Rudergerät Fakten Test & Vergleich 2021

Der Testbaron Rudergerät Fakten Test 2021

Du bist auf der Suche nach einem Rudergerät? Dann bist Du in unserem ausführlichen Rudergeräte-Fakten Test von 2021 genau richtig. Wir präsentieren Dir anhand von 6 Bewertungskriterien unseren Rudergerät Vergleichssieger. Beachte aber bei deiner Auswahl des für dich besten Modells aus der Kategorie Rudergeräte darauf, dass wir sämtliche Modelle nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten, sowie aktuellen Kundenbewertungen und Rudergerät-Erfahrungen verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren findest Du auf unserer Über uns Seite.

Unsere Rudergerät-Empfehlung 2021 

Bestseller Nr. 1
SportPlus Rudergerät klappbar für zuhause – 8 Stufen, leises & wartungsfreies Magnetbremssystem, kugelgelagerter Rudersitz, Rudermaschine mit Trainingscomputer, TÜV-geprüft*
  • EFFEKTIVES WORKOUT: Das SportPlus Rudergerät ermöglicht jedem ein effektives Training in den eigenen vier Wänden. Der Widerstand lässt sich in 8 Stufen regulieren
  • FLÜSSIGER RUDERZUG: Die hohe Schwungmasse (ca. 8 kg) und das wartungsfreie Magnetbremssystem ermöglichen einen flüssigen Ruderzug. Zudem ist das Gerät sehr leise
  • KOMFORTABEL TRAINIEREN: Der kugelgelagerte Rudersitz gleitet sanft auf einer hochwertigen Alu-Schiene. Die großzügigen Fußablagen sind rutschfest und mit Sicherheitsriemen ausgestattet
  • PLATZSPAREND & EINFACH VERSTAUT: Die Maße betragen ca. 190x51x77 cm (LxBxH). Im geklappten Zustand (ca. 95x51x122 cm) lässt sich das Gerät ganz einfach wegrollen und verstauen
  • TÜV GEPRÜFT: Dieses Rudergerät ist nach EN ISO 20957-1/EN 957-7 (Studioklasse) geprüft und für ein Benutzergewicht bis 150 kg ausgelegt. Personen mit bis zu 200 cm Körpergröße können komfortabel trainieren

Letzte Aktualisierung am 3.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Rudergerät-Preissieger 2021

Bestseller Nr. 1
SportPlus Rudergerät klappbar für zuhause – 8 Stufen, leises & wartungsfreies Magnetbremssystem, kugelgelagerter Rudersitz, Rudermaschine mit Trainingscomputer, TÜV-geprüft*
  • EFFEKTIVES WORKOUT: Das SportPlus Rudergerät ermöglicht jedem ein effektives Training in den eigenen vier Wänden. Der Widerstand lässt sich in 8 Stufen regulieren
  • FLÜSSIGER RUDERZUG: Die hohe Schwungmasse (ca. 8 kg) und das wartungsfreie Magnetbremssystem ermöglichen einen flüssigen Ruderzug. Zudem ist das Gerät sehr leise
  • KOMFORTABEL TRAINIEREN: Der kugelgelagerte Rudersitz gleitet sanft auf einer hochwertigen Alu-Schiene. Die großzügigen Fußablagen sind rutschfest und mit Sicherheitsriemen ausgestattet
  • PLATZSPAREND & EINFACH VERSTAUT: Die Maße betragen ca. 190x51x77 cm (LxBxH). Im geklappten Zustand (ca. 95x51x122 cm) lässt sich das Gerät ganz einfach wegrollen und verstauen
  • TÜV GEPRÜFT: Dieses Rudergerät ist nach EN ISO 20957-1/EN 957-7 (Studioklasse) geprüft und für ein Benutzergewicht bis 150 kg ausgelegt. Personen mit bis zu 200 cm Körpergröße können komfortabel trainieren
Bestseller Nr. 2
Neezee Rudergerät mit 16-stufigen Magnetwiderstand, Super Silent Rudergerät mit AluminiumGleitschiene, LCD-Monitor und 3 kg Schwungradmasse, Fitness-Rudergerät für das Heimtraining*
  • 【16 Stufen des einstellbaren Widerstands】 Das Neezee-Rudergerät verfügt über 16 Widerstandsstufen, eine glatte Gleitschiene, einen gepolsterten Schiebesitz und rutschfeste Fußpedale für eine große Vielzahl von Ganzkörpertrainingseinheiten. Dieser Ruderer verfügt über eine übersichtliche Anzeige, auf der alle wichtigen Messwerte während des Trainings wie Kalorien, Zeit, Anzahl, usw. angezeigt werden.
  • 【Sehr leise】 Dieses komfortable Rudergerät mit LCD-Monitor und integriertem Sensor ermöglicht es Ihnen, Ihr Ganzkörpertraining anzupassen. Das magnetische Spannungssystem und die robuste Aluminium-Gleitschiene bieten eine relativ ruhige Trainingsumgebung, in der Benutzer während des Trainings Musik hören, oder Filme ansehen können.
  • 【Ergonomisches Design】 Der bequeme Griff und die rutschfesten Fußpedale sorgen für mehr Gleichgewicht und fördern eine ideale Ruderposition, helfen Ihnen beim Aufbau Ihrer Fitness und sorgen bei jeder Wiederholung für ein reibungsloses und komfortables Rudererlebnis.
  • 【Bequeme Aufbewahrung】 Dieses Rudergerät verwendet eine geschlossene Kettenabdeckung, um sicherzustellen, dass die Kette sauber bleibt, leicht in aufrechter Position gelagert werden kann und die superleisen Räder es Ihnen ermöglichen, das Traininggerät in Ihrer Wohnung zu von einem Ort zu einem Nächsten zu bewegen.
  • 【Hervorragende Verarbeitungsqualität】 161.5 cm (L) x 53 cm (B) x 68 cm (H); Gewichtskapazität:110 kg. Paket inklusive Montageanleitung und allen notwendigen Teilen. Wenn Sie Qualitäts- oder Installationsprobleme haben, können Sie uns jederzeit kontaktieren.
Bestseller Nr. 3
Dripex Rudergerät für Fitness zu Hause, rudermaschine mit LED-Monitor 3 kg Schwungmasse und 15 stufige Widerstandseinstellung*
  • Technische Daten: 3 kg Schwungmasse, 15 stufige Magnet Bremssystem, Quergewicht 27.5 kg, Gleitschiene 107 cm, Gewichtskapazität 120 kg, Produktgewicht 33 kg. (**Versand in zwei Paketen)
  • Im Vergleich zu anderen Fitnessgeräten, wie einem Ergometer, Laufband, Stepper oder Fahrrad werden mit der Rudermaschine 80% Muskelgruppen trainiert. Das wiederum hat die Folge, dass die Fettverbrennung viel besser angekurbelt wird und somit effektiv mehr Kalorien in der gleichen Zeit verbrannt werden können – Bis zu 700 kcal/h bei hoher Intensität.
  • Super Silent Aluminium-Gleitrahmen: Im Gegensatz zu anderen Ruderern auf dem Markt zeichnet sich unser Dripex-Rudergerät durch seine einzigartige Doppelaluminiumbahn aus, die es beim Rudern zu Hause super glatt und leise macht. Mit einem Stoßdämpfer unter der Gleitschiene trägt er außerdem dazu bei, dass jeder Indoor-Trainer eine ungestörte Umgebung erhält.
  • Rudern ist eine Sportart, die bis ins hohe Alter ausgeübt werden kann. Kaum eine andere Sportart ist so verletzungsarm wie Rudern. Genau aus diesem Grund eignet sich das Training mit dem Ruderergometer perfekt für Frauen und ältere Personen. Es werden nicht nur die Gelenke geschont, sondern auch die Sehnen und die Volkskrankheit Nr.1, die Wirbelsäule. Meist kann auch mit einem Handicap ohne Qualitätsverlust gerudert werden.
  • Das Training mit dem Ruderergometer eignet sich ideal, um Rückenschmerzen zu beseitigen. Durch die Kräftigung der Rückenmuskulatur, der hinteren Schulter, der Bauchmuskeln und des Rumpfes wird die Körperhaltung enorm verbessert. Muskeln, die trainiert werden können: Großer Rückenmuskel (Latissimus), Trapezmuskel/Nacken, Rückenstrecker, Vordere Oberschenkel, Hintere Oberschenkel, Waden, Gesäßmuskel, Bauchmuskulatur, Hintere Schulter, Bizeps, Unterarmmuskulatur, Beugemuskel im Finger usw.

Letzte Aktualisierung am 4.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Rudergerät-Profi-Empfehlungen 2021

Bestseller Nr. 1
FitEngine Wasser-Rudergerät | realistisches Rudergefühl durch regulierbaren Wasserwiederstand | hochwertiger Leistungsmonitor | ergonomischer Rudersitz für Deine korrekte Haltung [Kautschuk-Holz]*
  • RUDERGERÄT MIT WASSERWIDERSTAND: Für ein realistisches Trainingsgefühl wie beim Rudern auf dem Wasser – trainiere gleichmäßig und ruckelfrei, der Wasserwiderstand passt sich deinem Krafteinsatz automatisch an
  • FULL-BODY-WORKOUT: verbindet effektives Cardio- und Krafttraining auf einzigartige Weise, so wie beim echten Rudern auf dem Wasser – trainiere wichtige Skills wie Gleichgewicht, Koordination, Ruhe, Kraft, Ausdauer
  • FÜR VIELE MUSKELGRUPPEN: Trainiert die Muskulatur von Rücken, Bauch, Gesäß, Beinen, Armen & Schultern – die korrekte dynamische Bewegungsausführung beansprucht und trainiert alle Hauptmuskelgruppen im gesamten Körper
  • MONITORING LINE: Das hochwertige Display zeigt dir während deines Trainings wichtige Daten wie Schlagzahl, Intensität, Trainingszeit, Distanz & Energieverbrauch an – mit Halterung für iPad & Smartphone
  • KOMFORTABEL: Kombination aus höhenverstellbaren Fußauflagen und unserem ergonomischen M-05 Rudersitz für deine korrekte Haltung, damit du dein Rudertraining optimal absolvieren kannst
Bestseller Nr. 2
Sportstech RSX500 Rudergerät | Deutsches Qualitätsunternehmen | Wettkampfmodus inkl. Pulsgurt (im Wert von: 39,90) & Tablethalterung | 16 Programme mit Magnetwiderstand | Home Trainer klappbar*
  • ✅𝗦𝗺𝗮𝗿𝘁𝗲𝘀 & 𝗲𝗳𝗳𝗶𝘇𝗶𝗲𝗻𝘁𝗲𝘀 𝗧𝗿𝗮𝗶𝗻𝗶𝗻𝗴: Mit der Fitness-App e-Health und Sportstech starten und optimieren Sie jetzt Ihr Next Generation Training. Erleben Sie Home Fitness 2.0 mit der App- kompatiblen Konsole + Tablethalterung!
  • ✅𝗛𝗼𝗰𝗵𝘄𝗲𝗿𝘁𝗶𝗴𝗲 𝗠𝘂𝗹𝘁𝗶𝗳𝘂𝗻𝗸𝘁𝗶𝗼𝗻𝘀-𝗞𝗼𝗻𝘀𝗼𝗹𝗲: mit 14 cm Display, 5 Benutzerprofile und USB Ladegerät – Pulse Gürtel inklusive – Transport-Rad für einfache Bewegung – Pedale mit verstellbaren Gurtband
  • ✅𝗣𝗲𝗿𝗺𝗮𝗻𝗲𝗻𝘁 𝗺𝗮𝗴𝗻𝗲𝘁𝗶𝘀𝗰𝗵𝗲𝗿 𝗕𝗿𝗲𝗺𝘀-𝗦𝘆𝘀𝘁𝗲𝗺: mit 16 Widerstand Level computergesteuerte – besonders fließend und less-noise Ruderer Pull – extra langer gepolsterter Rudern Kabel auch für größere Personen – Ergonomischen Komfort Sitz mit Kugellager auf hohe Qualität Aluminium Schiene mit 4-reel System
  • ✅𝗕𝗿𝗲𝗶𝘁𝗲𝘀 𝗣𝗿𝗼𝗴𝗿𝗮𝗺𝗺: mit 12 vorprogrammierten Training + 4 x HRC Funktion für Herzfrequenz-basierte Training + 500 m Wettbewerb-Modus Multi Anzeige von Training Informationen und Fitness Mark und das Ende der Ausbildung
  • ✅𝗠𝗼𝗻𝘁𝗮𝗴𝗲 𝗠𝗮ß𝗲: (LxBxH) – 1935 x 440 x 840 mm – max. Benutzergewicht bis tp 120 kg – Einheit Gewicht 32,5 kg – optimales Ganzkörpertraining + Ausdauer und Koordination – Achtung: Lieferung erfolgt nur bis zur Bordsteinkante. WARNUNG: Keine Lieferung auf den Inseln!
Bestseller Nr. 3
Fitness Reality 1000 Plus Bluetooth Rudergerät mit optionalen Ganzkörperübungen und kostenloser App*
  • Das einzige Rudergerät auf dem Markt, das zusätzliche Körperübungen ermöglicht: Die zum Patent angemeldeten vorderen Stabilisator-Fußpolster ermöglichen zusätzliche Übungen wie Curls, vorgebeugtes Rudern, aufrechtes Rudern, Frontheben, Trizeps Strecker, stehendes Schulterpressen und vieles mehr.
  • Das Ganzkörpertraining mit geringer Belastung zielt auf Unterarme, Bizeps, Trizeps, Schultern, Beine, Oberschenkel und mehr mit zusätzlichen Übungen ab. Die 54cm EXTRA WEITER GRIFF Schaumstoffgriffstange bietet komfortable Haltemöglichkeiten für verschiedene Trainingsübungen. 14 stufiges DUAL TRANSMISSION magnetischer Zugwiderstand für ein einfaches oder anspruchsvolles Training.
  • Bluetooth Smart Cloud Fitness mit der kostenlosen MyCloudFitness App auf iOS und Android ermöglicht die Verfolgung Ihrer Trainingsergebnisse. 3 Workout Zielszenarios über die MyCloudFitness App: Zeit, Distanz und Kalorienverbrauch. Das große 3,5″ LCD-Display zeigt Entfernung, Zeit, Anzahl, Kalorienverbrauch, Stöße/min und Scan an.
  • Großer, konturierter Polstersitz (34cm L x 28cm B) bietet zusätzlichen Komfort für ein langes Training. Der ultra-leise, langlebige Nylon-Rudergurt ermöglicht es Ihnen, während des Trainings fernzusehen oder Musik zu hören. Kugellagerrollen für sanftes Rudern. Empfohlene Körpergröße: 1,44m – 1,98cm.
  • Einstellbare Bodenstabilisatoren hinten verhindern ein Schaukeln und sorgen für ein reibungsloses Rudererlebnis. Große rutschfeste Fußpedale mit verstellbaren Riemenringen für eine einfache Einstellung der Fußschlaufen. Schwenkbare Fußpedale ermöglichen einen großen Bewegungsradius. Transportrollen für einfaches Wegschieben. Inklusive Smartphone Halterung. Lässt sich bei Nichtgebrauch leicht zusammenklappen und verstauen.

Letzte Aktualisierung am 3.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist ein Rudergerät?

Um sich körperlich fit zu halten, stehen einem viele Möglichkeiten offen. Wer weder einen Vereinssport nachgehen möchte, noch in ein Fitnessstudio gehen will, kann natürlich auch in den eigenen vier Wänden trainieren. Das Rudergerät gehört zu den Heimtrainergeräten, welches vor allem den Muskelaufbau fördern und die Kondition stärken soll. Das Rudergerät, auch Ruderergometer genannt simuliert die Bewegungen in einem Ruderboot. Der zu überwindende Widerstand wird unterschiedlich geboten. Dieser kann entweder mechanisch, durch Luft oder bei ganz neuen Modellen auch mit Wasser erzeugt werden.

Die verschiedenen Einstellmöglichkeiten bieten einen vielseitigen und vor allem sehr langfristigen Einsatz. Für Einsteiger bis zum Profi. Selbst wer in den warmen Sommermonaten selber auf den Flüssen unterwegs ist, nutzt in der kalten Jahreszeit den Hometrainer in Form von einem Rudergerät.

Szeneriebild Rudergerät

Szeneriebild aus der Produktwelt der Rudergeräte

Was macht man mit einem Rudergerät?

In erster Linie wird das Gerät zur Stärkung und Verbesserung der persönlichen Fitness verwendet. Es ist so konzipiert, dass sowohl Anfänger, als auch erfahrene Ruderer damit ihr persönliches Training absolvieren können.

Darüber hinaus werden Rudergeräte für den kontinuierlichen Muskelaufbau eingesetzt. Dabei werden verschiedenste Muskeln beansprucht. Aus diesem Grund wird ein Rudergerät gern auch als Allrounder bezeichnet. Denn anders als beispielsweise bei einem Heimtrainer Fahrrad oder einem Laufband, sind bei einem Rudergerät sehr viele Muskeln gefragt. Es werden bestimmte Partien der Rückenmuskulatur beansprucht, die Oberarmmuskulatur und natürlich ebenso die Beinmuskulatur. Verschiedene Einstellungen erlauben es, dass eine zunehmende Steigerung möglich ist. Neben dem eben beschriebenen Muskelaufbau, ist auch die Ausdauer und die Koordination gefragt. Um seine Ausdauer zu stärken, genügt ein recht leichtes Programm, welches jedoch dann deutlich länger angewandt wird, als eine Einstellung für den Muskelaufbau.
In Reha Klinken kommen ebenfalls Rudergeräte oft zum Einsatz. Patienten mit Rückenproblemen werden damit schonend an einen neuen Muskelaufbau herangeführt. Sogar Herzpatienten profitieren von einem solchen Fitnessgerät, da es eben individuell einstellbar ist und aus diesem Grund auch für leichtes Training genutzt werden kann. Es stärkt zudem die Herz- und Kreislauffunktion.

Testbaron Redaktionstipp

Schon gewusst?

Wann wurde das erste Rudergerät entwickelt?

Viele dürfte es erstaunen, dass die ersten Fitnessgeräte bereits um 1850 erfunden wurden. Unglaublich, denken doch die meisten, dass diese Geräte etwas aus der modernen Neuzeit sind. Bei weitem gefehlt!

Selbstverständlich haben sich die Geräte im Laufe der letzten Jahrzehnte deutlich weiter entwickelt und den körperlichen Voraussetzungen zunehmend angepasst. Selbst die Wahl der Materialien hat sich deutlich verändert. Heute kommen leichte und dennoch unglaublich widerstandsfähige Materialien zum Einsatz.
Ein Blick auf die Entwicklung vom Rudergerät zeigt, dass es eine Erfindung aus der Zeit der sogenannten „Goldenen Zwanziger“ war.

Es war um 1928 als das erste Rudergerät auf dem Trockenen stand und man nun beispielsweise im heimischen Garten darauf trainieren konnte. Zu dieser Zeit waren solche Fitnessgeräte eher der besseren Gesellschaftsschicht zugänglich, da sie preislich betrachtet als reiner Luxus galten.
Das erste Rudergerät ähnelte zu dieser Zeit noch sehr einem echten Boot. Hölzerner Boden mit zwei Schienen auf denen die schmale Bank befestigt war. Die Ruder selber waren den echten Rudern zum verwechseln ähnlich. Wenngleich diese selbstverständlich deutlich kleiner waren.

Was sollte man beachten, wenn man ein Rudergerät kaufen möchte?

Viele Kriterien spielen eine entscheidende Rolle, wenn es um den Kauf von einem neuen Rudergerät geht. Blind aus den Bauch heraus sollte man ein solches Gerät besser nicht erwerben. Hierfür steht einem der Rudergerät Fakten-Test zur Seite. Denn dieser informiert einen über die wichtigsten Fakten, die man beim Kauf bedenken sollte. Es gibt durchaus viele Punkte, die einige gern unterschätzen oder gar nicht als solche wahrnehmen. Daher nun nochmals ein paar wichtige Punkte zusammengetragen, die einen zu einer leichteren Kaufentscheidung bringen können:

Das Gewicht

Damit ist ausnahmsweise einmal nicht gleich das Gewicht vom Rudergerät gemeint, sondern tatsächlich das Körpergewicht vom Verbraucher. Alle Hersteller geben in ihrer Beschreibung ein maximales Gewicht an, mit dem das Rudergerät verwendet werden darf. Diese Angaben schwanken von Modell zu Modell und liegen meist zwischen 110kg und 130kg. Wer mit seinem Gewicht darüber liegt, wird das Rudergerät nicht verwenden können.

Die Bremssysteme

Wie bereits beschrieben, muss man beim Kauf auf die Bremssysteme achten. Je nachdem mit welcher System das Gerät arbeitet, sind mit verschiedenen Kosten zu rechnen. Sehr günstig und preiswert sind Hydraulikzylinderbremsen. Diese sind jedoch von kurzer Lebensdauer geprägt. Vielmehr sollte man wenigstens nach Magnetbremsen Ausschau halten. Rudergeräte mit dieser Technik schneiden in den Fakten-Tests ohne hin mit am besten ab.

Die Menüführung

Um ein gutes und effizientes Training absolvieren zu können, muss das Rudergerät über ein paar wesentliche Funktionen im Menü verfügen. Hier lohnt es sich einen wachsamen Blick zu riskieren. Wer ein Workout absolvieren möchte, braucht Daten zur Herzfrequenz, die Anzahl der Ruderschläge, die eigentliche Trainingsdauer und so weiter. Für alle die das Rudergerät im Rahmen einer Gewichtsreduzierung verwenden wollen, ist die Anzeige der verbrauchten Kalorien höchst interessant. Mit anderen Worten sind hier die persönlichen Anforderungen entscheidend.

Die Widerstandsstufen

Mit Hilfe der Widerstandsstufen lässt sich das Training sehr gut anpassen und optimieren. Je nach dem, ob Muskeln aufgebaut werden sollen oder aber ein effektives Ausdauertraining sein soll. Die meisten Geräten verfügen über verschiedene Stufen. Diese können zwischen vier und zwölf liegen. Unter fünft Widerstandsstufen sollte man jedoch nicht liegen.

Geräuschkulisse

Selbst daran ist beim Kauf zu denken. Besonders wer in einer Mietwohnung lebt, sollte darauf besonders achten. Einige Hersteller werben damit, dass die Geräte besonders leise arbeiten. Der Rudergerät Vergleich gibt an dieser Stelle auch Auskunft darüber.

Preis- Leistungsverhältnis

Der Kauf von einem Rudergerät sollte in einem gesunden Maß zwischen Preis und Leistung stehen. Sprich, man muss selber überlegen, wie viel Anforderungen erfüllt werden sollten. Nicht immer ist es der Rudergerät Vergleichssieger, der auf der ganzen Linie überzeugen kann. Sondern selbstverständlich auch die Produkte, die in einem angemessenen Verhältnis stehen. Für Anfänger und Einsteiger sind beispielsweise WaterRower Geräte nicht zwingend notwendig, während ein echter Profi durchaus überlegen sollte, sich an ein solches exklusives Gerät zu wenden.

Wie funktioniert ein Rudergerät?

Um effektiv und vor allem gesund trainieren zu können, ist die Sitzhaltung enorm wichtig. Immer wieder weisen Trainer darauf hin, dass man aufrecht sitzen muss. Ein Rundrücken oder eine zu weit nach hinten fallende Körperhaltung schadet.

Die Füße werden mit Hilfe von Schlaufen an einem Trittbrett für den Abstoß fixiert. Dadurch wird ein versehentliches Herausrutschen verhindert. Mit den Armen wird nun über einen Griff ein Zug erzeugt, welcher über eine Seilwinde ein Gewicht zieht. Je nach Einstellung kann der Widerstand erhöht oder auch verringert werden.

Die bewegliche Rollbank wird nun nach hinten gedrückt, bis die Beine gestreckt sind. Das jeweilige Bremssystem zieht einen nun wieder in die Ausgangsstellung zurück und der Ablauf beginnt von vorn. Die Bewegungsabläufe sind dem echten Rudern nachempfunden und vergleichbar. Mit zwei wesentlichen Unterschieden. Zum einen bewegt man sich selbstverständlich nur auf der Stelle und zum anderen braucht man kein geschultes Gleichgewichtsgefühl, das sich das Rudergerät natürlich nicht im Wasser befindet.

Die meisten Rudergeräte aus dem Vergleich verfügen über ein Display, welches einen während der Übungen über wichtige Daten informiert. Herzschlag, Ruderschläge pro Minute und der Kalorienverbrauch sind nur drei von vielen Informationen die man dabei erhalten kann. Viele Sportler passen die Übungen an ein richtiges und effektive Workout an.

Jetzt ein schneller Blick auf ein Rudergerät in Aktion:

Welche unterschiedlichen Rudergeräte gibt es und was zeichnet diese aus?

Wer sich das erste Mal mit der Thematik eines Rudergeräts auseinandersetzt, stellt ziemlich schnell fest, dass es wahrlich verschiedene Typen und Anfertigungen gibt. Daran hat man im ersten Moment gar nicht wirklich gedacht. Um so besser ist es an dieser Stelle natürlich, dass ein Rudergerät Vergleich eine tolle Hilfestellung gibt. Nun wird aber einmal ein Blick darauf geworfen, welche wesentlichen Ausführungen für Rudergeräte verfügbar sind. Dabei spielt die Art und Weise des Bremssystem die entscheidende Rolle.

Ausführung

Eigenschaft

Rudergerät mit Hydraulikzylinderbremse

für Einsteiger und Anfänger

Bremskraft wird mit Hilfe von zwei Zylindern erzeugt

sehr günstig

wenige Einstellmöglichkeiten

teilweise nicht rund in der Bewegung

zwei einzelne Seilzüge links und rechts

Ruderbank oftmals fest montiert

Training nur für Arme und Beine

begrenzte Lebensdauer

Rudergerät mit Magnetbremse

ideal für Anfänger und Fortgeschrittene

Bremskraft wird entweder durch Dauermagneten oder Elektromagnet herbeigeführt

Schwungmasse in Dauerbewegung ermöglicht sehr flüssige Bewegungen

zahlreiche Einstellmöglichkeiten

Widerstandsstufen von 5 bis 12

für ein Körpergewicht von 110-130kg geeinet

Rudergerät mit Luftwiderstand

für Profis

wird von echten Rudern bevorzugt

Luftwiderstand erzeugt reelles Ruderverhalten, wie auf dem Wasser

sehr flüssige und gleichmäßige Bewegungen möglich

Rudergerät WaterRow – Rudern wie auf Wasser

das beste Rudergerät aktuell

Widerstand wird mit Wasser erzeugt

beim Ziehen wird ein Paddel im Wassertank bewegt, so dass das echte Rudern absolut authentisch wird

preislich sehr intensiv

Testbaron Redaktionstipp

Was sollte man für ein gutes Rudergerät im Einkauf ausgeben?

Fakt ist, wer hier am falschen Ende spart, kauf doppelt. Daran besteht kein Zweifel. Ein Rudergerät mit Hydraulikzylinder-Bremssystem ist einfach nicht mehr zeitgemäß und nicht zu empfehlen. Das beweist nebenbei erwähnt der aktuelle Rudergerät Fakten-Test eindeutig. Denn auch hier trifft man inzwischen nur noch auf Geräte, welche mindestens mit der Magnetbremse arbeiten.
Für ein Rudergerät mit Magnetbremse und ein paar wichtigen Einstellmöglichkeiten muss man im Durchschnitt um die 200 Euro bis 260 Euro ausgeben. Dann bekommt ein Anfänger oder auch anspruchsvoller Fortgeschrittener in jedem Fall ein Rudergerät, welches steigenden Anforderungen mühelos gewachsen ist.

Ein Profirudergerät, welches mit Luftwiderstand arbeitet kostet zwischen 500 Euro und 600 Euro. Wer sich für das Luxusmodell WaterRower interessiert, muss noch etwas tiefer in die Tasche greifen. Für den WaterRower sind mindestens 1.000 Euro zu rechnen. Eine Summe, die sich jedoch auszahlt. Denn wie zahlreiche Fakten-Tests und Versuche gezeigt haben, sind diese Rudergeräte das Non Plus Ultra auf dem Markt.

Welche Rudergeräte-Hersteller gibt es?

Fitnessgeräte werden von vielen, bekannten Marken angeboten. Das trifft selbstverständlich auch auf das Rudergerät zu. Während einem Rudergerät Vergleich wird man unweigerlich immer wieder auf namhafte Hersteller stoßen, welche einem aus dem Bereich Fitness und Sport bestens bekannt sein dürften. Darüber hinaus gibt es natürlich auch Marken, die neu auf dem Markt sind und dennoch sehr gefragt sind. Das sind die wichtigsten Hersteller, wenn es um das Rudergerät geht:

Welche Vor- & Nachteile haben Rudergeräte?

Selbstverständlich gibt es für das Rudergerät sehr viele Vorteile zu nennen. Denn angesichts der Tatsache, dass es eben weit mehr trainiert als nur die Oberarme, wird es meist auch als Ganzkörpertrainigsgerät bezeichnet und das nicht ohne Grund. Des Weiteren ist es natürlich ideal ein Rudergerät daheim zu haben, denn dann kann es zu jeder Zeit genutzt werden. Teilweise auch in der Nacht, wenn es besonders leise ist. Welche Schwächen zu nennen sind, gibt es in der folgenden Übersicht zu sehen:

Vorteile

Nachteile

Fazit

Selbst wenn einige behaupten mögen, dass das Rudergerät nicht für Anfänger ideal ist, so ist es dennoch ein gutes Fitnessgerät für Einsteiger. Kein Zweifel! Wichtig ist jedoch, dass man sich im Vorfeld gut informiert und erkundet, wie das Gerät korrekt bedient und gehandhabt wird. Dann haben sicher auch Anfänger ihre Freude daran.

Sportler, egal ob Ausdauersportler oder Kraftsportler wissen diese Geräte schon sehr lange zu schätzen. Vor allem, wenn man daheim den notwendigen Platz vorfindet, um sich ein Rudergerät hinstellen zu können. Denn dann kann das persönliche Training sehr individuell stattfinden.

Abgesehen von der Stärkung der Muskeln und der allgemeinen Fitness, dienen Rudergeräte selbstverständlich auch der Optimierung von Kreislauf und Stoffwechsel. Wer gern ein paar Kalorien verbrennen möchte und eben nicht zum Joggen in den Park gehen will, für den ist das Rudergerät eine tolle Alternative.

Der Rudergerät Vergleich zeigt einem die verschiedenen Modelle, welche für jeden Anspruch und für alle Anforderungen etwas bereit halten.

Letzte Aktualisierung am 3.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Bestseller Nr. 1
SportPlus Rudergerät klappbar für zuhause - 8 Stufen, leises & wartungsfreies Magnetbremssystem, kugelgelagerter Rudersitz, Rudermaschine mit Trainingscomputer, TÜV-geprüft*
  • EFFEKTIVES WORKOUT: Das SportPlus Rudergerät ermöglicht jedem ein effektives Training in den eigenen vier Wänden. Der Widerstand lässt sich in 8 Stufen regulieren
  • FLÜSSIGER RUDERZUG: Die hohe Schwungmasse (ca. 8 kg) und das wartungsfreie Magnetbremssystem ermöglichen einen flüssigen Ruderzug. Zudem ist das Gerät sehr leise
  • KOMFORTABEL TRAINIEREN: Der kugelgelagerte Rudersitz gleitet sanft auf einer hochwertigen Alu-Schiene. Die großzügigen Fußablagen sind rutschfest und mit Sicherheitsriemen ausgestattet
  • PLATZSPAREND & EINFACH VERSTAUT: Die Maße betragen ca. 190x51x77 cm (LxBxH). Im geklappten Zustand (ca. 95x51x122 cm) lässt sich das Gerät ganz einfach wegrollen und verstauen
  • TÜV GEPRÜFT: Dieses Rudergerät ist nach EN ISO 20957-1/EN 957-7 (Studioklasse) geprüft und für ein Benutzergewicht bis 150 kg ausgelegt. Personen mit bis zu 200 cm Körpergröße können komfortabel trainieren

Letzte Aktualisierung am 3.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API