Teichfilter Fakten Test & Vergleich 2019

Der Testbaron Teichfilter Fakten Test 2019

Du bist auf der Suche nach einem Teichfilter? Dann bist Du in unserem ausführlichen Teichfilter -Fakten Test von 2019 genau richtig. Wir präsentieren Dir anhand von 6 Bewertungskriterien unseren Teichfilter Vergleichssieger. Beachte aber bei deiner Auswahl des für dich besten Modells aus der Kategorie Teichfilter darauf, dass wir sämtliche Modelle nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten, sowie aktuellen Kundenbewertungen und Teichfilter-Erfahrungen verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren findest Du auf unserer Über uns Seite.

Unsere Teichfilter-Empfehlung 2019 

Bestseller Nr. 1
SunSun Bio Teichfilter CBF-200T Filteranlage komplett mit 9 W UVC und Teichpumpe 2300 L/h 35 W*
  • Bio-Teichfiltersystem
  • Integrierte UV-C-Lampe
  • Filterschwämme
  • Japanmatte
  • Ein-Kammersystem

Letzte Aktualisierung am 6.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Teichfilter-Preissieger 2019

Bestseller Nr. 1
SunSun Bio Teichfilter CBF-200T Filteranlage komplett mit 9 W UVC und Teichpumpe 2300 L/h 35 W*
  • Bio-Teichfiltersystem
  • Integrierte UV-C-Lampe
  • Filterschwämme
  • Japanmatte
  • Ein-Kammersystem
Bestseller Nr. 2
T.I.P. Teichaußenfilter WDF 10000 UV 11, UV-C 11 Watt, für Teiche bis zu 10.000 Liter*
  • dieser neuartige Filter ist ein hochwirksames Komplettsystem zur Teichfilterung.
  • das vorgefilterte Wasser über eine Abrisskante geführt und dadurch mit Umgebungsluft angereichert
  • Die Besonderheit liegt in der Realisierung des sogenannten Wet-and-dry-Systems
  • System-Komplettset mit 55 Watt VORTEX-Pumpe, 11 Watt UV-Strahler, Zulaufschlauch und allen Anschlüssen
  • Daneben verfügt dieses erstklassige Produkt über einen, sonst ebenfalls nur bei deutlich teureren Geräten üblichen Schmutzablasshahn (Ø 25 mm), der einen ungleich höheren Reinigungskomfort bedeutet.
Bestseller Nr. 3
SunSun Bio Teichfilter 60000 L Durchlauffilter Teich Filter CBF-550 Teich Filter*
  • Die Pumpenleistung sollte <12000l/h betragen und das Wasser druckfrei einlaufen.
  • Die Schlauchstufentüllen haben eine Größe von 20 / 25 / 32 und 40mm.
  • CUV Teichklärer können direkt am Teichfilter montiert werden.
  • Die empfohlene Teichgröße mit Fischbesatz ist 30000l.
  • Filtermaterialien lassen sich durch ein Schiebe-System einfach auspressen.

Letzte Aktualisierung am 6.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Teichfilter-Profi-Empfehlungen 2019

AngebotBestseller Nr. 1
Oase Durchlauffilter BioSmart UVC, 16000*
  • Zusätzliche Sauerstoffanreicherung durch spezielle Wasserführung
  • Einfache Wartung dank Reinigungshandgriffen und Bodenablauf zur einfachen Entfernung von Grobschmutz
  • Verschmutzungsgrad- und Temperaturanzeige für die komfortable Filterüberwachung
  • Leicht zu verstecken, da Filtergehäuse zu ⅓ eingrabbar
Bestseller Nr. 2
SunSun Bio Teichfilter 60000 L Durchlauffilter Teich Filter CBF-550 Teich Filter*
  • Die Pumpenleistung sollte <12000l/h betragen und das Wasser druckfrei einlaufen.
  • Die Schlauchstufentüllen haben eine Größe von 20 / 25 / 32 und 40mm.
  • CUV Teichklärer können direkt am Teichfilter montiert werden.
  • Die empfohlene Teichgröße mit Fischbesatz ist 30000l.
  • Filtermaterialien lassen sich durch ein Schiebe-System einfach auspressen.
AngebotBestseller Nr. 3
Pontec Durchlauffilter MultiClear Set 8000*
  • Mit 11Watt UVC-Vorklärgerät zur effektiven Beseitigung von Schwebealgen
  • Mehrkammerfilter mit 4 unterschiedlichen Filtermedien (Japanmatte, grober und feiner Filterschaum, Bioflächenelemente) und 2 strömungsregulierenden Trennwänden
  • Inklusive leistungsstarker Filterpumpen (2500 l/h) mit 4 mm Filterschlitzen und 3 m 3/4” Schlauch sowie allen Anschlüssen

Letzte Aktualisierung am 6.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist ein Teichfilter?

Bei einem Teichfilter handelt es sich um ein technisches Gerät, um den Gartenteich sauber zu halten, sodass das optimale Klima für Tiere und Pflanzen geschaffen wird. Dabei kann die Art des Teichfilters je nach Größe, Nutzen oder umgebenden Gelände variieren. Wegen der verschiedenen Angebote an Teichfiltern ist es nicht immer einfach, das richtige Gerät für den jeweiligen gewünschten Gebrauch zu finden, denn natürlich gibt es spezifische Stärken und Schwächen und Anwendungsgebiete. Im folgenden Teichfilter-Fakten-Test und Teichfilter Vergleich werden verschiedene Ausführungen vorgestellt sowie eine Hilfestellung bei der Auswahl des passenden Geräts gegeben wird.

Szeneriebild Teichfilter

Szeneriebild aus der Produktwelt der Teichfilter

Was macht man mit einem Teichfilter?

Ein Teichfilter wird zur stetigen Reinigung des Teichwassers verwendet. Er kann auch dafür sorgen, dass der Sauerstoff- und Nährstoffgehalt im Teich auf einem gleich bleibenden Level gehalten werden. Dies ist für bestimmte Fisch- sowie Pflanzenpopulationen von großer Bedeutung.

Nicht jeder Teich verfügt über einen natürlichen Zu- und Ablauf, wie etwa durch einen kleinen Bach, der an einer Stelle als Teich aufgestaut wurde. Der natürliche Zu- und Ablauf eines Gartenteichs ist unter anderem dafür wichtig, dass der Sauerstoffgehalt im Wasser hoch genug und gleichbleibend gehalten wird und dass sich keine organischen Schwemmstoffe wie Blütenstaub, Laub, kleine Zweige absetzen und den Boden verschlammen. Falls Fische im Teich gehalten werden, können sich Fischfutterreste ebenfalls am Teichboden absetzen und dort verfaulen. Außerdem sogt ein Zu-und Ablauf des Teichs auch dafür, dass sich das Wasser nicht mit Schadstoffen, wie zum Beispiel Nitrit, anreichern kann. Auch trägt ein sauberer Teich zu einer natürlichen Pflanzen- und Tierwelt im Teich bei und lockt neue Bewohner an.

Vor allem, wenn sich Fische im Teich befinden, ist der natürliche Kreislauf und beständige Zufluss von Frischwasser wichtig, damit die Wasserqualität konstant gehalten werden kann. Aber nicht jeder Gartenbesitzer kann einen Naturteich in seinem Garten anlegen. Dafür kann jeder in seinem Garten einen künstlichen Gartenteich anlegen. In dem künstlichen Teich müssen die natürlichen Bedingungen aber mittels eines passenden Filtersystems so gut wie möglich umgesetzt werden. Hier bieten die verschiedenen Teichfilter die optimalen Voraussetzungen.

Ein weiterer Punkt für den Nutzen eines Teichfilters ist, dass er durch seine kontinuierliche Filterleistung den Teich vor dem Umkippen und übermächtigem Algenbewuchs bewahrt. Für optimale Bedingungen sollte das Wasser im Teich fünf Mal pro Tag umgewälzt werden.

Testbaron Redaktionstipp

Teichvolumen berechnen

Bereits in der Namensbezeichnung des Teichfilters ist als Zahl enthalten, wie viel Volumen an Wasser die Teichpumpe umwälzen kann. Natürlich muss dieser Wert nicht auf zwei Nachkommastellen exakt dem Teichvolumen entsprechen, aber die Leistung des Teichfilters und das Volumen des Teichs sollten sich in etwa in derselben Größenordnung befinden, um ein optimales Filterergebnis zu erzielen.

Da die meisten Teiche selten rechteckig sind, wird das ungefähre Volumen mit

Länge x Breite x ½ Tiefe

berechnet. Das Ergebnis wird anschließend mit der Typenbezeichnung des gewählten Teichfilters verglichen. Die angegebene Zahl in der Typenbezeichnung der jeweiligen Teichfilter bezieht sich auf Teiche ohne Fischbesatz. Werden Fische im Teich gehalten, kann der Teichfilter die nur Hälfte der angegebenen Zahl leisten.

Beispiel zur Veranschaulichung für einen Gartenteich ohne Fischbesatz:

Der Gartenteich ist 5 m lang, 4 m breit und 2 m tief (an der tiefsten Stelle). Daraus ergibt sich für das Teichvolumen = 5 m x 4 m x (2 m / 2) = 20 m³, 20 m³ = 20.000 Liter sind. Anhand dieses Ergebnisses kann ein Gartenteichfilter mit 16.000 in der Typenbezeichnung nicht ausreichen, allerdings ein Teichfilter, der 24.000 l filtern kann.

Bei Fischen im Teich wird ein entsprechend stärkerer Teichfilter benötigt.

Was sollte man beachten, wenn man einen Teichfilter kaufen möchte?

Im Nachfolgenden sind einige Punkte aufgelistet, auf die bei der Auswahl und dem Kauf des richtigen Teichfilters geachtet werden soll.

Filterreinigung

Ist die Filterreinigung problemlos und vor allem einfach durchzuführen? Kann der Schmutz zum Beispiel einfach abgelassen werden, oder muss regelmäßig das gesamte Gerät zerlegt werden, um die einzelnen Kammern zu reinigen?

Förderhöhe und Teichgröße

Ist der Teichfilter für das Volumen des Garten- oder Schwimmteichs ausgelegt? Dazu sind alle wichtigen Informationen in der entsprechenden Artikelbeschreibung des Herstellers aufgeführt.

Luftanreicherung

Wird das Wasser nicht nur gefiltert, sondern zugleich auch mit Frischluft gesättigt? Vor allem für Teiche mit Zierfischen, wie Kois oder auch anderen Fischarten, ist der gleichbleibende Sauerstoffgehalt im Wasser überaus bedeutend.

UV-C Filter

Dieser Filter tötet während des Filterns Keime und Algen ab. Dadurch erhöht sich die Wasserqualität.

Wirksamkeit

Ist das gewählte Gerät mit einem ganzheitlichen Filtersystem mit umfassender Reinigungswirkung ausgestattet, um die Aufgabe des Filterns gut zu bewältigen?

Wie funktioniert ein Teichfilter?

Ein Teichfilter ist häufig eine Kombination aus mehreren Teilstücken mit jeweils spezifischen Aufgaben: eine Pumpe für die Wasserumwälzung, ein UV-C-Vorklärgerät zur Eliminierung von Algen und/oder Bakterien, ein Vorfilter, der die mechanische Reinigung erledigt und ein Filtermodul oder mehrere Filtermodule aufeinanderfolgend für die biologische Reinigung.

Im Gartenteich herrscht ein sehr empfindliches Mikroklima, welches durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden kann. Zunächst sorgen abgestorbene Pflanzenteile, Fisch Kot und andere Mikroorganismen wie Algen oder Bakterien für natürliche Verunreinigungen. Diese können vor allem dann zu einem Problem werden, wenn sich Fische im Teich befinden, die eine gewisse Wasserqualität erfordern. Es werden daher verschiedene Filterarten hintereinander geschaltet, um eine optimal gleichbleibende Wasserqualität gewährleisten zu können.

Der Vorfilter ist für die mechanische Filterung zuständig. Im Speziellen bei Teichen mit Koibesatz ist diese mechanische Filterung vor der biologischen Filterung zwingend notwendig. In dieser ersten Filterstufe werden organische, noch nicht zersetzte, Schmutzteilchen aus dem Teichwasser gesiebt und zurückgehalten, damit sie nicht in die biologische Filterkammer geraten. Umso mehr grober Schmutz vor der biologischen Reinigung ausgesiebt wird, desto weniger müssen Klärbakterien arbeiten, um den Stickstoffkreislauf im Wasser zu regeln. Zudem können die nachfolgenden Filtereinheiten effizienter arbeiten.

Im zweiten Schritt, der biologischen Reinigung, werden spezielle Klärbakterien (Nitrobacter und Nitrosomonas) eingesetzt. Diese befinden sich im Schwamm des Filters und regulieren den Stickstoffkreislauf. Für den Teich sind diese Bakterien wichtig, da wegen dem Stoffwechsel der Fische und auch dem Fischkot, sowie der Zersetzung von Biomaterial (Blüten, Fischfutterreste, Laub etc.) Ammoniak entsteht, der wieder abgebaut werden muss. Das Wasser wird zum Reinigen durch die Kammern des Filters gepumpt. Eine zweite, aber wesentlich aufwendigere Methode ist die des Scherkraftfilters. Hier ist die Schwerkraft für die nötige Kraft zum Bewegen des Wassers zuständig. Der Teichfilter wird dazu unter dem Teich im Erdreich eingegraben. Da dies aber nicht in jedem Garten möglich ist und auch nicht jeder Teichbesitzer einen so großen Aufwand betreiben möchte, sind die Unterwasserfilter, die einfach in den Teich eingesetzt werden, oder Außenfilter, die neben dem Teich angebracht werden, die einfachere Alternative.

Nach der Filterung und biologischen Reinigung wird das Wasser in den Teich zurückgeleitet. Dies kann entweder mit Druck oder ohne erfolgen.

Welche unterschiedlichen Teichfilter gibt es und was zeichnet diese aus?

Zunächst wird grob zwischen zwei verschiedenen Teichfiltertypen unterschieden. Unterwasserfilter und Außenfilter. Diese unterscheiden sich je nach zu filternder Wassermenge und Gelände. Näheres zu den einzelnen Teichfiltern in nachfolgender Tabelle:

AusführungEigenschaften
Durchlauffilter (Außenfilter)Filter mit einer Kammer oder mehreren kleinen Kammern mit verschiedenen Materialien, durch die das Wasser gefiltert und ohne Druck in den Teich entlassen wird.
Modulfilter (Außenfilter)Mehrere Kammern (Vorfilter, mechanischer Filter, biologischer Filter) werden zur Reinigung eingesetzt und sind beliebig erweiterbar.
Druckfilter (Außenfilter)Das Wasser wird mit Druck durch die Reinigungskammern gepumpt und auch in den Teich zurück.
UV-C Druckfilter (Außenfilter)Der Filter wird neben dem Teich ins Erdreich eingegraben und reinigt das Wasser zusätzlich mit UV-Licht.
UnterwasserfilterEin kleiner Filter, der direkt ins Wasser gesetzt wird und einen Wasserspielaufsatz hat.
FilteranlageDurchlauffilter mit mehreren Kammern, durch die das Wasser gefiltert wird.

Im Folgenden werden die einzelnen Ausführungen noch genauer erläutert und es folgt ein Teichfilter Vergleich:

Unterwasserfilter eignen sich besonders gut für kleine Teiche. Durch ihre kompakte Form können sie einfach ins Wasser gesetzt werden und an eine Stromquelle im Garten angeschlossen werden. Häufig ist keine separate Teichpumpe notwendig, wenn in den Unterwasserfiltern bereits eine Pumpe integriert ist. In einigen Ausführungen kann das gefilterte Wasser mittels Aufsätzen als Springbrunnen Fontäne in den Teich zurückgeleitet werden.

Im Durchlauffilter wird das Wasser zwar mittels einer Pumpe durch die Filter geleitet, erfährt nach der Reinigung aber kein Druck mehr und wird einfach aus dem Filter in den Teich ausgeleitet.

Ein-Kammer- und Mehrkammerfilter (sogenannte Kompaktfilter) werden normalerweise bei kleinen Gartenteichen ohne Koi-Fische eingesetzt. Koi brauchen saubereres Wasser als andere Fischarten und daher auch spezielle Teichfilter. In den Kompaktfiltern ist bereits der Vorfilter, meist aus Filterbürsten, integriert und braucht nicht mehr extra gekauft werden. Freilich hat ein Vorfilter nicht die Leistung, die ein Trommel- oder Siebfilter bieten kann, aber für einen kleinen Gartenteich ohne Koi ist dies ausreichend. Zwischen Ein-Kammer- und Mehrkammer-Filter liegt der Unterschied, wie die Bezeichnung schon vermuten lässt, darin, dass sich beim Ein-Kammer-Filter das Filtermaterial in einer einzigen gemeinsamen Kammer befindet.

Modulfilter eignen sich für Schwimmteiche mit entsprechend großem Volumen und auch für Koiteiche sehr gut. Sie bestehen, gemäß dem Namen, aus separaten Modulen, wie dem Vorfilter für die mechanische Reinigung (zum Beispiel Trommelfilter), einem MovingBed-Modul, der Biokammer und dem Phosphatbinder-Modul. Diese Filtermodule sind individuell erweiterbar und lassen sich optimal auf die Anforderungen des Teichs oder auch der Fische abstimmen. Beispielsweise kann ein zweites Bio-Modul angeschlossen werden, wenn die Kois größer werden oder wenn der Gartenteich mit wenigen Schadstoffen belastet ist, kann der Vorfilter weggelassen werden. Modulfilter können je nach Modell und Anforderungen an die Umgebung als Schwerkraftfilter oder als gepumpte Filtersysteme eingesetzt werden.

Druckfilter ermöglichen es Wasser an einen höher gelegenen Wasserfall oder Quellstein zu pumpen, wenn sich die Möglichkeit eines Schwerkraftfilters im Garten anbietet. Diese Art von Gartenteichfilter eignet sich besonders gut für Teiche bis zu 30.000 l mit geringem bis mittleren Fischbesatz.

Unterschiede innerhalb des Vorfilters:

Art des VorfiltersEigenschaften
Filterbürsten

Als Vorfilter für kleine bis mittlere Teichgrößen geeignet, um grobe Schmutzpartikel herauszufiltern.

  • Reinigung ein bis zwei Mal pro Woche.
Vortex Vorfilter

Das Wasser wird innerhalb der Kammer zum Rotieren gebracht, so lagern sich grobe Schwebteilchen und Schmutz am Boden ab. Kleine Teilchen können eventuell nicht erfasst werden.

  • Reinigung über Auslassventil.
Spaltsieb/Siebfilter

Höhere Vorfilterleistung als Filterbürsten vorhanden und wartungsfreundlicher.

Auch für einen sehr hohen Wasserdurchfluss geeignet.
Trommelfilter

Vollautomatische Reinigung mit elektronischer Steuerung und manuelle Programmierung von Reinigungsintervallen möglich.

Beliebte Lösung für komfortorientierte Koi-Teichbesitzer und nahezu wartungsfrei.

Testbaron Redaktionstipp

Was sollte man für einen guten Teichfilter im Einkauf ausgeben?

Preislich gibt es wie bei nahezu allen elektronischen Geräten verschiedene Klassen. Teichfilter können schon ab 70,00 Euro erworben werden. Für einen guten Teichfilter sollte man allerdings schon mindestens 150 Eurpo einplanen. Am Ende kommt es natürlich auf die Größe des Teiches und auch die Möglichkeiten der Verschmutzung durch Bewuchs oder Fische an, denn für kleine Gartenteiche können bereits Teichfilter mit wenig Leistung und einer Kammer reichen, diese sind preislich eher am unteren Ende der Skala angesiedelt. Für größerer Teiche oder Schwimmteiche sind leistungsstärkere und gegebenenfalls größere Teichfilter notwendig. Auch gibt es bestimmte Fischarten, die einen besserer Reinigung und demnach spezialisierte und teurere Teichfilter fordern.

Welche Teichfilter -Hersteller gibt es?

Es gibt viele verschiedene Ausführungen von Teichfiltern auf dem Markt, die sich je nach Anwendungsgebiet und Art unterschieden. Namhafte Hersteller für Teichfilter und Hersteller von Teichfilter Vergleichssiegern sind unter anderem:

  • Aqua-Tech
  • Berlan
  • FiltoClear
  • Heissner
  • Oase
  • SunSun
  • T.I.P. (Technische Industrie Produkte GmbH)

Welche Vor- & Nachteile haben Teichfilter ?

Vorteile

  • Sauberes Wasser im Gartenteich
  • Wenig bis gar keine Algen im Teich
  • Gesunde Fische im Teich
  • Einfache Installation im Teich möglich, je nach persönlichen Anforderungen
  • Flexibel einsetzbar
  • Kostengünstige Modelle erwerbbar

Nachteile

  • Je nach Art ist die Reinigung des Filters umständlich bzw. häufig.
  • Stromquelle nötig.
  • Pumpe oder Filter können verstopfen, regelmäßige Kontrolle zur Vermeidung von Verstopfungen nötig.
  • Gepumpte, große Teichfilteranlagen benötigen mehr Platz im Garten.

Fazit

Mittlerweise ermöglichen modernste Technologien in Kombination mit bester Filtertechnik saubere Gartenteiche. Voraussetzung dazu ist aber, entsprechend des angegebenen maximalen Wasservolumens den passenden Teichfilter einzusetzen. Nach der eingehenden Beschäftigung mit der Materie Teichfilter und Auswahl des richtigen Geräts, steht dem Gartenteich anlegen nichts mehr im Weg. Außerdem ist es nach dem Lesen dieses Teichfilter-Fakten-Testberichts und damit einhergehendem Teichfilter-Vergleich möglich, den Teichfilter Vergleichssieger zu wählen und somit das optimale Klima im Gartenteich zu schaffen.

Letzte Aktualisierung am 6.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • aktueller Amazon Bestseller
  • bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Top Kundenbewertungen
Bestseller Nr. 1
SunSun Bio Teichfilter CBF-200T Filteranlage komplett mit 9 W UVC und Teichpumpe 2300 L/h 35 W*
  • Bio-Teichfiltersystem
  • Integrierte UV-C-Lampe
  • Filterschwämme
  • Japanmatte
  • Ein-Kammersystem

Letzte Aktualisierung am 6.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API