Kinderhochstuhl Fakten Test & Vergleich 2019

Der Testbaron Kinderhochstuhl Fakten Test 2019

Du bist auf der Suche nach einem Kinderhochstuhl? Dann bist Du in unserem ausführlichen Kinderhochstühle-Fakten Test von 2019 genau richtig. Wir präsentieren Dir anhand von 6 Bewertungskriterien unseren Kinderhochstuhl Vergleichssieger. Beachte aber bei deiner Auswahl des für dich besten Modells aus der Kategorie Kinderhochstühle darauf, dass wir sämtliche Modelle nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten, sowie aktuellen Kundenbewertungen und Kinderhochstuhl-Erfahrungen verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren findest Du auf unserer Über uns Seite.

Unsere Kinderhochstuhl-Empfehlung 2019 

AngebotBestseller Nr. 1
Hauck Alpha Hochstuhl ab 6 Monaten, mitwachsend, höhenverstellbar, bis 90 kg belastbar, Natur*
  • WÄCHST MIT – Der Kinderhochstuhl wächst ein Leben lang mit Ihrem Kind mit. Das Sitzbrett und die Fußplatte sind in Höhe und Tiefe flexibel und einfach zu verstellen. Selbst Mama & Papa können den Hochstuhl bis 90 kg nutzen.
  • SICHERHEIT GEHT VOR – Um Ihr Kind immer in Sicherheit zu wiegen, erhalten Sie den Holzhochstuhl mit Vorderbügel, 5-Punkt Gurt und Schrittgurt.
  • 3 IN 1 – Zu dem Alpha Plus können Sie den separat erhältlichen Alpha Bouncer kaufen. Montieren Sie den Bouncer auf den Hochstuhl, können Sie diesen ab Geburt nutzen. Mit wenigen Handgriffen lässt sich der Bouncer in eine Wippe umwandeln. Sie sind von Anfang an gut ausgestattet.
  • GEPRÜFTE QUALITÄT – Der Hochstuhl wird nach europäischem Sicherheitsstandart EN 14988-1+2 hergestellt.
  • NACHHALTIGE ROHSTOFFE – Das verarbeitete Holz stammt aus nachhaltig bewirtschaftetem, europäischem Buchenholzanbau. So leisten Sie einen Beitrag zum Schutz der Umwelt.

Letzte Aktualisierung am 20.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Kinderhochstuhl-Preissieger 2019

AngebotBestseller Nr. 1
Hauck Alpha Hochstuhl ab 6 Monaten, mitwachsend, höhenverstellbar, bis 90 kg belastbar, Natur*
  • WÄCHST MIT – Der Kinderhochstuhl wächst ein Leben lang mit Ihrem Kind mit. Das Sitzbrett und die Fußplatte sind in Höhe und Tiefe flexibel und einfach zu verstellen. Selbst Mama & Papa können den Hochstuhl bis 90 kg nutzen.
  • SICHERHEIT GEHT VOR – Um Ihr Kind immer in Sicherheit zu wiegen, erhalten Sie den Holzhochstuhl mit Vorderbügel, 5-Punkt Gurt und Schrittgurt.
  • 3 IN 1 – Zu dem Alpha Plus können Sie den separat erhältlichen Alpha Bouncer kaufen. Montieren Sie den Bouncer auf den Hochstuhl, können Sie diesen ab Geburt nutzen. Mit wenigen Handgriffen lässt sich der Bouncer in eine Wippe umwandeln. Sie sind von Anfang an gut ausgestattet.
  • GEPRÜFTE QUALITÄT – Der Hochstuhl wird nach europäischem Sicherheitsstandart EN 14988-1+2 hergestellt.
  • NACHHALTIGE ROHSTOFFE – Das verarbeitete Holz stammt aus nachhaltig bewirtschaftetem, europäischem Buchenholzanbau. So leisten Sie einen Beitrag zum Schutz der Umwelt.
AngebotBestseller Nr. 2
Safety 1st Timba Mitwachsender Hochstuhl, inkl. abnehmbares Tischchen, aus massivem Buchenholz, hohe Rückenlehne, ab ca. 6 Monaten bis ca. 10 Jahre (max. 30 kg), Buchenholz, natural wood (braun)*
  • Mitwachsender Hochstuhl aus Holz für Kinder von ca. 6 Monaten bis etwa 10 Jahren
  • Abnehmbares Tischchen, ideal dafür, damit das Baby mit der Familie am Tisch sitzen und essen kann
  • Kinderhochstuhl mit 3-Punkt-Sicherheitsgurt für guten Halt und optimale Sicherheit
  • Sitz und Fußstütze des Hochstuhls sind einstellbar und Stellschrauben an den Füßen gleichen Unebenheiten aus
  • Sicherheitsbügel und Gurt sind für ältere Kinder (3 – 10 Jahre) abnehmbar
Bestseller Nr. 3
IKEA ANTILOP -Kinderhochstuhl mit Tablett silberfarben*
  • Breite: 58 cm
  • Tiefe: 62 cm
  • Höhe: 90 cm
  • Material Sitzschale für Kinderstuhl/ Tablett für Kinderhochstuhl: Polypropylen
  • Mit Sicherheitsgurt.

Letzte Aktualisierung am 20.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Kinderhochstuhl-Profi-Empfehlungen 2019

AngebotBestseller Nr. 1
Safety 1st Timba Mitwachsender Hochstuhl, inkl. abnehmbares Tischchen, aus massivem Buchenholz, hohe Rückenlehne, ab ca. 6 Monaten bis ca. 10 Jahre (max. 30 kg), Buchenholz, natural wood (braun)*
  • Mitwachsender Hochstuhl aus Holz für Kinder von ca. 6 Monaten bis etwa 10 Jahren
  • Abnehmbares Tischchen, ideal dafür, damit das Baby mit der Familie am Tisch sitzen und essen kann
  • Kinderhochstuhl mit 3-Punkt-Sicherheitsgurt für guten Halt und optimale Sicherheit
  • Sitz und Fußstütze des Hochstuhls sind einstellbar und Stellschrauben an den Füßen gleichen Unebenheiten aus
  • Sicherheitsbügel und Gurt sind für ältere Kinder (3 – 10 Jahre) abnehmbar
Bestseller Nr. 2
Kinderhochstuhl bis 20 kg Liegeposition Höhenverstellbar Klappbar 5 Punkt-Gurt; Grau*
  • Nutzbar ab 6-36 Monate; max. 20 kg Belastung
  • Verstellbares 5 Punkt Gurt-System; Feststellbremse an Rollen
  • Mehrfach verstellbare Rückenlehne, Sitzhöhe, Fußstütze und Esstisch
  • Kompakt faltbar, ideal auch für Reisen; Sitzbezug Pflegeleicht da 100% Wasserabweisend
  • Aufgebaut (L/B/H) 53x75x108 cm; Gewicht 8,0 kg
AngebotBestseller Nr. 3
Hauck Alpha Hochstuhl ab 6 Monaten, mitwachsend, höhenverstellbar, bis 90 kg belastbar, Natur*
  • WÄCHST MIT – Der Kinderhochstuhl wächst ein Leben lang mit Ihrem Kind mit. Das Sitzbrett und die Fußplatte sind in Höhe und Tiefe flexibel und einfach zu verstellen. Selbst Mama & Papa können den Hochstuhl bis 90 kg nutzen.
  • SICHERHEIT GEHT VOR – Um Ihr Kind immer in Sicherheit zu wiegen, erhalten Sie den Holzhochstuhl mit Vorderbügel, 5-Punkt Gurt und Schrittgurt.
  • 3 IN 1 – Zu dem Alpha Plus können Sie den separat erhältlichen Alpha Bouncer kaufen. Montieren Sie den Bouncer auf den Hochstuhl, können Sie diesen ab Geburt nutzen. Mit wenigen Handgriffen lässt sich der Bouncer in eine Wippe umwandeln. Sie sind von Anfang an gut ausgestattet.
  • GEPRÜFTE QUALITÄT – Der Hochstuhl wird nach europäischem Sicherheitsstandart EN 14988-1+2 hergestellt.
  • NACHHALTIGE ROHSTOFFE – Das verarbeitete Holz stammt aus nachhaltig bewirtschaftetem, europäischem Buchenholzanbau. So leisten Sie einen Beitrag zum Schutz der Umwelt.

Letzte Aktualisierung am 20.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist ein Kinderhochstuhl?

Junge Eltern raufen sich beim Kauf der Erstausstattung für ihr Baby häufig die Haare. Der Markt ist mittlerweile regelrecht übersättigt mit verschiedensten „Essentials“, die nach Meinung der Hersteller unbedingt gebraucht werden. Nicht umsonst fragt man sich da auch bei einem Kinderhochstuhl: Brauchen wir das wirklich? Bei vielem Schnickschnack und noch vielen weiteren Modeerscheinungen ist diese Frage mehr als berechtigt. Mit Sicherheit braucht man nicht alles, was der Markt einem verkaufen will. Bei Kinderhochstühlen liegt die Sache jedoch anders. Sie zählen zu den absoluten Klassikern der Baby- und Kinderausstattung und ihr Nutzen ist bis heute nicht überholt. Ein Kinderhochstuhl ist in erster Linie dafür gedacht, dass das Baby beziehungsweise Kleinkind an einem sicheren, komfortablen Ort essen kann, ohne dass die Eltern es die ganze Zeit über festhalten und beaufsichtigen müssen. Durch die erhöhte Sitzfläche sitzt das Baby mit am Tisch und die Eltern haben es die ganze Zeit im Blick. Sicherheitsgurte gewährleisten währenddessen, dass das Kind nicht herunterfallen kann. Kinderhochstühle haben jedoch noch einen weiteren Nutzen: Babys und Kinder haben das natürliche Bedürfnis, immer mit von der Partie und in den Kreis der Familie eingebunden zu sein. Mit Eltern und Familie am Tisch zu sitzen gibt ihnen das Gefühl des Dabeiseins. Zudem gewöhnt es sich auf diese Weise an das familiäre Ritual der gemeinsamen Mahlzeiten.

Szeneriebild Kinderhochstuhl

Szeneriebild aus der Produktwelt der Kinderhochstühle

Was macht man mit einem Kinderhochstuhl?

Inzwischen hat sich das Aufgabengebiet von Kinderhochstühlen aber noch erweitert. Durch Weiterentwicklungen und Veränderungen können verschiedene Ausführungen auch zum Schlafen für das Baby genutzt werden, können bequem zusammengeklappt und mit auf Reisen genommen werden oder „wachsen mit“ und können somit vom Baby- bis ins Schulkindalter genutzt werden. Ein guter Hochstuhl ist unbedingt empfehlenswert, da er für Sicherheit und Komfort sorgt.

Testbaron Redaktionstipp

Wie sicher ist ein Kinderhochstuhl?

Erst im Mai 2012 wurden die Sicherheitsstandards für Kinderhochstühle durch die EU-Kommission verschärft. Vor allem die Punkte Kippsicherheit und Verfangen im Gurtsystem wurden neu überprüft. Heute sind Hochstühle so sicher, wie sie es noch nie zuvor waren. Hinweise darauf gibt auch das TÜV- oder GS-Siegel am Produkt.

Was sollte man beachten, wenn man einen Kinderhochstuhl kaufen möchte?

Die Sicherheit sollte natürlich an erster Stelle stehen. Daneben fließen jedoch noch viele weitere Kriterien mit in die Kaufentscheidung ein. Hier ein Überblick:

Sicherheit

Die Sicherheit des Kinderstuhls wird bei allen Produkten durch ein TÜV- oder GS-Siegel belegt. Der wichtigste Punkt ist die Vergurtung. Der Kinderhochstuhl Vergleich zeigt, dass Modelle mit 5-Punkt-Sicherheitsgurt wesentlich mehr Sicherheit bieten als solche, die lediglich über einen Bauchgurt verfügen. Für noch mehr Sicherheit sorgen erhöhte Seitenwände, sodass sich das Kind nicht rechts und links herauslehnen kann. Sind hohe Seitenwände vorhanden, ist auch ein 3-Punkt-Gurt völlig ausreichend.

Material

Auch die eingesetzten Materialien wollen beachtet werden. Diese müssen strapazierfähig, robust und außerdem leicht zu reinigen sein. Da Kinder gerne Dinge in den Mund nehmen oder darauf herumknabbern, muss das Material außerdem speichelfest sein. Natürlich geht beim Essen und Trinken auch immer wieder etwas daneben. Die Hochstühle sollten deshalb komplett wasserfest sein. Außerdem dürfen sie natürlich keine Schwermetalle und Schadstoffe enthalten.

Stabilität

Die Stabilität des Hochstuhls gewährleistet ebenfalls Sicherheit für das Kind. Kinderhochstühle müssen einen sicheren Stand gewähren, auch wenn sich das Kind darin vielleicht mal ruckartig und schnell bewegt. Für zu Hause sind hier Massivholzkonstruktionen zu empfehlen, da diese schon durch ihr höheres Eigengewicht stabil stehen – und außerdem bruchsicher sind. Außerdem sollte der Standfuß oder die Standfüße breiter sein als die Sitzfläche.

Verarbeitung

Die Verarbeitung des Hochstuhls gibt einen sicheren Hinweis auf die allgemeine Produktqualität. Hochwertige Materialien sowie deren saubere und sorgfältige Verarbeitung deuten auf Langlebigkeit und Sicherheit hin. Es sollten sich keine Kleinteile am Hochstuhl finden, die sich lösen und vom Kind verschluckt werden können. Auch sollten alle einzelnen Komponenten sicher und fest verschraubt sein, ohne dass etwas wackelt oder klappert.

Komfort

Der Komfort ist nicht nur für das Kind wichtig – auch die Eltern leiden, wenn das Kleine ständig quengelt, weil der Hochstuhl so unbequem ist. Eine hohe Rückenlehne sowie flexibel einstellbare Sitzflächen und Fußbretter sorgen für einen bequemen und ergonomischen Sitz. Auch integrierte Polsterungen sind ein guter Hinweis auf hohen Komfort.

Reinigungsfähigkeit

Zu guter Letzt die Reinigungsfähigkeit: Wenn das Baby kleckert und schlabbert, wollen Mama und Papa nicht nach jeder Mahlzeit allzu viel Zeit auf die Reinigung verwenden. Die verwendeten Materialien sollten deshalb abwaschbar und wasserfest sein. Besonders leicht geht die Reinigung vonstatten, wenn die einzelnen Komponenten abnehmbar sind und sich so einzeln säubern lassen.

Wie funktioniert ein Kinderhochstuhl?

Kinderhochstühle sind in vielen verschiedenen Varianten erhältlich – und ebenso vielfältig ist auch die Funktionsweise. Alle Modelle haben jedoch gemeinsam, dass die Sitzfläche erhöht ist, ein Tablett zum Essen und Spielen vorhanden ist und Gurte für Sicherheit sorgen.

 

Welche unterschiedlichen Kinderhochstühle gibt es und was zeichnet diese aus?

Inzwischen gibt es Kinderhochstühle in verschiedenen Variationen, die unter anderem auch das Mitnehmen auf Reisen sowie das Schlafen des Babys ermöglichen oder die sich in Größe und Gewicht dem Kind anpassen.

AusführungenErklärung
Treppenhochstuhl

Der Treppenhochstuhl ist ein echtes Multitalent unter den Kinderstühlen und hat im Kinderhochstuhlvergleichbesonders gut abgeschnitten. In erster Linie zeichnet er sich dadurch aus, dass er mit dem Kind „mitwächst“ – das ist auch zugleich sein größtes Unterscheidungsmerkmal zu den anderen Ausführungen. Diese Modelle begeistern mit verschiedenen Einstellungsoptionen, sodass sie vom Baby über das Kleinkind bis hin zum Schulkind genutzt werden können. Bei der entsprechenden Einstellung können sogar Erwachsene bequem Platz nehmen.

Wie der Name schon verrät, ist der Treppenhochstuhl stufenweise aufgebaut. Die Stufen dienen dabei als Fußstütze. Im Sitzbereich findet sich keine Babyschale, dafür jedoch ein gepolsterter Sitzbereich, der in der Höhe verstellbar ist und an Größe und Gewicht des Kindes angepasst werden kann. Gleiches gilt für die Rückenlehne. Selbstverständlich ist auch eine Vergurtung integriert, die von Kindern bis sechs Jahre genutzt werden sollte.

Die Vorteile liegen vor allem in der langjährigen Nutzbarkeit des Treppenhochstuhls. Zudem bietet er hohe Sicherheit und Sitzkomfort.
Mehrzweckhochstuhl

Der Mehrzweckhochstuhl ist ebenfalls ein sehr beliebtes Modell unter frisch gebackenen Eltern. Er punktet vor allem mit der Tatsache, dass er auch schon für Babys benutzt werden kann, die noch gar nicht im Sitzalter sind. Zudem ist er zusammenklappbar und lässt sich im Handumdrehen verstauen.

Mehrzweckhochstühle sind mit einer Babyschale versehen, die sich im Rückenbereich verstellen lässt. Diese bietet die Möglichkeit, das Baby sitzend oder liegend im Hochstuhl unterzubringen – oder es kann beispielsweise nach dem Essen gleich ein Nickerchen machen, ohne umgebettet zu werden. Außerdem verfügen sie über ein großes montierbares Tablett, das viel Platz zum Essen und Spielen gewährt.

Für den Beliebtheitsfaktor sind auch die vielen unterschiedlichen Designs sowie die gute Reinigungsfähigkeit der Modelle verantwortlich. Die Designs gestalten sich weitaus vielfältiger als bei den anderen Kinderhochstühlen und reichen von fröhlichen Musterungen über farbenfrohe Trendfarben bis hin zu gedeckten, neutralen Tönen, die für Junge und Mädchen eingesetzt werden können. Nach der Nutzung kann der Hochstuhl einfach mit einem feuchten Lappen gesäubert und bequem zusammengeklappt und verstaut werden. Die Sicherheit des Babys wird durch die 5-Punkt-Sicherheitsgurte gewährleistet. Zudem sind die Modelle bequem gepolstert und bieten hohen Komfort.
Kombihochstuhl

Der Kombihochstuhl begeistert vor allem mit seinen vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten. Es handelt sich dabei um einen klassischen Kinderhochstuhl mit Tablett, der jedoch an einen eigenen, im Lieferumfang enthaltenen Tisch montiert werden kann. Was im ersten Moment instabil klingt, ist in Wahrheit äußerst stabil. Kombihochstühle punkten im Kinderhochstuhl Vergleich mit sehr hoher Sicherheit und Stabilität.

Diese Modelle werden auch gern in Restaurants und Gaststätten genutzt, um den Kindern einen separaten, hygienischen Essplatz zu bieten. Daheim hingegen ist der separate Tisch meist überflüssig, da das Kind schließlich am Gemeinschaftstisch Platz nehmen möchte.
Reisehochstuhl

Ein weiterer Ausflugs- und Reisebegleiter ist der Reisehochstuhl. Diese Modelle eignen sich ideal für unterwegs, da sich das Untergestell komplett einfahren lässt und auch das Material flexibel ist. Ob im Kofferraum oder in der Reisetasche – dieser besonders leichte und in zusammengeklappter Form auch kleine Hochstuhl ist der ideale Begleiter, um den kleinen Reisenden auch unterwegs einen sicheren und hygienisch sauberen Essplatz zu bieten.

Anzumerken ist hier jedoch, dass er tatsächlich nur unterwegs genutzt werden sollte, da der Komfort hier nicht ganz so hoch ist wie bei anderen Modellen.

Testbaron Redaktionstipp

Was sollte man für einen guten Kinderhochstuhl im Einkauf ausgeben?

Der Preis eines Kinderhochstuhls hängt auch davon ab, um welche Ausführung es sich handelt. Gute Treppenhochstühle sind schon für ca. 100 Euro erhältlich – wie auch der Kinderhochstuhl Vergleichssieger. Noch preiswerter sind die zusammenklappbaren Reisehochstühle, die jedoch für zu Hause ungeeignet sind. Mehrzweckhochstühle sind in guter Qualität ab rund 150 Euro erhältlich.

Welche Kinderhochstühle-Hersteller gibt es?

  • Safety 1st
  • Peg-Pérego
  • Geuther
  • roba
  • Hauck
  • Chicco
  • Froggy
  • TecTake
  • FDS
  • Homcom
  • Clamaro
  • Seelux
  • TIGGO World
  • ei-on
  • Schardt

Welche Vor- & Nachteile haben Kinderhochstühle?

Vorteile

  • Das Kind sitzt sicher am Tisch
  • Das Ritual der gemeinsamen Mahlzeiten kann etabliert werden
  • Hohe Sicherheit bei den meisten Versionen
  • Verschiedene Modelle für daheim und unterwegs

Nachteile

  • Reisehochstühle für daheim eher ungeeignet
  • Mehrzweckhochstühle wachsen nicht mit

Fazit

Ein Kinderhochstuhl ist eine unbedingt lohnenswerte Anschaffung für werdende Eltern. So kann das Ritual der gemeinsamen Mahlzeit eingeführt werden, das Kind kann beim Essen „mit dabei sein“ und dank aktueller Modelle höchste Sicherheit und Komfort genießen.

AngebotBestseller Nr. 1 Hauck Alpha Hochstuhl ab 6 Monaten, mitwachsend,… 59,95 EUR

Letzte Aktualisierung am 20.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • aktueller Amazon Bestseller
  • bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Top Kundenbewertungen
AngebotBestseller Nr. 1
Hauck Alpha Hochstuhl ab 6 Monaten, mitwachsend, höhenverstellbar, bis 90 kg belastbar, Natur*
  • WÄCHST MIT - Der Kinderhochstuhl wächst ein Leben lang mit Ihrem Kind mit. Das Sitzbrett und die Fußplatte sind in Höhe und Tiefe flexibel und einfach zu verstellen. Selbst Mama & Papa können den Hochstuhl bis 90 kg nutzen.
  • SICHERHEIT GEHT VOR - Um Ihr Kind immer in Sicherheit zu wiegen, erhalten Sie den Holzhochstuhl mit Vorderbügel, 5-Punkt Gurt und Schrittgurt.
  • 3 IN 1 - Zu dem Alpha Plus können Sie den separat erhältlichen Alpha Bouncer kaufen. Montieren Sie den Bouncer auf den Hochstuhl, können Sie diesen ab Geburt nutzen. Mit wenigen Handgriffen lässt sich der Bouncer in eine Wippe umwandeln. Sie sind von Anfang an gut ausgestattet.
  • GEPRÜFTE QUALITÄT - Der Hochstuhl wird nach europäischem Sicherheitsstandart EN 14988-1+2 hergestellt.
  • NACHHALTIGE ROHSTOFFE - Das verarbeitete Holz stammt aus nachhaltig bewirtschaftetem, europäischem Buchenholzanbau. So leisten Sie einen Beitrag zum Schutz der Umwelt.

Letzte Aktualisierung am 20.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API