Weinkühlschrank Fakten Test & Vergleich 2019

Der Testbaron Weinkühlschrank Fakten Test 2019

Du bist auf der Suche nach einem Weinkühlschrank? Dann bist Du in unserem ausführlichen Weinkühlschränke-Fakten Test von 2019 genau richtig. Wir präsentieren Dir anhand von 6 Bewertungskriterien unseren Weinkühlschrank Vergleichssieger. Beachte aber bei deiner Auswahl des für dich besten Modells aus der Kategorie Weinkühlschränke darauf, dass wir sämtliche Modelle nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten, sowie aktuellen Kundenbewertungen und Weinkühlschrank-Erfahrungen verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren findest Du auf unserer Über uns Seite.

Unsere Weinkühlschrank-Empfehlung 2019 

AngebotBestseller Nr. 1
CASO WineComfort 66 Design Weinkühlschrank für bis zu 66 Flaschen (bis zu 310 mm Höhe), zwei Temperaturzonen 5-20°C, Getränkekühlschrank, Energieklasse A*
  • Professionelle Kompressortechnik: schafft ein optimales Langzeitklima für Ihre guten Weine
  • 3-lagiges Isolier-Sicherheitsglas mit optimalen UV-Schutz
  • zeitloses Design mit eleganter Edelstahlfront und ergonomischen Griff
  • zuschaltbare Innenraumbeleuchtung
  • Energieklasse C, Jahresverbrauch ca. 258 kWh

Letzte Aktualisierung am 15.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Weinkühlschrank-Preissieger 2019

Bestseller Nr. 1
Weinkühlschrank 33 Liter 12 Flasche Weinkühler Weinklimakühlschrank Mini Kühlschrank Minibar mit Glastür LED Beleuchtung*
  • 33 Liter Weinkühlschrank für 12 Flaschen Edles Design, hochwertige Verarbeitung & energiesparend Ihr Wein im Winter zu kühl, im Sommer zu warm – damit ist endlich Schluss.
  • Der in edlem schwarz lackierte Weinkühler verfügt neben hochwertiger Verarbeitung über eine regulierbare Temperatur über Touchscreen mit LED Anzeige. Die ausziehbaren Metalleinschübe sowie das praktische zuschaltbare LED Innenlicht machen das Einräumen und Erkennen der Etiketten und das Reinigen zum Kinderspiel. Die edle Glastür (spiegelnd) macht den Kühlschrank zu einem absoluten Hingucker.
  • Technische Details: Energieeffizienzklasse: A Klimaklasse: SN/N jährlicher Energieverbrauch : 125 kWh / Jahr Nutzinhalt des Weinlagerfachs: 33 Liter / 12 Flaschen (Standard Größe: 0,75 Liter) sehr leiser Betrieb mit 38 dB
  • Features: elegante Touchbedienung Kühltemperatur: zwischen 12 und 18°C einstellbar stimmungsvolle Innenraumbeleuchtung zuschaltbar Temperatur zwischen 12 und 18 Grad Celsius regulierbar inkl. 5 verchromte herausziebare Regaleinschübe Stromversorgung: 230V, 50Hz Maße: Außenmaße: Breite: 25cm x Tiefe: 51cm x Höhe 62cm Innenmaße:Breite: 19cm x Tiefe:33 cm x Höhe 54cm Gewicht: ca. 11,5 kg
AngebotBestseller Nr. 2
Inventor Vino Weinkühlschrank 66L für bis zu 24 Weinflaschen (bis zu 300 mm Höhe), Temperatureinstellbereich 5-18°C, digitale Temperaturregelung, LED-Innenraumbeleuchtung*
  • Energieklasse A, für optimale Energieeinsparung
  • Zwei Zonen Weinkühlschrank, mit digitaler Temperaturregelung von 5 ° C bis 18 ° C
  • Geräuscharme Funktionalität 42dB (A)
  • Ideal für Küche, Wohn- und Schlafzimmer
  • Modernes Design mit reversibler UV-Glastür, zum Schutz gegen Sonneneinstrahlung und internes LED-Licht
AngebotBestseller Nr. 3
Klarstein Reserva 12 Uno – Weinkühlschrank, 33 Liter, 12 Weinflaschen, 3 x Holz-Regaleinschub, doppelt isolierte Glastür, LED-Innenraumbeleuchtung, silber*
  • PRAKTISCH WIE ANSEHNLICH: Der umweltfreundliche Weinkühlschrank aus der Reserva Serie von Klarstein ist ein ebenso praktisches wie ansehnliches Möbelstück für begeisterte Weintrinker.
  • OPTIMALE TEMPERATUR: In seinem Inneren bietet der Weinkühlschrank auf drei einzeln entnehmbaren Holz-Einschüben 12 Weinflaschen Platz. Damit können die aktuellen Favoriten stets in ausreichender Zahl bei optimaler Trink-Temperatur bereitgehalten werden.
  • EDLES SCHWARZ: Wobei das Gerät einen einstellbaren Temperaturbereich: von 11 – 18 °C bietet. Auch von außen überzeugt der Reserva 12 Uno Weinkühlschrank von Klarstein: Seine kompakten Formen verbergen sich in einem edlen, schwarzen Metallgehäuse.
  • EDELSTAHL: Das Glasfenster der Tür gewährt einen charmanten Einblick auf die edlen Tropfen. Der Rahmen aus gebürstetem Edelstahl verleiht Tür und Gerät einen zusätzlichen luxuriösen Akzent.
  • EINSTELLBAR: Die Bedienung über die Bedienarmatur im Innenraum geht leicht von der Hand, gradweise können Sie hier die gewünschte Kühltemperatur einstellen. Eine LED-Beleuchtung illuminiert die gelagerten Weinflaschen einem stimmungsvollen in Licht.

Letzte Aktualisierung am 15.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Weinkühlschrank-Profi-Empfehlungen 2019

AngebotBestseller Nr. 1
CASO WineComfort 66 Design Weinkühlschrank für bis zu 66 Flaschen (bis zu 310 mm Höhe), zwei Temperaturzonen 5-20°C, Getränkekühlschrank, Energieklasse A*
  • Professionelle Kompressortechnik: schafft ein optimales Langzeitklima für Ihre guten Weine
  • 3-lagiges Isolier-Sicherheitsglas mit optimalen UV-Schutz
  • zeitloses Design mit eleganter Edelstahlfront und ergonomischen Griff
  • zuschaltbare Innenraumbeleuchtung
  • Energieklasse C, Jahresverbrauch ca. 258 kWh
Bestseller Nr. 2
Kalamera KRC-73BSS Design Weinkühlschrank für bis zu 73 Flaschen (bis zu 310 mm Höhe),weinkühler mit Kompressor,zwei Temperaturzonen 5-10°C/10-18°C,(200 Liter, LED Bedienoberfläche, Edelstahl Glastür)*
  • EDELSTAHL & SCHWARZ: Design mit einem raffinierten Look für die Anzeige in Küche, Hausbar oder Unterhaltungsbereich.
  • TEMPERATUR-SPEICHER-FUNKTION: Stellen Sie die eingestellte Temperatur im Kühler wieder her, nachdem sie aufgrund von Stromausfall wieder eingeschaltet wurde. Dadurch wird verhindert, dass Ihre Weinsammlung bei steigender Temperatur beeinträchtigt wird.
  • 73 FLASCHENKAPAZITÄT: Der Kühler verfügt über 11 Buchenholzregale, um jede Flasche sicher zu halten, und bietet Platz für 73 Flaschen Ihres Lieblingsweins in verschiedenen Größen. Er ist nur bei größeren Flaschen wie Pinot oder Champagner betroffen. Es ist die perfekte Wahl für Weinliebhaber mit verschiedenen Weinsammlungen.
  • DUAL ZONE CONTROL: Obere Zone 5-10 ° C, untere Zone 10-18 ° C. So wird Ihr Wein bei verschiedenen Temperaturen perfekt gekühlt, wie Sie es wünschen. QUIET & LOW VIBRATION: Läuft bei geringen Vibrationen nahezu geräuschlos, so dass Weinablagerungen nicht gestört werden und der Geschmack knackig und lecker ist.
  • Versand von Großgeräten: Speditionsgüter werden bis zur Bordsteinkante geliefert. Die Lieferung erfolgt hierbei durch unsere Hausspedition und deren Partner. Die lokalen Partner unserer Spedition bei Ihnen vorort stimmen mit Ihnen gerne einen Anliefertermin ab >> Bitte Rufnummer übermitteln! Wenn Sie vor dem Kauf weitere Informationen benötigen, können Sie uns unter sales@kalamera.com kontaktieren
AngebotBestseller Nr. 3
CASO WineDuett 21 – Design Weinkühlschrank mit zwei Temperaturzonen für Rotwein & Weißwein, Temperaturbereich von 7°C – 18°C, laufruhige elektronische Kühlung*
  • Energieeffizienzklasse A – 132 kWh/a
  • Kapazität 6 Flaschen (bei Standardflaschen bis zu 310 mm Höhe)
  • Spiegelfront mit Edelstahlseiten
  • Temperatur einstellbar von 8°C – 18°C
  • 3 herausnehmbare Edelstahlböden

Letzte Aktualisierung am 15.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist ein Weinkühlschrank?

Geschmäcker sind zwar verschieden, dennoch können wir uns darüber abstimmen, welche Dinge allgemein gut schmecken und welche nicht. Wenn die Zungen der Menschen wirklich so unterschiedlich wahrnehmen würden, gäbe es kaum ein Restaurant oder auch die Klassifizierungen hochwertiger Speisen und Getränke wären dann überflüssig. Weine sind ein deutlicher Beweis dafür, dass Geschmäcker sich klar klassifizieren und optimieren lassen – von der Lagerung bis hin zur Temperierung beim Trinken. Der Weinkühlschrank eignet sich als Werkzeug für die hochwertigen Flaschen mit dem feinen Inhalt.

Der Weinkühlschrank, Weinlagerschrank, Weinklimaschrank oder Weintemperierschrank, beschreiben ein elektrisches Gerät, welches ähnliche Funktionen aufweist, wie der heimische Kühlschrank für Lebensmittel. Die Geräte bieten je nach Modell unterschiedlich viel Platz, um 12, 16 oder 50 und mehr Flaschen sicher verstauen zu können und dabei alle wichtigen Aspekte der Lagerung zu beachten. Im Gegensatz zu einem normalen Kühlschrank ist es mit dem Weinkühlschrank auch möglich, die Temperatur nach oben zu regeln, sollte es in Keller mal zu kalt werden. 

Der Weinkühlschrank Fakten-Test soll zeigen, welche Modelle sich für welche Anwender besonders eignen. Nachdem der Sinn der Weinkühlschränke, die Funktion und die Spezifikationen der verschiedenen Lösungen betrachtet wurden, soll natürlich auch ein Weinkühlschrank Vergleichssieger gefunden werden. Wer kann den Wein am besten auf Trinktemperatur bringen oder die Lagerbedingungen für hochwertige Sorten am besten aufrecht erhalten.

Szeneriebild Weinkühlschrank

Szeneriebild aus der Produktwelt der Weinkühlschränke

Was macht man mit einem Weinkühlschrank?

Ein Weinkühlschrank dient der Lagerung von Weinflaschen zur Temperierung vor dem Servieren, zur Aufrechterhaltung wichtiger Rahmenbedingungen für die Veredlung bestimmter Sorten und auch als sicherer Ort für besondere Tropfen. Um Wein vor dem Genuss durch den Faktor der Zeit zu veredeln, muss zunächst auf die Sorte geachtet werden. Während beim Verkauf von Weißwein nur kurze Lagerzeiten von einigen Monaten empfohlen werden, kann der passende Rote auch für mehrere Jahrzehnte Lagern und den Geschmack steigern. Für die möglich Dauer der Lagerung ist der Tanningehalt der Rebsorte ausschlaggebend.

Der Weinkühlschrank bietet sich für die Lagerung im Gewerbe oder auch in privaten Weinkellern und Küchen an. Die Temperatur wird überwacht und bei Schwankungen direkt geregelt. Auch die Luftfeuchtigkeit bleibt recht stabil. Je nach Außenbedingungen kann diese über zusätzliche Methoden beeinflusst werden. Mit den richtigen Kennziffern im Bereich der Temperatur, der Luftfeuchtigkeit und der Lichteinflüsse kann eine Flasche mehrere Jahrzehnte an Qualität gewinnen. Die Weinflaschen werden, wie in den Regalen großer Weinkeller, liegend gelagert und müssen dann ab und an gedreht werden, so dass der Korken nicht einseitig austrocknet und die Flasche undicht wird. Flaschen mit künstlichem Korken sollen auch stehend gelagert werden können, klassische Zungen setzen nach wie vor auf die liegende Lagerung.

Auch für die kurzzeitige Temperierung ist ein Weinkühlschrank von Vorteil. Ob im Sommer draußen selbst in der Nacht so heiße Temperaturen vorliegen, dass der Weißwein kaum erfrischend wirkt oder der Rotwein im Winter einfach nicht zu kalt werden darf – für die kurzfristige Lagerung sind Weinkühlschränke von Vorteil, welche zwei verschiedene Temperaturzonen bieten: Eine für Rotwein und die andere für Weißwein. Der Weinkühlschrank findet in der Küche, im Esszimmer oder für die lange Lagerung in einem dunklen Keller einen sicheren Standort.

Testbaron Redaktionstipp

Wann wurde der erste Weinkühlschrank entwickelt?

Der Geschmack und die besondere Wirkung des Weines waren schon lange vor unserer Zeitrechnung sehr beliebt. Auch die Lagerung zur Veredlung in Fässern geht auf mehr als 1.000 Jahre zurück. Im 16. Jahrhundert gab es ein Aufleben besonders edler Reben aus Frankreich, Ungarn und anderen Ländern. Der erste echte Weinkühlschrank stammt vermutlich aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Was sollte man beachten, wenn man einen Weinkühlschrank kaufen möchte?

Art der Kühlung

Beim Kauf eines Weinkühlschranks sollte zunächst geklärt werden, ob sich der eigene Bedarf nach einem Gerät auf die Temperierung über einen kurzen bis mittleren Zeitraum oder nach der langen Lagerung zur Veredlung richtet. Das Angebot rund um Weinkühlschränke ist, so hat es der Weinkühlschrank Fakten-Test gezeigt, bedeutend größer als rund um die Modelle für eine sehr lange Lagerung.

Aufstellungsort

Zunächst ist es wichtig, an welchem Ort der Weinkühlschrank aufgestellt werden soll. Handelt es sich um eine alleinstehende Lösung? Um einen Kühlschrank, der in die bestehende Küche integriert wird oder um ein Modell, welches als Auf- oder Unterbau zu einem bestehenden Kühlschrank verwendet werden soll. Die Hersteller aktueller Modelle sind sehr darauf aus, Energierichtlinien einzuhalten und Modelle zu entwickeln, welche sich durch einen geringen Jahresverbrauch auszeichnen. Der Jahresverbrauch ist dabei bei vielen ein bedeutend wichtigeres Thema, als die Optik des Geräts.

Volumen

 

Auch eine Vorauswahl beim Volumen ist sinnvoll – Handelt es sich um ein Modell, welches in einem Haushalt für 3-4 Flaschen in der Woche sorgen soll oder große Mengen Wein sehr lange temperiert? Soll das Gerät für Rot- und Weißwein geeignet sein? Je nach Bedarf und Geschmack sollten genügend Flaschen in ein oder zwei Klimabereichen gelagert werden können. Auch Aspekte der Sicherheit sind sinnvoll, z.B. dann wenn auch Kinder im Haushalt sind oder die ein oder andere Flasche so viel Wert ist, dass der Schrank alarmgesichert werden soll. Für die meisten Anwender ist ein Weinkühlschrank mit Platz für sechs Flaschen ausreichend, nach oben sind, wie so oft, alle Grenzen offen.

Wie funktioniert ein Weinkühlschrank?

Ein Weinkühlschrank bietet zunächst die Funktion, die Weinflaschen sicher zu lagern. Für die liegende Lagerung stehen bestimmte Fächer zur Verfügung, welche dank einer Aussparung den passenden Sitz für jede im Handel erhältliche Weinflasche bieten. Ein Temperaturfühler erkennt die Umstände im Inneren und sorgt dafür, dass die erforderliche Temperatur permanent gehalten wird. Einige Modelle verfügen neben der Eigenschaft, die Flaschen zu kühlen auch über den Aspekt, dass der Innenraum aufgewärmt wird. Dies ist z.B. dann erforderlich, wenn der Standort in einem sehr kühlen Keller über den Winter zu kühl wird, um die optimale Temperatur für die Flaschen zu gewährleisten. 

Neben einem Aggregat für die Steuerung der Temperatur in Kalt und Warm, sowie dem integrierten Thermometer, bietet der Weinkühlschrank zudem die Chance, Flaschen in verschiedenen Temperaturzonen aufzubewahren. Das ist z.B. dann erforderlich, wenn ein leckerer Weißwein auf eine andere Temperatur gebracht werden soll, als der vollmundige Rotwein. Zudem kann die Funktion so genutzt werden, dass in einem Fach optimale Umstände für die langfristige Lagerung herrschen und im anderen der Wein auf Trinktemperatur gebracht wird. Die Temperaturzonen der Gräte bewegen sich in der Regel in einem Bereich von 5°C bis 20°C. 

Je nachdem, ob sich das Gerät für die Präsentation oder die schlichte Lagerung eignen soll, fallen auch die Türen für den Verschluss unterschiedlich aus. Modelle für die Küche oder zur Kühlung vor einem Event sind meist mit einer durchsichtigen Scheibe ausgestattet. Modelle, welche für eine langfristige Lagerung der Weine konzipiert wurden, zeigen oft eine optisch geschlossene Tür. Somit wird der hochwertige Inhalt vor Lichteinflüssen geschützt. 

Auch weitere Aspekte wie ein Schutz vor Bakterien, verschiedene Modi für Sommer und Winter oder auch ein Schloss, eine Alarmsicherung der Tür bzw. eine Kindersicherung sind sinnvolle Aspekte der Geräte, welche einen positiven Einfluss beim Weinkühlschrank Fakten-Test gezeigt haben. Leider bieten die Modelle bisher zu wenig, wenn es um die Regulierung der Luftfeuchtigkeit geht, sodass oft auf einen Zusatz für die Kontrolle und Änderung zurückgegriffen werden muss.

Welche unterschiedlichen Weinkühlschränke gibt es und was zeichnet diese aus?

WeinkühlschrankDer Weinkühlschrank eignet sich neben dem echten Kühlschrank für eine kurzfristige Kühlung in der Küche. Der reguläre Kühlschrank wird dabei nicht mit Weinflaschen zu gestapelt. Im Weinkühlschrank liegen die Flaschen sicher und haben immer eine für das Servieren geeignete Temperatur. Die Flaschen einige Monate zu lagern ist im Weinkühlschrank kein Problem. Viele Hersteller, welche die Modelle mit einem Glasfenster aufwerten wollen, nutzen UV-Filtertechnik um das helle Licht aus der Umgebung abzuschwächen. Ein Weinkühlschrank wird auch in der Gastronomie verwendet, um verschiedene Flaschen servierfertig bereit zu halten. Für die langfristige Lagerung zur Veredlung der Weine eignen sich die Weinkühlschränke nur eingeschränkt, da die erforderliche Temperatur oft über dem Leistungsspektrum des Weinkühlschranks liegt.
WeinklimaschrankEine Luftfeuchtigkeit von bis zu 50% liegt über der eines normalen Wohnraumes. Die Werte sind erforderlich, dass der Korken elastisch bleibt. Die Weinflaschen sollten regelmäßig gedreht werden. So verhindert man bei langer Lagerung, dass sich einzelne Stoffe am Glas absetzen und sorgt dafür, dass der Korken auch von innen gleichmäßig feucht gehalten wird. Bei optimalen Umständen in Weinkeller oder Weinklimaschrank kommt es nach einigen Jahren der Lagerung dazu, dass das Etikett des Weines verfällt. Eine Beschichtung gegen Bakterien und Keime ist darum im Weinklimaschrank besonders sinnvoll.
WeinlagerschrankEin Weinlagerschrank zeigt ähnliche Unterschiede zum Weinkühlschrank. Die Geräte sind darauf ausgelegt, die Flaschen sehr lange zu schützen und dabei die passenden Temperaturen aufrecht zu halten. Für die Temperierung der Weinflaschen vor dem Genuss eignen sich die Schränke kaum, da die Einstellung der Trinktemperatur von der optimalen Lagertemperatur abweicht.
WeintemperierschrankDer Weintemperierschrank gilt als Synonym für den Weinkühlschrank. Im Gegensatz zu Weinklimaschrank und Weinlagerschrank sind die Bedingungen hier auf ein kurzfristiges temperieren vor dem Genuss ausgelegt. Die Geräte kommen privat oder im Gewerbe zum Einsatz. Geräte mit zwei Klimazonen eignen sich besonders für die Temperierung verschiedener Weine.

Testbaron Redaktionstipp

Was sollte man für einen guten Weinkühlschrank im Einkauf ausgeben?

Im preislichen Segment bis 500,- EUR gibt es bereits viele gute Lösungen. Auf zusätzliche Kühlschrank-Thermometer bzw. Hygrometer sollte im unteren Bereich der Preisklasse nicht verzichtet werden. Die Lösungen sind oft noch sehr schlicht und zeigen eine kleine bis mittlere Größe. Die Geräte eignen sich für die private Anwendung.

In der Preisklasse bis 1.000,- EUR gibt es bereits sehr gute Lösungen für die private Verwendung. Der Vorteil von Modellen der gehobeneren Preisklasse ist, dass diese oft durch einen niedrigeren Verbrauch und mehr Platz punkten können. Die Möglichkeiten der automatischen Steuerung und vieler zusätzlicher Aspekte wie Winter- und Sommerfunktion finden sich bereits in dieser Preisklasse. 

Im Segment bis 2.000,- EUR finden sich viele Lösungen für die professionelle Anwendung. Der Weinkühlschrank kann auch Zuhause durch seine große Dimension und sehr gute Aspekte der Kontrolle und Steuerung eingesetzt werden. Die Modelle dieser Preisklasse sind groß bis sehr groß. 

Die Preisklasse ab 2.000,- EUR bietet ein Top-Gerät mit besten Leistungsaspekten. Die Modelle zeigen verschiedene Aspekte der Kontrolle und Steuerung, sind sehr genau und eignen sich auch für die längere Lagerung. Das Segment bietet zudem sehr gute Lösungen für das Gewerbe.

Welche Weinkühlschränke-Hersteller gibt es?

  • Acopino
  • AEG
  • Afinox
  • Amstyle
  • Artevino
  • Bartscher
  • Bauknecht
  • Baumatic
  • Bomann
  • Bosch
  • Camry
  • Candy
  • Cardanlight
  • Caso
  • Celsior
  • Chambrair
  • Climadiff
  • DeSina
  • Dometic
  • DOMO
  • Domoclip
  • Dunavox
  • EuroCave
  • Exquisit
  • Fagor
  • Finebuy
  • Gaggenau
  • Haier
  • Hoover
  • ICE Appliance
  • Jetfrost
  • KBS
  • KitchenAid
  • Klarstein
  • Klima1stKlaas
  • Küppersbusch
  • La Sommelière
  • Lacor
  • Liebherr
  • Medion
  • Miele
  • Neumärker
  • Nodor
  • NordCap
  • PKM
  • ProfiCook
  • Safretti
  • Saro
  • Severin
  • Siemens
  • Smeg
  • Sonnenkönig
  • Starke
  • Syntrox Germany
  • Telefunken
  • Tristar
  • V-Zug
  • VOV
  • Waeco

Welche Vor- & Nachteile haben Weinkühlschränke?

Vorteile

  • Weinflaschen werden sicher gelagert.
  • Gute Temperatur auch in mehreren Zonen einstellbar.
  • Verbrauch wird klar angegeben.
  • Viele schöne Modelle für die Integration in der Küche.

Nachteile

  • Nicht für die lange Lagerung geeignet.
  • Die meisten Geräte zeigen keine Option für die Kontrolle der Luftfeuchtigkeit.

Fazit

Ein Weinkühlschrank bietet sich für Genießer, die ihren Wein nicht im normalen Kühlschrank aufbewahren wollen. Wer den Wein lange lagern möchte, sollte statt eines Weinkühlschranks einen Weinlagerschrank oder Weinklimaschrank ins Auge fassen. Der Weinkühlschrank ist ein sehr gutes Werkzeug, um den Genuss der edlen tropfen noch weiter zu steigern – Sei es an einem heißen Sommerabend, an dem der Weißwein genau richtig temperiert ins Glas kommt oder an einem kühlen Winterabend, an dem der Rotwein auf dem Balkon zu einem Eisbrocken gefrieren würde, im Kühlschrank aber aufgrund der anstehenden Weihnachtstage einfach kein Platz ist.

Moderne Lösungen, wie Aufsätze zum Schrauben, welche den Wein beim Ausschenken kühlen sind zwar effektiv, jeder Feinschmecker und Kenner würde aufgrund der stillosen Lösung eines Plastikaufsatzes mit LED-Leuchten wohl die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. Wirklich stilvoll ist der Weinkühlschrank dann, wenn er sich schön in das Ambiente der Küche oder des Esszimmers eingliedert. Der Weinkühlschrank wertet dann die gesamte Wohnung auf – nicht nur optisch.

Für Genießer, Connaisseure und alle die es werden wollen, ist der Weinkühlschrank Pflicht. Aufgrund der vielen brauchbaren Modelle, welche sich bereits in der unteren Preisklasse finden, ist es kaum möglich einen Weinkühlschrank Vergleichssieger ausfindig zu machen.

AngebotBestseller Nr. 1 CASO WineComfort 66 Design Weinkühlschrank für… 828,95 EUR

Letzte Aktualisierung am 15.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • aktueller Amazon Bestseller
  • bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Top Kundenbewertungen
AngebotBestseller Nr. 1
CASO WineComfort 66 Design Weinkühlschrank für bis zu 66 Flaschen (bis zu 310 mm Höhe), zwei Temperaturzonen 5-20°C, Getränkekühlschrank, Energieklasse A*
  • Professionelle Kompressortechnik: schafft ein optimales Langzeitklima für Ihre guten Weine
  • 3-lagiges Isolier-Sicherheitsglas mit optimalen UV-Schutz
  • zeitloses Design mit eleganter Edelstahlfront und ergonomischen Griff
  • zuschaltbare Innenraumbeleuchtung
  • Energieklasse C, Jahresverbrauch ca. 258 kWh

Letzte Aktualisierung am 15.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API