testbaron logo
Bitte wählen Sie das gewünschte Suchergebnis aus
95.411
Informierte Nutzer
3.363
Produkte im Vergleich

Unsere Empfehlung

Ultrasport SUTP02

Trampolin von Ultrasport

Ultrasport SUTP02

  • für mehrere Kinder geeignet
  • gute Verarbeitung

Der Testbaron Trampolin Fakten Test 2017

3 ausgewählte Trampoline im Fakten Test 2017. Ausführlicher Trampolin Vergleich inkl. Trampolin Vergleichssieger 2017 anhand von 6 Bewertungskriterien. Finden Sie den passenden Trampolin für Ihre Bedürfnisse. Achten Sie bei der Auswahl der für Sie passenden Trampolin darauf, dass wir sämtliche Produkte nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren finden Sie unter Über uns.

  • Ultrasport SUTP02 im Trampolin Fakten-Test 2017
    Ultrasport SUTP02

    Durchmesser
    305 cm

    Sprungfläche
    261 cm

    Sprungfedern
    64

    Material
    Stahl, Polypropylen

    max. Körpergewicht
    150 kg

    Gesamthöhe
    256 cm

    verschiedene Farben

    verschiedene Größen

    Hersteller
    Ultrasport

    Vorteile
    für mehrere Kinder geeignet
    gute Verarbeitung

    ab 194,90 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • Hudora Fitness 300 im Trampolin Fakten-Test 2017
    Hudora Fitness 300


    300 cm


    265 cm


    60


    Stahl, PVC


    150 kg


    260 cm




    Hudora


    robustes Spielgerät
    sicheres benutzen durch gute Verarbeitung

    ab 217,89 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • Deuba Trampolin im Trampolin Fakten-Test 2017
    Deuba Trampolin


    305 cm


    261 cm


    64


    Stahl, Polypropylen


    160 kg


    245 cm




    Deuba


    für mehrere Kinder geeignet
    leichter Aufbau

    ab 169,95 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »

Wie wir testen:

Alle Produkte auf Testbaron.com wurden intensiv recherchiert. Unsere Testberichte, die Testnoten sowie Vor- als auch Nachteile sind das kumulative Ergebnis bisher durchgeführter Produkttests im Internet. Unser Team fasst hierbei alle getroffenen Erkenntnisse sowie Erfahrungen über Funktion, Haptik und Optik redaktionell zusammen.

Alle veröffentlichten Fakten-Tests sind das Ergebnis einer objektiven Betrachtung vorhandener Daten und somit frei von persönlicher Wertung.

Ultrasport SUTP02 Fakten-Test Ultrasport SUTP02
Hudora Fitness 300 Fakten-Test Hudora Fitness 300
Deuba Trampolin Fakten-Test Deuba Trampolin
Ultrasport SUTP02 Fakten-Test Ultrasport SUTP02
Hudora Fitness 300 Fakten-Test Hudora Fitness 300
Deuba Trampolin Fakten-Test Deuba Trampolin

Jetzt DIREKT die beliebtesten Trampoline aus 10/2017 bei Amazon ansehen

Bestseller aus 10/2017 bei Amazon ansehen

Was ist ein Trampolin?

Körperliche Ertüchtigung und Spaß gehen nicht immer einher: Sportarten, die wirklich gesunde und nachhaltige Effekte auf den Körper haben sind oft mit hoher Anstrengung und einer gleichförmigen, immer wiederkehrenden Bewegung verbunden. Mit dem Trampolinkommt Abwechslung in den Trainingsalltag. Dabei sorgt das einstige Kinderspielzeug für Ergebnisse, die sich auch Astronauten der NASA seit Jahren zu Nutzen machen.

Ein Trampolin besteht aus mindestens einer federnden Oberfläche, welche die Sprungenergie aufgrund des Trägheitsgesetzes aufnimmt und dann verstärkt. Das Trampolin findet sich als Spielzeug für Kinder, als Möglichkeit der sportlichen Ertüchtigung und als Sportgerät für das Kunstturnen in unterschiedlichen Ausführungen. Neben der Größe und Belastbarkeit gibt es weitere Unterscheidungsmerkmale, welche vor dem Kauf beachtet werden sollten.

Ein Trampolin, Mini Trampolin, Sport- oder Kinder Trampolin bietet neben dem Springen auch ein Training durch Tanzschritte. Wo liegt der besondere Unterschied zu anderen Trainingsmethoden? Warum ist das Training mit dem Trampolin so effektiv? Welche Trampolin Arten gibt es und was muss vor dem Kauf eines Trampolins beachtet werden? Der Trampolin Vergleich 2016 soll zeigen, welches der federnden Sportgeräte das Zeug zum Trampolin Vergleichssieger 2016 hat.

TrampolinSzeneriebild Trampolin

Was macht man mit einem Trampolin?

Die Nutzung des Trampolins erfolgt zunächst durch das Betreten des federnden Elements. Je nach Höhe des Trampolins ist dies mit einem einfachen Schritt nach oben erledigt. Bei größeren Modellen wird da Betreten des Trampolins durch eine kleine Treppe oder eine Leiter vereinfacht. Die Nutzung erfolgt in den eigenen vier Wänden, auf dem Grundstück, im Garten oder bei kleinen Modellen auch in einem Park. Aufblasbare Trampolins erleichtern den Transport und ermöglichen eine vielseitige Verwendung auch auf Ausflügen.

Das Trampolin ist ein beliebtes Spielzeug für Kinder. Bei der Nutzung sollte dabei beachtet werden, dass vor allem bei Mini-Trampolins nur ein Anwender auf einmal springt. Dies minimiert das Unfallrisiko durch gegenseitiges Verdrängen, auf die Füße springen oder ungestörter Ausgleichsbewegungen in der Luft. Beim Spielen mit dem Kinder Trampolin wird die Koordination geschult und auch die Fitness-Aspekte sind, wie bei den großen Geräten vorhanden. Beim Spielen erfolgt die Nutzung in der Regel durch einfache Sprünge nach oben, welche durch den federnden Effekt verstärkt werden. Bei großen federnden Flächen ist die Möglichkeit von Kunstsprünge, wie Saltos oder Schrauben vereinfacht.

Wer das Trampolin als Fitness-Gerät nutzen möchte, kann neben Sprüngen auf beiden oder einem Bein auch Tanzschritte nutzen. Verschiedene Trainingsanleitungen, welche von den Anwendern als sinnvoll beschrieben wurden, zeigen zu entsprechender Musik, welche Schritte den Bewegungsapparat effektiv stärken. Das Training mit dem Trampolin eignet sich als alleinige Anwendung zur Verbesserung der Fitness oder als Ergänzung für andere Sportarten, wie z.B. als Ersatz für das Jogging bei sehr schlechtem Wetter oder um für Abwechslung zu sorgen.

Die Nutzung des Trampolins wurde in wissenschaftlich fundierten Untersuchungen analysiert, so z.B. von der amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA. Im Vergleich zum Joggen oder Fahrradfahren, verbrennt das Springen auf dem Trampolin im Vergleich kaum nennenswert mehr Kalorien, wirkt allerdings für den Aufbau und die Stärkung der Zellen. Der tiefere Zusammenhang galt bis zur Untersuchung der NASA zum Trampolin als unbekannt: Durch die sich schnell ändernde G-Kräfte, die durch das Auf- und Abspringen auf den Körper wirken und die mittelstarke sportliche Aktivität, werden Muskeln effektiv ausgebildet, die Koordination und der Gleichgewichtssinn trainiert, sowie eine weitere Wirkung hat. Das Herz-Kreislaufsystem wird gestärkt, die Kraft und Widerstandsfähigkeit der Zellen nimmt zu. Ein Effekt, der bei kaum einer anderen Aktivität bekannt wurde.

Testbaron Redaktionstipp

  1. Wann wurden die ersten Trampoline entwickelt?

    Bereits im 19. Jahrhundert gab es federnde Bretter, welche den Sprung leicht unterstützten. Ein Gewebe wurde als federndes Element bei Hochseilaufführungen verwendet. Nach der Aufführung ließen sich die Akrobaten in das Netz fallen und performten einen Salto. In den 1930ern gab es erste federnde Gewebe, welche mit dem heutigen Trampolin verglichen werden können. Die Fertigung in Serie erfolgte Mitte des 20. Jahrhunderts. In den Jahren 1979/80 stellte die NASA den effektiven, gesunden und stärkenden Effekt fest.

Worauf sollte man beim Kauf eines Trampolins achten?

Der Kauf eines Trampolins bezieht sich auf die Aspekte der Anwendung und der Sicherheit. Um die Geräte lange und ohne viele Wehwehchen, Aufwand und Reparaturen nutzen zu können, wird auf folgende Trampolin Auswahlkriterien geachtet.

Sicherheit und Qualität der Elemente Die Sicherheit eines Trampolins besteht aus einem stabilen Rahmen, welcher auch bei einer schrägen Landung nicht kippt. Die Aufhängung an den Stahlfedern sollte durch einen stabilen und im Idealfall gepolsterten Schutzring hergestellt werden. Ein guter Schutzring kann, so wie die Sprungfläche benutzt werden, ohne dass ein Fuß zwischen die Aufhängung rutschen kann. Die Stahlfedern zeigen keine scharfen Kanten. Ist der Schutzring abgenutzt, muss er ersetzt werden.

Dicke, große Stahlfedern zeigen bessere Federeigenschaften, da die Kräfte besser verteilt werden. Die Materialien sollten gegen Korrosion beschichtet sein. Wirklich sicher ist ein Trampolin dann, wenn ein Anwender mit dem vollen Gewicht gegen das Schutznetz springt und sich der Rahmen nicht verzieht oder die Beine des Trampolins Kontakt zum Boden verlieren.
Maximalgewicht und Raumhöhe Um das Trampolin sicher zu nutzen, muss das Maximalgewicht, also das Gewicht des Anwenders, beachtet werden. Nur wenn das Maximalgewicht das Körpergewicht der schwersten Person im Haushalt abdeckt, gilt es als sicher. Wer das Training innerhalb der vier Wände durchführen möchte, muss zudem auf die Raumhöhe achten. Mit der folgenden Berechnung kann man feststellen, ob die Raumhöhe sich eignet: Die Höhe des Trampolins (cm) + Körpergröße (cm) + 50 cm Sprunghöhe = Minimal erforderliche Raumhöhe in cm. Bei knappen Lösungen sollte das Training eher auf Tanzschritten und Steps als auf Sprüngen basieren.


Wie funktioniert ein Trampolin?

Um die Funktion des Trampolins zu erklären, muss auf die Einheit der verschiedenen Elemente des Trampolins eingegangen werden. Das Trampolin besteht aus einem stabilen Gerüst, welches die Standbeine und den Rahmen umfasst. In diesem Rahmen mit Standfüßen finden sich auf entsprechenden Abständen Metallfedern verankert, welche sich durch ihre Flexibilität auszeichnen und dafür sorgen, dass die auftretende Kräfte nicht komplett vom flexiblen, federnden Stoff in der Mitte aufgenommen werden müssen. Oft ist die flexible Sprungfläche selbst mit einer Verstärkung umwoben, sodass die metallischen Federn nicht aus dem Gewebe reißen. Um den Rand des Metallgestells, die elastischen Federn und die Lücken zwischen diesen, wird ein Schutzring gezogen. Dieser verhindert, dass die Anwender neben die Sprungfläche rutschen und sich an den Federn verletzen.

Beim Betreten des Trampolins genügt meist ein einfacher Schritt nach oben, auf die flexible Sprungfläche. Ein gutes Trampolinzeigt eine Gewichtsverteilung, dass dies möglich ist, ohne dass sich dabei eine Seite in die Luft bewegt. Umso weiter in der Mitte die Sprünge ausgeübt werden, umso intensiver ist das Einfedern aufgrund des geringen Widerstandes. Beim Einfedern in die flexible Sprungfläche werden die Federn und Sprungfläche gestrafft. Nachdem die Trägheit des nach unten drückenden Körpergewichts überwunden wurde, versetzen sich die federnden Elemente durch Zusammenziehen wieder in ihre ursprüngliche Form. Der natürliche Sprungkraft wird somit verstärkt. Je nachdem wie groß und stark die federnde Fläche und die Metallfedern am Rand sind, fällt die Verstärkung der Sprungkraft aus.

Die Funktion des Trampolins wird durch einen Schutz gegen intensive Wettereinflüsse aufrecht gehalten. Einige Modelle zeigen recht dünne Sicherheitsringe, welche nach einigen Jahren ausgetauscht werden müssen. Auch die Stahlfedern sind zu pflegen, z.B. durch eine leichte Schmierung, was das Verrosten verhindert.

Welche Ausführungen von Trampolinen gibt es und was zeichnet diese aus?

Mini-Trampolin Eigenschaften: Die kleinen Versionen, welche sich für eine einfache Verwendung innerhalb der vier Wände oder auch als Kinder-Trampolin eignet, bietet einen Durchmesser von meist unter 1,5 Metern. Das Mini Trampolin eignet sich weniger für aufwändige Sprünge mit waghalsigen Figuren in der Luft, als mehr für das regelmäßige, ertüchtigende Training oder als Freizeitbeschäftigung für Kinder. Die Aspekte des Aufbaus und des Verstauens zwischen den Trainingseinheiten sind oft einfach umsetzbar.
Garten-Trampolin Eigenschaften: Garten-Trampoline verfügen über eine größere Sprungfläche von bis zu ca. vier Metern. Die Grundfläche zeigt bei einigen Modellen eine eckige Form, was auf Funktion und Nutzung kaum eine Auswirkung zeigt. Garten-Trampoline sind robuster gebaut, sodass auch mal ein Regenschauer abgehalten werden kann, ohne dass es zu schnellen Abnutzungserscheinungen kommt. Die Geräte werden aufgrund der effektiven Sprungkraft-Verstärkung oft mit einem Netz versehen, welches um den äußeren Ring des Trampolins gezogen ist und ein Abstürzen verhindern soll. Einige der Garten-Trampoline können für kunstvolle Sprünge genutzt werden. Auf die Qualität ist bei großen Spannflächen sehr zu achten.
Aufblasbares Trampolin Eigenschaften: die Belastbarkeit der aufblasbaren Modelle ist oft recht gering, sodass die Nutzung den Jüngsten vorbehalten bleibt. Das aufblasbare Trampoline erinnert an eine kleine Hüpfburg. Die Aspekte des Transports, und der platzsparenden Aufbewahrung sind bei diesen Modellen besonders hervorzuheben.
Sport-Trampolin Eigenschaften: Das Sport-Trampolin zeigt eine sehr große Grundfläche, welche sich oft nicht nur für einen, sondern gleich mehrere aufeinanderfolgende Sprünge eignet. Modelle für offizielle Wettkämpfe zeigen Eigenschaften, die für den heimischen Gebrauch kaum umsetzbar sind.
Wasser-Trampolin Eigenschaften: Das Wassertrampolin verzichtet auf Standbeine und nutzt die tragende Kraft des Wassers. Die Verletzungsgefahr ist bei ausreichender Wassertiefe und vorhandenen Schwimmkenntnissen so gut wie nicht existent. Kinder müssen natürlich immer beaufsichtigt werden.

Testbaron Redaktionstipp

  1. Für einen Preis bis 50,- EUR sind erste kleine Lösungen enthalten. Die Trampoline der Kategorie einigen sich mehr für leichte Übungsschritte als harte Sprünge. Bei den Lösungen muss auf die Sicherheitsaspekte aus der Trampolin Kaufberatung geachtet werden: Einige Modelle zeigen scharfe Kanten und Aussparungen, in denen man unangenehm hängen bleiben kann. Erste Modelle eignen sich gut für die gelegentliche Verwendung.

    Für bis zu 100,- EUR zeigen sich Mini-Trampoline für die häufigere Verwendung. Die Schwerpunkte sind besser, sodass die Gefahr umzukippen minimiert ist. Die Maximalbelastung ist höher, die Materialien stabiler. Große Garten-Trampoline sind in dieser Kategorie eher selten zu finden. Kinder-Trampoline, Mini-Trampoline und aufblasbare Trampoline, auch für die Verwendung auf dem Wasser, zeigen bereits eine gute Qualität.

    Beim Preis bis 200,- EUR zeigen sich große Modelle, mit denen auch Kunstsprünge geübt werden können. Der Aufbau eignet sich meist für Nutzer mit einem geringen Gewicht. Von seitlichen Belastungen muss oft noch abgesehen werden. Viele Modelle zeigen durch zusätzliche Netze an der Seite ein hohes Maß an Sicherheit in der Anwendung.

    Ab 200,- EUR gibt es sehr vielseitige und große Trampoline mit maximalen Belastungsaspekten. Wer das Trampolin oft nutzen möchte oder sehr aufgeweckte Kinder hat, kann von den großen und sicheren Lösungen profitieren.

Welche Hersteller für Trampoline gibt es?

  • Ampel 24
  • Aquaglide
  • Avyna
  • bellicon
  • Bergtoys
  • Dema
  • Eduplay
  • Empasa
  • Etan
  • Eurotramp
  • Exit
  • G21
  • Garlando
  • Gartenplay
  • Gigajump
  • Homcom
  • Hop-Sport
  • Hudora
  • Kinetic Sports
  • Klarfit
  • Linder Exclusiv
  • motionXperts
  • Pearl Sports
  • Royalbeach
  • Salta
  • Sim-Buy
  • SixBros
  • Spartan
  • Spring Fun
  • SpringFree
  • Terena
  • Trimilin
  • Ultrasport

Vor- und Nachteile von Trampolinen

Vorteile

  • Einfaches und effektives Training, dass Spaß macht
  • Modellvielfalt sorgt für gute, an die Anforderung angepasste Lösungen
  • Große Modelle mit viel Sicherheit gegen das Abstürzen und Verletzungen
  • Effektivität vergleichbar mit Joggen, dabei schonender für Gelenke
  • Auch als Ausgleich und Abwechslung für andere Sportarten geeignet

Nachteile

  • Einige Modelle zeigen Sicherheitsrisiken und Verletzungsgefahr, mehr in der Trampolin Kaufberatung

Fazit

Der Trampolin Vergleich hat gezeigt, dass die Auswahl der Modelle sich im Idealfall auf die Art der Verwendung bezieht. Dient das Gerät als Kinderspielzeug, muss es kein großes Maximalgewicht aushalten, lediglich Sicherheitsaspekte erfüllen. Wer waghalsige Sprünge üben möchte, wählt ein großes Modell mit einem soliden Stand und einem schützenden Netz für die ersten Versuche.

Ob als ergänzendes Training, Abwechslung für Monotone Sportarten und Regentage oder auch als alleinige Lösung um die Fitness gemütlich und schonend zu steigern, das Training auf den Geräten eignet sich für Anwender aller Altersklassen. Viele mit Musik untermalte Trainingsvideos runden die Möglichkeiten ab und sorgen für zusätzliche Abwechslung.

Beim Trampolin Vergleich hat sich gezeigt, dass viele Hersteller sehr auf die Sicherheit ihrer Anwender achten und viele Modelle die nötigen Spaßfaktoren gewährleisten. Zwischen aufblasbaren und stabilen Lösungen für Kinder und Erwachsene konnte ein Trampolin Vergleichssieger, neben vielen sinnvollen und guten Produkten gefunden werden. Bei der Anwendung innerhalb der vier Wände sollte neben einer ungestörten Flugphase bei der alleinigen Nutzung des Geräts unbedingt auf den Kopf geachtet werden, dann steht dem gesunden Training nichts im Weg.

Zu Amazon »
ab 194,90 € inkl. MwSt.
Ultrasport SUTP02

Ultrasport SUTP02

  • für mehrere Kinder geeignet
  • gute Verarbeitung
Zu Amazon »
ab 194,90 €
inkl. MwSt.