testbaron logo
Bitte wählen Sie das gewünschte Suchergebnis aus
72.792
Informierte Nutzer
3.370
Produkte im Vergleich

Unsere Empfehlung

Hizek Mini Projektor

Mini Beamer von Hizek

Hizek Mini Projektor

  • Ideal für Heimkino und Videospiele
  • bis zu 20.000 Stunden Lebensdauer
  • Eingebaute Lautsprecher

Der Testbaron Mini Beamer Fakten Test 2017

4 ausgewählte Mini Beamer im Fakten Test 2017. Ausführlicher Mini Beamer Vergleich inkl. Mini Beamer Vergleichssieger 2017 anhand von 6 Bewertungskriterien. Finden Sie den passenden Mini Beamer für Ihre Bedürfnisse. Achten Sie bei der Auswahl der für Sie passenden Mini Beamer darauf, dass wir sämtliche Produkte nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren finden Sie unter Über uns.

  • Hizek Mini Projektor im Mini Beamer Fakten-Test 2017
    Hizek Mini Projektor

    Lichtstärke
    3600 Lumen

    Kontrast
    800:1

    Projektionsabstand
    Bis 3,8m

    Gewicht
    998g

    Größe
    7 x 16 x 21 cm

    Auflösung
    Nativ: 800x480 - Unterstützt: 1920x1080 p

    Eingänge
    USB / SD / AV / HDMI / VGA

    Projektionsgröße
    19.8x15.2x6.9CM

    Hersteller
    Hizek

    Vorteile
    Ideal für Heimkino und Videospiele
    bis zu 20.000 Stunden Lebensdauer
    Eingebaute Lautsprecher

    ab 78,99 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • Mini Beamer für iPhone im Mini Beamer Fakten-Test 2017
    Mini Beamer für iPhone


    1200 Lumen


    1000:1


    2m


    998g


    15 x 8 x 21 cm


    Nativ: 800x480 - Unterstützt: 1080P


    USB / SD / AV / HDMI / VGA


    Bis 130 Zoll


    Crenova


    Integrierter Augenschutz
    Kinoerlebnis
    Mit vielen Geräten kompatibel

    ab 79,86 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • Crenova XPE460 im Mini Beamer Fakten-Test 2017
    Crenova XPE460


    1200 Lumen


    1000:1


    2m


    998g


    21 x 8 x 15 cm


    Nativ: 800x480 Pixel - Unterstützt: 1920x1080 p


    AV, HDMI


    37 - 80 Zoll


    Crenova


    Neuste LED-Lichttechnik
    Sehr kompaktes Desgin
    Große Projektionsgröße

    ab 75,68 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • ELEPHAS Mini LED Heimkino Beamer Projektor im Mini Beamer Fakten-Test 2017
    ELEPHAS Mini LED Heimkino Beamer Projektor


    1000 Lumen


    1000:1


    2-3m


    900g


    18,8 X 14,6 X 5,4 cm


    Native: 800 x 480P - Unterstützt: 1920x1080p


    AV, VGA, USB, HDMI


    bis 130 Zoll


    ELEPHAS


    Augenschonende, weiche LED Lampen
    Ideal für Heimkino
    Verschiedene Anschlussmöglichkeiten

    ab 73,99 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »

Wie wir testen:

Alle Produkte auf Testbaron.com wurden intensiv recherchiert. Unsere Testberichte, die Testnoten sowie Vor- als auch Nachteile sind das kumulative Ergebnis bisher durchgeführter Produkttests im Internet. Unser Team fasst hierbei alle getroffenen Erkenntnisse sowie Erfahrungen über Funktion, Haptik und Optik redaktionell zusammen.

Alle veröffentlichten Fakten-Tests sind das Ergebnis einer objektiven Betrachtung vorhandener Daten und somit frei von persönlicher Wertung.

Hizek Mini Projektor Fakten-Test Hizek Mini Projektor
Mini Beamer für iPhone Fakten-Test Mini Beamer für iPhone
Crenova XPE460 Fakten-Test Crenova XPE460
ELEPHAS Mini LED Heimkino Beamer Projektor Fakten-Test ELEPHAS Mini LED Heimkino Beamer Projektor
Hizek Mini Projektor Fakten-Test Hizek Mini Projektor
Mini Beamer für iPhone Fakten-Test Mini Beamer für iPhone
Crenova XPE460 Fakten-Test Crenova XPE460
ELEPHAS Mini LED Heimkino Beamer Projektor Fakten-Test ELEPHAS Mini LED Heimkino Beamer Projektor

Jetzt DIREKT die beliebtesten Mini Beamer aus 06/2017 bei Amazon ansehen

Bestseller aus 06/2017 bei Amazon ansehen

Was ist ein Mini-Beamer?

Ob gemütlicher Filmabend auf dem Balkon oder eine schnelle Präsentation beim Kunden. Im Zeitalter von Smartphones und animierten Präsentationen sind Mini-Beamer eine großartige Bereicherung für Privat- und Geschäftsgebrauch.

Sie sind extrem leicht, handlich und können schnell und einfach in die Tasche gesteckt werden. So leistungsfähig wie ihre großen Verwandten sind diese kleinen Beamer, auch Mini-Projektoren, Pico-Beamer oder LED-Beamer genannt, zwar noch nicht, aber mit der Wahl eines guten Geräts kann man deren Vorteile in vollen Zügen genießen.

Mini BeamerSzeneriebild Mini Beamer

Was macht man mit einem Mini Beamer?

Mini Beamer sind die ideale Lösung für alle, die viel unterwegs sind und auf Vorträge mit Präsentation nicht verzichten können. Auch im privaten Bereich sind sie eine Bereicherung. Schnell und einfach wird der spontane Filmeabend mit einem Mini Beamer auf eine Leinwand gebracht.

Testbaron Redaktionstipp

  1. Mini Beamer sind nicht nur eine eigene Geräteklasse. Auch in anderen Produkten werden sie als integrierte Lösung verwendet. Bei Camcordern wird diese Technik genutzt, damit man unterwegs mit mehreren Personen die kürzlich gefilmten Aufnahmen anschauen kann ohne sich an einem winzigen LED-Bildschirm auf die Füße zu treten.

    Dem Wunsch nach immer größeren Smartphone oder Tablet Displays, bei gleichzeitig kleinem Desgin, bieten integrierte Beamer einen interessanten Kompromiss.

Was sollte man beim Kauf eines Mini Beamers beachten?

Bei Mini Beamer hat man die Qual der Wahl. In erster Linie muss das Gerät den eigenen Anforderungen entsprechen. Dafür muss man sich darüber im Klaren sein, für welche Zwecke er eingesetzt werden soll. Wichtig ist es auch zu wissen, dass die Lichtleistung der kleinen Beamer für sehr helle Räume zu gering ist. Ist die Möglichkeit zur Abdunklung nicht gegeben, muss doch auf einen großen Beamer mit um die 1000 Lumen zurückgegriffen werden.

Ist eine Verdunklungsmöglichkeit jedoch gegeben lohnt es sich über einen Mini Beamer nachzudenken. Vor der Kaufentscheidung sollten aber einige Faktoren beachtet werden. Unterstützung hierzu bietet ein unabhängiger Mini Beamer Vergleich.

Lichtstärke

Eines der relevanvergleichen Kaufkriterien bei Mini-Projektoren ist deren Lichtleistung. Sie ist bei der Wiedergabe von Kontrasten und Farben wichtig und es hängt davon ab, ob der Beamer in hellen Räumen eingesetzt werden kann. Grundsätzlich kann gesagt werden, je kleiner das Gerät, desto geringer die Lichtleistung.

Beim Gebrauch für Filme und Spiele sollte unbedingt auch eine hohe Lichtleistung (ab 1000 Lumen) geachtet werden. Die ist meist auch gut möglich, da die Gerate nicht so oft auf- und abgebaut werden müssen.

Auch für Meetings und Besuche bei Kunden empfiehlt sich ein lichtstarkes Gerät, da man vorher nicht immer wissen kann, wie gut sich die Räume unterwegs abdunkeln lassen. Hier muss ein Kompromiss zwischen Gewicht und Lichtstärke gefunden werden.

Bildqualität Mini-Beamer liefern für ihre Größe überwiegend eine sehr gute Bildqualität. Mit der Full HD-Qualität einiger großer Geräte können sie jedoch nicht mithalten. Wegen der geringen Lichtstärke müssen die Mini-Projektoren in der Nähe der Leinwand platziert werden.
Speicher und Anschlussmöglichkeit Die meisten Mini-Beamer bieten viele Anschlussmöglichkeiten wie HDMI, USB, VGA, und einen SD-Karten Slot. Über diesen SD-Karten-Slot kann der Speicher des Mini-Beamers einfach erweitert werden.
Auflösung

Ein wichtiges Kaufkriterium bei Mini Beamern ist auch die Auflösung. Es gilt, je höher diese ist, desto qualitativ hochwertiger wird das Bild gezeigt. Mit einer hohen Auflösung kann auch die Bildfläche größer sein, auf die projiziert werden soll.

In den technischen Daten der Geräte wird meist die native und die maximale Auflösung angezeigt. Für eine bestmögliche Darstellung ist die native Auflösung ausschlaggebend.

Bei der Maximalauflösung handelt es sich um die maximale Anzahl an Bildpunkten, die das Gerät verarbeitet. Vom Beamer würde diese Signale in seine native Auflösung umrechnen und somit die Bildqualität reduzieren.

Audioqualität

Um eine hohe Audioqualität zu ermöglichen sollte der Mini-Beamer über einen HDMI-Anschluss verfügen. Ton und Bild können so über ein Kabel übertragen werden. Alternativ kann bei Beamern mit Videodarstellung ohne HDMI-Anschluss auch ein externer Lautsprecher angeschlossen werden.

Mittlerweile sind einige Beamer auch schon mit internem Speicher ausgestattet. Selten sind diese jedoch ausreichend und sollten daher über weitere externe Datenträger erweiterbar sein.

Größe und Gewicht Geringes Gewicht und kompaktes Design. Das sind die offensichtlichen Vorteile eines Mini-Beamers. Aber auch hier gibt es einige Unterschiede. Es kommt ganz darauf an, wie mobil das Gerät eingesetzt werden soll. Wer seinen Beamer immer parat haben will und mit sich in der Tasche trägt, braucht natürlich einen kleineren, als derjenige, der ihn nur ab und zu vom Büro mit zum Meeting nimmt.
Akkulaufzeit Mit akkubetriebenen Geräten spart man Gewicht und und Ärger mit herum liegenden Kabeln. Die Akkulaufzeit sollte mindestens 2 Stunden betragen.

Wie funktioniert ein Mini Beamer?

Das Funktionsprinzip von Mini Beamern gleicht im Allgemeinen derer der großen Projektoren. Pro Projektion wird ein Bild auf eine große Fläche geworfen. Lediglich die Art der Beleuchtung funktioniert hier anders. Während klassische Beamer große Projektorlampen verwenden, setzen die kompakten Minimodelle auf LEDs.

Welche Ausführung von Mini Beamern gibt es und was zeichnet diese aus?

Mini-Beamer gibt es in verschiedenen Ausführungen. Unterschiede gibt es vor allem in der Energieversorgung und in der Art der Verwendung.

Akku

Mit Akku ausgestattete Mini Beamer müssen nicht an das Stromnetz angeschlossen werden. Sie sind meist sehr leicht und überall problemlos einsetzbar. Beachtet werden muss jedoch, dass die Akkulaufzeit kaum mehr als 2 Stunden beträgt und die Lichtstärke meist geringer ausfällt.

Stromanschluss Mini Beamer ohne integrierten Akku müssen an das Stromnetz angeschlossen werden. Sie bringen meist mehr Gewicht auf die Waage, haben aber meist eine höhere Lichtstärke und eine ununterbrochene Präsentation ist möglich.
USB Anschluss Auch diese Geräte beziehen ihre Energie über die Verbindung mit einem Kabel aus einer externen Energiequelle. Hier ist es das Wiedergabegerät.
Smartphone-Beamer Smartphones mit entsprechender Ausstattung oder einem zusätzlichen Aufsatz können mittels Beamer ihren Bildschirm an eine Leinwand projizieren. Diese besitzen jedoch eine sehr simple Technik und sind nicht mit anderen Mini Beamern vergleichbar.

Testbaron Redaktionstipp

  1. Was sollte man für einen guten Mini Beamer im Einkauf ausgeben?

    Der Preis sollte in einem guten Verhältnis zu seiner Leistung stehen. Auch bei Mini Beamern ist es so, das für Top Modelle mit hervorragender Ausstattung ein höherer Preis verlangt werden kann. Um die 100€ sollte man schon ausgeben, um die Vorteile eines Mini- Beamers ohne allzu große Abstriche genießen zu können.

Welche Hersteller für Mini Beamer gibt es?

  • Acer
  • Asus
  • BenQ
  • Crenova
  • Epson
  • Estink
  • Hizek
  • iCodis
  • Leshp
  • LG
  • Panasonic
  • Philips
  • Sony

Vor- und Nachteile von Mini Beamern

Vorteile

  • Extrem leicht und klein
  • Geringer Wartungsaufwand
  • Sparsamer Stromverbrauch
  • Bei Akkugeräten keine Kabel notwendig

Nachteile

  • Nur in abdunkelbaren Räumen gut einsetzbar
  • Akkulaufzeit eher gering

Fazit

Gemütliche Filmabende auf der Couch oder die spontane Präsentation beim Kunden: Mini-Beamer haben das technische Privat- und Geschäftsleben revolutioniert. Die kompakten, leichten Geräte ermöglichen es, schnell Projektionen in guter Bildqualität an eine Leinwand zu werfen.

Zu Amazon »
ab 78,99 € inkl. MwSt.
Hizek Mini Projektor

Hizek Mini Projektor

  • Ideal für Heimkino und Videospiele
  • bis zu 20.000 Stunden Lebensdauer
  • Eingebaute Lautsprecher
Zu Amazon »
ab 78,99 €
inkl. MwSt.