Buggy Board Fakten Test & Vergleich 2020

Der Testbaron Buggy Board Fakten Test 2020

Du bist auf der Suche nach einem Buggy Board? Dann bist Du in unserem ausführlichen Buggy Boards-Fakten Test von 2020 genau richtig. Wir präsentieren Dir anhand von 6 Bewertungskriterien unseren Buggy Board Vergleichssieger. Beachte aber bei deiner Auswahl des für dich besten Modells aus der Kategorie Buggy Boards darauf, dass wir sämtliche Modelle nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten, sowie aktuellen Kundenbewertungen und Buggy Board-Erfahrungen verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren findest Du auf unserer Über uns Seite.

Unsere Buggy Board-Empfehlung 2020 

AngebotBestseller Nr. 1
Lascal 2830 Buggyboard Mini schwarz*
  • max. Belastung 20 kg
  • einfach an Ihrem Kinderwagen an- und abzuhaken
  • Anti-Ruscht Standfläche
  • mit Laufrollenfederung
  • in der Breite verstellbar (25-51 cm Breite)

Letzte Aktualisierung am 2.06.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Buggy Board-Preissieger 2020

AngebotBestseller Nr. 1
Lascal 2830 Buggyboard Mini schwarz*
  • max. Belastung 20 kg
  • einfach an Ihrem Kinderwagen an- und abzuhaken
  • Anti-Ruscht Standfläche
  • mit Laufrollenfederung
  • in der Breite verstellbar (25-51 cm Breite)
Bestseller Nr. 2
Lascal BuggyBoard Maxi, Kinderbuggy Trittbrett mit großer Stehfläche, Kinderwagen Zubehör für Kinder von 2-6 Jahren (22 kg), kompatibel mit fast jedem Buggy und Kinderwagen, blau*
  • Überall passend – Das praktische Kinderwagen Board passt dank dem Easy-fit Verbindungssystem und seiner universellen Größe an fast jede Art von Buggy und Kinderwagen.
  • Sicher und geschützt – Für einen sicheren Halt auf dem Kinderwagen Trittbrett sorgt die große rutschfeste Oberfläche, ein seitlicher Schutzrahmen und eine feste, komfortable Plattform.
  • Bequem mitfahren – In Menschenmengen oder bei hohem Verkehrsaufkommen bietet das BuggyBoard Maxi Kindern Sicherheit. Es ist praktisch, wenn das Kind zu müde ist oder man es eilig hat.
  • Einfaches Aufbewahren – Wenn das BuggyBoard nicht benutzt wird, kann es einfach aufgehängt werden. Ein zusätzlicher BuggyBoard Saddle kann einfach mit dem BuggyBoard Maxi verbunden werden.
  • Getestet und zugelassen – Das Buggy Zubehör wurde durch die SGS geprüft und zugelassen. Jede einzelne Komponente wurde getestet, um den Standard für Kinderprodukte gemäß REACH und CPSIA zu erfüllen.
Bestseller Nr. 3
Buggy board Mit Sitz Elternstolz Kiddyboard Trittbrett Für Kinderwagen Rollbrett Buggyboard (Board mit Sitz)*
  • Buggy Board Rollbrett Trittbrett universal passend für Kinderwagen und Buggy
  • Elternstolz Buggyboard mit Sitz und ohne Sitz verwendbar
  • Aufnahmen können seitlich und unten ohne Werkzeug am Kinderwagen fixiert werden
  • Belastbar bis 20 KG, leichtgängige kugelgelagerte Inliner Rollen mit Federung
  • Passt für die Kinderwagen von Hartan, Teutonia, Gesslein, Uppababy, Emmaljunga, TFK, ABC Design, Kinderkraft, Anex, Miyo, Knorr

Letzte Aktualisierung am 2.06.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Buggy Board-Profi-Empfehlungen 2020

Bestseller Nr. 1
Lascal BuggyBoard Maxi+, Kinderbuggy Trittbrett mit großer Stehfläche und Saddle, Kinderwagen Zubehör für Kinder von 2-6 Jahren (22 kg), kompatibel mit fast jedem Buggy, schwarz*
  • Überall passend – Das praktische Kinderwagen Board passt dank dem Easy-fit Verbindungssystem und seiner universellen Größe an fast jede Art von Buggy und Kinderwagen.
  • Sicher und geschützt – Für einen sicheren Halt auf dem Kinderwagen Trittbrett sorgt die große rutschfeste Oberfläche, ein seitlicher Schutzrahmen und eine feste, komfortable Plattform.
  • Inklusive Saddle – Der einklappbare oder komplett entfernbare Saddle bietet dem Kind die Möglichkeit zu sitzen oder zu stehen. Das BuggyBoard mit Sitz bietet müden Beifahrern einen sicheren Sitzplatz.
  • Einfaches Aufbewahren – Wenn das BuggyBoard nicht benutzt wird, kann es einfach aufgehängt werden. Wenn der Saddle im Weg ist, kann er einfach vom BuggyBoard Maxi+ entfernt werden.
  • Getestet und zugelassen – Das Buggy Zubehör wurde durch die SGS geprüft und zugelassen. Jede einzelne Komponente wurde getestet, um den Standard für Kinderprodukte gemäß REACH und CPSIA zu erfüllen.
Bestseller Nr. 2
Lascal BuggyBoard Maxi, Kinderbuggy Trittbrett mit großer Stehfläche, Kinderwagen Zubehör für Kinder von 2-6 Jahren (22 kg), kompatibel mit fast jedem Buggy und Kinderwagen, blau*
  • Überall passend – Das praktische Kinderwagen Board passt dank dem Easy-fit Verbindungssystem und seiner universellen Größe an fast jede Art von Buggy und Kinderwagen.
  • Sicher und geschützt – Für einen sicheren Halt auf dem Kinderwagen Trittbrett sorgt die große rutschfeste Oberfläche, ein seitlicher Schutzrahmen und eine feste, komfortable Plattform.
  • Bequem mitfahren – In Menschenmengen oder bei hohem Verkehrsaufkommen bietet das BuggyBoard Maxi Kindern Sicherheit. Es ist praktisch, wenn das Kind zu müde ist oder man es eilig hat.
  • Einfaches Aufbewahren – Wenn das BuggyBoard nicht benutzt wird, kann es einfach aufgehängt werden. Ein zusätzlicher BuggyBoard Saddle kann einfach mit dem BuggyBoard Maxi verbunden werden.
  • Getestet und zugelassen – Das Buggy Zubehör wurde durch die SGS geprüft und zugelassen. Jede einzelne Komponente wurde getestet, um den Standard für Kinderprodukte gemäß REACH und CPSIA zu erfüllen.
Bestseller Nr. 3
Buggy board Mit Sitz Elternstolz Kiddyboard Trittbrett Für Kinderwagen Rollbrett Buggyboard (Board mit Sitz)*
  • Buggy Board Rollbrett Trittbrett universal passend für Kinderwagen und Buggy
  • Elternstolz Buggyboard mit Sitz und ohne Sitz verwendbar
  • Aufnahmen können seitlich und unten ohne Werkzeug am Kinderwagen fixiert werden
  • Belastbar bis 20 KG, leichtgängige kugelgelagerte Inliner Rollen mit Federung
  • Passt für die Kinderwagen von Hartan, Teutonia, Gesslein, Uppababy, Emmaljunga, TFK, ABC Design, Kinderkraft, Anex, Miyo, Knorr

Letzte Aktualisierung am 2.06.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist ein Buggy Board?

Wenn Babys geboren werden, dann liegen sie zunächst einmal in einem Kinderwagen, in welchem sie von den Eltern durch die Welt geschoben werden. Sobald die Babys sitzen können und nicht mehr nur in der Babywanne liegen möchten, können die Eltern die Babywanne durch einen Sportwagenaufsitz oder durch einen Buggy ersetzen. In diesem können die Kinder bequem sitzen und sich durch die Gegend fahren lassen.

Irgendwann kommen die Babys dann in ein Alter, in welchem sie laufen können und nicht mehr nur in dem Buggy sitzen wollen. Haben sie gleichzeitig auch keine Lust zu laufen, kann ein Buggy Board Abhilfe schaffen, welches ganz einfach am dem Buggy montiert werden kann. Nicht nur für Kinder, welche in dem Buggy kutschiert werden, sondern auch für ältere Geschwisterkinder kann ein solches Buggy Board äußerst nützlich und spaßig sein, falls dieses zu groß für einen Buggy ist und bei langen Spaziergängen zwischendurch keine Lust mehr hat zu laufen und auch geschoben werden möchte.

Szeneriebild Buggy Board

Szeneriebild aus der Produktwelt der Buggy Boards

Unter einem Buggy Board, welches an einem Buggy befestigt werden kann, versteht man ein sogenanntes Mitfahrbrett, auf welches sich das Kind stellen und durch die Gegend fahren lassen kann. Dabei kann sich entweder das Kind, welches normalerweise im Buggy gefahren wird, auf dieses Mitfahrbrett stellen oder das Geschwisterkind auf dem Mitfahrbrett gefahren werden, während das Baby im Buggy gemütlich liegt und die Welt erkundet.

Diese tollen Mitfahrbretter sind bei den Kindern in der Regel sehr beliebt, da Kinder ihre Umwelt sehr gerne in den unterschiedlichsten Perspektiven kennenlernen. Haben sie genug davon, die Welt nur aus dem Sitzen im Buggy zu betrachten, können sie die neue Perspektive im Stehen genießen und sich dabei angenehm von den Eltern herumfahren lassen.

Was macht man mit einem Buggy Board?

Im Dschungel der vielen Angebote, die es für Kinder gibt, den Überblick zu behalten, ist nicht leicht. Viele Eltern fragen sich daher, welche Hilfsmittel man wirklich nutzt, um anschließend entscheiden zu können, ob diese sinnvoll oder nur teurer Schnickschnack sind. Früher oder später stellen sich die meisten Familien daher auch die Frage: Wozu benutzt man ein Buggy Board?

Wertvolle Erleichterung für Mehrfacheltern

Ein Buggy Board ist ein Mitfahrbrett, das an den Kinderwagen oder Buggy angebracht werden kann. Oft ist es eine wertvolle Erleichterung im Alltag, wenn erneut Nachwuchs ansteht, das ältere Geschwisterkind aber noch kleiner ist, oder es noch nicht schafft, längere Strecken zu Fuß zurückzulegen.

In diesem Fall kann das Mitfahrbrett am Kinderwagen die Anschaffung eines teuren Geschwisterwagens ersparen. Die Geschwisterwägen, bei denen die beiden Kinder neben- oder hintereinander sitzen, sind durch das höhere Eigengewicht schwerer zu lenken und unübersichtlicher. Breite Modelle passen oft nicht durch enge Türen und schmale Gänge, längere Modelle stellen ein Problem beim Überqueren von Bordsteinkanten dar. Diese Problematik lässt sich mit einem Buggy Board leicht und kostengünstig umgehen. Dadurch, dass es am normalen Einzelwagen angebracht wird, bleibt dieser gewohnt klein, schmal und wendig.

Dem älteren Kind ermöglicht das Buggy Board eine höhere Selbstständigkeit, da es alleine Auf- und Absteigen kann und nicht darauf angewiesen ist, dass die Eltern es im Sitz angurten und abschnallen. Wird das Buggy Board nicht genutzt, kann es eingeklappt werden und ist dadurch kein Hindernis beim Schieben.

Einsatzmöglichkeiten auch bei Einzelkindern

Aber auch für Eltern von nur einem Kind kann ein Mitfahrbrett eine lohnende Investition sein, beispielsweise wenn das Kind gerne läuft, aber immer wieder noch Erholungspausen braucht oder Gefahren nicht abschätzen kann. Für kurze Ruhephasen lassen sich viele Kinder nicht gerne in den Wagen setzen, gerade wenn sie mobil geworden sind und es kaum erwarten können, die Welt zu entdecken. Auch für das Überqueren von Gefahrenstellen, etwa viel befahrenen Straßen, ist es oft einfacher, dem Kind eine kurze Fahrt auf dem Buggy Board schmackhaft zu machen, als es in den Wagen zu setzen. Viele Kinder lieben es, in stehender Position auf dem Wagen mitfahren. Von der Stehposition aus können sie den Schieber des Wagens greifen und haben so das Gefühl, ihren Wagen selbst zu steuern.

Ab welchem Alter kann man ein Buggy Board benutzen?

Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres, gar des Lebens. So viele verschiedene Sportarten und Möglichkeiten locken mit Anreizen. Je nach geografischen Gegebenheiten kann ich mich im Urlaub ausleben und sportlich aktiv werden. Surfen, Wakeboarden, ja was es noch alles gibt an Aktionssport, Extremsport und leidenschaftlichem Sport.

Alle Extremen Jungs zeigen am Strand Ihre Skills und liefern sich einen Fight mit dem inneren Schweinehund. In einem Rhythmus mit Wasser, Erde und Luft jonglieren Sie mit eigenen Möglichkeiten am Ozean herum und erleben das wahre reale Sportler Feeling!

Für alle die es im Urlaub ein wenig ruhiger angehen wollen gibt es das Boogie Board.

Äh Buggy Board, ja was wie eine Sportart klingt ist am Ende doch ein Kinderwagen. Damit Sie am Ende des Tages Ihren Dingen und Angelegenheiten nachgehen können muss für die Sicherheit der Kinder gesorgt sein. Im Urlaub und auch im realen Leben.

Bis zu welchem Alter ist es ethisch moralisch vertretbar sein Kind auf einem Buggy Board zu befördern? Wann besteht kein erhöhtes Risiko mehr? Wann sollte der Luxus beendet sein?

Kinder sind unglaublich individuell. Jedes Kind ist anders, somit sollte man diese Frage individuell bewerten. Die körperliche und gesundheitliche Situation ist zu berücksichtigen – hat das Kind irgendwelche intensiven und bemerkbaren Einschränkungen? Auch der Entwicklungs und Reifeprozess ist bei jedem Kind unterschiedlich. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten ein Kind zu transportieren und das Buggy Board ist sicherlich eine sehr relevante davon. Ab 2 Jahren in etwa sollte man Abstand gewinnen von diesem Gerät. Aber im alter davor und bis zu 2 Jahren macht das Board Sinn.

Bobbycar, Laufrad sind beispielsweise Alternativen. Das maximale Gewicht eines Board Besitzers sollte 20KG betragen. Das Kind sollte natürlich nicht unbeaufsichtigt am Buggy Board stehen. Weiters muss man immer der funktionsfähigen Zustandes des Buggy Boards regelmäßig prüfen. Das Buggy Board ist kein Spielzeug – Lassen Sie Ihr Kind nicht also auch nicht damit spielen. Wenn alle Segel gesetzt sind – Let´s Buggy!

Testbaron Redaktionstipp

Schon gewusst?

Mittlerweile gibt es BuggyBoards auch mit einem Sitz, ähnlich dem eines Fahrradsattels. So kann der kleine Zwerg auch etwas bequemer „mitfahren“ ohne stehen zu müssen.

Was sollte man beachten, wenn man ein Buggy Board kaufen möchte?

Jedes Kind wünscht sich eine Geschwisterchen und wenn es dann soweit ist, bräuchte man, da der Altersunterschied meistens nicht so groß ist, einen Geschwisterbuggy. Das ist natürlich sehr unhandlich, in den Kofferraum passen nicht immer 2 davon und für öffentliche Verkehrsmittel ein No- Go. Genau deshalb haben einige Herstellerfirmen das Buggy Board erfunden.

Dieses wird an der Griffseite am Kinderwagen im unteren Teil montiert und das größere Geschwisterchen kann mitfahren. So wird das Einkaufen mit den Eltern ein Vergnügen und für die Eltern eine Erleichterung. Wenn sie gerne joggen, dann ist das nun auch Möglichkeit, da man beide Kinder mitnehmen kann. Ein Buggy-Board funktioniert ebenso auf Feldwegen oder über eine Bordsteinkante.

Zu beachten vor dem Kauf

  • Ist das besitzende Kinderwagenmodell kompatibel mit dem Buggy Board?
  • Braucht man eventuell einen Zusatz von alternativ Halterungen?
  • Welche Größe sollte das Board haben?
  • Lässt sich das Board bei nicht Gebrauch abmontieren, beziehungsweise hat es eine Aufhänge Möglichkeit?
  • Bis zu welcher Altersgruppe oder welchem Gewicht ist es verwendbar?
  • Mit zwei oder vier Rädern steuerbar?
  • Rezessionen Lesen vor dem Kauf des zusagenden Board`s

Die Oberfläche

Neben einer sicheren, festen und stabilen Montage des Buggy Boards an den Buggy, ist es, um der Unfallgefahr zusätzlich vorbeugen und die nötige Sicherheit für das Kind gewährleisten zu können, ist auch die Beschaffenheit der Oberfläche des Kiddy-Boards von äußerster Wichtigkeit.

Bei dem Kauf von einem Buggy Board sollte für die Sicherheit des Kindes darauf geachtet werden, dass das Kind auf dem sicher, fest und rutschfest steht. So hat das Kind auch bei Regen und anderen feuchten Umständen einen guten Halt mit seinen Füßen und läuft keine Gefahr von dem Board zu rutschen.

Der Rand

Die Sicherheit des Kindes ist das A und O bei einem Mitfahrbrett, so dass dies neben der sicheren Montage und der rutschfesten Oberfläche über einen Rand verfügen sollte. Dieser Rand, welcher das gesamte Buggy Board umrandet, sorgt bei einigen Modellen dafür, dass das Kind noch besser und noch sicherer auf dem Mitfahrbrett stehen kann.

Die Räder

Bevor man sich ein Mitfahrbrett kauft, sollte man sich, wie auch bei dem Kauf eines Buggys darüber im Klaren sein, wo man mit dem Buggy und somit auch mit dem Buggy Board fahren möchte. Einige Reifen eignen sich besser für die Stadt und einige Räder eignen sich besser für Waldwege. 

Damit das Kind auf dem Mitfahrbrett nicht zu sehr geschüttelt wird und damit Gefahr läuft von dem Mitfahrbrett zu fallen, sollte man sich vor dem Kauf darüber erkundigen, für welche Wege sich die Räder des Mitfahrbrettes eignen.

Das Gewicht

Damit der Buggy samt des Boards und des Kindes einfach geschoben werden kann und nicht all zu schwer wird, sollte bei dem Kauf von ein Buggy Board darauf geachtet werden, dass dieses ein nicht all zu hohes Eigengewicht hat.

Natürlich sorgt das Eigengewicht des Boards dafür, dass das Buggy Board stabil und sicher auf dem Boden steht, gleichzeitig kann ein zu hohes Gewicht auch dazu führen, dass der Buggy nicht mehr so leicht gelenkt und gefahren werden kann. Gleichzeitig sollte das Buggy Board auch nicht zu leicht sein, damit es, wenn das Kind nicht auf diesem steht, sondern im Buggys sitzt oder läuft, nicht zu sehr wackelt und darin möglicherweise die Räder kaputt gehen.

Bevor man sich für ein Mitfahrbrett entscheidet sollte man sich deshalb darum bemühen, dass das Eigengewicht des Mitfahrbrettes in einem guten Verhältnis mit dem Gewicht des Buggys und dem Gewicht des Kindes steht, welches sich auf das Mitfahrbrett stellen soll.

Die Reinigung

Wenn man mit dem Buggy und somit auch mit dem Board draußen spazieren geht, dann lasst es sich nicht vermeiden, dass das Mitfahrbrett schmutzig wird. Selbst, wenn die Oberfläche des Boards rutschfest ist, kann zu viel Schmutz dazu führen, dass das Kind nicht mehr sicher und fest auf dem Mitfahrbrett steht.

Um genau dies zu vermeiden und einer Unfallgefahr vorzubeugen, sollte das Mitfahrbrett ab und an gereinigt werden. Für diese Zwecke sollte man bei dem Kauf darauf achten, dass sich das Material einfach reinigen lässt.

Die Montage von dem Buggy Board an den Buggy

Damit das Buggy Board gut, sicher und fest an dem Buggy montiert werden kann, ist es wichtig, dass die Montage einfach und schnell geht. Damit diese Montage gut und sicher an den Buggy geschehen kann, ist es wichtig, dass man bei dem Kauf von einem Mitfahrbrett darauf achtet, dass das Board für den Buggy, welchen man besitzt, geeignet ist.

Eine schlechte und nicht vollkommen sichere Montage des Buggy Boards an den Buggy kann dazu führen, dass das Kind zum Beispiel auf unebenen Flächen nicht stabil ist und sich von dem Buggy lösen kann. So besteht eine hohe und unschöne Unfallgefahr für das Kind, welches auf dem Buggy Board steht.

Hat man also das passende Mitfahrbrett für das Modell des Buggys gefunden, sollten man überprüfen, ob das Werkzeug und das Zubehör, welches für die Montage benötigt wird, in dem Lieferumfang enthalten ist. In der Regel ist dies jedoch der Fall, so dass das Mitfahrbrett direkt bei dem Eintreffen der Ware an dem Buggy montiert und umgehend genutzt werden kann.

Die Montage von den Buggy Board gestaltet sich als äußerst einfach und unkompliziert. Das Board wird ganz einfach an die Vorderachse des Buggys gehängt. Dadruch ist dieses bereits gut und fest an dem Buggy montiert. Allerdings sollte man für die Sicherheit und für die Vorbeugung der Unfallgefahr, das Buggy Brett mit zwei Schrauben fixieren und feststellen.

Neben der Montage mit den Schrauben gibt es auf dem Markt auch Modelle, welche sich durch eine sogenannte Klick Montage an den Buggy anbringen kann. Dafür muss bei dem Kauf jedoch darauf geachtet werden, dass sowohl der Buggy, als auch das Buggy Board für eine solche Klick Montage prädestiniert sind.

Bei dieser Art der Montage wird das Mitfahrbrett an der richtigen Stelle des Buggys gedrückt, bis das Mitfahrbrett einrastetet und somit sicher, fest und stabil montiert ist.

Die Modelle des Buggy Boards

Die Herstellerfirmen bieten hierzu einige Modelle verschiedenster Art an. Mit oder ohne Sattel beziehungsweise Sitz beginnend ab fünfzig Euro. Dazu wird noch Zubehör wie Gurte oder Getränkehalter angeboten. Zu beachten ist, dass das Board nicht zu breit gegenüber der Kinderwagenbreite ist. Die meisten Boards sind mit zwei Rädern ausgestattet manche mit Vier.

Für Boards ohne Sitz, kann bei manchen Modellen ein Sattel zugekauft werden. Erhältlich sind die Buggy-Boards in verschiedenen Formen und Farben damit sie zu dem bereits vorhandenen Kinderwagen Modell passen. Leider sind nicht alle Boards an jedes Modell der Kinderwägen zu montieren, deshalb muss vor dem Kauf geprüft warden ob es passende Adapter gibt bzw. Das Buggy Board auch past.

Wie funktioniert ein Buggy Board?

Um Ihr Kind vor Unfällen zu bewahren, beachten Sie bitte folgende Benutzungshinweise für ein Buggy Board.

  1. Ein Buggy Board ist zur Benutzung von einem Kind, im Alter von etwa 2 Jahren an bis zu einem maximalen Gewicht von zwanzig Kilogramm angefertigt worden. Bitte die Gewichtsgrenze unbedingt berücksichtigen, da sonst die Sicherheit Ihres Kindes nicht gegeben ist.
  1. Halten Sie stehts den Kinderwagen fest, sobald sich das Kind auf dem Trittbrett befindet. Lassen Sie das Kind niemals ohne Beaufsichtigung auf dem Buggy Board.
  1. Ihr Kind sollte immer mit beiden Füssen auf dem rutschfesten Boden des Buggy Boards stehen. Dabei rumhampeln müssen Sie Ihrem Kind strengstens untersagen.
  1. Bremsen Sie nicht an, wenn Ihr Kind auf dem Buggy Board ist, da der Buggy im angebremsten Zustand und anhängendem Gewicht schneller nach hinten umkippen kann. Sind Verletzungen beider Kinder vorprogrammiert.
  1. Vor jeder Benutzung überprüfen Sie bitte die Kupplungen oder ziehen Sie diese sicherheitshalber noch einmal nach.
  1. Niemals das Buggy Board verwenden, wenn ein Teil fehlt, gebrochen oder sogar gerissen bzw. verschlissen ist, weil damit ein erhöhtes Unfallrisiko besteht.
  1. So ein Trittbrett ist schließlich kein Spielzeug. Lassen Sie Ihr Kind niemals damit spielen.
  1. Auch auf einem Buggy Trittbrett besteht Fahrradhelmpflicht für das Kind.

Wenn Sie diese acht Benutzungshinweise immer berücksichtigen können eigentlich keinerlei Unfälle mehr passieren. So wünschen wir Ihnen mit Ihren beiden Kindern zu jeder Zeit eine gute Fahrt.

Zur Reinigung gibt es noch zu sagen, mit einem Tuch, einem Wassereimer mit Spülmittel glänzt auch Ihr Trittbrett wieder wie am ersten Tag und Sie werden sicher oft „ist das eine Neuanschaffung gefragt. Alternativ geht auch die Dusche mit dem Gartenschlauch.

Hin und wieder sollten Sie sowohl Ihrem Trittbrett als auch dem Buggy etwas Fahrradöl spendieren. Damit ist Ihr Trittbrett wieder für die nächsten Ausfahrten bereit.

Welche unterschiedlichen Buggy Boards gibt es und was zeichnet diese aus?

Ein Buggy Board ist äußerst praktisch und kann umgehend Abhilfe schaffen, wenn das Geschwisterkind nicht mehr neben dem Buggy, in welchem der Bruder oder die Schwester sitzt, laufen, sondern ebenfalls geschoben werden möchte.

Da es auf dem Markt viele unterschiedliche Hersteller und Modelle von Buggys gibt, stellt sich Eltern, welche sich ein Buggy Board für ihren Buggy kaufen möchten, die entscheidende Frage, ob sie sich ein beliebiges Mitfahrbrett kaufen können oder direkt eines von dem Hersteller des Buggys anbringen müssen.

Diese Frage lässt sich nicht mit einem klaren ja oder einem klaren nein beantworten, da es auf dem Markt viele unterschiedliche Mitfahrbretter von unterschiedlichen Herstellern gibt, welche entweder universal oder nur für bestimmte Modelle passen.

Die Modelle unterscheiden sich jedoch nicht nur durch den Hersteller, welcher diese produziert, sondern auch in ihrer Funktionalität. So gibt es auf dem Markt Modelle, auf welchen die Kinder lediglich stehen können, während die Eltern den Buggy schieben.

Angenehm, vor allem für Geschwisterkinder, welche sich nicht in den Buggy setzen können, wenn sie nicht mehr stehen und auch nicht mehr laufen wollen, sind Modelle, bei welchen sich das Kind nicht nur auf das Buggy Board stellen, sondern auch setzen kann.

Boards für bestimmte Modelle

Natürlich legen es einige Hersteller von Buggys darauf an, dass nicht ein beliebiges Board an dem Buggy montiert werden kann. Schließlich verdienen die Hersteller zusätzlich Geld, wenn die Eltern keine Alternative haben und sich das passende Board zu dem Buggy kaufen müssen. In manchen Fällen ist es auch so, dass der Buggy so geformt ist, dass ausschließlich das Board des selben Herstellers an den Wagen montierbar ist. Das Problem, beziehungsweise die Einschränkung hierbei liegt darin, dass man nehmen muss, was der Hersteller hat. So steht einem oft keine besonders große Auswahl zur Verfügung.

Universales Board

Hat man einen Buggy, welcher sich mit anderen Mitfahrbrettern kombinieren lässt, hat man eine viel größer Auswahl, sowohl was das Modell, die Extras wie zum Beispiel integriere Sitze, die Größe, als auch den Preis betrifft und kann sich so das Buggy Board kaufen, welches den persönlichen Bedürfnissen und dem persönlichen Budget am meisten und am besten entspricht.

In der Regel bieten die Hersteller der universal anwendbaren Buggy Boards eine Liste von den Modellen, zu welchen sie passen, da es, wie bereits erwähnt, Buggys gibt, welche so geformt sind, dass nur ein spezielles Buggy Board an diese angebracht werden kann.

Weiß man bereits im Voraus, dass man früher oder später ein Buggy Board für den Buggy benötigt, dann sollte man sich, bevor man sich den Buggy kauft, darüber informieren, ob man ein spezielles Mitfahrbrett an diesem montieren muss, oder ob das Gestell ein universal nutzbares Mitfahrbrett zulässt.

Zusammenfassend bleibt zu sagen, dass nicht jedes beliebige Mitfahrbrett an jeden beliebigen Buggy passt, was der Form des Gestells und auch der Art der Anbringung geschuldet ist. Während einige Mitfahrbretter durch Schrauben montiert werden müssen, verfügen andere über ein einfaches, schnelles und unkompliziertes Stecksystem.

Wenn viele Menschen in der Stadt unterwegs sind und die Eltern sich zusammen mit zwei Kindern in der Stadt befinden, von welchen eines im Buggy sitzt und das andere zu Fuß unterwegs ist, kann es dem Kind, welches nicht im Buggy sitzt, schnell zu viel werden. Damit der gemeinsame Ausflug nicht in Stress für die Eltern und das Kind ausartet, gibt es auf dem Markt tolle, praktische und einfach zu verwendende Buggy Boards, welche an das Gestell des Buggys montiert werden können.

Was ist ein Buggy Board Maxi?

Es gibt viele unterschiedliche Hersteller und somit auch viele verschiedene Modelle, was Buggy Boards betrifft, so dass die Eltern sich das Buggy Board aussuchen können, welches am besten an das Gestell des Buggys passt und sich perfekt auf die Bedürfnisse des Kindes ausrichtet.

All diese Mitfahrbretter haben jedoch keine besonders große Größe, so dass sich das Kind nicht besonders gut auf dem Buggy Board ausbreiten kann. Damit das Kind auf dem Buggy Board genug Platz hat, sollten sich die Eltern deshalb für ein Buggy Board Maxi entscheiden. Besonders auf längeren Spaziergängen oder längeren Aufenthalten in der Stadt ist es für das Kind besonders angenehm und bequem, wenn es viel Platz zur Verfügung hat, um sich gut ausbreiten zu können.

Welches Buggy Board Maxi?

Zwar gibt es an und für sich eine sehr große und umfangreiche Auswahl an Buggy Boards auf dem Markt, wobei die Auswahl an Buggy Boards Maxi sehr gering ist. Wenn man es genau nimmt, dann hat man, wenn man sich ein besonders großes Buggy Board an das Gestell montieren möchte, keine Auswahl, sondern kann sich ledeglich ein Modell kaufen. Lascal bietet in seinem Sortiment ein besonders großes Maxi Buggy Board an, auf welchem es sich das Kind gemütlich machen kann.

Die Kompatibilität mit dem Buggy

Dadurch, dass es nur ein Maxi Buggy Board gibt, haben die Eltern keine Wahl und können sich nicht für einen anderen Hersteller entscheiden. Damit aber alle Eltern und alle Kinder von einem besonders großen Buggy Board profitieren können, lässt sich das Buggy Board an nahezu jeden Buggy anbringen, welcher auf dem Markt verfügbar ist. 

Dafür, dass sich das Buggy Board Maxi an nahezu jedem Buggy montieren lässt, sind die Halterungen verantwortlich, welche sich an dem Mitfahrbrett Maxi befinden. Diese lassen sich bis zu einem Kinderwagengestellumfang von 22,5 cm stufenlos verstellen und lassen sich so an ein nahezu jedes Gestell anbringen.

Individuell anpassbar

Das Buggy Board Mini ist nicht nur besonders groß und somit äußerst bequem und kann außerdem an nahezu jeden Buggy montiert werden, sondern lässt sich zusätzlich individuell an das Kind anpassen, indem die Breite und die Länge verstellt werden können.

Die Breite lässt sich so zwischen 31 und 54 Zentimetern verstellen. Eine sehr tolle und äußerst praktische Funktion, über welche das Buggy Board Maxi verfügt, ist die verstellbare Höhe. Wenn das Kind sehr klein ist, kann die Höhe bis zu 35 Zentimeter hoch gestellt werden, um es dem Kind zu ermöglichen seine Umwelt wahr nehmen und betrachten zu können. Ist das Kind bereits sehr gut, könnte es den Eltern, bei einem zu hohen Buggy Board Maxi, den Blick versperren, weshalb es in diesem Fall tiefer gestellt werden kann.

Sicherheit

Damit das Kind nicht nur gemütlich auf dem Buggy Board Maxi steht, sondern auch die nötige Sicherheit für das Kind gegeben ist, verfügt das große Buggy Board über eine Anti Rutsch Beschichtung, welche dafür sorgt, dass das Kind auch bei feuchtem und nassen Wetter oder auf wackeligen und unebenen Flächen gut, fest und sicher auf dem Board steht.

Die Räder

Nicht nur die Anti Rutsch Beschichtung auf dem Board sorgt für einen festen Stand auf unebenen Flächen, sondern auch die Federung der Räder sorgt für einen sicheren und vor allem bequemen und gemütlichen Aufenthalt auf dem Board. So wird das Kind auf unebenen Flächen nicht durchgeschüttelt und kann die Fahrt auf dem Buggy Board Maxi genießen.

Fazit

Das Buggy Board ist ein treuer und vor allem großer und individuell an das Kind anpassbare Begleiter, auf welchem sich das Kind wohl fühlen und sich so ausbreiten kann, wie es möchte.

Wenn ein Kind nicht mehr neben dem Buggy laufen möchte, in welchem das jüngeren Geschwisterchen gemütlich sitzt, sondern auch geschoben werden möchte, dann können die Eltern von einem äußerst praktischen Buggy Board profitieren.

Dieses Buggy Board, welches ganz einfach und unkompliziert an dem Gestell eines Buggys montiert werden kann, ist zwar für das Kind, welches sich auf dieses stellt, äußerst praktisch und gemütlich, kann jedoch unter gewissen Umständen von den Eltern, welche den Buggy schieben, als störend empfunden werden.

Damit der Spaziergang durch die Stadt oder der Einkauf für die Eltern nicht in Stress ausartet und diese nicht Gefahr laufen über das Buggy Board zu stolpern, gibt es für zierliche und schmale Kinder die tolle Möglichkeit ein Buggy Board Mini an dem Gestell des Buggys zu montieren.

Welches Buggy Board Mini?

In der Regel gibt es auf dem Markt sehr viele unterschiedliche Hersteller, welche verschiedene Buggy Boards herstellen, so dass Eltern eine große und vielfältige Auswahl an verschiedenen Buggy Boards haben, aus welchen sie wählen können. Was ein Buggy Board Mini betrifft ist die Auswahl dabei jedoch nicht so groß, sondern beschränkt sich, um genau zu sein, auf einen Hersteller und auf ein einziges Modell. Lascal hat in seinem Sortiment von Buggy Boards ein Buggy Board Mini, welches sich ganz einfach an das Gestell des Buggys montieren lässt.

Die Montage

Damit alle Eltern von dem Buggy Board Mini profitieren können, ganz unabhängig davon, von welchem Hersteller der Buggy ist, welchen sie für das Kind benutzen, lässt sich das kleine Buggy Board an 99 Prozent aller Buggys, welche auf dem Markt erhältlich sind, anbringen.

Die Bedienung, welche von dem Buggy erfüllt werden muss, damit das kleine Buggy Board an das Gestell angebracht werden kann ist, dass das Gestell über senkrecht verlaufende Stangen verfügt. Um wirklich sicher zu gehen, dass der Buggy, welchen man besitzt, mit dem Buggy Board Mini kompatibel ist, kann man auf der Webseite www.buggyboard.info überprüfen, ob das eigene Modell dort aufgelistet ist. Ist dies der Fall, dann kann das Buggy Board Mini ganz einfach und ohne Probleme an dem Gestell angebracht werden.

Die Eigenschaften

Das kleine Buggy Board ist nicht nur äußerst klein und handlich, sondern zudem auch sehr praktisch und individuell anpassbar. So lassen sich sowohl die Länge, die Breite, als auch die Höhe individuell an das Kind anpassen, welches sich auf das Buggy Board stellen soll. So wird vermieden, dass das Kind entweder zu tief steht und selber seine Umwelt nicht ausreichend betrachten kann, oder zu hoch steht und dem Eltern somit die Sicht versperrt.

Die Breite lässt sich dabei von 25 bis zu 51 Zentimeter einstellen, so dass das Kind gut und bequem auf dem Board stehen kann.

Die Sicherheit der Fläche

Das Buggy Board im kleinen Format ist mit einer äußerst tollen und sicheren Anti Rutsch Beschichtung ausgestattet. Diese Beschaffenheit der Oberfläche des Mitfahrbretts sorgt dafür, dass das Kind auch auf unebenen Flächen, wenn das Buggy Board an und an etwas wackelt, oder wenn das Wetter etwas feuchter oder nass sein sollte, gut, fest und sicher auch dem Buggy Board steht und nicht herunter fällt. Um dieser Unfallgefahr zusätzlich vorzubeugen, ist die Fläche des Buggys mit einem Sicherheitsrand umrandet. Dieser erhöhte Rand sorgt dafür, dass der Unfallgefahr zusätzlich vorgebeugt wird, falls das Kind doch einmal rutschen sollte.

Die Reifen

Zwar verfügt das Buggy Board über eine tolle Anti Rutsch Beschichtung, so dass das Kind, auch wenn das Buggy Board etwas wackeln sollte, nicht von diesem fällt, dennoch sollte das Kind auf dem Mitfahrbrett nicht durchgeschüttelt werden. Damit dies nicht der Fall ist und das Kind einen ruhigen und angenehmen Fahrkomfort genießen können, sind die Räder, welche an dem Buggy Board Mini angebracht sind, gefedert.

Die Länge ausweiten

Nicht nur in der Breite lässt sich das Buggy Board verstellen, sondern auch in der Länge. Das hat den tollen Vorteil, dass ein Extender Kit den Abstand um bis zu 6 Zentimeter verlängern kann.

So hat das Kind eine größere Bewegungsfreiheit und fühlt sich auf dem Buggy Board nicht eingeengt.

Fazit

Das Buggy Board Mini ist sowohl für die Eltern, als für die Kinder ein treuer und toller Begleiter, da es sich durch die kleine Größe zurückhält und den Eltern somit nicht im Wege steht und den Kindern der nötige Komfort geboten wird.

Nicht immer haben ältere Geschwisterkinder Lust dazu zu laufen, während der kleine Bruder oder die kleine Schwester in dem Buggy durch die Gegend gefahren werden. Aus diesem Grund gibt es auf dem Markt viele verschiedene Buggy Boards, so dass an jedes Buggy Modell von jedem Hersteller ein passendes Buggy Board montiert werden kann.

So kann sich das Kind ausruhen und sich, zusammen mit seinem Geschwisterchen, von den Eltern schieben lassen. Oftmals sind die Kinder jedoch nicht einfach nur zu faul zum laufen, sondern schlicht und ergreifend müde.

Wenn die Beine nach einem langen Tag auf den Beinen müde sind, kann sich das Kind auch im Stehen auf dem Buggy Board nicht besonders gut entspannen. Aus diesem Grund gibt es auf dem Markt einige Hersteller, welche in ihrem Sortiment einen Buggy Board Sitz haben. So kann sich das Kind auf den Buggy Board Sitz setzen und so den Spaziergang genießen und seine Beine ausruhen.

Abnehmbar oder fest

Wenn man sich einen Buggy Board Sitz kaufen möchte, dann sollte man sich im Voraus überlegen, ob man den Sitz dauerhaft nutzen möchte, oder ob das Kind auch ab und an auf dem Buggy Board stehen will.

Möchte das Kind nicht immer nur sitzen, dann bietet es sich an, einen Buggy Board Sitz zu kaufen, welcher sich an das Buggy Board montieren und wieder abnehmen lässt. Das ist bei einigen Herstellern in der Regel äußerst einfach und wird durch ein praktisches und bedienungsfreundliches Stecksystem realisiert.

So kann der Buggy Board Sitz ganz einfach und problemlos unter dem Buggy verstaut werden, und dann heraus geholt werden, wenn das Kind nicht mehr nur Stehen, sondern auch auf dem Buggy Board sitzen möchte. Weiß man im voraus, dass das Kind ausschließlich sitzen möchte, dann kann man sich auch für ein Modell entscheiden, bei welchem der Buggy Board Sitz fest in dem Buggy Board integriert ist.

Der Sitz

Besonders bei langen Fahrten mit dem Buggy und dementsprechend auch mit dem Buggy Board ist es wichtig, dass nicht nur das Kind im dem Buggy bequem sitzt, sondern auch das Kind auf dem Buggy Board Sitz gemütlich und bequem sitzen kann. Damit dies der Fall ist, sollte bei dem Buggy Board Sitz darauf geachtet werden, dass dieser eine ergonomische Form besitzt.

Nur so kann das Kind gut, sicher und gerade auf dem Buggy Board Sitz sitzen, so dass nicht nur der nötige Komfort gegeben ist, sondern gleichzeitig auch der Rücken des Kindes geschont wird.

Auch ein gutes und weiches Material sorgt für das Wohlbefinden des Kindes auf dem Sitz. Damit das Kind gut und sicher auf dem Buggy Board Sitz sitzen kann und einer Unfallgefahr durch das Herunterrutschen vom dem Sitz vorgebeugt wird, sollte das Material nicht zu glatt und rutschig sein.

Die Größe

Es gibt unterschiedliche Größen, welche die Sitze haben können. So gibt es Sitze, welche breit und besonders groß , dünn und eher klein, schmal oder dick sind und sich jedes Kind den Sitz aussuchen kann, auf welchem es am besten und am bequemsten sitzt.

Die Verstellung der Höhe

Besonders praktisch ist es, wenn sich der Sitz des Buggy Boards in seiner Höhe verstellen lässt. Das dient nicht nur dem Kind und dessen Komfort, sondern auch dem Komfort der Eltern. Der Sitz kann so mit dem Kind mitwachsen und dafür sorgen, dass dieses immer einen guten Überblick hat und seine Umwelt begutachten kann, während es geschoben wird. So können kleine Kinder etwas höher gesetzt werden und etwas größere Kinder etwas niedriger sitzen. Das dient jedoch nicht nur dem Kind, sondern auch den Eltern. Durch einen höhenverstellbaren Sitz an dem Buggy Board, können die Eltern vermeiden, dass ihnen durch ein zu hoch Gesetzes Kind, die Sicht versperrt oder das Schieben des Buggys erschwert wird.

Bei einem höhenverstellbaren Sitz auf einem Buggy Board sollte jedoch darauf geachtet werden, dass die Stange nicht zu lang und nicht zu dünn ist, da es so sein kann, dass der Sitz zu instabil ist und die Sicherheit des Kindes nicht vollkommen gegeben ist.

Griffe

Einige Modelle auf dem Markt verfügen nicht nur über einen gepolsterten und somit außer bequemen Sitz, sondern auch über praktische Griffe, welche direkt an dem Sitz angebracht sind. So kann sich das Kind gut an diesen festhalten, falls der Untergrund einmal sehr uneben sein sollte.

Testbaron Redaktionstipp

Was sollte man für ein gutes Buggy Board im Einkauf ausgeben?

Mit ca. 100 Euro ist man in einem Preisbereich, bei dem Preis-Leistung auf jeden Fall stimmen sollte. Hierfür erhält man in der Regel geprüfte Qualität und keine Billigwaren, die die Sicherheit Ihres Kindes gefährden.

Ohne Sitz bekommt man bereits ab ca. 70 Euro gute Kiddyboards. Mit Sitz und Haltestange gilt der oben genannte Preis als vernünftige Untergrenze.

Welche Buggy Boards-Hersteller gibt es?

Auf dem Markt gibt es viele unterschiedliche Hersteller für Buggy Boards, welche verschiedene Modelle produzieren und verkaufen. Dadurch bietet sich den Eltern eine sehr große und umfangreiche Auswahl an verschiedenen Mitfahrbrettern. Man kann dabei entweder auf den Hersteller vertrauen, welchen man bereits für seinen Buggy gewählt hat oder sich für ein Modell entscheiden, welches universal für verschiedene Buggys verwendet werden kann.

Das Buggy Board abc ist mit mehreren Kinderwagen und Buggys kompartibel, als jede andere Trittbrettplattform. Selbst Kinderwagengarantien sowie auch Sportwagengarantien sind nicht immer genormt. Im ungünstigsten Fall verfällt dann die Garantie Ihres Kinderwagens oder Sportwagens automatisch, wenn Sie ein buggy board abc oder anderes Kinderwagenzubehör verwenden, das nicht vom originalen Kinderwagenhersteller stammt.

Also bitte studieren Sie vor der Anschaffung eines Buggy Boards sorgfältig die Grantierichtlinien Ihres Kinder- oder Sportwagen Herstellers und berücksichtiegen Sie diese Garantierichtlinien bei Ihrer Kaufentscheidung vom buggy board abc.

Mit dem Lascal buggy board abc lassen sich Ihre müden Kleinen sicher und ohne Stress auf eine entspannte Art und Weise für alle beteiligten nach Hause transportieren. Ein Kinderwagen mit buggy board abc lässt sich mit Sicherheit einfacher lenken und ist zudem auch noch verstaufreundlicher als ein Geschwisterwagen.

Somit bietet der Kinderwagen mit buggy board abc Ihnen die perfekte Varriante für stressfreie Spazierausfahrten! Mit dem buggy board abc haben Sie Ihr Kleinkind optimal zwischen Ihren Armen, wenn Sie durch Menschenmassen, können somit schnell auf das unüberlegte handeln der Tochter oder des Sohnes reagieren. Egal, ob Sie sich nun für das Maxi buggy board abc oder das Mini buggy board abc von Lascal entscheiden.

Sie werden garantiert, in Termindrucksituationen oder Ihr Kind kann einfach nicht mehr laufen, da ihm die Füße schmerzen oder es einfach müde ist mit dem buggy board abc einfach schneller wieder nach Hause kommen.

Für beide Kinderwagenerweiterungen sowohl dem buggy board abc Maxi als auch dem buggy board abc Mini gilt:

Einfache Montage, benutzerfreundlich und außerdem leicht wegklappbar, wenn Ihr Kleinkind doch einmal lieber laufen möchte! Das Lascal-Board eröffnet Ihnen eine ganz neue Dimension von Spaß und Freiheit mit Ihrer Familie.

Kinder- bzw.Sportwagenmodelle die mit sowohl Maxi als auch Mini Buggy Board kompartiebel sind:

  • Amigo abc Design
  • Astro abc Design
  • Giro abc Design
  • Mobile abc Design
  • Pramy Luxe abc Design
  • Rodeo abc Design
  • Tech Rider S abc Design
  • Turbo 6S abc Design
  • Zoom

ABC Design Astro + Buggyboard Mini und Maxi

  • Die Bremse kann normal benutzt werden.
  • Die Kinderwagen lassen sich trotz montierter Buggy Board Kupplungen normal zusammen klappen.
  • Wird das Buggy Board nicht gebraucht, kann es mit dem integrierten Liftn Store System einfach hochgeklappt und eingerastet werden.
  • Ihr Kind steht normalerweise vor dem Kinderwagengriff und kann sich daran gut festhalten.
  •  Sicherheitshalber sollten Kinder die auf Buggy Board mitfahren einen Fahrradhelm tragen.
  • Selbst die Babyschale können Sie zusammen mit einer Mitfahrplattform verwenden.

So können Sie ganz entspannt auch mit mehreren Kindern Ihre mobile Freiheit genießen. Ob beim einkaufen, spazieren gehen, im Park oder im eigenen Garten ist dann letzten Endes egal, denn dass bleibt natürlich Ihre Wahl

Ein Kinderwagen – Single oder Zwillingsmodell – mit BuggyBoard lässt sich leichter lenken und transportieren als ein fest verbauter Geschwisterwagen und vereinfacht Familienausflüge oder den schnellen Supermarkteinkauf vor Ort.

Mit dem BuggyBoard schützen Sie das ältere Kind sicher zwischen Ihren beiden steuernden Armen am Schieber, wenn Sie durchs Getümmel des Großstadtdschungels flitzen.

Kleine Beine sind schneller müde vom laufen und Schritt halten und die ein oder andere brenzlige Situation im Straßenverkehr beim Achten auf Kinderwagen und die Bedürfnisse des Babys neben dem erkundungsfreudigen Entdecker-Kleinkind kann so vermieden werden. Drückt ein Termin, kann dem größeren Kind die Taxi-Fahrt schmackhaft gemacht werden und Mama ohne Eile weiter.

spezifisches Angebot des Herstellers Emmaljunga

Der schwedische Traditions-Hersteller bietet mit dem Buggy Board Emmaljunga eine praktische Transportlösung für größere Geschwister: Einfach zu befestigen an den meisten Emmaljunga Gestellen wie Classic, de luxe, Scooter & Viking, dem Duo S Gestell, Super Nitro, City Cross, dem Doube Viking & dem Super Viking.

Das Buggy Board Emmaljunga ist einfach zu entfernen, wenn Sie es während der Ausfahrt nicht brauchen. Die Benutzung des Buggy Board Emmaljunga empfiehlt sich ab ca. 2 Jahren – über 5 Jahren fahren große Geschwister bis zu einem Höchstgewicht von 20 kg – so belastbar ist das Buggy Board Emmaljunga – mit. Den nächsten Händler bzw. Vertriebspunkt finden Sie über die Herstellerwebsite.

Der Allrounder Lascal BuggyBoard – designed in Schweden

Ebenfalls aus dem hohen Norden können Sie zwischen den Universal-Modellen BuggyBoard™ Mini™, dem komfortablen Kompaktmodell (besonders für platzsparende Schirmbuggys) oder dem BuggyBoard™ Maxi™, mit grösserer Anti-Rutsch-Plattform, Bereifung und Seitenreflektoren wählen. Beide Modelle haben Universalkupplungen, mit denen nach Herstellerangabe 99% aller marktüblichen Kinderwagenmodelle erfasst sind und zur Montage geeignet.

Die „Kinderwagen-Erweiterungen“ sind äußerst benutzerfreundlich und können bei Nichtgebrauch, wenn das Geschwisterkind lieber laufen möchte, einfach aus dem Weg geklappt werden. Das gefederte Lascal-Board bietet dem Kleinkind genügend Platz, komfortabel auf der festen Plattform zu stehen.

Durch die zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten der Kinderwagenaufsätze (Babywanne oder Sportwagenaufsatz, entgegen der oder in Fahrtrichtung montiert), müssen Sie vor Ort selbstständig abschätzen, ob Sie und das Kind ausreichend Bewegungsfreiheit zum gehen und schieben bzw. stehen haben.

Da der Schiebergriff des Kinderwagens mittlerweile bei den meisten Modellen in der Länge verstellbar ist, um auch unterschiedlich große Elternpaare zum Zuge kommen zu lassen, können Sie das Buggy Board ihres individuellen Emmaljunga für den Alltagsgebrauch feinjustieren, damit auch ausreichend Platz für den Schiebenden vorhanden ist.

Gleiches gilt übrigens für den Saddle, den Lascal seit 2015 als weiteres Zubehör für das BuggyBoard Maxi für den Emmaljunga im Programm hat und der eine Sitzmöglichkeit für Ihr Kind auf dem Buggy Board Emmaljunga bietet. Ihr Kind sollte immer mit dem Rücken zum Wagen entgegen der Fahrtrichung auf dem Saddle Platz nehmen (Blickkontakt).

Wenn Ihr Kind lieber wieder stehen, als sitzen möchte, kann der Saddle einfach wieder platzsparend eingeklappt werden und muss nicht erst aufwändig demontiert werden.

Für alle, die Wert auf geprüft und für gut befundene Artikel legen: Das BuggyBoard von Lascal ist getestet und vom TÜV zugelassen nach den Richtlinien des europäischen Standards EN1888/42:2005. All seine Komponenten erfüllen die Standards für Kinderprodukte der REACH (EU) und CPSIA (USA).

Für den Erwerb: Nordideen ist Generalimporteur in Deutschland für Lascal® Ltd und deren Produkte BuggyBoard™.

Was ist das Buggy Board Fillikid?

Das Buggy Board Fillikid ist ein Zusatz zu einem Kinderwagen. Es besitzt zwei Räder und eine kleine Fläche, auf welche sich ein Kind, das schon laufen kann und nicht mehr unbedingt im Kinderwagen herumgefahren werden möchte, stellen kann. Vor allem für Eltern, die noch ein zweites jüngeres Kind haben, ist das Buggy Board Fillikid nur zu empfehlen.

Das Board mit den zwei Rädern kann eingeklappt werden und ist dadurch, auch wenn man nur mit einem Kind unterwegs ist, nicht im Weg. Darüber hinaus ist der Kinderwagenzusatz mit einem Sattel und einem Griff für das Kind erhältlich, womit Gequengel nach langem Stehen vermieden werden kann.

Was ist besonders am Buggy Board Fillikid?

Besonders leicht fällt die Montage des Buggy Board. In wenigen Minuten ist es montiert und somit startklar für eine Tour mit dem Kinderwagen plus Board. Das liegt wohl auch daran, dass keine Schrauben oder ähnliches dafür benötigt werden. Man zieht am Kinderwagen auf jeder Seite einen Gurt fest und hängt das Buggy Board Fillikid in die dafür gemachten Haken.

Dann bringt man die Standfläche in Position und dreht die links und recht am Gelenk befindlichen Rädchen zur Stabilisation fest. Obendrein kann das Buggy Board Fillikid der Breite des Kinderwagens angepasst werden. Dann kann es schon los gehen. Ist es mal nicht in Gebrauch kann es ganz einfach nach Oben geklappt oder auch ohne weiteres abgenommen werden und zudem passt das Board an nahezu jeden Kinderwagen.

Wer befürchtet, dass sein Kind nicht die ganze Zeit stehen kann, für den ist auch ein Sattel mit einem Griff verfügbar auf den sich das Kind setzen kann, und so auch eine längere Tour durchhalten wird. Selbst Kopfsteinpflaster und Bordsteine meistert das Buggy Board Fillikid ohne Probleme.

Wissenswerte Daten zum Buggy Board Fillikid

Das Buggy Board ist für alle Kinderwägen mit vertikalem und parallelem Gerüst verwendbar und an diesen auch einfach zu montieren, wie auch zu demontieren. Es sollte höchstens mit 20 Kilogramm belastet werden. Erwachsene und Jugendliche sollten es deshalb vermeiden sich auf das Board zu stellen.

Die Maße betragen ungefähr 45 x 46 x 22 cm. Empfohlen wird das Buggy Board Fillikid für Kinder ab zwei Jahren bis circa fünf Jahre. Es ist in zwei Varianten verfügbar, zum einen als 180°- Variante und zum anderen als einfache Variante.

Die 180°- Variante hat den Ruf etwas stabiler und gelenkiger zu sein, wobei die einfache Variante auch sehr gut mit dem Kinderwagen mitläuft. Lenker und Sitz können an beiden Varianten problemlos angebracht werden.

Zusammenfassung zum Kiddy Board von Fillikid.

Zusammenfassend ist das Buggy Board Fillikid ein hoch gelobtes Produkt. Es strahlt sowohl durch Qualität, wie auch durch eine Zahl von praktischen Features. Es ist an jeden Kinderwagen kinderleicht anzubringen und auch zu entfernen, da es komplett ohne Schrauben montiert wird. Außerdem kann es jederzeit, wenn es nicht benötigt wird, am Kinderwagen durch einfaches hochklappen des Boards verstaut werden.

Eine weitere positive Eigenschaft ist die Erweiterung durch Sattel und Lenker. Das Kind kann dadurch bequem auf dem Buggy Board sitzen, wie auf einem Fahrrad und hat vermutlich dabei auch noch jede Menge Spaß. Das Buggy Board Fillikid ist auf jeden Fall eine Überlegung wert, insbesondere für Familien mit zwei jungen Kindern.

Wenn kleine Babys oder kleine Kinder in einem Buggy durch die Stadt gefahren werden, müssen die Geschwisterkinder in der Regel neben dem Buggy laufen und können sich nicht in diesen setzen. Oft sind die Geschwisterkinder bereits zu alt und zu groß, um in einem. Buggy gefahren zu werden. Es kann auch sein, dass die Eltern nicht mit einem sperrigen und schweren Geschwisterwagen durch die Stadt laufen wollen.

In solchen Fällen ist es eine sehr einfache, gute und praktische Lösung ein Buggy Board an den Buggy zu montieren. So kann auch das Geschwisterkind gleichzeitig mit dem Baby oder dem Kleinkind in dem Buggy geschoben werden und muss nicht mehr laufen, sondern kann sich auf dem Mitfahrbrett ausruhen und seine Umwelt aus einer völlig anderen Perspektive betrachten. Ein solches praktisches, tolles und einfach zu handhabendes Mitfahrbrett ist das Buggy Board bugaboo.

Die Kompatibilität

Da es für die Sicherheit des Kindes äußerst wichtig ist, dass das Buggy Board gut, sicher und stabil an dem Buggy montiert ist, muss sicher gestellt sein, dass das Buggy Board auch wirklich kompatibel zu dem Buggy ist und sich gut und präzise an diesem anbringen lässt. Damit das Kind gut und sicher auf dem Mitfahrbrett steht, sollte das Buggy Board bugaboo nur an den Modellen Cameleon, Bee, Donkey und Buffalo von bugaboo montiert werden. Andernfalls wird für die Vorbeugung der Unfallgefahr und für einen stabilen, festen Halt und eine sichere, präzise Montag nicht garantiert.

Die Belastbarkeit

Das Buggy Board bugaboo ist durch seine Beschaffenheit dafür ausgerichtet, größere und ältere Geschwisterkinder auf sich zu tragen, wobei es eine sehr hohe Belastbarkeit hat und Kinder von einem Körpergewicht bis zu 23 Kilo tragen kann.

Die Montage

Besonders raffiniert und praktisch gelöst, ist die Montage des Buggys Boards an dem Buggy. Es steht dem Kind und den Eltern hierbei nicht nur eine Position zur Verfügung, sondern man kann sich zwischen ganzen drei unterschiedlichen Positionen entscheiden.

Entweder befestigt man das Buggy Board bugaboo ganz klassisch in der Mitte, wobei dies, wenn die Kinder größer werden, für die Eltern als etwas störend empfunden werden kann oder man nutz die anderen Positionen. Deshalb stellt dieses Mitfahrbrett den Eltern und den Kindern die Möglichkeit zur Verfügung, das Buggy Board bugaboo seitlich, sprich rechts oder links an dem Buggy, zu montieren.

Das Click-System, welches in dem Mitfahrbrett integriert ist, sorgt dafür, dass das Buggy Board bugaboo drei unterschiedliche Positionen einnehmen kann.

So kann es vollkommen heruntergeklappt werden, so dass es auf der Erde fährt, halb hochgeklappt oder sogar vollständig hochgeklappt werden.

Der Sitz

Wenn Geschwisterkinder keine Lust mehr haben zu laufen, gleichzeitig auch nicht mehr stehen wollen, kann man ganz einfach und ohne Probleme den Sitz des Buggy Boards nutzen. Dieser kann, ganz unkompliziert und praktisch an das Mitfahrbrett montiert und wieder abgenommen werden. Durch die kompakte Größe des Sitzes, findet dieser unter dem Buggy Platz und kann bei Bedarf an das Buggy Board montiert werden.

Der Sitz des Buggy Boards ist dabei äußerst bequem und ergonomisch geformt, so dass das Kind gemütlich, und ohne Schmerzen befürchten zu müssen, auf dem Sitz sitzen und den Spaziergang genießen kann.

Die Oberfläche

Das Buggy Board bugaboo bietet bereits durch die sichere und fest Montage an den Buggy sehr viel Sicherheit und Komfort. Um diese Sicherheit zu verstärken und der Unfallgefahr zusätzlich vorzubeugen, sind auf der Oberfläche des Buggy Boards Rillen angebracht. Diese sorgen dafür, dass das Kind rutschfest auf dem Board steht und nicht von diesem Fallen kann. Unterstützt wird dies durch einen erhöhten Rand, welcher das gesamte Board umrandet und somit zusätzliche Sicherheit bietet.

Die Räder

Das Buggy Board bugaboo ist mit einem großen Rad ausgestattet, welches sich gut für Spaziergänge in der Stadt eignet.

Die technischen Details des Kiddy-Borads von Bugaboo

Das Buggy Board bugaboo hat eine angenehme Höhe von 221 mm, so dass das Kind seine Umwelt gut und genau betrachten kann, gleichzeitig jedoch die Eltern bei dem Schieben des Buggys nicht weiter beeinträchtigt. Damit sich das Kind auf dem Mitfahrbrett ausbreiten kann und es gemütlich auf diesem steht oder sitzt, ist dieses 457 mm lang und 264 mm breit.

Das geringe Eigengewicht von knapp zwei Kilo des Buggys Boards sorgt dafür, dass das Schieben des Buggys, samt dem Board und dem Kind nicht zusätzlich und unnötig erschwert wird und der Spaziergang mit Baby, Buggy Kind und Mitfahrbrett genossen werden kann.

Wer auf der Suche nach einem guten, komfortablen, sicheren, einfach zu montierenden und farbenfrohen Buggy Board ist, welches an nahezu jeden Buggy von fast allen Herstellern und Modellen passt, der sollte sich ein Buggy Board Lascal auf keinen Fall entgehen lassen.

Das Buggy Board Lascal

Lascal ist ein großer Hersteller, welcher sich unter anderem auf die Herstellung von Buggy Board spezialisiert hat, um Kunden in überfüllten Plätzen oder, wenn die Kinder nicht mehr laufen wollen, Sicherheit und eine Möglichkeit die Beine ausruhen zu können, zu bieten.

Lascal hat eine große und umfangreiche Auswahl an verschiedenen Buggy Boards, zu welchen unter anderem das sogenannte Maxi Board und das Mini Board gehören.

Universal einsetzbar

Das Besondere an den Buggy Boards Lascal ist, dass sich diese ganz praktisch an nahezu alle Modelle montieren lassen. Die Buggy Boards von Lascal passen auf 99 Prozent der Buggys, welche es auf dem Markt zu kaufen gibt. 

Die Montage

Wer sich für den Kauf eines Buggy Boards Lascal entscheidet, der entscheidet sich nicht nur für ein Buggy Board, welches an nahezu jedes auf dem Markt erhältliche Modell passt, sondern profitiert gleichzeitig von einer sehr einfachen, schnellen und praktischen Montage. Dadurch, dass in den Mitfahrbrettern von Lascal ein sogenanntes Easy Fit System integriert ist, kann dieses innerhalb von wenigen Momenten an dem Buggy befestigt und von dem Kind benutzt werden.

Bei diesem besagten Easy Fit System handelt es sich um ein innovatives und äußerst cleveres und benutzerfreundliches Stecksystem, welches für eine äußerst einfache Handhabung des Buggy Boards sorgt. So kann das Buggy Board Lascal ganz nach Bedarf und in wenigen Augenblicken an den Buggy angebracht und wieder entfernt werden.

Die Sicherheit

Bereits durch das geprüfte Stecksystem, mit welchem das Buggy Board Lascal ausgestattet ist, wird das Mitfahrbrett stabil, sicher und robust an dem Buggy montiert. Das sorgt dafür, dass das Kind sicher und gut auf dem Board steht, während es auch auf etwas unebeneren Flächen von seinen Eltern geschoben wird.

Für eine zusätzliche Sicherheit und einen besonders guten Halt auf dem Buggy Board Lascal, sorgt die Oberfläche des Mitfahrbrettes. Diese ist so konzipiert und hergestellt, dass das Kind durch die Antirutsch Funktion nicht rutschen kann und somit auch bei feuchtem und nassen Wetter einen guten und festen Stand auf dem Mitfahrbrett hat.

Zu guter letzt sorgt der Rahmen, welcher das gesamte Brett umgibt dafür, dass der Unfallgefahr zusätzlich vorgebeugt wird und das Kind nicht ohne weiteres von dem Board fallen kann.

Die Reflektoren

Die letzte Gegebenheit, welche für Sicherheit während des Fahrens sorgt, sind die tollen und besonders gut zu erkennenden Reflektoren. Diese sind an den Seiten des Buggy Boards angebracht und sorgen dafür, dass das Kind nicht übersehen werden kann.

Viel Raum

Ein Buggy Board Lascal verfügt über große Räder und eine besonders breite Plattform, welches nicht nur angenehme Faktoren für das Kind sind, wenn dieses auf dem Board mitfährt, sondern auch den Eltern das Laufen vereinfacht. Dadurch, dass das Mitfahrbrett direkt mittig an dem Buggy, vor den Eltern angebracht wird, wird es oft als störend empfunden, da die Eltern in ihrer Beinfreiheit, während des Laufen, eingeschränkt sind. Durch die genannten Gegebenheiten des Mitfahrbrettes haben die Füße der Eltern, trotz des Boards immer noch genug Platz und die Eltern können angenehm laufen.

Die Räder

Wie bei einem Buggy oder bei einem Kinderwagen ist es auch bei dem Kauf von einem Buggy Board besonders wichtig, dass die Modelle über gute Räder verfügen. Das ist deshalb so wichtig, damit das Kind auf dem Mitfahrbrett nicht allzu sehr hin und her geschüttelt wird. Damit genau dies bei dem Buggy Board Lascal der Fall ist, ist ein solches Mitfahrbrett mit einer komfortablen Max Comfort Federung ausgestattet.

Leicht zu verstauen

Wenn das Geschwisterkind während eines Spazierganges nicht die ganze Zeit über auf dem Buggy Board stehen, sondern ab und an auch laufen möchte, oder wenn man keine Lust hat das Board abzumontieren, wenn das Geschwisterkind nicht mit unterwegs ist, kann Das Board ganz einfach und schnell, dank des Lift and store Systems hochgehängt werden.

Mit Sitz oder ohne Sitz

Die Buggy Boards von Lascal sind an und für sich bereits sehr bequem und komfortabel. Möchte das Kind jedoch noch mehr Komfort während des Fahrens genießen, kann ein Mitfahrbrett mit integriertem, gemütlichen Sitz an den Buggy angebracht werden.

Ein Buggy ist sowohl für das Kind, welches in diesem geschoben wird, als auch für die Eltern äußerst gemütlich und praktisch. Wenn jedoch auch ein älteres Geschwisterkind mit unterwegs ist und keinen Buggy für sich hat, sondern laufen muss, kann das schnell anstrengend werden. Oft halten kleiner Kinder noch nicht so lange zu Fuß durch und werden dann quengelig.

Um das zu vermeiden und damit auch das Geschwisterkind zusammen mit dem Bruder oder der Schwester, die im Wagen sitzen, geschoben werden kann und nicht mehr laufen muss, gibt es ein äußerst praktisches Buggy Board Quinny, welches die Eltern ohne große Probleme an den Buggy von Quinny montieren können.

Das Design

Quinny ist dafür bekannt, dass die Buggys äußerst modern und somit auch in versuchen tollen Farben zu haben sind. Damit die jeweilige Farbe nicht nur das Buggy Board Quinny gestört wird oder sich die beiden Elemente gar beißen, hat sich Quinny bei dem Design des Buggy Boards für ein schlichtes Design entschieden.

Dieses passt sich an eine jede Farbe perfekt an und hält sich in dem Erscheinungsbild so zurück, dass der Buggy weiterhin alle Blicke auf sich zieht und dieser nicht in den Schatten des Buggy Boards Quinny rutscht. Ohne viel Schick Schnack erstrahlt das Buggy Board Quinny in einem schwarzen Farbton und passt sich dem Buggy somit perfekt an.

Die Kompatibilität

Das das Buggy Board Quinny von dem Hersteller Quinny hergestellt wird, versteht es sich von selbst, dass sich das Mitfahrbrett an sämtliche Buggys eben dieses Herstellers anbringen lässt. Wer sich für den Kauf dieses Buggy Boards entscheidet, sollte dabei jedoch ein Detail beachten, welches die Kompatibilität des Boards mit den Buggys von Quinny betrifft.

Das Buggy Board Quinny lässt sich ohne Probleme und ohne weitere Maßnahmen ergreifen zu müssen, an den Quinny Moodd, den Quinny Buzz Xtra, den Quinny Buzz, den Quinny Zapp Xtra, den Quinny Zapp 2 und dem Quinny Zapp montiert werden. All diese Buggys müssen dabei jedoch das Kriterium erfüllen, dass sie der Kollektion ab dem Jahre 2014 angehören.

Ist dies nicht der Fall und ist der Buggy älter, möchte man aber trotzdem das Buggy Board von Quinny an dem Buggy befestigen, ist dies auch kein Problem. Es muss jedoch vor dem Kauf klar sein, damit man passend zu dem Buggy Board gleich einen passenden Adapter kauft, welcher dafür Sorge trägt, dass das Buggy Board Quinny auch an ältere Modelle angebracht werden kann.

Die Montage

Wenn das Buggy Board an ein Modell angebracht werden soll, welches nicht älter als 2014 ist, erfolgt dies ganz einfach und äußerst unkompliziert über das, an dem Gestell des Buggys integrierte Stecksystem. Durch dieses System kann das Buggy Board ganz schnell und einfach mit einem einfachen Klick und ohne weitere Anstrengungen an die Verbindungspunkte an dem Gestell des Buggys angebracht werden.

Die Tragfähigkeit

Das Buggy Board von Quinny eignet sich perfekt für Kinder, welche älter als zwei Jahre sind. Durch die maximale Tragfähigkeit des Buggy Boards von Quinny, welche 20 Kilogramm beträgt, kann das Buggy Board von Kindern bis zu 5 Jahren verwendet werden.

Achtung

Möchte man das Buggy Board an dem Buggy von Quinny montieren, dann sollte man dabei jedoch darauf achten, dass dieses Buggy Board bei den beiden mir nicht Quinny Modus und Quinny Buzz Xtra nicht zusammen mit dem Dreami/Kinderwagenaufsatz verwendet werden kann. Bei diesen Modellen ist es nur möglich das Buggy Board an das Gestell anzubringen, auf welchem der Buggyaufsatz montiert ist.

Die Beschaffenheit des Buggy Boardes

Damit das Kind gut und sicher auf dem Mitfahrbrett steht, ist das Buggy Board an den Rändern mit einem erhobenen Rand versehen. So kann das Kind auch auf unebenen Flächen gut fest und sicher auf dem Buggy Board stehen und der Gefahr, dass das Kind von dem Board fällt, wird gekonnt vorgebeugt.

Fazit

Das Buggy Board Quinny erleichtert es nicht nur den Eltern, sondern auch dem Kind in der Stadt spazieren zu gehen. Sobald das Kind keine Lust mehr hat zu laufen, kann das Mitfahrbrett schnell und in wenigen Sekunden an das Gestell montiert werden.

Damit das Board, wenn es nicht gebraucht wird, nicht im Weg ist und die Eltern versehentlich über dieses stolpern, kann es ganz einfach und ebenso schnell, wie es montiert werden kann, wieder von dem Gestell abmontiert werden.

Teutonia ist eine bekannte und beliebte Marke, wenn es um Kinderwägen geht. Doch nicht nur Kinderwägen, sondern auch tolles und hilfreiches Zubehör ist auf dem Markt von diesem großen und bekannten Hersteller erhältlich. Ein besonderes Zubehör kommt genau dann ins Spiel, wenn man mehr als ein Kind hat. Oft wird das jüngere Kind in einem Kinderwagen oder in einem Buggy geschoben, während das ältere Kind zu Fuß unterwegs ist.

Wenn man mit den beiden Kindern durch die Stadt läuft, einkaufen geht oder einfach ein bisschen spazieren geht, dann kann es durchaus dazu kommen, dass das Kind, welches zu Fuß unterwegs ist, keine Lust mehr hat zu laufen. Da sich das Kind schlecht zu seinem kleinen Geschwisterchen in den Buggy legen kann, können die Eltern in solchen Fällen von einem tollen, praktischen und äußerst hilfreichen Buggy Board Teutonia profitieren.

Mit einem solchen Buggy Board kann sich das Kind die Welt ansehen und muss nicht selbstständig laufen. Zudem haben Eltern, wenn man sich in einer großen Menschenansammlung befindet, den Überblick über ihre Kinder und können diese nicht in der Menge verlieren.

Das Design

Teutonia bietet in seinem großen und vielfältigen Sortiment sehr viele und unterschiedliche Kinderwägen und Buggys an, welche die unterschiedlichsten Designs und Farben haben. Deshalb hat der Hersteller sehr großen Wert darauf gelegt, dass das Buggy Board Teutonia mit sämtlichen Kinderwägen und Buggys kombinierbar ist. Deshalb hat das Buggy Board Teutonia ein äußerst neutrales, ansprechendes und elegantes Design in schwarzer Farbe. So lässt sich dieses Buggy Board Teutonia perfekt mit jedem Design und jeder Farbe kombinieren, ohne dass es komisch aussieht oder dem tollen und schön gestaltetem Buggy oder Kinderwagen die Schau stiehlt.

Das Material

Das Buggy Board Teutonia ist aus sehr hochwertigen und qualitativ verarbeiteten Kunststoff, welcher so robust und stabil ist, dass das Kind sicher und fest auf dem Buggy Board Teutonia stehen kann.

Die Montage

Um das Buggy Board Teutonia nutzen zu können, ist es notwendig, dass dieses an den Buggy montiert wird. Dies ist äußerst einfach und erklärt sich nahezu von alleine, da es ledeglich zwei Schrauben an der Vorrichtung gibt, welche an der Stange des Buggys angebracht werden müssen. Diese Vorrichtung, welche für die Montage an den Buggy zuständig ist, ist eine kleine, schwarze Kugel, welche komplett an die Querstange des Buggys angebracht wird.

Hochbinden

Es kann durchaus vorkommen, dass das ältere Kind, welches zu Fuß unterwegs ist, die ganze Zeit zu Fuß durchhält und gar nicht auf das Buggy Board Teutonia zurückgreifen möchte. In diesem Fall ist es natürlich unsinnig und für den Elternteil, welcher den Buggy schiebt, äußerst störend, wenn das Buggy Board an dem Kinderwagen montiert ist, jedoch kein Kind auf diesem steht.

Denn in diesem Fall stellt das Buggy Board weniger eine Hilfe, sondern mehr einen Störfaktor dar, über welchen die Eltern stolpern können und, welche ohne das Gewicht des Kindes sehr laut auf dem Boden ist.

Um diese Stolperfalle und diesen Lärmfaktor zu vermeiden, hat das Buggy Board Teutonia ein tolles Extra, welches es den Eltern erlaubt, das Buggy Board nach oben zu binden. Dafür ist ein Gurt an dem Buggy Board angebracht, welcher dafür sorgt, dass das Mitfahrbrett gut und fest an dem Buggy fixiert wird und umgehend wieder herunter gelassen werden können, wenn es benötigt wird.

Fahrkomfort

Damit nicht nur das Kind, welches im Buggy liegt, bequem und gemütlich sitzt, sondern auch das ältere Geschwisterchen eine angenehme Fahrt auf dem Buggy Board hat, ist das Mitfahrbrett mit zwei großen, tollen Lufträdern ausgestattet. Diese sorgen dafür, dass das Kind, auch auf unebenen Flächen, ohne durchgeschüttelt zu werden, gemütlich und bequem auf dem Mitfahrbrett steht und gut und sicher abgefedert wird.

Die Sicherheit

Natürlich muss auch für die Sicherheit des Kindes gesorgt sein, welches auf dem Mitfahrbrett steht. Diese Sicherheit wird durch verschiedene Faktoren gegeben. Zum einen besteht die Fläche des Mitfahrbrettes aus einer rutschfesten Beschichtung, auf welcher das Kind einer guten und festen Halt hat und zum anderen ist das Board umrandet. Diese Umrandung sorgt dafür, dass das Kind nicht von dem Board fallen und sich somit nicht verletzen kann.

Fazit

Aktuell ist das Buggy Board Teutonia nir gebraucht erhältlich, weshalb man sich, wenn man ein solches Board für den Buggy sucht, auf Seiten umsehen sollte, wo privat Händler ihr gebrauchtes Buggy Board von Teutonia verkaufen.

Welche Vor- & Nachteile haben Buggy Boards?

Diese Mitfahrbretter, welche ganz einfach nicht einem Buggy montiert werden können, haben sowohl für die Kinder, als auch für die Eltern tolle Vorteile. Für die Kinder besteht der große Vorteil darin, dass sie neben der Sitzposition in dem Buggy, die Welt aus einer anderen Perspektive kennenlernen können, ohne laufen zu müssen. Der daraus resultierende Vorteil stellt sich sowohl für die Eltern, als für die Kinder ein.

Denn durch die, für die Kinder völlig neue Perspektive, entsteht bei diesen keine Langeweile und die Kinder sind somit entspannter, was auch bei den Eltern dazu führt, dass diese entspannter sind und der Spaziergang von beiden Parteien genossen werden kann. Zudem erübrigt sich, durch die Anbringung eines Buggy Boards an den Buggy, die Anschaffung von einem teuren und vor allem sperrigen Geschwisterwagen.

Mit einem Mitfahrbrett kann man den leichten und kompakten Buggy auch dann nutzen, wenn man zwei Kinder hat, von welchen ein älteres Geschwisterkind nicht die ganze Zeit über laufen möchte.

Vorteile

  • Man benötigt keinen 2 Kinderwagen
  • Älteres Kind bleibt trotzdem in der Nähe und unter Kontrolle
  • Ausruhmöglichkeit für Kind, das normal nicht mehr im Buggy sitzt
  • effiziente und platzsparende Lösung
  • günstiger als Doppelkinderwagen oder 2. Modell

Nachteile

  • Benutzendes Kind muss dazu bereit sein zu stehen bzw. zu "surfen"
  • Bei langen Ausflügen kann stehendes Kind trotzdem ermüden
  • in der Regel nur bis max. 20 kg geeignet

Fazit

Ein Buggy Board erleichtert sowohl Eltern, als auch Kindern Spaziergänge ungemein und sorgen mit dem richtigen Modell für Abwechslung, Spaß und Erholung für das Kind, das Geschwisterkind und für die Eltern. Es ist eine gute Erweiterung des bestehenden Kinderwagens um das größere Geschwisterchen mit transportieren zu können. Diese lassen sich leicht demontieren oder bei kurzem Nichtgebrauch hoch klippen beziehungsweise binden auf den Kinderwagengriff.

Da ein Kiddy-Board nicht groß ist, lässt es sich auch prima Abstellraum ebenso im Kofferraum verstauen. Eine sehr gute Lösung mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis zu einem Geschwisterwagen, der einem schon etwas tiefer in die Tasche greifen lässt. Der große Bruder der auch die Große Schwester werden begeistert sein , mitfahren zu dürfen bei ihrem kleinen Geschwisterchen.

AngebotBestseller Nr. 1 Lascal 2830 Buggyboard Mini schwarz* 60,93 EUR

Letzte Aktualisierung am 2.06.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • aktueller Amazon Bestseller
  • bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Top Kundenbewertungen
AngebotBestseller Nr. 1
Lascal 2830 Buggyboard Mini schwarz*
  • max. Belastung 20 kg
  • einfach an Ihrem Kinderwagen an- und abzuhaken
  • Anti-Ruscht Standfläche
  • mit Laufrollenfederung
  • in der Breite verstellbar (25-51 cm Breite)

Letzte Aktualisierung am 2.06.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API