testbaron logo
Bitte wählen Sie das gewünschte Suchergebnis aus
105.145
Informierte Nutzer
3.363
Produkte im Vergleich

Unsere Empfehlung

Bauch-, Rücken- und Hüfttrage

Kinderrückentrage von Manduca

Bauch-, Rücken- und Hüfttrage

  • 3 Tragepositionen
  • Rückenverlängerung
  • Kopfstütze
  • Sitzverkleinerer für Neugeborene

Der Testbaron Kinderrückentrage Fakten Test 2017

2 ausgewählte Kinderrückentragen im Fakten Test 2017. Ausführlicher Kinderrückentrage Vergleich inkl. Kinderrückentrage Vergleichssieger 2017 anhand von 6 Bewertungskriterien. Finden Sie die passende Kinderrückentrage für Ihre Bedürfnisse. Achten Sie bei der Auswahl der für Sie passenden Kinderrückentrage darauf, dass wir sämtliche Produkte nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren finden Sie unter Über uns.

  • Premium Rückentrage im Kinderrückentrage Fakten-Test 2017
    Premium Rückentrage

    Traglast
    25 kg

    Material
    400D Ripstop

    andere Farben

    Größe
    90 * 37 cm

    Gewicht
    2,5 kg

    Hersteller
    MONTIS HOOVER

    Vorteile
    gepolsterter Kindergurt
    verstellbar
    Flaschenhalter
    Stirnkissen
    Sonnen-/Regendach
    abnehmbarer Zusatzrucksack

    ab 169,99 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • Bauch-, Rücken- und Hüfttrage im Kinderrückentrage Fakten-Test 2017
    Bauch-, Rücken- und Hüfttrage


    20 kg


    55%Hanf + 45%Baumwolle



    50 * 37 cm


    0,8 kg


    Manduca


    3 Tragepositionen
    Rückenverlängerung
    Kopfstütze
    Sitzverkleinerer für Neugeborene

    ab 82,22 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »

Wie wir testen:

Alle Produkte auf Testbaron.com wurden intensiv recherchiert. Unsere Testberichte, die Testnoten sowie Vor- als auch Nachteile sind das kumulative Ergebnis bisher durchgeführter Produkttests im Internet. Unser Team fasst hierbei alle getroffenen Erkenntnisse sowie Erfahrungen über Funktion, Haptik und Optik redaktionell zusammen.

Alle veröffentlichten Fakten-Tests sind das Ergebnis einer objektiven Betrachtung vorhandener Daten und somit frei von persönlicher Wertung.

Premium Rückentrage Fakten-Test Premium Rückentrage
Bauch-, Rücken- und Hüfttrage Fakten-Test Bauch-, Rücken- und Hüfttrage
Premium Rückentrage Fakten-Test Premium Rückentrage
Bauch-, Rücken- und Hüfttrage Fakten-Test Bauch-, Rücken- und Hüfttrage

Jetzt DIREKT die beliebtesten Kinderrückentragen aus 12/2017 bei Amazon ansehen

Bestseller aus 12/2017 bei Amazon ansehen

Was ist eine Kinderrückentrage?

Eine Kinderrückentrage, gern auch mal Kraxe genannt, ist ein Kindertragesystem, mit dem das Kind auf dem Rücken getragen werden kann. Für den erwachsenen Träger verhält sich das ähnlich wie bei einem Rucksack. Da hier doch einiges an Gewicht auf den Tragenden zukommt, sollte die Kinderrückentrage sehr genau auf den Körper abgestimmt sein, damit die Lastverteilung für einen möglichst schonenden Transport sorgt. Zusätzlich beherbergt die Kinderrückentrage noch einen Rucksackteil, indem die wichtigsten Utensilien, die bei einem Ausflug gebraucht werden, verstaut werden können.

Wenn man eine Kinderrückentrage kaufen möchte, gibt es einige wichtige Punkte die zu beachten sind. Informationen darüber und das am Ende für die eigenen Bedürfnisse geeignete Produkt findet man hier, im Kinderrückentragen Vergleich.

KinderrückentrageSzeneriebild Kinderrückentrage

Was macht man mit einer Kinderrückentrage?

Beim Ausflug mit Kindern hat man oft einiges mitzunehmen. Da eignet sich ein Trekking- oder Wanderrucksack doch hervorragend, wenn man nicht mit Kinderwagen unterwegs ist. Doch was ist, wenn die kleinen Füße müde sind? Ganz klar, dann geht es ab auf papas Rücken, oder auch auf den von Mama.

Die Kinderrückentrage vereint Outdoor-Rucksack mit Kindertrage auf einem möglichst rückenschonenden und komfortablen Weg, damit das Kind auch so flexibel wie möglich an spaßbringenden Outdoor-Aktivitäten teilnehmen kann.

Testbaron Redaktionstipp

  1. Schon gewusst?

    Schon der gute alte Ötzi, hatte sie 3300 vor Christus dabei - die Kraxe. Natürlich war die seinige nicht primär für den Transport von Kindern gedacht aber sie ist eine der älvergleichen archäologisch nachgewiesenen Rückentragen. Damals bestanden die Rückentragen aus einem offenen Holzgestell mit Tragegurten. Lasten ließen sich also schon vor langer Zeit bequemer und einfach auf dem Rücken transportieren.

Was sollte man beim Kauf einer Kinderrückentrage beachten?

Es immer von Vorteil sich über einige wichtige Punkte im Vorfeld Gedanken zu machen, wenn man eine Kinderrückentrage kaufen möchte. Die wichtigsten, der zu bedenkenden Punkte, haben wir hier im Kinderrückentragen Vergleich aufgeführt.

Der Sitz Gut ist es, wenn sich der Sitz einer Kinderrückentrage im Idelafall stufenlos in der Höhe verstellen lässt. Er sollte ebenfalls nicht unbedingt direkt mit dem Rucksackbereich verbunden sein, damit beides einzeln und unabhängig genutzt werden kann. Ein zu schnaler Sitz wird für das Kind schnell unbequem, hier sollten es schon wenigstens 10 cm sein.
Die Sicherheit Anschnallen ist Pflicht! Mindestanforderung beim Anschallen sollten also wenigstens ein 4-Punkt, besser jedoch ein 5-Punktgurt sein. Eine vernünftige Polsterung sorgt dabei gerade auf längeren Touren für ausreichend Komfort.
Die Fußschlaufen Die Fußschlaufen - sofern vorhanden - unterstützen beim Ein- und Aussteigen in den Kindersitz und bieten unterwegs eine gute Entlastung für die Kinderbeine und für deren Druchblutung.
Die Rückenlänge Wenn die Kinderrückentrage nicht nur von einer Person genutzt werden soll, dann ist es besser wenn die Rückenlänge individuell einstellbar ist, damit jeder Träger in den Genuss des Höchstmöglichen Komforts kommt.
Der Aufstellbügel Mit einem Aufstellbügel ist das Be- und Entladen der Kinderrückentrage deutlich einfacher. Er bietet auch ein erhötes Maß an Stabilität und damit auch Sicherheit für Kind und Träger. Aber bitte niemals als Kindersitz benutzen, wenn die Trage nicht auf dem Rücken ist.
Zubehör Sonnen- und Regenschutz sollten unbedingt dabei sein. Da es auf dem Rücken von Papa (oder Mama) bestimmt immer schön gemütlich schaukelt, ist ein kleines Nickerchen zum Kraft tanken gar nicht so verkehrt. Hier empfiehlt sich ein spezielles Nackenkissen für den Zwerg dabei zu haben und wenn man alleine mit Kind unterwegs ist, schadet auch ein Rückspiegel nicht, um sich zu vergewissen, dass alles in Ordnung ist.

Wie funktioniert eine Kinderrückentrage?

Die Kinderrückentrage funktioniert vom Prinzip her wie ein Rucksack. Zu erst werden alle Trageschlaufen so eingestellt, dass man die Trage bequem aufsetzen kann. Ist dies erledigt, kann das Kind in die Kinderrückentrage gesetzt werden, woraufhin es vernünftig angeschnallt wird.

Anschließend wird die Trage auf den Rücken gehievt, wozu in der Regel auch ein wenig Kraft benötigt wird. Sofern dies erfolgt ist, stellt man die Tragegurte so ein, dass man möglichst maximalen Komfort hat. Das schließen von Brust- und Bauchgurt nicht vergessen und schon kann es los gehen, auf die gemeinsame Wanderung mit Kind.

Welche Ausführungen von Kinderrückentragen gibt es und was zeichnet diese aus?

Wandermodelle Modelle die zum Wandern ausgelegt sind, sind auch diejenigen, die den höchsten Komfort bieten, da ja grundsätzlich von einer längeren Tragezeit ausgeangen wird. Besonders gute Polster und ausgefeilte Gurtsysteme zeichen diese Typen von Kinderrückentragen aus. Die Tragesysteme dieser Kinderrückentragen ähneln meistens denen von Trekkingsrucksäcken. Zubehör, wie zum Beispiel Regen- oder Sonnenschut gehören oftmals direkt mit zum Lieferumfang.
Kombimodelle Kombimodelle sind weniger für den langen Ausflug gedacht, sondern eher für kurze Transporte, wie zum Beispiel den Weg durch den Park zum Picknick. Hier ist auch in der Regel keine zusätzliche Rucksacktasche vorhanden, sondern es geht lediglich um den Transport. Oft können diese Modelle auch als Bauchtrage verwendet werden. Dazu gibt es meist kein oder nur wenig mitgeliefertes Zubehör.
Tragetuch Das Tragetuch ist sicherlich nicht für die große Wanderung durch die Berge gedacht und vor allem auch nicht geeignet. Es ist in erster Linie für den Transport von Babys gedacht. Jedoch ist das Tragetuch sehr flexibel einsetzbar, weil man es ganz nach Bedarf binden kann und für das Baby fühlbare Nähe bedeutet.

Testbaron Redaktionstipp

  1. Was sollte man für eine gute Kinderrückentrage im Einkauf ausgeben?

    Für eine gute einfache Rückentrage, die eher für den kleinen Ausflug gedacht sind, sollte man knapp 100 Euro einplanen. Möchte man aber auch für die umfangreiche Bergtour gerüstet sein - für die Wanderung um den See - dann sollte man eine für solche Touren geeignete Kinderrückentrage wählen und muss mit etwa 200 Euro rechnen. Dafür bekommt man dann ein ausgeklügeltes Kindertragesystem, dass für eine gute Gewichtsverteilung sorgt, damit der Rücken des Trägers so gut wie möglich geschont wird.

Welche Hersteller für Kinderrückentragen gibt es?

  • Hauck
  • MONTIS
  • Chicco
  • Deuter
  • Boba
  • MiaMily
  • WLM
  • Fillikid
  • Salewa
  • Manduca
  • McKinley
  • Proll
  • Kiddy
  • Rakuka
  • Hoco

Vor- und Nachteile von Kinderrückentragen

Vorteile

  • Kinder müssen nicht laufen, wenn sie nicht mehr können
  • auch unwegsame Gelände bei Touren sind so sicher überbrückt
  • flexiblere Touren und Wanderungen möglich
  • zusätzlicher Transportplatz durch Rucksacktasche
  • Kinder können sogar während des Transportes schlafen

Nachteile

  • anstrengend für den Träger
  • man hat das Kind nicht im Blick

Fazit

Bei einer Kinderrückentrage muss man sich vor allem um den Verwendungszweck Gedanken machen. Soll sie besonders leicht sein? Will man viel zusätzlichen Stauraum haben? Oder doch lieber eine Kombination aus beidem? Gerade bei solchen wichtigen Utensilien sollte man lieber ein paar Euro mehr ausgeben, damit der eigene Rücken nicht leidet und vor allem, damit es für das Kind nicht unbequem wird.

Zu Amazon »
ab 82,22 € inkl. MwSt.
Bauch-, Rücken- und Hüfttrage

Bauch-, Rücken- und Hüfttrage

  • 3 Tragepositionen
  • Rückenverlängerung
  • Kopfstütze
  • Sitzverkleinerer für Neugeborene
Zu Amazon »
ab 82,22 €
inkl. MwSt.