Kinderfahrradsitz Fakten Test & Vergleich 2019

Der Testbaron Kinderfahrradsitz Fakten Test 2019

Du bist auf der Suche nach einem Kinderfahrradsitz? Dann bist Du in unserem ausführlichen Kinderfahrradsitze-Fakten Test von 2019 genau richtig. Wir präsentieren Dir anhand von 6 Bewertungskriterien unseren Kinderfahrradsitz Vergleichssieger. Beachte aber bei deiner Auswahl des für dich besten Modells aus der Kategorie Kinderfahrradsitze darauf, dass wir sämtliche Modelle nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten, sowie aktuellen Kundenbewertungen und Kinderfahrradsitz-Erfahrungen verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren findest Du auf unserer Über uns Seite.

Unsere Kinderfahrradsitz-Empfehlung 2019 

Bestseller Nr. 1
Britax Römer Jockey³ Comfort Fahrradsitz (9-22 kg), Kollektion 2019, black / grey*
  • Made in Germany
  • Neues magnetisches Gurtschloss
  • 9-fach höhenverstellbare Kopfstütze
  • Anpassbare Rückenlehne – für eine komfortable Ruheposition
  • Leicht einstellbares Gurtsystem mit breiten Schulterpolstern

Letzte Aktualisierung am 20.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Kinderfahrradsitz-Preissieger 2019

Bestseller Nr. 1
Britax Römer Jockey³ Comfort Fahrradsitz (9-22 kg), Kollektion 2019, black / grey*
  • Made in Germany
  • Neues magnetisches Gurtschloss
  • 9-fach höhenverstellbare Kopfstütze
  • Anpassbare Rückenlehne – für eine komfortable Ruheposition
  • Leicht einstellbares Gurtsystem mit breiten Schulterpolstern
AngebotBestseller Nr. 2
Prophete Kinder Bilby RS Fahrrad-kindersitz, schwarz, M*
  • Fahrrad-Kindersitz Bilby RS
  • mit verstellbarer Rückenlehne, für Kinder von 9-22 kg
  • mit Rahmenhalter für hinten, TÜV/GS, Farbe: schwarz
Bestseller Nr. 3
Polisport Kinder Kindersitze/fahrradsitz Boodie, Schwarz/Rot, S*
  • Kindersitz zur Befestigung am Rahmen
  • Gewicht des Kindes: 9 bis 22 kg
  • 3 Punkt Halterung
  • Einstellbarer Sicherheitsgurt. Fußstütze mit Sicherheitssystem. Ergonomische Sitzform mit Anpassung an die Ränder des Helms für mehr Komfort. 5 einstellbare Fußstützeinstellungen. UV beständig. Rückreflektierender Sticker.

Letzte Aktualisierung am 21.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Kinderfahrradsitz-Profi-Empfehlungen 2019

AngebotBestseller Nr. 1
Hamax Kindersitz Fahrrad hinten Caress Testsieger schwarz Kinderfahrradsitz Baby*
  • verstellbare Sitzlehne zur Anpassung der Gurte an die Größe des Kindes
  • einstellbare Schlafposition (20°)
  • integrierte Polsterung
  • neues Fußstützensystem – kann mit einer Hand eingestellt werden.
  • bessere Sichtbarkeit durch Reflektoren an der Rückseite
Bestseller Nr. 2
Britax Römer Jockey³ Comfort Fahrradsitz (9-22 kg), Kollektion 2019, black / grey*
  • Made in Germany
  • Neues magnetisches Gurtschloss
  • 9-fach höhenverstellbare Kopfstütze
  • Anpassbare Rückenlehne – für eine komfortable Ruheposition
  • Leicht einstellbares Gurtsystem mit breiten Schulterpolstern
AngebotBestseller Nr. 3
Polisport Kinder Fahrrad-Kindersitz, grau,61006200*
  • Fahrrad-Kindersitz Wallaby Evolution deluxe“, dunkelgrau/grau
  • Für Kinder von 9 – 22 kg Körpergewicht
  • verstellbare Fußstützen zur Größenanpassung und einstellbarer Sitzwinkel für mehr Fahrkomfort bis zu 20 Grad, verstellbare Sitzposition zum Sattel, Rückenteil umklappbar für leichteres Aufsteigen
  • mit Fuß-Haltegurten, großes Sitzpolster, ergonomische Sitzschale, verstellbarer 5-Punkt Sicherheitsgurt
  • Quick-Release-Halterung, passend für alle gängigen Rahmenformen, mit Rohrdurchmesser von 28 – 40 mm,

Letzte Aktualisierung am 20.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist ein Kinderfahrradsitz?

Kinder werden in den ersten Jahren ihres Lebens überall mithingenommen, da sie noch nicht alleine zuhause bleiben können. Um nicht immer mit dem Auto fahren zu müssen, gibt es eine gute umweltfreundliche Alternative. Mit einem speziellen Kinderfahrradsitz der am Fahrrad montiert wird können kleinere Fahrradtouren von Vater und Sohn zurückgelegt werden. In den weiteren Abschnitten klären wir über die Vorteile eines Kinderfahrradsitzes auf.

Szeneriebild Kinderfahrradsitz

Szeneriebild aus der Produktwelt der Kinderfahrradsitze

Was macht man mit einem Kinderfahrradsitz?

Wer gerne Ausflüge mit dem Fahrrad unternimmt und seine Kinder an Bord haben möchte, erwirbt mit dem Kauf eines praktischen Kinderfahrradsitzes ein geeignetes Transportsystem für den Nachwuchs. Ob zum Spazieren fahren oder mittags schnell zum Einkaufen. Kinder quengeln meist, wenn sie nicht mitgenommen werden. Jetzt kann Mama oder Papa schnell sein Kind auf den Kinderfahrradsitz spannen und die Tour kann losgehen. Ein Kinderfahrradsitz kann in 3 verschiedenen Möglichkeiten am Fahrrad angebracht werden und sorgt dafür, dass das Kind immer in der Nähe der Vertrauensperson ist und kommunizieren kann. Kinder unterschiedlichen Alters können so einfach und sicher von A nach B mitgenommen werden. Besonders in dicht besiedelten Flächen hat man den Vorteil einfach einen Abstellplatz für das Rad zu finden und die lästige Parkplatzsuche mit dem Auto entfällt. Kinderfahrradsitze können eingesetzt werden sobald das Kind alleine in der Lage ist zu sitzen. Mit 9 Monaten ist die Wirbelsäule meist dazu weit genug entwickelt und kann bis zu einem ungefähren Alter von sieben Jahren eingesetzt werden. Angeboten werden Kinderfahrradsitze in verschiedenen Größen und Ausführungen.

Testbaron Redaktionstipp

Schon gewusst?

Kinderfahrradsitze wurden im Jahre 1938 vom Genfer Emil Eberle erfunden. Heutzutage werden Fahrradsitze häufig eingesetzt und sind nicht mehr wegzudenken. Vor einigen Jahren war es noch undenkbar kleinere Kinder auf dem gleichen Fahrrad mitzunehmen

Was sollte man beachten, wenn man einen Kinderfahrradsitz kaufen möchte?

Atmungsaktivität

Lüftungsschlitze in Rücken- und Sitzfläche sorgen dafür, dass das Kind auch im Sommer ausreichend atmen kann.

Farbwahl

Beim Fahrradfahren ist man Wind und Wetter ausgesetzt. Bei der Farbwahl sollte man dunkle Oberflächen vermeiden, da diese im Sommer extrem heiß werden können. Besser eignen sich graue, oder helle Farbtöne.

Größenverstellbarkeit

Kinder wachsen schnell in jungen Jahren. Wichtig ist deshalb, dass sich der Kinderfahrradsitz erweitern lässt. Die Fußschalenhöhe muss sich einstellen lassen und von Vorteil ist auch eine höhenverstellbare Kopfstütze. So haben Eltern und der Nachwuchs länger Freude am Fahrradsitz.

Gurtsystem

Die meisten Kinderfahrradsitze sind mit einem 3-Punkt-Gurtsystem ausgestattet und hält Kinder zwischen den Beinen und an den Schultern fest. Bessere Kindersitze werden mit einem 5-Punkt-Gurtsystem ausgeliefert. Dieses bietet extra Halt durch zwei zusätzliche Befestigungselemente an den Taillen. Aber grundsätzlich ist das 3-Punkt System bereits als sehr sicher anzusehen.

Sicherheitsmerkmale / Prüfzeichen

Ein Kinderfahrradsitz sollte einige Sicherheitsmerkmale aufweise. So ist ein Speichenschutz unausweichlich um kleine Kinderfüße und Schnürsenkel vor den Rädern zu bewahren. Reflektoren sorgen dafür, dass man im Straßenverkehr wahrgenommen wird und sorgen für zusätzliche Sicherheit. Armstützen und verbaute Bügel halten Arme und Hände des kleinen Mitfahrers geschützt. Die Verarbeitung des Kindersitzes muss tadellos sein und darf keine scharfen Kanten aufweisen. Diese und andere Merkmale sind in der Prüfnorm DIN EN 14344 niedergeschrieben. Ein Kinderfahrradsitz mit diesem Siegel schafft für zusätzliches Vertrauen und Sicherheit.

Polsterung der Sitzfläche

Damit Kinder auch bei längere Touren bequem sitzen können, muss die Polsterung dementsprechend ausreichend sein. Diese sollte auch abnehmbar und waschbar sein. Auch hier sollte besser keine zu dunkle Farbe auf Grund der Sonnenkraft verwendet werden.

Tragegriff

Ein optionaler Tragegriff hilft bei Abnahme und Transport des Kindersitzes, dient aber nur zur Bequemlichkeit, denn den Kindersitz könnte man auch so tragen.

Passgenauigkeit mit dem eigenen Fahrrad

Gute Kinderfahrradsitze werden mit 2 oder mehreren Montagehalterungen ausgeliefert. So kann der Kinderfahrradsitz schnell von Papa´s an Mama´s Fahrrad montiert werden. Der Rohrdurchmesser vom Fahrrad muss zum Kindersitz passen. Auch die Zollgröße der Räder müssen mit dem Sitz kompatibel sein.

Verstellbare Rückenlehne

Kinder schlafen gerne ausreichend viel. Falls Papa auf längerer Tour unterwegs und das Kind müde wird, kann es mit einer verstellbaren Rücklehne ein bequemeres Nickerchen halten, als wenn es die ganze Zeit gerade aufrecht sitzen müsste.

Nützliches Zubehör

Beim Kauf eines Kinderfahrradsitzes sollte man auch gleich an das Zubehör denken. Ein Zweibeinständer am Fahrrad sorgt für ausreichenden Stand des Fahrrades, auch mit installierten Sitz. Standardmäßige Einbeinständer können auf weichem Untergrund eintauchen und lassen das Fahrrad kippen. Ein Lenkungsdämpfer hilft zur Zentrierung des Vorderrades, wenn ein Zweibeinständer eingesetzt wird. Mit einer Regenhülle lässt es sich nach einem kurzen Regenschauer mit trockenem Hinterteil nach Hause fahren.

Wie funktioniert ein Kinderfahrradsitz?

Damit ein Kind mit Begleitperson auf dem Fahrrad mitfahren kann bedarf es eines Kinderfahrradsitzes. Hier möchte wir einige Punkte der Funktionsweise erläutern und welche Dinge man beachten sollte.

Sehr wichtig ist die richtige Befestigung des Sitzes am Fahrrad, da das Material während dem Fahren hohen Belastungen ausgesetzt ist.

Die Halterung für über dem Gepäckträger angebrachte Kinderfahrradsitze wird meist mit dem Rahmen des Fahrrades so verbunden, dass sie in Sekundenschnelle demontiert und an einem anderen Fahrrad/Halterung mittels Stecksystem angebracht werden kann. Hierzu werden mindestens zwei Metallstäbe, damit sich der Kinderfahrradsitz nicht bewegen kann und absolut stabil ist. Der Vorteil eines Hecksitzes ist, dass diese meist eine verstellbare Rückenlehne integriert haben und Kinder so während der Fahrt auch mal ein Nickerchen machen können. Die Ruheposition sorgt auch dafür, dass der Kopf nicht immer nach vorne kippt. Ein Rückspiegel kann hier helfen das Kind immer im Blick zu haben. Bei einigen Modellen sitzt der Kindersitz auf dem Gepäckträger auf und alle anfallenden Kräfte aufzufangen und verteilen. Die Montagehalterung sollte abgeschlossen werden um vor Diebstahl zu schützen.

Kinderfahrradsitze für vorne werden mittels einer speziellen Halterung am Lenker befestigt. Bei einer Lenkbewegung dreht sich also der Lenker, einschließlich Kind und Sitz mit. Der Vorteil bei diesen Modellen ist, dass man mit dem Kind sprechen kann, was für Vertrauen sorgt. Leider ist bei dieser Variante das Kind immer direkt den Witterungsverhältnisse wie Regen oder Schnee ausgesetzt. Auch der anfallende Fahrtwind macht das Radeln schwerer.

Kinder ab 15kg Gewicht dürfen laut Gesetz nur auf einem Heckkindersitz befördert werden. Generell dürfen Kinder im Alten von 7 Monaten bis 5 Jahren und mit einem Gewicht von 9kg – 22kg auf einem Kinderfahrradsitz befördert werden.

Vor Fahrtantritt muss das Kind durch Gurte gesichert werden, sodass es während der Tour nicht rausfallen kann. Bei den meisten Kinderfahrradsitzen wird hier das 3-Punkt Gurtsystem angewandt. Die Gurte sind mit Schulterpolster ausgestattet um ein Einschneiden während der Fahrt zu vermeiden. Vom Aufbau her erinnern die Gurte an simple Hosenträger. Die Kopfstütze lässt sich bei vielen Modellen an die Größe des Mitfahrers anpassen. Feststellgurte können die Füße des Kindes extra am Fahrradsitz sichern und sorgen für noch mehr Sicherheit.

Abschließend noch ein paar Hinweise zur Pflege und dem richtigen Verhalten von Eltern und Kind:

Der Kindersitz sollte von Zeit zu Zeit gepflegt um ihn so lange als möglich nutzen zu können. Nach dem Gebrauch kann er mit einem feuchten Lappen und schwachen Spülmittel gepflegt werden. Bei besseren Kinderfahrradsitzen lassen sich die Polster der Sitzfläche entfernen und waschen. Zur regelmäßigen Wartung gehört auch ein Überprüfen der Schrauben um Unfällen vorzubeugen. Zur Überwinterung empfiehlt es sich den Sitz zu demontieren und in einem trockenen Keller zu lagern, denn Kälte und Witterung strapaziert das Material und lässt es brüchig werden.

Auf keinen Fall darf das zulässige Höchstgewicht des Kinderfahrradsitzes überschritten werden. Das Kind sollte auch niemals alleine auf dem Fahrradsitz angeschnallt sitzen bleiben. Bei Umkippen des Fahrrades kommt meist zu schweren Verletzungen. Ein spezieller Doppelständer aus einem Fahrradgeschäft bietet sicheren Stand und erleichtert das Einladen des Kindes. Während der Fahrt, auch bei noch so kurzen Strecken sollte immer ein Helm getragen werden. Als Eltern sollte man hier eine Vorbildfunktion haben und das Kind so an ein später tragen zu gewöhnen.

Welche unterschiedlichen Kinderfahrradsitze gibt es und was zeichnet diese aus?

Kinderfahrradsitze zur Montage hinter dem Sattel

Diese Art von Kinderfahrradsitzen sind die am häufig eingesetzten und sichersten. Meist werden diese direkt hinter dem Sattel über dem Gepäckträger angebracht. Der Fahrer hat so absolut keine Einschränkung und verfügt über genügend Beinfreiheit. Das Kind ist durch den Fahrer gut gegen Fahrtwind geschützt. Leider geht bei dieser Variante der Platz auf dem Gepäckträger verloren, aber es geschickt angebrachte Seitentaschen gleichen dies wieder aus. Das Höchstgewicht liegt bei 22kg.

Kinderfahrradsitze zur Montage hinter dem Lenker

Kinderfahrradsitze die hinter dem Lenker verbaut werden von Experten sehr geschätzt, da sie am wenigsten das Fahrverhalten beeinflussen. Der Sitz wird zwischen Fahrer und Lenker montiert. Als Nachteil anzusehen ist, dass das Kind direkt dem Fahrtwind ausgesetzt ist und so gut warm angezogen sein muss. Außerdem hat der Fahrer weniger Beinfreiheit. Das zulässige Höchstgewicht beträgt hier 15kg.

Kinderfahrradsitze zur Montage vor dem Lenker

Diese Variante wird weniger häufig verwendet und ist auch nicht empfehlenswert, da das Lenkverhalten sehr stark beeinflusst wird und es so schneller zu einem Sturz kommen kann. Auch bei dieser Variante ist das Kind direkt dem Fahrtwind ausgesetzt. Das zulässige Höchstgewicht beträgt auch bei dieser Variante 15kg.

Testbaron Redaktionstipp

Was sollte man für einen guten Kinderfahrradsitz im Einkauf ausgeben?

Für nur 35€ kann man bereits günstige Einstiegsmodelle erwerben und Kinder mit auf Fahrradtouren nehmen und ihnen die Welt näher bringen. Wer um die 100€ ausgibt bekommt hochwertig verarbeitete Qualität. Kinderfahrradsitze in dieser Kategorie besitzen mehrere Sicherheitsmerkmale wie Feststellgurte der Füße, eine verstellbare Kopfstütze und abnehmbare Polster.

Welche Kinderfahrradsitze-Hersteller gibt es?

  • Bellelli
  • BETO
  • Bicycle Gear
  • Bobike
  • Fischer
  • GMG
  • Hamax
  • Kettler
  • M Wave
  • OK Baby
  • Polisport
  • Profex
  • Prophete
  • ProType
  • Qibbel
  • Römer
  • Thule
  • Walser
  • WeeRide

Welche Vor- & Nachteile haben Kinderfahrradsitze?

Vorteile

  • Vielfältiges Einsatzgebiet (Kindergarten, Radtour, Besuche, Einkaufen)
  • Gespräche mit dem Kind möglich
  • Hohe Sicherheitsstandards

Nachteile

  • gutes Gleichgewichtsgefühl beim Fahren notwendig
  • wird durch Witterung beeinflusst

Fazit

Kinderfahrradsitze sind eine geniale Erfindung. So kann man den Nachwuchs immer mit auf Reise und an die frische Luft nehmen. Nicht nur für Fahrradtouren mit den Kleinen eignen sich diese nützlichen Sitze, sondern auch zum Einkaufen, in den Kindergarten fahren oder zum Besuch der Verwandtschaft am Wochenende. Mit diesem Kinderfahrradsitz Fakten-Test versuchen wir bestmöglich über die Möglichkeiten zu informieren.

Letzte Aktualisierung am 20.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • aktueller Amazon Bestseller
  • bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Top Kundenbewertungen
Bestseller Nr. 1
Britax Römer Jockey³ Comfort Fahrradsitz (9-22 kg), Kollektion 2019, black / grey*
  • Made in Germany
  • Neues magnetisches Gurtschloss
  • 9-fach höhenverstellbare Kopfstütze
  • Anpassbare Rückenlehne – für eine komfortable Ruheposition
  • Leicht einstellbares Gurtsystem mit breiten Schulterpolstern

Letzte Aktualisierung am 20.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API