Zitruspresse Fakten Test & Vergleich 2019

Der Testbaron Zitruspresse Fakten Test 2019

Du bist auf der Suche nach einer Zitruspresse? Dann bist Du in unserem ausführlichen Zitruspressen-Fakten Test von 2019 genau richtig. Wir präsentieren Dir anhand von 6 Bewertungskriterien unseren Zitruspresse Vergleichssieger. Beachte aber bei deiner Auswahl des für dich besten Modells aus der Kategorie Zitruspressen darauf, dass wir sämtliche Modelle nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten, sowie aktuellen Kundenbewertungen und Zitruspresse-Erfahrungen verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren findest Du auf unserer Über uns Seite.

Unsere Zitruspresse-Empfehlung 2019 

Letzte Aktualisierung am 20.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Zitruspresse-Preissieger 2019

Bestseller Nr. 2
Aigostar Morgen 30HIM -Elektrische Zitruspresse, Orange Saftpresse mit zwei Kegeln, 30 Watt Entsafter, 1 Liter, BPA-frei.EINWEGVERPACKUNG.*
  • 【Maximieren Sie die Saftentfernung】 Mit zwei verschiedenen austauschbaren Quetschkegeln können Sie die nach der Fruchtgröße wählen.Zwei Zapfen drehen sich in beide Richtungen, um jeden Tropfen Saft zu drücken.
  • 【Einstellbare Pulpsteuerung】 Sie können die Menge an Fruchtfleisch wie Sie möchten mit den oberen und unteren Fruchtfleisch-Filtern. Inklusive 5 Ebenen.
  • 【Durchsichtiger Behälter】 Durch die Markierung auf dem durchsichtigen Saftbehälter wird das Entsaften von Rezepten einfach, und zwar von 0,2 bis 1 Liter.
  • 【Einfach zu reinigen und zu lagern】 Einfach zu zerlegen und zu waschen. Schließen Sie das Kabelfach und den Schutzdeckel für eine bequeme, platzsparende Aufbewahrung an.
  • 【Qualitätssicherung】 Wenn Sie Fragen zu unseren Produkten haben, können Sie uns jederzeit kontaktieren und wir helfen Ihnen gerne weiter.
Bestseller Nr. 3
Clatronic ZP 3066 Zitruspresse*
  • Abnehmbarer Saftbehälter (1,2 Liter) mit Aromaschutzdeckel
  • 2 Presskegel
  • Automatische Start-/Stop-Funktion bei Druck auf den Presskegel
  • Automatischer Rechts-/Linkslauf für optimale Entsaftung
  • Praktische Kabelaufwicklung

Letzte Aktualisierung am 20.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Zitruspresse-Profi-Empfehlungen 2019

AngebotBestseller Nr. 1
Philips HR2752/90 Essential Zitruspresse (85 Watt, Tropfstopp-Funktion) schwarz*
  • Leistungsstarker 85 W-Motor
  • Besonders leiser Motor
  • Verhindert Tropfen
  • Anti-Rutsch-Füße
  • Kabelaufwicklung
AngebotBestseller Nr. 2
Princess Edelstahl Zitruspresse Master Juicer – professioneller Hebelarm, 160 Watt Motor, Universalaufsatz für Zitrusfrüchte, Fließstopfunktion, 201851*
  • Verwöhnen Sie sich mit dieser halbprofessionellen Zitruspresse zum mühelosen Entsaften dank robustem Hebelarm
  • Universalkegel zur Aufnahme sowohl kleiner als auch großer Zitrusfrüchte
  • Der leistungsstarke 160 Watt Motor ist der optimale Kompromiss aus Saftgewinn und leisem Betriebsgeräusch
  • Den Saft können Sie direkt in das Glas fließen lassen, ohne das Auspressen zu unterbrechen
  • Dank spülmaschinenfester Teile leicht zu reinigen
Bestseller Nr. 3
WMF STELIO Citruspresse elektrisch (85 W, 2 Presskegel, verschließbarer Saftauslauf direkt ins Glas cromargan)*
  • Start-Stopp-Automatik
  • 2 Presskegel
  • Saftauslauf direkt ins Glas
  • Verschließbarer Auslauf
  • Nachtropfschutz

Letzte Aktualisierung am 20.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist eine Zitruspresse?

Frisch gepresste Zitrussäfte schmecken fantastisch, sind gesund und vom täglichen Frühstückstisch kaum wegzudenken. Da Zitrusfrüchte reich an Vitaminen sind, verwendet man deren Säfte auf der ganzen Welt zum Kochen, zum Trinken oder mischt sie gerne in Cocktails. Mit einer Zitruspresse kann man sich diesen täglichen Luxus schnell und einfach gönnen. Mit einer Saftpresse lassen sich im Handumdrehen frische und vitaminreiche Säfte herstellen. Zitruspressen verfügen meistens über einen auswechselbaren Kegel, sodass Früchte unterschiedlicher Größen ausgepresst werden können. Zwar ist es aufgrund der Beschaffenheit von Zitrusfrüchten auch möglich, den Saft mit der Hand auszupressen – mit einer Zitronen- und Orangenpresse kann jedoch ein viel besseres Ergebnis erzielt werden und es verbleibt kein Rest in der Frucht. Was nun eine gute und brauchbare Presse für den üblichen Hausgebrauch darstellt, soll dieser Zitruspressen Vergleich zeigen.

Szeneriebild Zitruspresse

Szeneriebild aus der Produktwelt der Zitruspressen

Was macht man mit einer Zitruspresse?

Eine Zitruspresse dient der Gewinnung von Saft aus Zitrusfrüchten. Je nachdem, wie viel Saft hergestellt werden soll, gibt es verschiedene Modelle und Ausführungen von Saftpressen. Mit einer manuellen Presse gewinnt man in kurzer Zeit, jedoch mit relativ hohem Kraftaufwand eher geringe Mengen Saft. Die manuelle Zitruspresse eignet sich daher gut, um nur ein Glas Saft zum Frühstück zu gewinnen oder einen Spritzer Zitrone zum Essen zu geben. Möchte man größere Mengen Saft gewinnen und weniger Kraft zum Pressen aufwenden, wird man mit einer elektrischen Zitruspresse wesentlich erfolgreicher und zufriedener sein.

Testbaron Redaktionstipp

Schon gewusst?

Die älvergleichen Zitruspressen stammen aus der Türkei des 18. Jahrhunderts. Zwar ähneln diese Zitruspressen den heute bekannten, dennoch sind sie in ihrer Bauweise etwas anders konzipiert – Saft fließt erst dann, wenn der Saft in der im Inneren liegenden Säule überläuft. Diese Zitruspressen wurden damals nur auf Bestellung hergestellt. Den gewonnenen Saft verwendete man zur Zubereitung des beliebten Getränkes Sherbet, welches Zitronensaft enthält. Im 18. Jahrhundert wurden Zitronen und Zitrusfrüchte aus Konstantinopel in großen Mengen importiert.

Was sollte man beachten, wenn man eine Zitruspresse kaufen möchte?

Der Markt bietet eine große Auswahl an Zitruspressen, sowohl manuell als auch elektrisch. Im Zitruspressen Vergleich sollten vor allem die nachfolgenden Kriterien beachtet werden:

Verwendungszweck

Es kommt ganz darauf an, wofür man die Zitruspresse verwenden möchte. Presst man nur ab und zu ein Glas Orangensaft zum Frühstück, ist eine manuelle Zitruspresse ausreichend. Braucht man jedoch mittelgroße Mengen, ist eine Hebelpresse oder Zangenpresse die bessere Wahl. Für große Mengen eignet sich die elektrische Zitruspresse am besten. Elektrische Zitruspressen werden auch gerne in der Gastronomie eingesetzt.

Welche Zitrusfrüchte sollen entsaftet werden

Nicht jede Ausführung von Zitruspressen eignet sich für jede Zitrusfrucht. Ist der Presskegel austauschbar, können alle Zitrusfrüchte von Zitronen bis zu Grapefruit ausgepresst werden. Beim Kauf der Zitruspresse ist auf jeden Fall zu beachten, welche Früchte laut Empfehlung des Herstellers entsaftet werden können.

Material

In der Regel werden Zitruspressen, manuelle wie elektronische, sowohl aus Kunststoff als auch aus Edelstahl hergestellt. Zitruspressen aus Edelstahl sind länger haltbar und stabiler in ihrer Ausführung.

Größe des Presskegels, des Gerätes und des Auffangbehälters

Beim Kauf einer Zitruspresse ist darauf zu achten, wie groß der Presskegel selbst ist. Davon hängt zumeist auch ab, welche Zitrusfrüchte entsaftet werden können. Außerdem ist wesentlich, wie groß der Auffangbehälter ist. Davon hängt zumeist auch ab, wie viel Saft bei einem Vorgang produziert werden kann. Bei elektrischen Zitruspressen ist vor allem die Größe des Gerätes selbst wichtig sowie die Größe des Auffangbehälters. In der Regel kauft man eine elektrische Zitruspresse zur Herstellung größerer Mengen von Zitrussaft.

Wie funktioniert eine Zitruspresse?

Eine Zitruspresse funktioniert immer auf dieselbe Art und Weise, unabhängig davon, ob es sich um eine manuelle oder mechanische Zitruspresse handelt. Zitruspressen bestehen aus einem Behälter, welcher den Saft auffängt und einem Kegel, welcher sich auf dem Auffangbehälter befindet. Der Kegel presst den Saft aus der Zitrusfrucht. Der Saft fließt sodann in den Auffangbehälter und kann von dort aus in Gläser umgefüllt werden. Der Ausgießtrichter hilft, dass der Saft nicht verschüttet wird. Mechanische bzw. elektronische Zitruspressen erleichtern die Saftgewinnung, weil beim Auspressen keine Muskelkraft aufgewendet werden muss, lediglich leichter Druck auf die halbierte Zitrusfrucht reicht aus. Das Kegelwerk wird von einem Motor angetrieben und rotiert automatisch.

Viele Zitruspressen verfügen außerdem über ein Filtersieb und einen Nachtropfschutz. Das Filtersieb hält Fruchtfleisch auf, für Safttrinker, die Fruchtfleisch in ihrem Getränk nicht mögen. Neben manuellen Zitruspressen gibt es auch elektronische Zitruspressen. Elektronische Zitruspressen verfügen über einen Presskegel, welcher von einem Elektromotor (meist Synchronmotor) angetrieben wird. Der Elektromotor sitzt unter einem Untersetzungsgetriebe. Drückt man die Zitrusfrucht auf den Presskegel, wird der Mechanismus gestartet. Der Presskegel dreht sich. Der Motor stoppt, wenn der Druck nachlässt.

Welche unterschiedlichen Zitruspressen gibt es und was zeichnet diese aus?

Unter den Zitruspressen unterscheidet man einerseits manuelle Zitruspressen, welche mit der Hand bedient werden und elektrischen Zitruspressen, bei denen der Presskegel mittels Elektromotor betrieben wird. Unter manuellen Zitruspressen unterscheidet man Zitruspressen mit Kegel, Hebelpressen und Zangenpressen. Elektrische Zitruspressen verfügen über einen elektrisch betriebenen Presskegel. Elektrische Zitruspressen ersparen einem den Einsatz von Muskelkraft und gewährleisten, dass aus der Zitrusfrucht das Maximum an Saft gewonnen werden kann.

AusführungenEigenschaften
Zitruspresse mit Presskegel

Die berühmteste Form der manuellen Zitruspresse ist die Zitronenpresse aus Pressglas. Der Presskegel hat Rillen. Der Kegel ist von einer Rinne umrundet. Die Rinne dient dem Auffangen des gepressten Saftes. Der am Rand der Rinne befindliche Zackenrand hilft, Kerne und Fruchtfleisch vom Saft zu trennen. Manche Ausführungen von manuellen Zitruspressen haben zusätzlich noch einen Haltegriff und eine Ausgießnase. Manuelle Zitruspressen gibt es aus Metall und Plastik.

Es gibt sie ebenfalls als zweiteilige Ausführungen. Im oberen Teil befindet sich der

Presskegel, der untere Teil besteht aus einem Auffangteil, um den Saft aufzufangen. Der untere Teil dieser zweiteiligen Zitruspresse kann ebenso in unterschiedlichen Varianten ausgeführt werden, z. B. kann dieser aus einem Becher bestehen.

Für das tägliche Glas Zitrussaft nimmt man am besten eine manuelle Zitruspresse.
Hebelpresse

Hebelpressen sind feststehende Ausführungen von manuellen Zitruspressen und werden gerne in der Gastronomie verwendet. Das Prinzip einer Hebelpresse funktioniert derart, dass eine hohle Halbschale auf die halbierte Zitrusfrucht gepresst wird. Die Zitrusfrucht wird auf einen Kegel gesetzt. Der Hebel drückt die Zitrusfrucht auf den Kegel. Ein Filter oder Sieb trennt Fruchtfleisch und Kerne vom Saft.

Ausführungen aus Edelstahl sind sehr stabil und säureresistent.
Zangenpresse

Zangenpressen ähneln in ihrer äußeren Gestalt Knoblauchpressen und funktionieren auch nach demselben Prinzip. Unterschieden werden zwei Modelle von Zangenpressen: Bei einem Modell befindet sich der Zitronenschnitz längs in einer Kuhle. Ein zungenähnliches Gegenstück drückt auf das Fruchtfleisch und der Saft fließt aus Löchern unterhalb des Scharniers. Bei einem anderen Modell befindet sich der Zitronenschnitz quer in der Zange. Die Zange besteht aus zwei schaufelähnlichen Teilen. Der Saft fließt an den Schaufelseiten aus.

Das bekannteste Zangenpressenmodell verfügt über eine mit Schlitzen versehene Halbkugel. Ein halbkugelförmiges Gegenstück presst bei Ausübung von Druck Saft aus der Zitrusfrucht. Kerne und Fruchtfleisch werden im Inneren festgehalten.
Zitruspresse mit elektronisch betriebenem PresskegelBei der Zitruspresse mit elektronisch betriebenem Presskegel dreht sich der Kegel unter der Frucht. Damit muss weniger Kraft für die Gewinnung von Zitrussaft aufgewendet werden. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass in kurzer Zeit mehr Saft gewonnen werden kann.

Testbaron Redaktionstipp

Was sollte man für eine gute Zitruspresse im Einkauf ausgeben?

Wie viel man für eine Zitruspresse ausgeben sollte, hängt ganz davon ab, für welches Modell man sich entscheidet. Manuelle Zitruspressen mit Presskegel kann man bereits ab 2 € kaufen. Preisspannen für manuelle Zitruspressen reichen von 2 € bis zu ca. 35 €. Zitruspressen Fakten-Tests ergaben, dass sich eine mittlere Preisspanne um 15 € – 20 € empfiehlt. Hebelpressen im Vergleich kosten zwischen etwa 16 € und 200 €, je nachdem, für welche Ausführung und Qualität man sich entscheidet. Um lange Freude an einer Hebelpresse zu haben, ist ein Modell aus Edelstahl empfehlenswert, das um die 40 € kostet. Zangenpressen bewegen sich preislich zwischen 10 € und 35 €. Zangenpressen gibt es sowohl aus Plastik als auch aus Edelstahl. Empfehlenswert ist es, eine Zangenpresse aus Edelstahl zu kaufen, welche um die 15 € bis 17 € kostet. Preise für elektronisch betriebene Zitruspressen bewegen sich zwischen 50 € bis 200 €. Der Zitruspressen Fakten-Test ergab, dass elektronisch betriebene Pressen um die 80 € am langlebigsten sind.

Welche Zitruspressen-Hersteller gibt es?

  • Philips
  • WMF
  • Severin
  • Russell Hobbs
  • Rosenstein&Söhne
  • Gastroback
  • Lentz Home
  • Rommelsabcher
  • Braun

Welche Vor- & Nachteile haben Zitruspressen?

Vorteile

  • Reinigung ist unkompliziert
  • Geringer Kosten für die Anschaffung
  • Braucht wenig Platz
  • Frisch gepressten Zitrussaft ist zu jeder Zeit schnell verfügbar
  • Durch das Pressen werden Vitamine erhalten

Nachteile

  • Nur Zitrusfrüchte können ausgepresst werden
  • Geringe Saftmengen können gewonnen werden
  • Manche Geräte sind schwierig zu reinigen

Fazit

Aufgrund ihrer Beschaffenheit sind Zitrusfrüchte leicht mit der Hand auszudrücken. Eine Zitruspresse erleichtert jedoch die Saftgewinnung und vergrößert die Saftmenge. Die Auswahl an Zitruspressen ist groß. Es gibt sowohl manuelle als auch elektrische Entsafter. Je nach persönlichem Bedarf kann man zwischen manuellen Zitruspressen mit Pressekegel, Hebelpressen, Zangenpressen sowie elektrischen Zitruspressen wählen. Die Zitronen- und Orangenpressen sind bereits für kleine Preise zu haben. Man kann sich aber auch für ein sehr professionelles Gerät entscheiden und muss dafür etwas tiefer in die Tasche greifen.

Letzte Aktualisierung am 20.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • aktueller Amazon Bestseller
  • bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Top Kundenbewertungen

Letzte Aktualisierung am 20.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API