testbaron logo
Bitte wählen Sie das gewünschte Suchergebnis aus
73.165
Informierte Nutzer
3.368
Produkte im Vergleich

Unsere Empfehlung

Miele S 8340 EcoLine Bodenstaubsauger

Staubsauger von Miele

Miele S 8340 EcoLine Bodenstaubsauger

  • Optimale Reinigungsleistung mit höchster Energieeffizienz dank Efficiency-Motor
  • Ergonomische Plus/Minus-Fußsteuerung
  • Effiziente AirTeQ-Bodendüse
  • Miele Air Clean-Filterystem
  • Integriertes Zubehörfach
  • Großer Saugradius

Der Testbaron Staubsauger Fakten Test 2017

5 ausgewählte Staubsauger im Fakten Test 2017. Ausführlicher Staubsauger Vergleich inkl. Staubsauger Vergleichssieger 2017 anhand von 6 Bewertungskriterien. Finden Sie den passenden Staubsauger für Ihre Bedürfnisse. Achten Sie bei der Auswahl der für Sie passenden Staubsauger darauf, dass wir sämtliche Produkte nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren finden Sie unter Über uns.

  • Miele S 8340 EcoLine Bodenstaubsauger im Staubsauger Fakten-Test 2017
    Miele S 8340 EcoLine Bodenstaubsauger

    Energieeffizienzklasse
    D

    Leistung
    1.100 Watt

    Beutelvolumen
    4,5 L

    Arbeitsbereich
    11 m

    Lautstärke
    75 dB

    Kabeleinzug

    Teleskoprohr

    Gewicht
    7,1 kg

    Hersteller
    Miele

    Vorteile
    Optimale Reinigungsleistung mit höchster Energieeffizienz dank Efficiency-Motor
    Ergonomische Plus/Minus-Fußsteuerung
    Effiziente AirTeQ-Bodendüse
    Miele Air Clean-Filterystem
    Integriertes Zubehörfach
    Großer Saugradius

    ab 156,00 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • Rowenta RO8366 EA im Staubsauger Fakten-Test 2017
    Rowenta RO8366 EA


    A


    750 Watt


    2 L


    11 m


    68 dB




    10 kg


    Rowenta


    Gleichbleibende Saugkraft
    Ergonomisch geformter Griff
    Komfortabel dank der am Griff integrierten Bürste
    Hocheffiziente Boden-Düse High Efficiency
    HEPA 13 Filter
    Parketträder
    Transportgriff

    ab 231,89 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • Siemens VS06B112A Bodenstaubsauger im Staubsauger Fakten-Test 2017
    Siemens VS06B112A Bodenstaubsauger


    B


    700 Watt


    4 L


    9 m


    79 dB




    6 kg


    Siemens


    gute Verarbeitung
    lange Lebensdauer
    Hochleistungs Motor
    Hohe Aufnahmekapazität

    ab 84,08 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • Philips PerformerPro FC9197/91  im Staubsauger Fakten-Test 2017
    Philips PerformerPro FC9197/91


    A


    650 Watt


    5 L


    11 m


    78 dB




    5 kg


    Philips


    energiesparend
    Großer Beuteulinhalt
    Großer Aktionsradius

    ab 141,99 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • Tristar SZ-1920 Bodenstaubsauger im Staubsauger Fakten-Test 2017
    Tristar SZ-1920 Bodenstaubsauger


    A


    700 Watt


    2 L


    7 m


    78 dB




    5 kg


    Tristar


    klein und handlich
    energiesparend
    Effiziente Kombibürste

    ab 44,70 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »

Wie wir testen:

Alle Produkte auf Testbaron.com wurden intensiv recherchiert. Unsere Testberichte, die Testnoten sowie Vor- als auch Nachteile sind das kumulative Ergebnis bisher durchgeführter Produkttests im Internet. Unser Team fasst hierbei alle getroffenen Erkenntnisse sowie Erfahrungen über Funktion, Haptik und Optik redaktionell zusammen.

Alle veröffentlichten Fakten-Tests sind das Ergebnis einer objektiven Betrachtung vorhandener Daten und somit frei von persönlicher Wertung.

Miele S 8340 EcoLine Bodenstaubsauger Fakten-Test Miele S 8340 EcoLine Bodenstaubsauger
Rowenta RO8366 EA Fakten-Test Rowenta RO8366 EA
Siemens VS06B112A Bodenstaubsauger Fakten-Test Siemens VS06B112A Bodenstaubsauger
Philips PerformerPro FC9197/91  Fakten-Test Philips PerformerPro FC9197/91
Tristar SZ-1920 Bodenstaubsauger Fakten-Test Tristar SZ-1920 Bodenstaubsauger
Miele S 8340 EcoLine Bodenstaubsauger Fakten-Test Miele S 8340 EcoLine Bodenstaubsauger
Rowenta RO8366 EA Fakten-Test Rowenta RO8366 EA
Siemens VS06B112A Bodenstaubsauger Fakten-Test Siemens VS06B112A Bodenstaubsauger
Philips PerformerPro FC9197/91  Fakten-Test Philips PerformerPro FC9197/91
Tristar SZ-1920 Bodenstaubsauger Fakten-Test Tristar SZ-1920 Bodenstaubsauger

Jetzt DIREKT die beliebtesten Staubsauger aus 06/2017 bei Amazon ansehen

Bestseller aus 06/2017 bei Amazon ansehen

Was ist ein Staubsauger?

Katzen fürchten ihn, Hunde hassen ihn, für die Anwender ist er ein praktischer Helfer bei der Reinigung von Böden und anderen Oberflächen im Haushalt - Der Staubsauger ist aus keinem Haushalt wirklich wegzudenken. Als Alternative war der Besen lange die einzige Option bei der Reinigung. Dabei wurde der Staub und flüchtige Dreck auf dem Boden lediglich verteilt und musste separat aufgekehrt werden. Dank der modernen Technik bleibt uns dieser Ärger erspart - Moderne Staubsauger bieten einen angenehmen Komfort durch geringes Gewicht und neue Konzepte wie die Beutellose Reinigung.

Zu den facettenreichen Lösungen rund um Bodensauger mit Filter und ohne Filter, bieten Nasssauger, Handsauger für große Böden und der Staubsaugerroboter eine sehr gute Auswahl für die Suche nach einem Staubsauger Vergleichssieger 2016. Was müssen aktuelle Geräte leisten, um mithalten zu können? Haben Filterstaubsauger in Anbetracht der guten filterlosen Staubsauger ausgedient? Was unterscheidet die verschiedenen Modelle und wie funktionieren diese? Der StaubsaugerVergleich 2016 hat sich auf hochwertige Geräte mit Kaufempfehlung konzentriert. Kann ein Modell gewinnen?

StaubsaugerSzeneriebild Staubsauger

Was macht man mit einem Staubsauger?

Mit einem Staubsauger beseitigt man Staub und andere Verschmutzungen. Die Benutzung ist sehr einfach und erklärt sich, bis auf die weniger Geräte, von allein. Ist das Gerät mit einer Stromquelle verbunden und in Betrieb, wird der Staubsaugerkopf, welcher mit verschiedenen Aufsätzen an die Oberflächen angepasst werden kann, über die verunreinigte Stelle geführt. Dabei sind die Staubsauger für große Flächen oder eine gezielte Reinigung konkreter Verschmutzungen oder kleiner Flächen, wie z.B. der Polster im Auto vorgesehen.

Ob Teppich, Polster, Parkett, Laminat oder auch, mit einem sehr speziellen Sauger: der Kamin - Staubsauger sind für viele Aufgaben gewachsen. Je nach aufgenommener Menge Staub, Fusseln und anderem Dreck, muss die Filtereinheit geleert, gereinigt oder gewechselt werden. Bei den Staubsauger Fakten-Test Absolventen sind die Wechselmechanismen so konzipiert, dass die Qualität des Gehäuses durch das Öffnen und Schließen nicht beschädigt wird: Staubsauger bedeutet heute, eine einfache Reinigung ohne Komplikationen.

Die Entsorgung der Staubsaugerbeutel ist für Allergiker, welche die Geräte häufig nutzen, um Pollen und andere Erreger in der Luft zu minimieren, eine hohe Belastung. Einige Menschen benutzen Staubsauger auch, um Spinnen und andere Tiere aus der Umgebung aufzusaugen. Die Frage danach, ob diese im Inneren des Staubsaugers überleben können wird nicht eindeutig beantwortet.

Wer sich die Frage, ob eine Spinnenkolonie des Nachts aus dem Staubsaugerbeutel nicht stellen möchte, sollte einfach eine niedrigere Saugstufe einstellen und einen Lappen oder ein Taschentuch flach auf das Staubsaugerrohr legen, festhalten lassen, einige Zentimeter Spiel nach innen geben und so das Getier so aufsaugen, dass es vom Tuch gehalten wird. Praktische Tipps zur Reinigung währen Überflüssig: Staubsauger vereinfachen den Vorgang so sehr, dass Sie nicht ohne Grund in jedem Haushalt vertreten sind. Doch seit wann gibt es die elektrisch Betriebenen Putzgeräte überhaupt?

Wann wurde der erste Staubsauger entwickelt?

Im Jahr 1876 gab es den ersten funktionierenden Staubsauger, der aufgrund seiner Größe von einer Pferdekutsche transportiert werden musste. Die Reinigung im inneren erfolgte über eine langen Schlauch. Im Vergleich mit Staubsaugerrobotern von heute, welche absolut keine Zeit oder keinen Aufwand erfordern, ist dieser Sachverhalt nur schwer vorstellbar.

Wie funktioniert ein Staubsauger?

Ein Staubsauger besteht im Prinzip aus drei einfachen Grundelementen, dem Gehäuse mit Führung, einem Rohr mit Schlauchverbindung und einem Saugkopf. Die reine Form dieser Elemente, ein Staubsauger, der den Motor in der Nähe des Griffs hat, ist noch nicht zu verbreitet aber auch bei größeren Flächen sehr effektiv. Bei den meisten Modellen kommt ein Schlauch zur Verbindung des Saugrohrs mit Griff und dem Saugkopf mit dem Gehäuse des Staubsaugers in Verbindung.

Der Antrieb des Motors erfolgt per Strom, welcher über ein Kabel oder einen Akku zur Verfügung gestellt wird. Der Motor betreibt einen Radialverdichter, welcher den nötigen Ansaugdruck produziert. Dadurch dass die Staubsaugerdüse das Saugrohr etwas von der Oberfläche wegdrückt, so dass immer etwas Luft durch die Düse eindringen kann. Durch diesen Effekt kann sich zwar kein Unterdruck aufbauen, alle dazwischen befindlichen, flüchtigen Partikel werden allerdings aufgenommen, in das Rohr und die Filtereinheit gesaugt. Die Filtereinheit wurde viele Jahre ausschließlich über einen Beutel bewerkstelligt. Filterlose Alternativen galten als sehr kostspielig und waren noch mit relativ niedrigen Wirkungsgraden verbunden. Die heutigen Modelle zeigen dahingehend keinen Nachteil mehr.

Das Prinzip der Staubsaugerroboter im Vergleich mit Staubsaugern ist noch in der Entwicklung, was die bisherige Leistung der Geräte besonders erstaunlich wirken lässt. Die Reinigung erfolgt sehr effektiv und ohne Anstrengung eines Menschen. Die Technik der Staubsaugerroboter wird beim Vergleich zwischen den verschiedenen Modellen genauer erklärt. Eine sinnvolle Einteilung der Staubsauger erfolgt anhand der Filtereigenschaften und ob diese Nass oder trocken saugen können. Die spezielle Verwendung wird oft bei vielen Geräten durch entsprechende Düsen- und Bürstenaufsätze hergestellt.

Welche Ausführungen von Staubsaugern gibt es und was zeichnet diese aus?

Ausführung: Bodensauger mit Filterbeutel

Eigenschaften: Das wohl verbreitetste Modell ist noch immer der Staubsauger mit Filter. Die Beutel sind unterschiedlich groß, einige Modelle erfordern spezielle Filterbeutel. Der Wechsel ist mit laufenden Kosten verbunden. Umso voller der Beutel ist, umso geringer ist die Saugleistung - ein Faktor, der bei vielen Fakten-Tests und Vergleichen zwischen Staubsaugern mit und ohne Filterbeutel vergessen wird. Staubsauger mit Filter werden in den nächsten Jahren aussterben - wer sich nicht auf einen filterlosen einstellen möchte, sollte also mit Beuteln vorplanen.

Ausführung: Staubsauger mit alternativer Filtereinheit

Eigenschaften: Lange waren die beutellosen Filter verrufen, dabei gelten sie mittlerweile oft als effektiver, verträglicher für die Umwelt und durch spezielle Konzepte, verbunden mit Akkubetrieb unglaublich flexibel und zeigen hohe Arbeitsradien dadurch, dass kein Gehäuse mehr hinterhergezogen wird. Die Reinigung der Luft erfolgt nun durch einen physischen Filter, welcher einfach ausgeklopft oder ausgewaschen werden kann. filterlose Staubsauger werden sich in Zukunft immer weiter verbreiten. Der Preis ist für aktuelle Modelle bereits sehr erschwinglich, betrachtet man die Anschaffungskosten der Filterbeutel, je nach Nutzung.

Ausführung: Trockenstaubsauger

Eigenschaften: Das trockene Saugen ist die Eigenschaft, welche dem Staubsauger den Namen gegeben hat. Beim Nasssaugen wird Wasser zur Beseitigung vom Schmutz und als Träger zum Filter eingesetzt. Die Kombination mit Luft ermöglicht, dass die Fläche nicht zu nass wird. Die Nutzung bietet sich bei Fliesen und anderen Oberflächen mit geringer Absorbtion an.

Ausführung: Aschesauger

Eigenschaften: Der Aschesauger ist ein sehr robustes Gerät. Der Einsatz erfolgt zum entleeren von Ofen oder Kamin. Für diesen Zweck benötigen die Geräte ein sehr solides Gehäuse mit einem feuer- und hitzebeständigem Schlauch, einer Stahldüse und einem nicht brennbaren Aschefang. Ein Beutel kommt als Filtereinheit natürlich nicht in Frage. Das Aufsaugen der Asche von Brandstellen darf nur mit dem Aschesauger erfolgen.

Eigenschaften: Lediglich die Koordination der Staubsaugerroboter ist bei vielen Modellen etwas chaotisch, zumindest für das menschliche Auge: Durch das Prinzip welches uns wild erscheint, werden alle Oberflächen gereinigt, auch wenn an einer Stelle vielleicht zweimal gesaugt wird. Andere Lösungen ermöglichen es, über das Smarthome den Staubsaugerroboter auf die Zimmer anzupassen. Dabei erden die Maße und eventuelle störende Gegenstände angegeben. Auch das Abfahren von Quadraten mit einem gewissen Sinn für das Konfliktmanagement bei Kollisionen hat sich als sehr wirksam ergeben. Die Robotertechnik findet sich heute auch in Wischrobotern und Rasenmäherrobotern.

Worauf sollte man beim Kauf eines Staubsaugers achten?

Die Verwendung des Staubsaugers richtet sich nach den Räumlichkeiten, die gereinigt werden müssen. Auch Anwenderprofile haben einen Einfluss. Wer kleine Räume gelegentlich saugt, kann mit einem Gerät der niedrigen Preisklasse gute und laute Wirkung erzielen. Bei großen Räumen spielt die Frage des Zeitfaktors bei der Effektivität die spürbare Rolle. Große Räume erfordern Staubsauger mit einem entsprechenden Arbeitsradius, welcher sich aus der Länge der Elektrokabel und des Staubsaugerrohrs ergeben. Für sehr große Räume sind Akkulösungen eine optimale Option. Bei starker Verschmutzung wird der filterlose Sauger zum effektiven Begleiter.

Die Qualität der Geräte an sich wird durch ein solides Gehäuse, feste Rollen, einen großen Auffangbehälter und gute Verbindungen hergestellt. Moderne Geräte, welche alle Aspekte des Staubsaugers an einem Saugrohr verbinden, zeigen im Bezug auf die Abnutzung sehr gute Eigenschaften, da diese an kein Kabel oder einen Schlauch gebunden sind - die Schwachstelle der Staubsauger.

Wer den Komfort steigern möchte, investiert meist in ein Gerät, welches sich zudem durch eine längere Haltbarkeit auszeichnet. Die Anwendung der oberen Preiskategorie war besonders einfach und die modernen Gräte überzeugen durch sichtbare Filter und sind durch den Wegfall der langfristigen Kosten doch nicht so teuer, wie es anfangs scheint. Bei Modellen ohne Filterbeutel spielt die Reinigung der Filter eine Rolle. Modelle, welche den Staub und Schmutz an Wasser binden, zeigen beste Eigenschaften für Allergiker.

Welche Hersteller für Staubsauger gibt es?

  • AEG
  • Aqua Vac
  • Ariete
  • Bestron
  • Black & Decker
  • Bomann
  • Bosch
  • Clatronic
  • Clean Maxx
  • Cleancraft
  • Cleanfix
  • Columbus
  • De'Longhi
  • Dirt Devil
  • Dyson
  • Ecovacs
  • Einhell
  • Electrolux
  • Fakir
  • Festool
  • Grundig
  • Hitachi
  • Hoover
  • iRobot
  • Kärcher
  • Lavor
  • LG
  • Makita
  • Miele
  • Neato Robotics
  • Nilco
  • Nilfisk
  • Numatic
  • Omega
  • Philips
  • Rowenta
  • Samsung
  • Sealey
  • SEBO
  • Sencor
  • Severin
  • Shop-Vac
  • Siemens
  • Sprintus
  • Starmix
  • Thomas
  • Vax
  • Vileda
  • Vorwerk
  • Zanussi
  • Zelmer

Vor & Nachteile von Staubsaugern

Vorteile

  • Ermöglichen eine einfache Bodenreinigung ohne krummen Rücken.
  • Verschiedene Aufsätze machen ein Gerät zum Multifunktionswunder für verschiedene Oberflächen und Verschmutzungen.
  • Neue attraktive Modelle verzichten auf Beutel und auf Müll.
  • Intelligente Staubsauger reinigen eigenständig.

Nachteile

  • Nicht jeder kann beim Staubsaugen entspannen.

Was sollte man für einen guten Staubsauger im Einkauf ausgeben?

In einer Preiskategorie bis 50,- EUR zeigen die Geräte grundlegende Eigenschaften auf einfachem Niveau. Die Modelle sind recht laut, die Aufrollung des Elektrokabels schnell defekt und die Saugleistung lässt bei intensiver Verschmutzung oft zu wünschen übrig. In der Kategorie befinden sich ausschließlich Kleinstgeräte und Modelle mit Filter.

Im Segment bis 150,- EUR finden sich Staubsauger mit einer sehr guten Verarbeitung. Die Geräte sind auf eine lange Haltbarkeit ausgelegt. Das Volumen ist bei den meisten Modellen schon recht groß, die Saugleistung gut. Die Geräte dieser Kategorie eignen sich für die häufige Verwendung.

In der Kategorie bis 300,- EUR befinden sich gute Staubsauger ohne Beutel mit guter Saugleistung, einer praktischen Anwendung und sehr guten Aspekten der Haltbarkeit. Alle Einstellmechanismen sind stabil und die Lautstärke in sehr gutem Verhältnis zum Saugergebnis. Viele Geräte für die uneingeschränkte gewerbliche Verwendung stammen aus dieser Kategorie. Auch Multifunktionsgeräte für den Trocken und Nassbetrieb sind vertreten.

Im preislichen Segment ab 300,- EUR sind sehr gute Staubsauger vertreten. Auch Staubsaugerroboter und andere hochwertige Spezialsauger finden sich in dieser Kategorie.

Fazit

Ein Staubsauger ist ein einfaches Instrument des Alltags, welches uns die zeitliche Belastung des Putzens einfacher bewältigen lässt. Obwohl die Lautstärke noch ein zu verbessernder Aspekt ist, sind die Geräte bedeutend sinnvoller, als Staub mit einem Besen von einer Ecke in die andere zu transportieren. Mit den Staubsaugern erfolgt eine direkte Aufnahme und Entsorgung der Staubschicht, welche sich auf Böden, Teppichen und Polstermöbeln niederschlägt. Im Angesicht der modernen Geräte könnten die Staubsaugerfilter vielleicht bald wirklich ausgedient haben, schließlich ist ein physischer auswaschbarer Filter einfach zu reinigen und bietet bei der monotonen Tätigkeit des Saugens einen kleinen Entertainmentfaktor, sofern das Gehäuse der Filtereinheit durchsichtig gestaltet ist.

Moderne Saugroboter sind zwar noch recht preisintensiv, wer allerdings nur einen einmaligen Aufwand von mehreren Minuten investieren möchte, um für die nächsten Jahre im Bezug auf das Saugen ausgesorgt zu haben, sollte sich für hochwertige Staubsaugerroboter entscheiden, welche sich eigenständig in die Ladestation begeben und nach Intervallen entscheiden, wann gesaugt wird: In Verbindung mit anderen Smarthome Geräten werden intelligente Staubsauger erfahren, wann niemand im Haus ist und die Arbeit einfach dann durchführen, wenn es niemanden stört. Bis dahin bieten auch die klassischen Geräte viel Abwechslung und so gute Aspekte, dass zwischen kleinem günstigem Powergebläse für die Einzimmerwohnung und hochentwickeltem Roboter, der sich selbst in Räumen zurecht findet, kein wahrer Sieger bestimmt werden konnte.

Zu Amazon »
ab 156,00 € inkl. MwSt.
Miele S 8340 EcoLine Bodenstaubsauger

Miele S 8340 EcoLine Bodenstaubsauger

  • Optimale Reinigungsleistung mit höchster Energieeffizienz dank Efficiency-Motor
  • Ergonomische Plus/Minus-Fußsteuerung
  • Effiziente AirTeQ-Bodendüse
  • Miele Air Clean-Filterystem
  • Integriertes Zubehörfach
  • Großer Saugradius
Zu Amazon »
ab 156,00 €
inkl. MwSt.