Paneelsäge Fakten Test & Vergleich 2019

Der Testbaron Paneelsäge Fakten Test 2019

Du bist auf der Suche nach einer Paneelsäge? Dann bist Du in unserem ausführlichen Paneelsägen-Fakten Test von 2019 genau richtig. Wir präsentieren Dir anhand von 6 Bewertungskriterien unseren Paneelsäge Vergleichssieger. Beachte aber bei deiner Auswahl des für dich besten Modells aus der Kategorie Paneelsägen darauf, dass wir sämtliche Modelle nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten, sowie aktuellen Kundenbewertungen und Paneelsäge-Erfahrungen verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren findest Du auf unserer Über uns Seite.

Unsere Paneelsäge-Empfehlung 2019 

AngebotBestseller Nr. 1
Bosch Professional Paneelsäge GCM 8 SJL (1600 Watt, Sägeblatt-Ø: 216 mm, im Karton) [Energieklasse A+]*
  • Die Paneelsäge GCM 8 SJ von Bosch Professional – mit leistungsstarkem 1600 Watt Motor
  • Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten der Säge dank hoher vertikaler und horizontaler Schnittkapazität
  • Staubfreies Arbeiten für saubereres und gesünderes Arbeiten dank 2-Punkt-Staubabsaugung
  • Maximale Mobilität der Kappsäge dank geringem Gewicht von nur 17,3 kg
  • Lieferumfang: GCM 8 SJL, 1x Kreissägeblatt (Optiline Wood, 216 x 30 x 2,8 mm, 48), Klemme, Karton

Letzte Aktualisierung am 21.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Paneelsäge-Preissieger 2019

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
The Table Saw Book: Completely Revised and Updated*
  • Kelly Mehler
  • Herausgeber: TAUNTON PR
  • Auflage Nr. 2 (27.10.2003)
  • Taschenbuch: 208 Seiten
Bestseller Nr. 3
Metabo Kappsäge KGS 216 M ( Zug, Kapp Funktion, 1500 Watt, Sägeblatt Ø 216 Millimeter, Schnittbreite 305 Millimeter, Beidseitig Schwenkbarer und Neigbarer Sägekopf, Laser, LED-Arbeitslicht) 619260000*
  • KRAFTVOLL; Die Säge ist mit ihren 1500 Watt und einer Schnittgeschwindigkeit von 57 Meter/Sekunde eine echtes Kraftpaket, und besticht zudem durch die massive Bauweise aus Aluminium Druckguss für höchste Stabilität
  • EINFACH; Mit dieser Gehrungssäge lassen sich alle gängigen Winkel schnell und präzise über Rastpunkte einstellen und dank der Spindelarretierung ist der Wechsel des Sägeblattes ein Kinderspiel
  • MOBIL; das kompakte Leichtgewicht, ergonomische Tragegriffe und die Sägekopfsicherung ermöglichen das Transportieren der Säge mit Zugfunktion ohne größere Probleme
  • PRÄZISE; der Laser zur präzisen Anzeige der Schnittlinie sowie das helle LED Arbeitslicht zur Ausleuchtung der Schnittstelle bieten beste Voraussetzungen für ein exaktes Arbeiten
  • LIEFERUMFANG; 1x Metabo KGS 216 M (13,5 Kilogramm, Kabellänge 2 Meter), 1x Hartmetallsägeblatt (40 Zähne), 1x zwei integrierte Tischverbreiterungen, 1x Ablänganschlag, 1x Materialklemme, 1x Werkzeug für Sägeblattwechsel, 1x Spänefangsack, 1x Kabelaufwicklung

Letzte Aktualisierung am 21.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Paneelsäge-Profi-Empfehlungen 2019

AngebotBestseller Nr. 1
DeWalt Paneelsäge 1675W DWS780 inkl. Zubehör – Mit 305×30 mm HM-Sägeblatt ideal für den Innenausbau – Hohe Schnittkapazität & LED Schnittlinien Anzeige*
  • Hohe Schnittleistung: Die DeWalt Paneelsäge kann bis zu 303 mm breite & 110 mm hohe Materialien ohne Mühe schneiden und ist damit ideal für den Innenausbau / Optimale Sicht durch Staubabsaugung
  • Hohe Präzision: Dank der LED Schnittlinienanzeige können millimetergenaue Schnitte durchgeführt werden – zusätzlich besitzt die Säge eine Schnitttiefenbegrenzung zum Kerfen, Nuten & Zapfen
  • Hohe Belastbarkeit: Dank des staubgeschützen Doppel-Auszugs ist die präzise Bearbeitung großflächiger Werkstücke einfach möglich – ideal für Holz- und Montagearbeiten
  • Hohe Vielfältigkeit: Mit der Paneelsäge sind exakte Neigungswinkel bis 49° stufenlos einstellbar & exakte Gehrungswinkel bis 60° rechts & 50° links schnell ausführbar
  • Lieferumfang: 1x Paneelsäge 1675W, 1x 60-Zahn HM-Sägeblatt (305 x 30), 1x Montagewerkzeug, 1x Staubfangsack / 3 Jahre Garantie (bei Online-Registrierung)
AngebotBestseller Nr. 2
Bosch Professional Paneelsäge GCM 350-254 (1x Sägeblatt Holz, Klemmschelle, Karton, Nennaufnahme: 1.800 Watt, Schnittkapazität mit/ohne Abstandshalter: 100 x 350 mm/89 x 320 mm)*
  • Die GCM 350-254 Professional Paneelsäge – Hohe Schnittkapazität von 100 x 350 mm (mit Abstandshalter) und variable Drehzahl für unterschiedlichste Anwendungen
  • Intuitive Bedienung mithilfe von schnellem SDS-Sägeblattwechsel und Gehrungssicherungshebel
  • Angenehmes und sicheres Arbeiten dank ausziehbarer Arbeitsfläche
  • Saubere Arbeitsumgebung durch effektive Staubabsaugung
  • Lieferumfang: GCM 350-254, 1x Sägeblatt Expert for Wood, Klemmschelle (3165140769600)
AngebotBestseller Nr. 3
Makita Kapp und Gehrungssäge, LS1018L*
  • Für den gelegentlichen, nicht professionellen Einsatz
  • Kapp- und Gehrungssäge mit 91 x 305 mm Schnittleistung
  • Zug-Mechanismus erhöht die Schnittleistung bei kompakter Bauweise
  • Mit Laserlinie
  • Arbeitstisch nach rechts bis 60° und nach links bis 47° drehbar

Letzte Aktualisierung am 21.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist eine Paneelsäge?

Paneelsägen kommen ausschließlich bei der Holzverarbeitung zum Einsatz. Dabei handelt es sich um komplexe, elektrische Sägen, die sowohl Eigenschaften von Tischkreissägen aufweisen, als auch Eigenschaften von Gehrungssägen. Sie kommen inzwischen nicht nur im gewerblichen Bereich zum Einsatz, sondern man findet diese kompakten Werkzeug inzwischen auch in privaten Haushalten.

Mit der Paneelsäge lassen sich besonders saubere und präzise Schnitte am Holz durchführen. Wenn es auf Genauigkeit ankommt, ist die Paneelsäge die erste Wahl.

Zudem bieten einige Modelle die die Funktion die Neigungswinkel individuell einstellen zu können.

Szeneriebild Paneelsäge

Szeneriebild aus der Produktwelt der Paneelsägen

Was macht man mit einer Paneelsäge?

Hauptsächlich wird die Paneelsäge für das Schneiden von größeren Brettern oder Laminat verwendet. Auch Parkett kann mit Hilfe von einer Paneelsäge auf das exakte Maß zugeschnitten werden. In Tischlereien oder Schreinereien sind diese Sägen Teil des Alltags und das wichtigste Werkzeug überhaupt.

Dabei geht es selbstverständlich nicht ausschließlich um Zuschnitte für Bodenbeläge, sondern auch um das Zuschneiden von sichtbaren Holzelementen aller Art.

Der Heimwerker findet ebenfalls sehr viele Einsatzbereiche. Vor allem dann, wenn viel mit dem Werkstoff Holz gearbeitet wird. Ob nun für das Verlegen von Laminat, dem Zuschneiden der passenden Leisten oder auch für das Schneiden von Brettern für das Baumhaus im Garten.
Fakt ist, dass die Paneelsäge sehr präzise Schnitte ermöglicht, so dass keine unansehnlichen Schnittkanten entstehen und eine rasche Weiterverarbeitung des Werkstückes gewährleistet wird.

Der Paneelsägen Vergleich zeigt deutlich, wie vielseitig dieses Säge eingesetzt werden kann.

Hinzu kommt die Tatsache, dass die meisten Modelle unter 20kg wiegen und somit schnell und einfach an verschiedenen Standorten verwendet werden können.

Testbaron Redaktionstipp

Schon gewusst?

Wann wurde die erste Paneelsäge entwickelt?

Die Anfänge der elektrischen Werkzeuge liegen gut 150 Jahre in der Vergangenheit. Sägen gehörten bereits von Anbeginn der Menschheit zu einen der wichtigsten Werkzeuge überhaupt. Nur konnten diese zunächst nur manuell bedient werden.

Um 1923 herum gründete Wilhelm Emil Fein seine Werkstatt für elektrische und physische Apparate. Der Grundstein einer unglaublichen Erfolgsgeschichte war gelegt, denn noch im Gründungsjahr erblickte die erste Handkreissäge das Licht der Welt. Zeitgleich, auf der anderen Seite des Globus, wurde in den Vereinigten Staaten von Amerika die Skilsaw auf den Markt gebracht. Bis heute werden in den USA alle elektrischen Sägen als Skilswas bezeichnet.

Den exakten Zeitpunkt für die Erfindung der Paneelsäge zu nennen, ist leider nicht so einfach. Aufgrund vieler Fusionen und teilweise überschneidenden Patentierungen ist es heute nicht so einfach ein festes Datum für bestimmte Erfindungen festzulegen. Grundsätzlich kann gesagt werden, dass die Kappsäge als solches in der Zeit der 1960er und 1970er entwickelt wurde. Weitere Entwicklungen führten schließlich dazu, dass in den folgenden Jahren aus den Handkreissägen und Kappsägen schließlich eine Paneelsäge entstanden ist.

Heute möchte im Grunde genommen niemand mehr auf eine solche Säge verzichten. Denn sie leistet sehr zuverlässige Dienste und erleichtert viele Arbeitsschritte enorm.

Was sollte man beachten, wenn man eine Paneelsäge kaufen möchte?

Die Investition in eine Paneelsäge ist eine Anschaffung für einen sehr langen Zeitraum. Es handelt sich nicht um ein kleines Werkzeug, welches nach wenigen Jahren in jedem ersetzt werden muss. Daher ist Geiz an falscher Stelle hier nicht wirklich angebracht. Der Kauf sollte gut durchdacht und überlegt sein. So kann man sehr lange Freude an einer Paneelsäge haben.
Dabei muss bedacht werden, dass die Sägeblätter ein Verschleißteil darstellen und ohnehin in regelmäßigen Abständen erneuert werden müssen. Ist die Säge an und für sich ein hochwertiges Modell ist die Nutzung fast unbegrenzt.

Auf diese Punkte gilt es beim Kauf Obacht zu geben, um am Ende eine solide und für einen persönlich eine gute Kaufentscheidung treffen zu können.

Die Leistung

Wenngleich die Leistung nicht ausschließlich aussagekräftig für die umgesetzte Energie ist, so ist sie dennoch ein wichtige Indiz dafür, was das Gerät am Ende wirklich leisten kann. Die Paneelsäge sollte wenigsten 1.200 Watt mitbringen, um ordentliche Arbeit leisten zu können.Leistungen zwischen 1.600 Watt und 1.800 Watt gelten als optimal und Paneelsägen mit dieser Wattzahl schneiden auch beim Paneelsägen Vergleich mit am besten ab.

Das Sägeblatt

Für optimale Ergebnisse sorgt ein hochwertiges Sägeblatt. Je nach Zahnung können auch stärkere Materialien geschnitten werden. Die Sägeblätter unterscheiden sich vor allem im Durchmesser. Je größer der Durchmesser ist, desto tiefere Schnitte sind möglich. Daher an dieser Stelle auch noch einmal der Hinweis beim Kauf die mögliche Schnitttiefe zu achten.

Wie bereits kurz erwähnt, sind die Sägeblätter von Zeit zu Zeit zu erneuern. Dabei muss man darauf achten, dass diese mit der Paneelsäge kompatibel sind. Nicht jeder Hersteller ist mit allen erhältlichen Sägeblättern kompatibel.

Für einen leichten Wechsel vom Sägeblatt haben sich Spindelarretierungen bewährt. Diese erleichtern das Wechseln enorm und es ist mit wenigen Handgriffen erledigt.

Die Winkelschnitte

Einige Modelle bieten die Möglichkeit, dass das Sägeblatt in einem gewissen Winkel geneigt werden kann. Für den Kauf sind die Einstellmöglichkeiten entscheidend. Einfache Ausführungen bieten meist nur einen 45 Grad Winkel an. Hochwertigere hingegen bieten ein breites Spektrum an, so dass hier sehr individuelle Schnitte möglich sind.

Die Absaugung

Beim Sägen fallen Späne. Das ist nichts Neues, kann jedoch unangenehm werden, wenn der feine Sägestaub sich überall unkontrolliert verteilt. Daher ist es sinnvoll eine Paneelsäge zu kaufen, die über eine entsprechende Absaugvorrichtung verfügt. Das ist nicht nur angenehmer, sondern der Arbeitsplatz bleibt auch entsprechend sauber.

Der Sägetisch

Eine Vielzahl der Modelle wird mit einem Sägetisch geliefert auf dem das Werkstück aufgelegt werden kann. Für besonders lange Werkstücke empfiehlt sich eine Ausziehfunktion vom Tisch. Wer also vorher weiß, dass dies für einen nützlich sein kann, sollte beim Kauf darauf achten.

Zusätzliche Funktionen

Als sehr vorteilhaft haben sich zwei zusätzliche Funktionen erwiesen. Zum einen ist das eine LED Beleuchtung, die den Arbeitsbereich optimal ausleuchten kann. Das hat den großen Vorteil, dass beim mobilen Einsatz, also direkt auf der Baustelle immer ausreichend Licht auf dem Werkstück ist. Zum zweiten ist ein Laser ideal. Dieser zeigt genau die Schnittkante an und das Anreißen wird damit überfällig.

Die Sicherheit

Moderne Sägen arbeiten selbstverständlich mit einer entsprechenden Abdeckung, die versehentliche Verletzungen vermeiden. Darüber hinaus ist ein langsames Anfahren vom Sägeblatt meist von Vorteil. Damit das Werkstück während des Sägevorgangs nicht verrutschen kann, sind Arretierungen und Führungsschienen sehr hilfreich und sollten an einer Paneelsäge vorhanden sein.

Darüber hinaus trägt man natürlich selber dazu bei, sicher mit einer solchen Säge umzugehen. Das bedeutet, dass das Tragen von einer Schutzbrille und Schutzhandschuhen ebenso selbstverständlich ist, wie das verwenden von Gehörschutz. Besonders dann, wenn die Säge über einen längeren Zeitraum im Einsatz ist.

Wie funktioniert eine Paneelsäge?

Die Funktion einer Paneelsäge ist denkbar einfach. Wie bei allen elektrischen Werkzeugen ist der leistungsstarke Motor wichtig, um eine Funktion überhaupt zu ermöglichen. Der Elektromotor ist es, der den Antriebsriemen in Bewegung setzt und dieser wiederum das Sägeblatt.

Natürlich gibt es unterschiedliche Ausführungen, so dass auch ein Zahnradpaar anstelle von einem Antriebsriemen verwendet werden kann.

Um das Werkstück zu trennen wird das Sägeblatt nach unten durch das Werkstück geführt. Das nennt man auch kappen. Ist die Paneelsäge mit einer Zugfunktion ausgestattet, so wird das Sägeblatt zunächst in Richtung Benutzer gezogen und anschließend in das Werkstück eingetaucht. Ist das Werkstück durchtrennt, springt das Sägeblatt in seine ursprüngliche Position zurück.

Zu guter Letzt fehlt natürlich noch der Blick darauf, wie Gehrungssägen mit einer Paneelsäge funktioniert. Einige Modelle bieten unterschiedliche Neigungswinkel an, die individuell eingestellt werden können. Besonders beim Zuschneiden von Leisten oder speziell abgewickelten Brettern ist diese Funktion unabdingbar.

Mitunter kann das gesamte Sägeblatt geneigt werden. Das ist heute sogar schon bei recht einfachen Einsteigermodellen möglich.

Die Drehzahl des Sägeblatts lässt sich bei allen Geräten einstellen, so dass ein präzise Arbeiten auch bei unterschiedlichen Materialstärken ohne Weiteres möglich ist.

Nun noch ein kurzer Blick darauf, wie eine Paneelsäge im realen Leben aussieht:

Welche unterschiedlichen Paneelsägen gibt es und was zeichnet diese aus?

Es gibt wahrlich viele verschiedene Ausführungen was die Paneelsägen betrifft. Vor dem Kauf ist der Paneelsägen Vergleich daher sehr sinnvoll, um überhaupt einen ersten Eindruck gewinnen zu können. Gerade Laien und Einsteiger fühlen sich oftmals mit der Vielfalt überfordert. Daher ist der Paneelsäge Fakten-Test mehr als zu empfehlen. Im Folgenden nun ein kurzer Überblick über die wichtigsten Ausführungen der Paneelsägen:

AusführungenEigenschaften
Einsteigermodelle

Leistung ca. 1.200 Watt

Leerlaufdrehzahl 4.500-5.000U/min

Durchmesser vom Sägeblatt 210-216mm


Schnittgröße: 90 x 60 – 205 x 36 mm
Paneelsägen für Heimwerker

Leistung ca. 1.400 Watt

Leerlaufdrehzahl 4.800-5.000U/min

Durchmesser vom Sägeblatt 190-210mm


Schnittgröße: 80 x 50 – 220 x 40 mm
Paneelsägen für Profis

Leistung ca. 1.800 Watt

Leerlaufdrehzahl 4.300-4.800U/min

Durchmesser vom Sägeblatt 210-260mm


Schnittgröße: 305 x 91 – 220 x 35 mm

Testbaron Redaktionstipp

Was sollte man für eine gute Paneelsäge im Einkauf ausgeben?

Ein Blick auf die Preispalette offenbart ein breites Angebot. Darunter befinden sich Ausführungen für den Einsteiger geeignet sind und selbstverständlich Modelle, die für den professionellen Einsatz gedacht sind.

Als Heimwerker sollte man sich im Vorfeld Gedanken machen, wie oft und vor allem wie intensiv die Paneelsäge zum Einsatz kommen wird. Denn nicht immer sind einfache Modelle ausschließlich für Heimwerker gedacht. Versierte Handwerker sind auf hochwertige Paneelsägen angewiesen, wenn umfangreiche Projekte realisiert werden sollen.

Es ist also entscheidend, wie hoch die persönlichen Ansprüche an ein solches Gerät sind.

Gute Einsteigermodelle sind bereits um die 100 Euro zu haben. Darunter sollte der Einkaufspreis nicht liegen, es sei denn es handelt sich um ein Sonderangebot. Das ist die Preisklasse, welche für den Heimwerker optimal ist.

Bessere Geräte hingegen liegen bereits im Bereich zwischen 200 Euro und 250 Euro. Eine Investition die sich für alle lohnt, die wie bereits kurz erwähnt recht umfangreiche und vor allem auch regelmäßige Arbeiten damit durchführen wollen.

Im professionellen Bereich hingegen liegen die Preis nochmal um einiges höher. Hier ist mit Kosten bis zu 500 Euro zu rechnen.

Der Paneelsägen Vergleich zeigt einem auf den ersten Blick, in welcher Preisklasse der Paneelsägen Vergleichssieger anzutreffen ist.

Welche Paneelsägen-Hersteller gibt es?

Paneelsägen werden oftmals auch als Kapp- und Gehrungssägen angeboten. Durch den Paneelsägen Vergleich fallen einem sofort die namhaften Hersteller in das Auge. Das ist nicht sonderlich überraschend, denn diese Unternehmen blicken nicht umsonst auf eine lange und vor allem sehr erfolgreiche Geschichte zurück. Die folgende Auflistung der Hersteller ist keine Wertung, sondern dient lediglich der Information:

  • Einhell
  • Bosch
  • Metabo
  • DeWalt
  • Ryobi
  • Hitachi

Welche Vor- & Nachteile haben Paneelsägen?

Die Paneelsäge ist Puncto Größe und Gewicht natürlich etwas größer als eine Stichsäge oder ein Akkuschrauber. Daher sollte natürlich entsprechend Platz für ein solches Gerät vorhanden sein. Wenngleich die Paneelsäge als kompakt und handlich bezeichnet werden kann, so ist es meist ideal, eine kleine Werkstatt oder einen Hobbykeller zur Verfügung zu haben, um diese Säge lagern und auch nutzen zu können. Natürlich wird eine solches Säge bei Gebrauch auch an unterschiedlichen Standtorten zum Einsatz kommen.

Auf welche Vorteile und welche Nachteile letztendlich geachtet werden sollte, erfährt man hier:

Vorteile

  • sehr präzise und gerade Schnitte möglich
  • einfacher Umgang auch für Unerfahrene
  • flexibel einsetzbar
  • gute Schutzvorrichtungen vorhanden
  • langsamer Anlauf des Sägeblatts
  • verschiedene Einstellungen nutzbar

Nachteile

  • hochwertige Modelle recht preisintensiv
  • nicht für sehr starke Holzplatten geeignet
  • keine Rund- oder Formschnitte möglich

Fazit

Wie bei vielen anderen, größeren Werkzeugen auch, ist die Investition etwa für einen sehr langen Zeitraum. Schließlich wird eine Paneelsäge nicht täglich angeschafft.

Der Vorteil dieser Säge liegt vor allem darin, dass sie sehr vielseitig genutzt werden kann. Umfangreiche Holzarbeiten lassen sich damit im Handumdrehen erledigen. Vor allem für sichtbare Schnitte sind diese Sägen enorm wichtig. Denn anders als Stichsägen hinterlassen die Paneelsägen einen sehr sauberen und präzisen Schnitt.

Für alle die handwerklich begabt sind und viel sowie gern mit Holz arbeiten, ist die Paneelsäge eines der wichtigsten Hilfsmittel überhaupt. Zu tun gibt es in einem Haus und Garten schließlich immer etwas.

AngebotBestseller Nr. 1 Bosch Professional Paneelsäge GCM 8 SJL (1600… ab 374,42 EUR

Letzte Aktualisierung am 21.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • aktueller Amazon Bestseller
  • bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Top Kundenbewertungen
AngebotBestseller Nr. 1
Bosch Professional Paneelsäge GCM 8 SJL (1600 Watt, Sägeblatt-Ø: 216 mm, im Karton) [Energieklasse A+]*
  • Die Paneelsäge GCM 8 SJ von Bosch Professional - mit leistungsstarkem 1600 Watt Motor
  • Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten der Säge dank hoher vertikaler und horizontaler Schnittkapazität
  • Staubfreies Arbeiten für saubereres und gesünderes Arbeiten dank 2-Punkt-Staubabsaugung
  • Maximale Mobilität der Kappsäge dank geringem Gewicht von nur 17,3 kg
  • Lieferumfang: GCM 8 SJL, 1x Kreissägeblatt (Optiline Wood, 216 x 30 x 2,8 mm, 48), Klemme, Karton

Letzte Aktualisierung am 21.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API