Teichschlammsauger Fakten Test & Vergleich 2019

Der Testbaron Teichschlammsauger Fakten Test 2019

Du bist auf der Suche nach einem Teichschlammsauger? Dann bist Du in unserem ausführlichen Teichschlammsauger -Fakten Test von 2019 genau richtig. Wir präsentieren Dir anhand von 6 Bewertungskriterien unseren Teichschlammsauger Vergleichssieger. Beachte aber bei deiner Auswahl des für dich besten Modells aus der Kategorie Teichschlammsauger darauf, dass wir sämtliche Modelle nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten, sowie aktuellen Kundenbewertungen und Teichschlammsauger-Erfahrungen verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren findest Du auf unserer Über uns Seite.

Unsere Teichschlammsauger-Empfehlung 2019 

AngebotBestseller Nr. 1
Pontec Teich- & Poolsauger PondoMatic*
  • Effektive Schlammentfernung mit leistungsstarkem 1400 Watt Motor
  • Vollautomatische Aktivierung und Entleerung durch eingebaute Zeitsteuerung
  • Durch Kompaktbauweise nur 30 Liter Tank notwendig
  • Mit 3 Saugdüsen: Fugen-, Algen- und variable Universaldüse (2-10 mm)
  • Inklusive 4 m Schaugschlauch und 2 m Ablaufschlauch

Letzte Aktualisierung am 9.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Teichschlammsauger-Preissieger 2019

AngebotBestseller Nr. 1
Pontec Teich- & Poolsauger PondoMatic*
  • Effektive Schlammentfernung mit leistungsstarkem 1400 Watt Motor
  • Vollautomatische Aktivierung und Entleerung durch eingebaute Zeitsteuerung
  • Durch Kompaktbauweise nur 30 Liter Tank notwendig
  • Mit 3 Saugdüsen: Fugen-, Algen- und variable Universaldüse (2-10 mm)
  • Inklusive 4 m Schaugschlauch und 2 m Ablaufschlauch
AngebotBestseller Nr. 2
Kärcher Mehrzwecksauger WD 3 P Extension Kit (Behältergröße: 17 l, Tatsächliche Saugleistung: 200 Air Watt, 1,5 m Verlängerungsschlauch, Steckdose, Blasfunktion, ergonomischer Tragegriff)*
  • Für Nass- und Trockensaugen ohne Filterwechsel sowie für feinen und groben Schmutz geeignet
  • Durch den abnehmbaren Handgriff können verschiedene Düsen direkt auf den Saugschlauch gesteckt werden
  • Der Sauger wird automatisch über das Elektrowerkzeug an- bzw. ausgeschaltet
  • Anwendungsgebiete: Ideal für die Arbeit mit Elektrowerkzeugen, Schmutzentfernung in Werkstatt, Hobbyraum, Keller, Eingangsbereich, Autoinnenreinigung und kleine Wassermengen
  • Lieferumfang: Mehrzwecksauger mit Steckdose, Saugschlauch mit 1,5m Verlängerungsschlauch, 2 Saugrohre, Nass-/Trockensaugdüse, Patronenfilter, Fugendüse, 1 Papierfilterbeutel
AngebotBestseller Nr. 3
T.I.P. Teichschlammsauger HNB 1600 E, 38 Liter Tank*
  • Kraftvoller Teichschlammsauger zum effektiven Säubern des Teiches von Verunreinigungen wie Schlamm, Pflanzenresten, Algen und Laub
  • Im Automatikbetrieb wird der Saug- und Entleervorgang elektronisch gesteuert
  • Großer Tank mit 38 l Volumen mit leicht zu bedienenden Schnappverschlüssen
  • Hohe Flexibilität dank 4m langem Saugschlauch
  • 10-Jahre T.I.P. Ersatzteilgarantie – Ersatzteilservice komfortabel online erledigen

Letzte Aktualisierung am 9.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Teichschlammsauger-Profi-Empfehlungen 2019

Bestseller Nr. 1
Heissner Teichschlammsauger F650P-00 Perfect*
  • Ideal für große Teiche ab 10 m²
  • Dauersaugfunktion
  • Inkl. 4 Düsenaufsätze
  • Integrierte Druckpumpe
AngebotBestseller Nr. 2
Oase Teich- & Poolsauger PondoVac 3*
  • Komfortabel und effektiv – ganz ohne störende Unterbrechungen
  • Saugen ohne Unterbrechung durch das patentierte Zwei-Kammer-System – gleichzeitiges Saugen und Leeren des Behälters
  • Maximale Saugtiefe von 2,1 m dank starkem 1600 W Motor
Bestseller Nr. 3
Oase Teich- & Poolsauger PondoVac Classic*
  • Multifunktionaler Einsatz für Teich, Pool und Haushalt
  • Maximale Saugtiefe von 2 m
  • Komplett mit umfangreichem Zubehör
  • Vollautomatische Aktivierung und Entleerung durch intelligente Motorelektronik

Letzte Aktualisierung am 9.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist ein Teichschlammsauger?

Ein Teichschlammsauger ist ein Gerät, welches zur manuellen Reinigung von Garten-, Fisch- oder Schwimmteichen verwendet wird. Er wird daher synonym auch als Teichsauger, Schlammsauger oder Poolsauger bezeichnet. Im Wesentlichen besteht ein Teichschlammsauger-Gerät aus einer elektrisch betriebenen Pumpeinheit, die mit 230 Volt Haushaltsstrom arbeitet. Am Pumpengehäuse ist ein mehr oder weniger langes Saugrohr befestigt, über welches der Schlamm oder die aufzusaugenden festen und flüssigen Bestandteile aus dem Teich in das Pumpeninnere gelangen.

Je nach Bauart des Teichsaugers wird dieses aufgenommene Wasser entweder in einem integrierten Behälter aufgefangen, über einen Ablaufschlauch abgeleitet oder dem Teich in gefilterter Form wieder zugeführt. Dieser Teichschlammsauger Vergleich stellt die gängigsten Modelle vor und zeigt, worauf beim Kauf unbedingt geachtet werden sollte.

Szeneriebild Teichschlammsauger

Szeneriebild aus der Produktwelt der Teichschlammsauger

Was macht man mit einem Teichschlammsauger?

Vor allem in naturnahen Teichen kann über das Jahr hinweg ein großer Eintrag pflanzlicher Bestandteile ins Wasser erfolgen. Neben Laub, Blütenpollen, Nadelbaumzapfen und Früchten von Obstbäumen gelangen allerlei weitere Fremdstoffe von außen in den Teich. Werden in dem Feuchtbiotop auch Pflanzen und Fische gehalten, kommt noch ein erheblicher Teil an abgestorbenen Pflanzenteilen, Futterresten und Schmutzpartikeln hinzu. All diese biologischen Einträge sind natürlichen Zersetzungsprozessen unterworfen. Diese führen zu einer nährstoffreichen Schlammschicht am Grund des Teiches oder Pools und sorgen neben einem ungepflegten Aussehen auch zu unangenehmen Gerüchen und fördern das Algenwachstum. Mehrmals im Jahr, vor allem aber zum Ende des Winters, sollte der Garten-, Schwimm- oder Koi-Teich einem „Frühjahrsputz“ unterzogen werden. Dabei ist die professionale Reinigung mit einem Teichschlammsauger als sehr viel schonender zu bewerten, als es ein kompletter Wasserwechsel wäre. Hierbei wird das biologische Gleichgewicht nicht beeinträchtigt und ein Großteil der wertvollen Mikroorganismen des Wassers bleibt erhalten.

Testbaron Redaktionstipp

Wann wurde der erste Teichschlammsauger entwickelt?

Als Erfinder des Teichschlammsaugers gilt John E. Pattison aus New Orleans. Er entwickelte bereits im Jahre 1883 eine Saugpumpe mit langem Ansaugschlauch, welche er zum Reinigen großer Regenwasserzisternen verwenden wollte. Seine Idee, lediglich den Bodengrund eines Wasserbehälters abzusaugen, ohne entsprechend große Mengen des Wassers auswechseln zu müssen, ließ er sich ein Jahr später patentieren. In den darauffolgenden 20 Jahren entstanden zahlreiche ähnliche Apparaturen, unter anderem auch explizit für das Reinigen von Schwimmbecken.

Was sollte man beachten, wenn man einen Teichschlammsauger kaufen möchte?

Saugrohr

Mit der Saugrohrlänge ist die Gesamtlänge des Ansaugschlauches gemeint. Für die Wahl der richtigen Länge ist unter anderem die Uferbeschaffenheit des Teiches entscheidend. Die Pumpe muss während des Betriebes auf einer ebenen Fläche sicher stehen können, ohne dabei Gefahr zu laufen, in den Teich zu fallen. Alle gängigen Modelle dieses Teichschlammsaugertests haben eine Saugrohrlänge von 4 bis zu 5,5 Metern. Der ideale Schlauchdurchmesser handelsüblicher Schlammsauger beträgt etwa 4 bis 5 Zentimeter.

Maximale Abpumphöhe

Auch die maximale Abpumphöhe orientiert sich an der Art und vor allem an der Tiefe des Teiches. Die üblichen Vakuumsauger lassen mit steigender Wassertiefe deutlich in ihrer Saugleistung nach. Zumeist wird eine Abpumphöhe von maximal 1,6 bis 2 Metern erreicht. Für alle tieferen Regionen in einem Teich kann nur ein Schlammsauger mit Kreiselpumpe zufriedenstellende Ergebnisse liefern. Hier lassen sich einige Modelle bis zu einer Wassertiefe von 6 Metern betreiben.

Saugleistung

Die Saugleistung der verschiedenen Teichschlammsauger im Fakten-Test liegt bei den Modellen mit Vakuumpumpe meist zwischen 1000 und 2000 Watt. Bei den Ausführungen mit Kreiselpumpe liegt die Leistung bei maximal 1500 Watt, wobei hier deutlich höhere Fördermengen von bis zu 20.000 Litern pro Stunde erreicht werden können.

Gewicht

Das Gesamtgewicht eines Schlammsaugers kann durch die solide und schwere Pumpeinheit recht hoch sein. Einige Modelle wiegen trotz leerem Auffangbehälter fast 50 Kilogramm. Aus diesem Grund sollte die Pumpeinheit einseitig auf Rollen fahrbar sein, trotzdem aber einen sicheren Stand haben. Je größer und breiter die Räder gestaltet sind, desto geländegängiger ist der Schlammsauger auch auf feuchtem Rasen oder lockerem Boden. Für einen geräuscharmen Transport am gefliesten Pool-Rand eignen sich Räder mit entsprechender Gummierung.

Anschlusskabel

Alle Modelle dieses Teichschlammsauger Fakten-Tests werden mit 230 Volt Haushaltsstrom aus der Steckdose betrieben. Ein entsprechend langes Anschlusskabel kann hier von Vorteil sein.

Auffangbehälter-Volumen

Bei Schlammsauger-Modellen mit Auffangbehälter ist dessen Volumen von entscheidender Bedeutung. Ist der Behälter voll, muss er geleert werden, bevor weitergearbeitet werden kann. Dies ist bei kleinen Teichen weniger relevant als bei großzügig angelegten Gartenteichen. In der Regel fasst ein solcher Behälter etwa 25 bis 40 Liter Wasser und Schlamm.

Steinabscheider

Viele Schlammsauger verfügen über einen unterschiedlich großen Steinabscheider. Dieses Bauteil am Ende des Abpumpschlauches verhindert, dass feste Bestandteile in die Pumpe selbst gelangen und dort zu Schäden oder Verstopfungen führen. Dies betrifft in der Regel Steine oder Kies, die oft zur Ufer- oder Grundgestaltung genutzt werden.

Saugdüsen

Das wichtigste Zubehör eines Teichschlammsaugers sind die passenden Aufsätze für das Saugrohr, die sogenannten Saugdüsen. Es gibt verschiedenartige Ausführungen, ähnlich wie beim heimischen Staubsauger. Eine breite Flächendüse und eine runde Algendüse sollten zur Grundausstattung gehören. Wird der Schlammsauger vor allem als Poolsauger genutzt, kann eine zusätzliche Anschaffung von Fugen- und Bürstendüse nützlich sein.

Wie funktioniert ein Teichschlammsauger?

Rein äußerlich ähneln viele Teichsauger einem klassischen Staubsauger. Der Ansaugschlauch wird manuell über den Grund des Teiches geführt und währenddessen saugt die Pumpe, meist über mehrere wählbare Stufen, das Schmutzwasser durch den Schlauch. Von hier gelangt es durch das Innere der Pumpe entweder in einen integrierten oder externen Auffangbehälter. Nach entsprechender Filterung kann das Wasser dem Teich auch wieder zugeführt werden.

Es kommen beim Teichschlammsauger grundsätzlich zwei unterschiedliche Arten von Pumpen zum Einsatz. Am häufigsten findet man den Vakuumsauger, der eine Rotationspumpe besitzt, die nach dem physikalischen Verdrängungsprinzip funktioniert. Angesaugt wird der Schlamm über einen rotierenden Impeller, also einem klassischen Propeller, der sich in einer Hülse befindet. Ein anderes Prinzip nutzen Teichschlammsauger mit Kreiselpumpe, die auch als Fliehkraftpumpe bezeichnet wird. Sie arbeiten generell energieeffizienter und sind zu höheren Saugleistungen fähig.

Welche unterschiedlichen Teichschlammsauger gibt es und was zeichnet diese aus?

Vakuumsauger mit AufnahmebehälterDie einfachste Variante stellen Vakuumsauger mit Auffangbehälter dar. Diese sind vor allem für kleine Teiche bis etwa 1000l bestens geeignet und zudem günstig in der Anschaffung. Häufig werden sie auch als Einsteiger-Modelle angeboten, mit denen sich die Handhabung des Saugschlauches sehr gut erlernen lässt. Vakuumsauger allgemein zeichnen sich auch dadurch aus, dass sie eventuell eingesaugte Luft befördern können, was bei Modellen mit Kreiselpumpe nicht möglich ist. Dies kann beim Absaugen von Algenteppichen an der Wasseroberfläche durchaus von Vorteil sein.
Vakuumsauger mit AblaufschlauchEin Vakuumsauger mit Ablaufschlauch verfügt über ein sogenanntes 2-Kammern-System. Während sich eine Kammer beim Saugvorgang füllt, entleert sich gleichzeitig die zweite Kammer über den Ablaufschlauch. Das Kammervolumen ist für den Anwender von untergeordneter Bedeutung. Der große Vorteil dieser Modelle liegt in der direkten Nutzung des nährstoffreichen Schlammes für die Düngung von Gartenpflanzen an anderer Stelle. Die Länge des Ablaufschlauches begrenzt hierbei die räumlichen Möglichkeiten. Viele Ablaufschläuche lassen die Installation eines Filters zu, sodass auch bei dieser Variante das Wasser nach der Reinigung zumindest teilweise zurückgeführt werden kann. Sehr beliebt ist hierbei die Verwendung sogenannter Feinfiltersäcke. Diese großen Gewebesäcke werden am Teichufer aufgestellt und über den Ablaufschlauch der Vakuumpumpe mit schlammigem Wasser gefüllt. Durch kontinuierliche Filterung gelangt das gereinigte Wasser ohne weitere Maßnahmen selbstständig zurück in den Teich. Teichschlammsauger dieser Bauart sind für mittlere und große Teiche mit bis zu 2 Metern Wassertiefe bestens geeignet. Zudem sind sie deutlich leichter als Teichsauger mit Kreiselpumpe.
Schlammsauger mit KreiselpumpeTeichschlammsauger-Systeme mit Kreiselpumpe kommen vor allem im Profibereich, bei großen und tiefen Teichen sowie Pools zum Einsatz. Sie arbeiten deutlich leiser und energieeffizienter als die meisten Vakuumsauger. Die Rückführung des Wassers nach Filterung ist auch hier über einen Ablaufschlauch möglich. Allerdings müssen Schlammsauger dieses Prinzips vor der Anwendung mit Wasser aufgefüllt werden, um die im Gerät vorhandene Luft zu verdrängen.

Testbaron Redaktionstipp

Was sollte man für einen guten Teichschlammsauger im Einkauf ausgeben?

Einfache Schlammsauger mit Vakuumpumpe und Auffangbehälter sind bereits ab etwa 60€ zu haben. Für einen Teichschlammsauger Vergleichssieger dieser Rubrik sollten allerdings mindestens 120€ eingeplant werden. Zuverlässig arbeitende Geräte mit Ablaufschlauch schlagen mit mindestens 250€ zu buche. Die schweren Profi-Geräte mit der Kreiselpumpen-Technik allerdings kosten weit über 1000€, einige bis 5000€.

Welche Teichschlammsauger -Hersteller gibt es?

  • Pontec
  • Oase
  • Syntrox
  • Duramaxx
  • Ubbink
  • AquaForte
  • Heissner
  • Manzke
  • Messner
  • Gardena
  • Kärcher
  • VacuPro

Welche Vor- & Nachteile haben Teichschlammsauger ?

Vorteile

  • Selbstständige und fachgerechte Teichpflege
  • Für Teiche und Pools jeglicher Art geeignet
  • Gewonnener Schlamm kann hervorragend als Düngemittel dienen
  • Einstiegsgeräte durchaus günstig zu haben

Nachteile

  • Viele Geräte sind relativ schwer, groß und sperrig
  • Profi-Geräte für große Wassertiefen sehr teuer

Fazit

Die meisten Gartenteiche sind aufgrund ihrer geringen Größe und des entsprechend kleinen Fassungsvermögens in Bezug auf Verschmutzung durch Eintrag von außen besonders anfällig. Die fachmännische Teichreinigung mittels Schlammsauger ist zumindest im Bereich des naturnahen Gartenteichs alternativlos. Nur auf diese Weise bleibt ein Gartenteich über Jahre und Jahrzehnte ansehnlich, gepflegt und somit gesund. Die Anschaffung eines Teichschlammsaugers ist als Teich- oder Poolbesitzer also äußerst sinnvoll und ratsam.

AngebotBestseller Nr. 1 Pontec Teich- & Poolsauger PondoMatic* 109,88 EUR

Letzte Aktualisierung am 9.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • aktueller Amazon Bestseller
  • bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Top Kundenbewertungen
AngebotBestseller Nr. 1
Pontec Teich- & Poolsauger PondoMatic*
  • Effektive Schlammentfernung mit leistungsstarkem 1400 Watt Motor
  • Vollautomatische Aktivierung und Entleerung durch eingebaute Zeitsteuerung
  • Durch Kompaktbauweise nur 30 Liter Tank notwendig
  • Mit 3 Saugdüsen: Fugen-, Algen- und variable Universaldüse (2-10 mm)
  • Inklusive 4 m Schaugschlauch und 2 m Ablaufschlauch

Letzte Aktualisierung am 9.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API