Tiefbrunnenpumpe Fakten Test & Vergleich 2019

Der Testbaron Tiefbrunnenpumpe Fakten Test 2019

Du bist auf der Suche nach einer Tiefbrunnenpumpe? Dann bist Du in unserem ausführlichen Tiefbrunnenpumpen-Fakten Test von 2019 genau richtig. Wir präsentieren Dir anhand von 6 Bewertungskriterien unseren Tiefbrunnenpumpe Vergleichssieger. Beachte aber bei deiner Auswahl des für dich besten Modells aus der Kategorie Tiefbrunnenpumpen darauf, dass wir sämtliche Modelle nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten, sowie aktuellen Kundenbewertungen und Tiefbrunnenpumpe-Erfahrungen verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren findest Du auf unserer Über uns Seite.

Unsere Tiefbrunnenpumpe-Empfehlung 2019 

Bestseller Nr. 1
Tiefbrunnenpumpe Brunnenpumpe 3,5″ 89 mm 6300 l/h 0,8kW 6,3 bar sandresistent*
  • Tiefbrunnenpumpe Typ: IBO 3,5SDM 3/11 – sandresistent < 5% - Diese verfügt über 11 Stück schwimmend gelagerte Förderscheiben. - - Daher ist es möglich Sandanteile bis zu 5% zu verarbeiten. - Förderleistung bis bis 105 l/min - 6000 l/h - Pumpenhöhe: 101,5 cm - Durchmesser: 89 mm (3,5") - Leistung: 0,8kW/50Hz/5,5A - Spannung: 230V/50Hz - Förderhöhe: 63 m - Max Druck: 6,3 bar - Eintauchtiefe: siehe Kabellänge - Kabellänge: 20 m - Sandverträglich bis 5% - Schutzklasse IP68
  • Gehäuse aus Edelstahl Rohranschluss: 1 1/2″ (1,5 Zoll) Innengewinde – Gewicht ca. 13,8 kg – Max. Anzahl der Schaltungen: 20 x / Std.

Letzte Aktualisierung am 12.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Tiefbrunnenpumpe-Preissieger 2019

Bestseller Nr. 1
Tiefbrunnenpumpe Brunnenpumpe 3,5″ 89 mm 6300 l/h 0,8kW 6,3 bar sandresistent*
  • Tiefbrunnenpumpe Typ: IBO 3,5SDM 3/11 – sandresistent < 5% - Diese verfügt über 11 Stück schwimmend gelagerte Förderscheiben. - - Daher ist es möglich Sandanteile bis zu 5% zu verarbeiten. - Förderleistung bis bis 105 l/min - 6000 l/h - Pumpenhöhe: 101,5 cm - Durchmesser: 89 mm (3,5") - Leistung: 0,8kW/50Hz/5,5A - Spannung: 230V/50Hz - Förderhöhe: 63 m - Max Druck: 6,3 bar - Eintauchtiefe: siehe Kabellänge - Kabellänge: 20 m - Sandverträglich bis 5% - Schutzklasse IP68
  • Gehäuse aus Edelstahl Rohranschluss: 1 1/2″ (1,5 Zoll) Innengewinde – Gewicht ca. 13,8 kg – Max. Anzahl der Schaltungen: 20 x / Std.
Bestseller Nr. 2
Hengda 0.37kW/0.5hp Tiefbrunnenpumpe bis 4.000 l/h Fördermenge Edelstahl Brunnenpumpe Sandverträglich Tauchdruckpumpe 3.4 bar max*
  • Höhe der Pumpe: 693mm, Durchmesser der Pumpe: 92mm, für den Einsatz in schmalen Brunnen
  • Maximaler Arbeitsdruck: 3.4bar; Maximale Fördermenge:4m³/h(4000 l)
  • Sandverträglich : 150g/m³, Korngröße: max. 0,3 mm
  • Hochwertiges Material: Pumpengehäuse und Gewindestutzen aus Edelstahl, robust und korrosionsbeständig, für den Einsatz unter Wasser
  • Leistungsstark und geräuschlos: für den Einsatz in tiefen Brunnen, Schächten, Zisternen, maximale Eintauchtiefe von 70 m, maximale Förderhöhe von 34m, geräuschlos
Bestseller Nr. 3
3″ Edelstahl Tiefbrunnenpumpe Tauchpumpe 3 Zoll, 750 W, 230V, 2700 l/h, 6 bar mit Schaltautomatik*
  • Qualitäts-Tiefbrunnenpumpe 3″SKM100 + Schaltautomatik/Pumpensteuerung BRIO SK-13
  • Motorleistung: 750 W, Spannung: 230 V, Max. Tauchtiefe: 15 m, Max. Förderhöhe: 60 m entspricht 6 Bar, Max. Fördermenge: 2400 l/h
  • Pumpendurchmesser: 74 mm – 3″, Anschluss Druckseite: 1 Zoll IG
  • Automatisches Ein- und Ausschalten der Pumpe bei Öffnen/Schließen des Wasserhahns, Eingebautes Rückschlagventil und integrierter Trockenlaufschutz
  • Anschluss: Ein- und Ausgang jeweils 2,54 cm (G1″) Außengewinde, Max. Anschlussleistung: ca. 1,1 KW, Max. Betriebsdruck: ca. 10 bar, Max. Wassertemperatur: ca. 60°C, Volumenstrom: ca. 150 Liter/min, Einstellbarer Einschaltdruck: 1,5 bis 3,0 bar

Letzte Aktualisierung am 12.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Tiefbrunnenpumpe-Profi-Empfehlungen 2019

AngebotBestseller Nr. 1
Einhell Tiefbrunnenpumpe GC-DW 1000 N (1000 W, 6500 L/h, 45 m Förderhöhe, 99 mm Pumpendurchmesser, Druckanschluss und Schmutzsieb aus Edelstahl, mehrstufiges Pumpenrad, Überlastschalter)*
  • Die robuste Basispumpe zur Förderung von Klar- und Brauchwasser für Garten und Haushalt.
  • Mehrstufiges Pumpenrad für konstanten Druck und ein starker Motor zur Förderung von bis zu 6.500 Liter Wasser pro Stunde.
  • Hochwertige Einzelkomponenten sowie ein robustes Pumpengehäuse aus rostfreiem Edelstahl.
  • Überlastschalter und hochwertige Gleitringdichtung für eine lange Lebensdauer.
Bestseller Nr. 2
MSW Tiefbrunnenpumpe Tauchpumpe Brunnenpumpe MSW-SPP44-075 (Fördermenge max.: 6.000 l/h, 750 W, Fördertiefe max.: 72 m, Ø 95 mm, inkl. Schaltkasten, Edelstahl)*
  • komfortable und zuverlässige Bedienung dank Schaltkasten
  • effektive Arbeit – leistungsstarker 750 W Motor
  • schnelles Pumpen – 6.000 l/h
  • maximale Fördertiefe von 72 m
  • Edelstahlgehäuse – korrosions- und schmutzabweisend
AngebotBestseller Nr. 3
T.I.P. 30177 Tiefbrunnenpumpe Edelstahl AJ 4 Plus 95/40, bis 5.500 l/h Fördermenge*
  • Zur Förderung von Wasser aus großer Tiefe und Weiterleitung mit hohem Druck
  • Der geringe Aussendurchmesser von nur 9,6 cm ermöglicht Einsatz in schmalen Bohrbrunnen schon ab einem Ø von 10 cm.
  • Patentiertes Hydrauliksystem. Tiefbrunnenpumpen sind lediglich sandsicher bis 50 g/m³ Wasser (entspricht 1000 Liter). Sandsicheres Modell ist MSC 4/1 M bis 150g/m³.
  • Außerdem zeichnet sich das Model mit 6 schwimmenden Laufrädern der Serie AJ durch seine große Fördermenge aus.
  • Großdimensionierter Schlauchanschluss 39,59 mm (1 1/4″), 900 Watt, 5.500 l Fördermenge/h, 40 m Förderhöhe (4,0 bar), 23 m Anschlusskabel

Letzte Aktualisierung am 12.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist eine Tiefbrunnenpumpe?

Die ersten menschlichen Siedler suchten sich stets Gewässer für ihre Behausungen, um ihren alltäglichen Bedarf am kühlen Nass zu decken. Umso weiter sich der Mensch ausbreitete, umso weiter ging der Weg von fließenden Gewässern hin auf relativ trockenes Land. Für die Bewässerung dienten Pumpen, welche auf eine Grundwasser führende Schicht zugreifen. Mit einer Hebelbewegung wurden die klassischen Pumpen in Gang gesetzt. 

Heute ist die Besiedlung sehr großflächig und führt dazu, dass an einigen Orten ein Wasserbedarf aufkommt, an dem die nächste wasserführende Schicht erst sehr tief im Erdreich auftaucht. Brunnen werden heute nicht mehr gegraben sondern gebohrt. Die elektrische Energie hat zudem das manuelle Pumpen abgelöst. Mit einer Tiefbrunnenpumpekann Wasser über Strecken von mehr als hundert Meter nach oben befördert werden. Die Technik basiert auf der von Tauchmotoren und wird in der Agrarwirtschaft, der Industrie oder auch in privaten Gärten und Haushalten genutzt. 

Der Tiefbrunnenpumpe Fakten-Test soll zeigen, welche Modelle sich für welche Anwender eignen, was eine Tiefbrunnenpumpeleisten und was beim Kauf beachtet werden muss. Die Tiefbrunnenpumpe, Tauchpumpe oder Unterwassermotorpumpe soll zudem in der Funktion erklärt werden. Der Blick auf verschiedene Tiefbrunnenpumpe Ausführungen soll einen Überblick in die Prinzipien der Geräte bieten.

Szeneriebild Tiefbrunnenpumpe

Szeneriebild aus der Produktwelt der Tiefbrunnenpumpen

Was macht man mit einer Tiefbrunnenpumpe?

Eine Tiefbrunnenpumpe wird genutzt, um Wasser über weite Distanzen und Höhenunterschiede von mehreren Metern zu befördern. Die Anlagen werden primär in der Landwirtschaft genutzt. Für große Konzerne gewährleisten die Pumpen eine stetige Bewässerung aus natürlichen Ressourcen. Die Größe der Betriebe bestimmt dabei lediglich die Ausführung der Pumpen. Auch Hobbyanwender profitieren von Tiefbrunnenpumpen im Garten. Bei großen Grundstücken bietet der Anschluss zum Brauch- oder Trinkwasser eine Möglichkeit der autarken Versorgung mit Gießwasser, ganz ohne Anschluss zum Wassernetzwerk.

Die Tiefbrunnenpumpe wird in einen gebohrten Schacht eingelassen, bis diese komplett unter Wasser liegt. Erst dann kann die Technik zum Einsatz kommen. Für die Kühlung des Motors ist dies sogar zwingend erforderlich. Neben der Bewässerung wird das mit der Pumpe geförderte Wasser auch zur Kühlung von industriellen Anlagen verwendet. In Verbindung mit einer geeigneten Wasseraufbereitungsanlage bietet die Tiefbrunnenpumpe den Anschluss zur geeigneten wasserführenden Schicht auch in hohen Tiefen. 

Die Tiefbrunnenpumpen werden entweder immer dann gestartet, wenn grade Wasser benötigt wird oder stehen permanent unter Betrieb. Dies ist dann erforderlich, wenn die Versorgung ohne Unterbrechung gewährleistet werden soll. Die Pumpen verfügen dann über eine Abschaltautomatik, falls der Druck zu groß wird.

Testbaron Redaktionstipp

Wann wurde die erste Tiefbrunnenpumpe entwickelt?

Die Technik des Unterwassermotors galt als Schlüssel für die Tiefbrunnenpumpe. Die Entwicklung der ersten Ansätze geht auf das Jahr 1928 zurück. Die erste Verwendung war die Absenkung des Trinkwasserspiegels zum Bau der U-Bahn in Berlin. Die ersten Pumpen waren sehr groß. Die private Anwendung mit geeigneten Durchmessern und filigraner Technik ergab sich erst später.

Was sollte man beachten, wenn man eine Tiefbrunnenpumpe kaufen möchte?

Vor dem Kauf einer Tiefbrunnenpumpe sollte geprüft werden, wie das Leistungsspektrum des Gerätes ausfällt. Fördert die Pumpe Wasser für ein Zweifamilienhaus sind andere Merkmale erforderlich, als für die Förderung von Brauchwasser zum Gießen des Vorgartens. Für den Kauf einer Tiefbrunnenpumpe sollte der Druck etwas überdimensioniert sein. Es ist sinnvoll das Gerät nicht auf maximaler Last laufen zu lassen. Der erforderliche Druck unter Dauerlast sollte darum etwa bei einem dreiviertel des Leistungsmaximum liegen. Selbes gilt für die mögliche Fördertiefe.

Eine Pumpe die regelmäßig eingesetzt wird, sollte über verschiedene Sicherheitsmerkmale verfügen. An erster Stelle steht ein Ventil, welches den Rücklauf des geförderten Wasser verhindert. Auch eine Abschaltautomatik ist Voraussetzung für einen Tiefbrunnenpumpe Fakten-Test Absolventen mit Kaufempfehlung. Das Gerät muss über Sensoren verfügen, welche dafür sorgen, dass ein sinkender Wasserpegel früh genug erkannt wird. Läuft die Pumpe leer und wird nicht abgeschaltet, ist der Defekt durch Überhitzung die sichere Folge. 

Gute Geräte sind bereits mit allen erforderlichen Sensoren und Mechanismen ausgestattet. Für Hobbyanwender gibt es zudem sinnvolle Bundles, so z.B. eine Tiefbrunnenpumpe welche über einen Timer geschaltet auch direkt eine Beregnungsanlage antreiben kann. Bei der Verwendung in als Segment einer Trinkwasseranlage sollte die Qualität des Wassers durch zusätzliche Filter sichergestellt und regelmäßig geprüft werden. Für Arbeiten in tiefem Wasser sollt zudem ein Gerät mit einer geeigneten Tauchtiefe gewählt werden.

Wie funktioniert eine Tiefbrunnenpumpe?

Eine Tiefbrunnenpumpe wird mit elektrischem Strom betrieben, welcher über eine wasserdichte Zuleitung mit der Pumpe in der Tiefe versenkt wird. Die Verwendung der Pumpe kann nur in einem geeigneten Brunnenrohr erfolgen, welches einen freien Zugang in de wasserführende Schicht bietet. Das Rohr sollte im Idealfall etwa Spielraum bieten, schließlich ist es für den erforderlichen Druck nicht verantwortlich. Die DN Nummer des Filterrohrs bestimmt, welche Durchmesser in Zoll die Brunnenpumpe aufweisen darf. Tiefbrunnenpumpen mit einem Durchmesser von 3″ erfordern ein DN 80 oder DN 100 Filterrohr, 4 “ Brunnenpumpen sind für die Verwendung eines DN 115 Filterrohres bestimmt. Die Pumpe wird an einem Führungsstrick heruntergelassen. Die Befestigung muss sehr gut und der Strick aus einem korrosionsbeständigem Material bestehen. Die Pumpe wird zudem mit einer geeigneten Leitung verbunden, welche den auftretenden Wasserdruck standhalten muss. 

Die Leitung muss, so wie der Strick zur Führung, lang genug sein, um die Schichten in der Tiefe zu erreichen. Bei der Befestigung sollte darauf geachtet werden, dass alle Komponenten wirklich sicher verbunden sind. Wird die Pumpe in der wasserführenden Schicht versenkt, kann die Arbeit beginnen. Im Gegensatz zu anderen Pumpen würde ein Fakten-Testlauf außerhalb des Wassers zum schnellen Defekt führen. Der Motor benötigt das Wasser als Umgebung um einwandfrei funktionieren zu können. Der Motor im Inneren der Tiefbrunnenpumpe setzt bestimmte Laufräder in Bewegung. Umso mehr Laufräder verwendet werden und umso höher die Drehgeschwindigkeit ist, umso höher kann der Druck ausfallen.

Die Leistung einer Pumpe für den Garten muss aus diesem Grund nicht so überdimensioniert sein. Wirklich hoch ist die Anforderung an den Druck erst dann, wenn auch an der Oberfläche weite Wege zurückzulegen sind, bis das Wasser verwendet oder in einem geeigneten Wassertank gespeichert wird. Wichtige Aspekte bei der Pumpe ist ein Rücklaufventil, welches es verhindert dass einmal gefördertes Wasser wieder zurück drückt und eine Abschaltautomatik, welche nicht nur bei zu hohem Druck abriegelt sondern auch dann, wenn die Tiefbrunnenpumpe nicht mehr tief genug im Wasser steckt. Schwankungen im Grundwasserspielgel können z.B. aufgrund der Jahreszeiten oder langer Trockenperioden auftreten.

Welche unterschiedlichen Tiefbrunnenpumpen gibt es und was zeichnet diese aus?

TiefbrunnenpumpeEine Tiefbrunnenpumpe dient der Förderung von Wasser aus sehr tiefen Schichten und zur Verwendung weit über der wasserführenden Schicht. Die Qualität zeichnet sich durch eine bestimmte Leistung in Litern pro Tag aus. Weiterhin ist wichtig, mit welchem Druck das Wasser gefördert wird. Dies ist ausschlaggebend für die mögliche Förderhöhe. Tiefbrunnenpumpen können für die Verwendung von Brauch oder Trinkwasser genutzt werden.
TiefpumpeBei einer Tiefpumpe geschieht die Förderung in der Tiefe, die Motoren und die nötige Mechanik befindet sich allerdings über der Erde. Die Tiefpumpen kommen z.B. bei der Förderung von Erdöl auf dem Land zum Einsatz. Statt das Wasser in die Leitung zu pressen, wird es mit Unterdruck nach oben gezogen.
Tauchpumpe und TeichpumpeTauchpumpe und Teichpumpe funktionieren im Prinzip wie eine Tiefbrunnenpumpe, sind allerdings bedeutend kleiner dimensioniert. Die Geräte verfügen über eine Ableitung, in welche das Wasser gepumpt wird. Oft werden auch Filterelemente verwendet, um das Wasser zu reinigen. Tauchpumpe und Teichpumpe fördern das Wasser nur über eine kurze Strecke, der Druck ist mit etwa 0,5 bar sehr gering.
SpringbrunnenpumpeEine Springbrunnenpumpe erfüllt die Voraussetzung einer Tiefbrunnenpumpe. Das Wasser wird dabei allerdings nicht am bestimmten Ort abgenommen und einem anderen Kreislauf zugeführt sondern sprudelt einfach wieder zurück in das Becken, aus welchem die Pumpe das Wasser bezieht. Springbrunnenpumpen können auch geneigt verbaut werden.

Testbaron Redaktionstipp

Was sollte man für eine gute Tiefbrunnenpumpe im Einkauf ausgeben?

Tiefbrunnenpumpen in der Preisklasse bis 250,- EUR bieten bereits akzeptable Leistungen für niedrige Anforderungen. Wenn es um die Förderung über eine relativ kurze Strecke mit niedrigen Druckanforderungen geht, finden sich hier viele geeignete Modelle. Auch Sicherheitsmaßnahmen finden sich bei den Geräten. Im Preissegment bis 500,- EUR finden sich viele Tiefbrunnenpumpen für niedrige bis mittlere Anforderungen. Die Förderhöhe und die Leistung in Litern pro Minute steht in dieser Kategorie noch etwas im Widerspruch. Einzelne Geräte schaffen Leistungen von mehr als 10.000 Litern pro Minute, erreichen die Menge allerdings nur über etwa 10 Meter. Im unteren Bereich finden sich Lösungen für das Gießen des Gartens. Im oberen Bereich stecken Leistungen, die für den Bedarf eines kleinen Hauses ausreichen würden. Die Modelle der Kategorie verfügen bereits über die nötigen Sicherheitsmaßnahmen.
Im Segment bis 1.000 ,- EUR finden sich hohe Fördermengen in Kombination mit akzeptablen Förderstrecken. Der Widerspruch scheint durch hochwertig Technik fast aufgehoben. Die Modelle eignen sich für kleine Agrarbetriebe. Mit im Schnitt mehr als 7.000 Litern pro Stunde und einer Förderhöhe von über 50 Metern sind auch Aspekte der Kühlung von Anlagen abgedeckt.
In der preislichen Kategorie ab 1.000,- EUR finden sich Geräte mit absoluten Spitzenmerkmalen. Für den privaten Gebrauch sind die meisten Geräte schon überdimensioniert. Die Geräte der Kategorie eignen sich für die Kühlung von Industrieanlagen, die Verwendung zur Bewässerung in großen Agrarbetrieben.

Welche Tiefbrunnenpumpen-Hersteller gibt es?

  • AL-KO
  • DAB
  • Ebara
  • Einhell
  • Gardena
  • Grundfos
  • Güde
  • iWater
  • JD
  • Kärcher
  • Lowara
  • Mastra
  • Metabo
  • Sumoto
  • T.I.P.
  • Tallas
  • Varan
  • Wilo
  • ZDS
  • Zehnder

Welche Vor- & Nachteile haben Tiefbrunnenpumpen?

Vorteile

  • Fördern Wasser aus niedrigen Schichten.
  • Als Teil einer autarken Versorgung mit Gießwasser beliebt.
  • Wasser wird an Orten zugänglich, die fernab von einem natürlichen Gewässer oder einer Wasserleitung sind.

Nachteile

  • Müssen regelmäßig geprüft werden.
  • Bei großem Druck wird die fachmännische Installation empfohlen.

Fazit

Wasser findet sich überall um uns herum und versteckt sich auch oft in ungeahnten Mengen. So steckt in einer Tasse Kaffee nicht nur das erforderliche Wasser um ihn zuzubereiten, bei der gesamten Herstellung kommen mehr als 100 Liter Wasser zum Einsatz. Wasser wird überall verwendet, auch wenn die nächste Quelle oder der Anschluss zum Trinkwasserrohr sehr weit entfernt sind. Mit der Tiefbrunnenpumpe verliert der Abstand zur nächsten wasserführenden Schicht an Bedeutung.

Eine Tiefbrunnenpumpe fördert große Mengen Wasser auch ohne Muskelkraft oder Motoren an der Oberfläche. Die Geräte nehmen wenig Platz weg und zeigen durch die hochwertige Verarbeitung Eigenschaften, welche für einen permanenten Betrieb ausgelegt sind. Für die Verwendung genügt ein Stromanschluss, ein geeigneter Brunnen und eine Leitung, welche das Wasser an die gewünschte Stelle führt. Werden wichtige Faktoren wie ein Trockenlaufschutz und eine sichere Verbindung berücksichtigt, zeigen die Tiefbrunnenpumpen eine solide und lange Laufleistung.

Die Wahl eines Tiefbrunnenpumpe Vergleichssiegers war kaum möglich. So finden sich bereits in günstigen Kategorien passende Geräte für viele Anwendungen, welche allerdings, gemessen an der Leistung der Spitzenmodellen, den Sieg nicht an sich reißen konnten. Um die passende Pumpe für den Bedarf zu finden gilt es darum, die eigenen Anforderungen genau zu ermitteln.

Letzte Aktualisierung am 12.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • aktueller Amazon Bestseller
  • bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Top Kundenbewertungen
Bestseller Nr. 1
Tiefbrunnenpumpe Brunnenpumpe 3,5" 89 mm 6300 l/h 0,8kW 6,3 bar sandresistent*
  • Tiefbrunnenpumpe Typ: IBO 3,5SDM 3/11 - sandresistent < 5% - Diese verfügt über 11 Stück schwimmend gelagerte Förderscheiben. - - Daher ist es möglich Sandanteile bis zu 5% zu verarbeiten. - Förderleistung bis bis 105 l/min - 6000 l/h - Pumpenhöhe: 101,5 cm - Durchmesser: 89 mm (3,5") - Leistung: 0,8kW/50Hz/5,5A - Spannung: 230V/50Hz - Förderhöhe: 63 m - Max Druck: 6,3 bar - Eintauchtiefe: siehe Kabellänge - Kabellänge: 20 m - Sandverträglich bis 5% - Schutzklasse IP68
  • Gehäuse aus Edelstahl Rohranschluss: 1 1/2" (1,5 Zoll) Innengewinde - Gewicht ca. 13,8 kg - Max. Anzahl der Schaltungen: 20 x / Std.

Letzte Aktualisierung am 12.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API