicht hat großen Einfluss auf Führung und Handling der Akku Handkreissäge. Glücklicherweise sind die Zeiten, wo die Akkus das Gewicht in die Höhe trieben, längst vorbei. Moderne Akku Handkreissägen bringen um die 2 kg auf die Waage. Die leichvergleichen Ausführungen wiegen rund 1,5 kg, schwerere Exemplare bis zu 3,5 kg. Durch das Auflegen der Handkreissäge auf das Werkstück reduziert sich das Gewicht in der Hand etwas, dennoch sollte man hier nichts unterbewerten. Vor allem bei länger dauernden Sägearbeiten kann die Säge schon einmal schwer in der Hand werden.

Ausstattung und sinnvolles Zubehör

Einige Ausstattungsmerkmale wurden bereits in den vorangegangenen Ausführungen behandelt. Als sinnvoll haben sich ein Laser für eine gerade Schnittführung, eine Blasvorrichtung zum Sauberhalten der Schnittstelle von Sägespänen und –staub sowie eine Absaugvorrichtung für die beiden letztgenannten Abfallprodukte erwiesen. Bei der Absaugvorrichtung handelt es sich üblicherweise um eine Anschlussmöglichkeit an einen Staubsauger, einen Nass-Trocken-Sauger oder eine Absauganlage. Hier sollte vorab in Erfahrung gebracht werden, ob der vorhandene Sauger mit dem Anschluss kompatibel ist. Sollte das nicht der Fall sein, sind von einer Vielzahl der Hersteller passende Adapter erhältlich. Zum Lieferumfang gehören ferner häufig ein Parallelanschlag und ein Koffer oder eine gleichwertige Unterbringungsmöglichkeit für die Aufbewahrung und einen unkomplizierten Transport.

Die Ausstattung und das mitgelieferte Zubehör variieren erheblich. Das ist nicht nur den Herstellern, sondern auch den Verkäufern geschuldet. Inklusivzubehör wirkt sich oft preissteigernd aus. Im Akku Handkreissäge Fakten-Test wurde das Preis-Leistungs-Verhältnis ebenfalls unter diesem Aspekt betrachtet.

Fazit

Akku Handkreissägen erfreuen sich bei Heimwerkern, aber auch in Handwerksunternehmen großer Beliebtheit. Sie punkten vor allem durch ihr geringes Gewicht, ihre Leistungsfähigkeit und das Arbeiten ohne störendes Kabel. Unabhängig von einer Stromquelle sind sie an den vielfältigsten Orten einsetzbar. Ein Akku Handkreissäge Fakten-Test gibt Aufschluss darüber, was die einzelnen Werkzeuge zu leisten in der Lage sind, für welche Arbeiten sie sich am besten eignen und für wen sie eine lohnenswerte Anschaffung sind.

Akku Handkreissäge Vergleichssieger wurden mit „Gut“ oder „Sehr gut“ bewertet. Grundlage bildet die vergebene Fakten-Testnote, für die die jeweiligen Akku Handkreissägen in verschiedenen Fakten-Testkategorien geprüft wurden. Um einen aussagekräftigen Akku Handkreissäge Vergleich zu erhalten, sollten Geräte mit ähnlichen Eigenschaften miteinander verglichen werden. Vielfach werden Unterteilungen in Heimwerker- und Profiwerkzeuge vorgenommen, um einen besseren Überblick zu gewährleisten. Wichtig ist zudem, wie sich die Maschinen in der Praxis bewährt haben. Ein Praxisvergleichsollte deshalb Bestandteil eines jeden Akku Handkreissägen Fakten-Tests sein.

Zu Amazon »
ab 233,89 € inkl. MwSt.
Makita DHS680Y1J

Makita DHS680Y1J

  • AutomaticSpeedControl regelt je nach Anforderung automatisch die Drehzahl
  • Bürstenloser Motor für mehr Ausdauer & längere Lebensdauer
  • Blasvorrichtung hält die Schnittstelle sauber
Zu Amazon »
ab 233,89 €
inkl. MwSt.