testbaron logo
Bitte wählen Sie das gewünschte Suchergebnis aus
72.792
Informierte Nutzer
3.370
Produkte im Vergleich

Unsere Empfehlung

Bamboo Natural Personenwaage

Personenwaage von Soehnle

Bamboo Natural Personenwaage

  • Hochwertige, hygienische Wiegefläche aus echtem Bambus für ein angenehm warmes Fußgefühl
  • Extragroße, beleuchtete LCD-Anzeige für optimale Lesbarkeit der Ziffern auch bei schwierigen Lichtverhältnissen
  • Flache Bauweise und große Trittfläche garantieren hohe Standsicherheit und Stabilität

Der Testbaron Personenwaage Fakten Test 2017

4 ausgewählte Personenwaagen im Fakten Test 2017. Ausführlicher Personenwaage Vergleich inkl. Personenwaage Vergleichssieger 2017 anhand von 6 Bewertungskriterien. Finden Sie die passende Personenwaage für Ihre Bedürfnisse. Achten Sie bei der Auswahl der für Sie passenden Personenwaage darauf, dass wir sämtliche Produkte nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren finden Sie unter Über uns.

  • Digitale Personenwaage im Personenwaage Fakten-Test 2017
    Digitale Personenwaage

    Maximalgewicht
    180 kg

    Analysefunktionen

    Stromversorgung
    2 x AAA Batterien

    Gewicht
    1,9 kg

    Abmessungen
    30 x 30 x 1,8 cm

    Hersteller
    Etekcity

    Vorteile
    Slim Design
    mit Großem LCD-Display
    inklusive Maßband

    ab 21,78 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  •  Digitale Körperfettwaage im Personenwaage Fakten-Test 2017
    Digitale Körperfettwaage


    200 kg



    2 x CR2032 Batterien


    1,3 kg


    30,5 x 30,5 x 1,3 cm


    Smart Weigh


    SMART-Technologie für bis zu 8 Benutzer
    zahlreiche zusätzliche Werte
    automatische Abschaltfunktion

    ab 28,99 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • Bamboo Natural Personenwaage im Personenwaage Fakten-Test 2017
    Bamboo Natural Personenwaage


    180 kg



    3 x AAA Batterien


    1,5 kg


    ohne Angabe


    Soehnle


    Hochwertige, hygienische Wiegefläche aus echtem Bambus für ein angenehm warmes Fußgefühl
    Extragroße, beleuchtete LCD-Anzeige für optimale Lesbarkeit der Ziffern auch bei schwierigen Lichtverhältnissen
    Flache Bauweise und große Trittfläche garantieren hohe Standsicherheit und Stabilität

    ab 32,39 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • Bluetooth Körperfett Analyser im Personenwaage Fakten-Test 2017
    Bluetooth Körperfett Analyser


    180 kg



    4 x AA Batterien


    2,2 kg


    32,5 x 32,5 x 2,5 cm


    PROSTEVH


    Echtzeit - Synchronisierung - sendet Daten sofort über Bluetooth auf Smartphone
    Erfasst Gewichtstrends und bereitet diese grafisch auf
    Ermöglicht bis zu 10 Benutzer innerhalb der freien iWellness App
    Effizienter Batteriebetrieb - erkennt Gewicht automatisch

    ab 59,99 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »

Wie wir testen:

Alle Produkte auf Testbaron.com wurden intensiv recherchiert. Unsere Testberichte, die Testnoten sowie Vor- als auch Nachteile sind das kumulative Ergebnis bisher durchgeführter Produkttests im Internet. Unser Team fasst hierbei alle getroffenen Erkenntnisse sowie Erfahrungen über Funktion, Haptik und Optik redaktionell zusammen.

Alle veröffentlichten Fakten-Tests sind das Ergebnis einer objektiven Betrachtung vorhandener Daten und somit frei von persönlicher Wertung.

Digitale Personenwaage Fakten-Test Digitale Personenwaage
 Digitale Körperfettwaage Fakten-Test Digitale Körperfettwaage
Bamboo Natural Personenwaage Fakten-Test Bamboo Natural Personenwaage
Bluetooth Körperfett Analyser Fakten-Test Bluetooth Körperfett Analyser
Digitale Personenwaage Fakten-Test Digitale Personenwaage
 Digitale Körperfettwaage Fakten-Test Digitale Körperfettwaage
Bamboo Natural Personenwaage Fakten-Test Bamboo Natural Personenwaage
Bluetooth Körperfett Analyser Fakten-Test Bluetooth Körperfett Analyser

Jetzt DIREKT die beliebtesten Personenwaagen aus 06/2017 bei Amazon ansehen

Bestseller aus 06/2017 bei Amazon ansehen

Was ist eine Personenwaage?

Wie der Name verrät, handelt es sich bei einer Personenwaage um ein Messgerät, welches je nach dem zugrunde liegenden Messprinzip entweder mechanisch oder elektronisch das Körpergewicht von Personen bestimmt. Oft wird sie deshalb auch schlicht Körperwaage genannt. Die Anzeige des ermittelnden Gewichtes erfolgt dabei digital oder analog. Vom Gesetzgeber ist vorgeschrieben, dass jede Personenwaage hinsichtlich ihrer Präzision und Genauigkeit vom Deutschen Eichamt geeicht werden muss, weshalb nur entsprechend geeichte Personenwaagen in den Verkauf gelangen. Zu den Personenwaagen gehören auch sogenannte Körperanalysewaagen, die neben dem Gewicht, auch Fett-, Muskel- und Wasseranteil im Körper ermitteln.

PersonenwaageSzeneriebild Personenwaage

Was macht man mit einer Personenwaage?

In nahezu jedem Haushalt lässt sich eine Personenwaage finden, da schließlich jedermann, mal mehr oder mal weniger, sein Körpergewicht kontrolliert. Dank einer Personenwaage hat man nämlich sein Körpergewicht stets im Blick. Es lassen sich Gewichtszunahmen und -abnahmen messen, weshalb sich so schnell feststellen lässt, ob eine Diät oder Ernährungsumstellung die gewünschten Effekte hervorbringt. Auch sportlich aktive Personen greifen immer wieder gerne auf eine Personenwaage zurück, um die Auswirkungen ihrer sportlichen Aktivitäten zu begutachten. Aber auch aus gesundheitlichen Gründen ist der Gebrauch von Personenwaagen sinnvoll, da Über- oder Untergewicht nicht selten auf gesundheitliche Probleme hinweist. In der Regel messen Personenwaagen Gewichte bis zu 150 Kilogramm. Die sogenannte Adipositaswaage misst sogar bis 300 Kilogramm.

Testbaron Redaktionstipp

  1. Geschichte der Personenwaage

    Ausgrabungen in Ägypten belegen, dass es schon etwa 2000 vor Christus erste Vorläufer von Waagen gab. Auch die Römer fanden für die ursprüngliche Form einer Waage Gebrauch. Jedoch waren die Messungen nicht so exakt wie heute. 1939 wurde die Waage schließlich durch zwei amerikanische Ingenieure erheblich modernisiert. Anhand von elektrischen Widerstandsänderungen schufen sie die erste elektronische Waage, was die Ära der heute bekannten, digitalen Waage einleitete. Der schwäbische Mechaniker Wilhelm Soehnle machte von dem Wissen dieser innovativen Technik Gebrauch und entwickelte letztendlich 1956 die erste Personenwaage.

Was sollte man beim Kauf einer Personenwaage beachten?

Beim Personenwaagen Vergleich sollte vorab überlegt werden, welche Anforderungen an die Waage gestellt werden und für welche Einsatzgebiete sie vorgesehen ist. So ist beispielsweise in der Arztpraxis natürlich ein anderes Gerät gefragt, als im privaten Haushalt. Im Allgemeinen lässt sich jedoch sagen, dass für Sportler und Abnehmer digitale Personenwaagen, samt ihren diversen Features und Einstellungsmöglichkeiten, zu empfehlen sind. Analoge Personenwaagen sind hingegen insbesondere für Familien oder Menschen geeignet, die nur gelegentlich ihr Gewicht grob überprüfen möchten. Wichtige Kennzeichen, die beim Kauf zu beachten sind, sind vor allem:

Messgenauigkeit Das wichtigste Kriterium im Personenwaagen Fakten-Test ist die Genauigkeit der Messungen. Die Genauigkeit der Messung hängt von der Skalierung ab. Die meisten analogen Waagen können nur auf 500 oder 1000 Gramm genau wiegen, während digitale Personenwaagen den Vorteil haben, dass sie bis zu 100 Gramm genau messen. Die Feinskalierung der digitalen Waagen eignet sich deshalb besonders für Sportler oder Menschen, die ihre Gewichtsstatistik möglichst genau führen möchten. Die analoge Waage reicht hingegen denen aus, die ihr Gewicht nur grob prüfen möchten.
Maximalgewicht Dies ist vor allem bei stark übergewichtigen Personen zu beachten. Die meisten Modelle zeigen problemlos bis zu 120 Kilogramm an, einige wenige Modelle auch bis 180 Kilo. Stark übergewichtigen Personen sind deshalb spezielle Waagen zu empfehlen, die ein höheres Gewicht erfassen können. Hierfür eignen sich die sogenannten Adipositaswaagen, die einen höheren Wiegebereich und eine robustere Bauweise aufweisen.
Display Das LCD-Display bei digitalen Waagen lässt sich deutlich einfacher ablesen, als die analogen Personenwaagen, die nur über eine drehbare Messskala verfügen. Einige Modelle verfügen auch über die Funktion der Sprachausgabe, die für Menschen mit Sehschwäche zu empfehlen ist.
Stromversorgung Viele Personenwaagen nutzen Knopfzellen, welche teurer und schwieriger zu beschaffen sind. Wer sich daran stört, dem stehen auch Personenwaagen zur Auswahl, die gewöhnliche AAA Batterien nutzen oder die sogar solarbetrieben funktionieren.
Bedienbarkeit Für viele ist allem voran eine einfache Bedienbarkeit wichtig. Bei der Analyse der verschiedenen Körperwerte sollten die Daten schnell und unkompliziert eingegeben werden können.
Sicherheit Die Wiegefläche sollte rutschfest sein, denn gerade wenn man sich nach dem Duschen mit nassen Füßen auf die Waage stellt, besteht bei einer zu glatten Oberfläche Verletzungsgefahr.
Verarbeitung Viele Körperwaagen sind größtenteils aus Glas gefertigt. Diese gelten als hygienisch und leicht abwischbar, sollten aber auch robust und bruchsicher sein. Viele Hersteller verwenden aus diesem Grund festes Sicherheitsglas. Auch die anderen Bestandteile sollten dem Gewicht standhalten.

Wie funktioniert eine Personenwaage?

Bei der Funktionsweise von Personenwaagen ist zwischen den mechanischen analogen und den elektronischen digitalen Waagen zu unterscheiden.

Die analoge mechanische Personenwaage funktioniert simpel. In ihrem Inneren ist ein druckempfindliches System eingearbeitet, an dem ein Zeiger montiert ist, welcher oben auf der Oberfläche der Standplattform zu sehen ist. Darunter befindet sich ein Zahlenfeld, welches von 0 bis normalerweise 150 Kilogramm reicht. Stellt sich nun eine Person auf die Waage, wird dieses innere Drucksystem aktiviert und in Bewegung gesetzt. Der Zeiger bewegt sich nach rechts und bleibt letztendlich beim Gesamtgewicht der Person stehen. Dieses Prinzip verläuft nach dem sogenannten Hookschen Gesetz, nach welchem sich elastische Verformungen von Festkörpern proportional zur einwirkenden Belastung verformen. Durch diese Mechanik dauert es einen kurzen Moment, bis sich die Anzeige richtig eingependelt hat.Zudem muss bei einer analogen Waage darauf geachtet werden, dass der Zähler vor dem Betreten der Waage auch wirklich auf null steht.

Die übliche Funktionsweise einer digitalen elektronischen Personenwaage ist in der Regel die gleiche wie bei einer analogen Personenwaage. Auch hier muss eine Kraft beispielsweise durch eine Feder gemessen werden, nur dass die Feder, die für die Messung zuständig ist, durch ein piezoelektrisches Element ersetzt ist. Dieses ändert seine eigene Spannung bei Belastung mit Gewicht und gibt dieses als Körpergewicht in Kilogramm an. Die Messergebnisse sind auf 100 Gramm genau und werden auf einem Display angezeigt.

Welche Ausführungen von Personenwaagen gibt es und was zeichnet diese aus?

Einen Personenwaagen Vergleichssieger zu küren ist schwierig, da der Markt eine große Bandbreite an verschiedenen Modellen samt diverser Funktionen anbietet. Im Großen und Ganzen lassen sich zwei Gruppen, nämlich mechanische und digitale Personenwaagen, voneinander unterscheiden. Bei den digitalen Personenwaagen kommen neuerdings noch neue mit WLAN ausgestattete Modelle hinzu. Neben diesen beiden Hauptformen lassen sich noch weitere verschiedene Personenwaagen mit diversen Zusatzfunktionen oder für bestimmte Zielgruppen unterscheiden:

Analog/Mechanisch Auf einer Drehskala zeigt die Personenwaage das aktuelle Körpergewicht an. In der Regel ist die Anzeige in 0,5 Kilogramm-Schritten eingeteilt. Es müssen keine technischen Voreinstellungen vorgenommen oder Batterien eingesetzt werden, sondern eine solche Körperwaage ist sofort und ohne Steckdose einsatzbereit. Mechanische Waagen überzeugen durch Robustheit und Langlebigkeit.
Digital/Elektronisch Elektronische Personenwaagen sind aufgrund ihrer genauen digitalen Anzeige sehr beliebt. Das Gewicht wird meist in 100-Gramm-Schritten auf einem Display angezeigt. Gerade für Sportler oder für Abnehmwillige sind diese Waagen daher besonders empfehlenswert. Wer noch mehr Informationen zu seinem Körper wünscht, kann je nach Ausführung auf viele weitere Zusatzfunktionen zugreifen.
W-LAN Waagen Diese Personenwaagen enthalten Schnittstellen für die drahtlose Übertragung zu einem PC oder zu Apps, die ermöglichen individuelle Messergebnisse an das Smartphone weiterzuleiten, womit Körperwerte automatisch ausgewertet werden können. Diese Modelle eignen sich für diejenigen, die die Entwicklung ihrer Fitness dokumentieren, auswerten und verfolgen wollen. Einige Personenwaagen bieten zudem einen Netzanschluss, womit teure Batterien entfallen.
Zusatzfunktionen Viele digitale Personenwaagen können den Körperfett- und Körperwasser-Anteil messen, manche sogar die Knochendichte und Muskelmasse. Diese Waagen werden auch Körperfettwaage genannt und finden hauptsächlich im Sport-und Fitnessbereich Anwendung. Weitere Personenwaagen ermöglichen eine Umstellung auf andere Maßeinheiten oder zeigen das Datum und die Temperatur an. Andere Modelle können Messwerte abspeichern, einige ermöglichen dies sogar für mehrere Nutzerprofile, so kann die Waage von mehreren Familienmitgliedern genutzt werden. Auch Waagen mit einem integrierten BMI-Rechner gibt es.
Spezial Waagen Für gebrechliche Menschen bietet sich eine Stuhlwaage an und für Personen, die an einer Sehbeeinträchtigung leiden, können sprechende Personenwaagen die ideale Variante sein. Für übergewichtige Personen eignen sich die sogenannten Adipostaswaagen. Ihr maximal zu ermittelndes Körpergewicht reicht bis zu 300 Kilogramm. Spezielle Babywaagen mit einem Maximalgewicht von 20 KIlogramm dienen dazu, das Körpergewicht von Babys zu ermitteln.

Testbaron Redaktionstipp

  1. Was sollte man für eine gute Personenwaage im Einkauf ausgeben?

    Personenwaagenvergleiche ergeben, dass gute analoge Waagen bereits ab 10 Euro erhältlich sind. Digitale Personenwaagen hingegen beginnen bei ca. 30 Euro. Für moderne Personenwaagen mit Zusatzfunktionen muss man etwas tiefer in die Tasche greifen, aber auch hier lassen sich schon gute Modelle ab 50 Euro erwerben

Welche Hersteller für Personenwaagen gibt es?

  • Accuweight
  • ADE
  • AEG
  • AVANTEK
  • axentia
  • Beets BLU
  • Beurer
  • Bomann
  • Clatronic
  • CURAmed
  • Duronic
  • Etekcity
  • Eurosell
  • Exzact
  • Fitbit
  • G & G
  • Garmin
  • Grundig
  • iHealth
  • Karcher
  • Konig
  • Koogeek
  • Korona
  • Medifit
  • Medisana
  • My Weigh
  • Newgen Medicals
  • Omron
  • Ozeri Deutschland
  • Philips
  • Polar
  • PROSTECH
  • SALTER
  • Sanitas
  • Seca
  • SENCOR
  • Smart Weigh
  • Soehnle
  • Tanita
  • Tefal
  • TFA Dostmann
  • Thinp
  • TV Unser Original
  • TZS First Austria
  • Waagen
  • Weinberger
  • Withings
  • X-Sense
  • Xiaomi

Vor- und Nachteile von Personenwaagen

Vorteile

  • Sehr genaue Messergebnisse
  • Detaillierte Gewichtskontrolle möglich
  • Schöne Optik
  • Verschiedene Zusatzfunktionen
  • Teils sogar mit WLAN ausgestattet

Nachteile

  • Störungsanfällig
  • Schwierigere Handhabung
  • Höhere Preise
  • Versorgung mit Batterien

Fazit

Unterschiedliche Gründe bewegen dazu, sich eine Personenwaage anzuschaffen. Ob lediglich für regelmäßige Gewichtskontrollen oder zur Motivationsförderung bei Zu- oder Abnahme – Personenwaagen bieten durchaus ihre Vorteile, wie dieser Personenwaagen Vergleich darstellen konnte. Doch die Auswahl sollte sich an den jeweiligen Ansprüchen orientieren und deshalb ist es wichtig, vorab die unterschiedlichen Kaufkriterien zu beachten. Im Allgemeinen kann Personen, die ihr Gewicht nur ab und an grob erfahren möchten, eine analoge Personenwaage empfohlen werden. Sportlern, Menschen mit Abnehmwunsch und generell jedem, der Wert auf eine möglichst genaue Gewichtskontrolle legt, werden elektronische Waagen nahegelegt.

Zu Amazon »
ab 32,39 € inkl. MwSt.
Bamboo Natural Personenwaage

Bamboo Natural Personenwaage

  • Hochwertige, hygienische Wiegefläche aus echtem Bambus für ein angenehm warmes Fußgefühl
  • Extragroße, beleuchtete LCD-Anzeige für optimale Lesbarkeit der Ziffern auch bei schwierigen Lichtverhältnissen
  • Flache Bauweise und große Trittfläche garantieren hohe Standsicherheit und Stabilität
Zu Amazon »
ab 32,39 €
inkl. MwSt.