testbaron logo
Bitte wählen Sie das gewünschte Suchergebnis aus
150.775
Informierte Nutzer
3.363
Produkte im Vergleich

Unsere Empfehlung

Kickertisch Heimspiel

Kickertisch von Live Kicker

Kickertisch Heimspiel

  • 7 verschiedene Aufstellungen möglich
  • patentiertes Klick-System

Der Testbaron Kickertisch Fakten Test 2019

4 ausgewählte Kickertische im Fakten Test 2019. Ausführlicher Kickertisch Vergleich inkl. Kickertisch Vergleichssieger 2019 anhand von 6 Bewertungskriterien. Finden Sie den passenden Kickertisch für Ihre Bedürfnisse. Achten Sie bei der Auswahl der für Sie passenden Kickertisch darauf, dass wir sämtliche Produkte nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren finden Sie unter Über uns.

  • Kickertisch Heimspiel im Kickertisch Fakten-Test 2019
    Kickertisch Heimspiel

    Abmessungen
    140 x 74 x 88,5 cm

    Gewicht
    50 kg

    Höhenverstellbar

    Hersteller
    Live Kicker

    Vorteile
    7 verschiedene Aufstellungen möglich
    patentiertes Klick-System

    ab 233,00 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • Tischfussball  im Kickertisch Fakten-Test 2019
    Tischfussball


    140 x 73 x 87 cm


    60 kg



    Maxstore


    Gleitlager
    rutschfeste Griffe
    2 Getränke-Halter

    ab 189,99 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • Home Kicker-Tisch im Kickertisch Fakten-Test 2019
    Home Kicker-Tisch


    142 x 73,5 x 91 cm


    90



    Ullrich


    2 Ballausgänge
    Ballauslauf auf der Torschützenseite
    stabile Korpuskonstruktion

    ab 519,00 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • Kickertisch Glasgow im Kickertisch Fakten-Test 2019
    Kickertisch Glasgow


    119 x 61,5 x 78 cm


    20 kg



    HUDORA


    22 robuste Spielfiguren
    beidseitiger Balleinwurf

    ab 119,95 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »

Wie wir testen:

Alle Produkte auf Testbaron.com wurden intensiv recherchiert. Unsere Testberichte, die Testnoten sowie Vor- als auch Nachteile sind das kumulative Ergebnis bisher durchgeführter Produkttests im Internet. Unser Team fasst hierbei alle getroffenen Erkenntnisse sowie Erfahrungen über Funktion, Haptik und Optik redaktionell zusammen.

Alle veröffentlichten Fakten-Tests sind das Ergebnis einer objektiven Betrachtung vorhandener Daten und somit frei von persönlicher Wertung.

Kickertisch Heimspiel Fakten-Test Kickertisch Heimspiel
Tischfussball  Fakten-Test Tischfussball
Home Kicker-Tisch Fakten-Test Home Kicker-Tisch
Kickertisch Glasgow Fakten-Test Kickertisch Glasgow
Kickertisch Heimspiel Fakten-Test Kickertisch Heimspiel
Tischfussball  Fakten-Test Tischfussball
Home Kicker-Tisch Fakten-Test Home Kicker-Tisch
Kickertisch Glasgow Fakten-Test Kickertisch Glasgow

Jetzt DIREKT die beliebtesten Kickertische aus 03/2019 bei Amazon ansehen

Bestseller aus 03/2019 bei Amazon ansehen

Was ist ein Kickertisch?

Fußballspaß für Jung und Alt, Groß und Klein- ganz, ohne das Haus verlassen zu müssen. Mit einem Kickertisch, auch Tischfußball genannt, können sogar Sportmuffel nach Herzenslust ihre Fußballleidenschaft ausleben. Tischfußball ist in Deutschland sehr beliebt und Kickertische wie die Modelle aus dem Kickertisch Fakten-Test 2016 finden sich in mehr und mehr Haushalten. Auch in Kneipen oder Veranstaltungszentren gehören sie zum festen Inventar und werden immer gerne genutzt. Mittlerweile wird Tischfußball sogar als offizielle Wettsportart anerkannt und immer neue Modelle sind erhältlich. Doch egal, ob man auf der Suche nach einem Profigerät oder einem Einsteigermodell ist, ein Kickertisch Vergleichssieger sollte einige wichtige Voraussetzungen erfüllen, um maximalen Spielspaß zu garantieren.

KickertischSzeneriebild Kickertisch

Was macht man mit einem Kickertisch?

Ein Kickertisch bedeutet vor allem eins: jede Menge Spielspaß. Ein normaler Spieltisch ist für ca. 2-4 Personen gedacht, aber auch 6 Leute können daran Platz finden, wenn sie enger zusammenrücken. Die Oberfläche des Tisches ist gestaltet wie ein Fußballfeld und ist bei den meisten Tischen mit Mittelkreis und Torlinien ausgestattet. An den Längsseiten des Tisches sind je 8 Stangen mit je 4 Griffen angebracht, die quer durch den Tisch verlaufen. An den Stangen befinden sich die insgesamt 22 Spielfiguren, also 11 für jede Mannschaft. Die klassischen Mannschaftsfarben im Kickertisch Vergleich sind rot und blau. In diesen Farben sind häufig auch die Torzähler gehalten. Die Mannschaftsaufstellung ist derjenigen einer echten Fußballmannschaft nachempfunden.

Hat man sich für eine Mannschaft entschieden, kann es auch schon losgehen. Der Balleinwurf erfolgt durch ein Loch, das sich an der Längsseite des Tisches auf Höhe der Mittellinie befindet. Nun gilt es, den Ball ins gegnerische Tor zu befördern. Dies geschieht durch geschicktes Drehen der Stangen, wodurch auch die Figuren gedreht werden und den Ball schießen können. Genauso wichtig ist das Verschieben der Stangen, wodurch sich die Figuren nach rechts und links bewegen und so den Ball blocken oder schräg schießen können. Hinter jedem Tor befindet sich eine Öffnung im Tisch, durch den der Ball in den Tischkasten fällt. Von dort aus kann er auf jeder Seite durch eine Öffnung an der Querseite des Tischkastens entnommen werden. Jetzt können die erzielten Punkte entweder manuell an der Toranzeige eingestellt werden, oder werden von einer elektrischen Anzeige automatisch eingeblendet.

Testbaron Redaktionstipp

  1. Schon gewusst?

    Die Beliebtheit von Kickertischen erkennt man schon allein daran, dass es so viele verschiedene Worte dafür gibt. Fast jeder Dialekt kennt einen eigenen Begriff für das Gesellschaftsspiel. In Hannover und Umgebung spricht man von „Krökeln“, wenn man Tischfußball spielen möchte, in Österreich „Wuzzeln“ die Fußballfans gerne. Im Süden Deutschlands, besonders in der Pfalz, heißt der Tischfußballtisch „Hackersche“ und im Saarland spielt man gerne „Knack“.

    Der weithin bekannte Name „Kicker“ stammt laut dem Kickertisch Fakten-Test übrigens nicht aus der Umgangssprache. Er geht auf die schweizerische Firma Kicker zurück, die schon in den 1920er Jahren die ersten Tischfußballtische baute.

Was sollte man beim Kauf eines Kickertisches beachten?

Höhe und Spielfeldgröße Die meisten Modelle im Kickertisch Fakten-Test sind ca. 90 cm hoch. Diese Höhe ist für Menschen ab einer Körpergröße von 1,70m ideal. Ist der Kickertisch niedriger, kann es bei häufigem Spielen zu Rückenschmerzen kommen, die durch das dauernde Herunterbeugen entstehen. Für Kinder ist selbstverständlich ein niedrigerer Tisch empfehlenswert, falls sie nicht an die Kickerstangen heranreichen. Soll das Spielzeug von der ganzen Familie genutzt werden, ist ein höhenverstellbarer Tisch eine gute Möglichkeit. Es gibt auch preisgünstigere Modelle, die ohne Unterbau auskommen und einfach auf einen Tisch gestellt werden können.

Die Fläche des Kickertischs bestimmt vor allem, wie viele Spieler daran Platz finden. Ist die Tischplatte des Kickers recht klein, so liegen die 4 Stangen pro Seite entsprechend eng beieinander und die Spieler müssen zusammenrücken. Solche Modelle sind vor allem für Personen geeignet, die gerne paarweise gegeneinander spielen und je 2 Stangen mit einer Hand bedienen. Für größere Gruppen empfiehlt sich ein größerer Tisch, dessen Stangen weiter auseinanderliegen.
Gewicht Das Gewicht des Kickertischs ist nicht zu unterschätzen. Ist der Tisch sehr leicht, so kann er im Eifer des Gefechts schnell verschoben werden, was eine unschöne Unterbrechung des Spielablaufs darstellt. Wie der Kickertisch Vergleich zeigt, sollte man auf einen rutschfesten Untergrund achten oder gleich zu einem massiveren Tisch greifen. Viele Modelle wiegen ca. 80 kg und können kaum verschoben werden.
Spielfeld Ein gutes Spielfeld ist besonders wichtig für den Spielspaß. Man sollte vor dem Kauf prüfen, ob es glatt und eben ist. Zu diesem Zweck kann man probeweise einen Ball auf das Feld legen. Rutscht er in eine Richtung, ist das Spielfeld wahrscheinlich leicht abschüssig und vom Kauf sollte abgeraten werden.
Ausstattung Bei der Ausstattung des Kickertischs ist der Torzähler besonders wichtig. Preisgünstigere Spielgeräte besitzen mechanische Torzähler, bei denen Plastikelemente mit Zahlen von links nach rechts geschoben werden. Bei moderneren oder teureren Geräten findet man häufig eine elektronische Toranzeige. Anhand einer Lichtschranke, die im Tor eingebaut ist, erkennt sie den Spielstand und zeigt ihn digital an, nach Wunsch auch mit Licht- und Soundeffekten bei jedem Treffer. Entscheidet man sich für ein solches Gerät, muss man darauf achten, dass es in der Nähe einer Stromquelle aufgebaut wird.

Bei der Wahl eines Kickertischs sollte man auch auf das angebotene Zubehör achten. Für ungetrübten Spielspaß sind vor allem einwandfreie Bälle wichtig. Sie sollten aus festem Material bestehen und nicht zu leicht sein, damit sie nicht ständig von den Figuren aus dem Spielfeld geschossen werden. Auch die Griffe der Spielstangen verdienen Beachtung. Sie sollten langlebig sein und sich auch bei häufiger Benutzung nicht abnutzen. Für diejenigen, die sehr häufig Tischfußball spielen, gibt es sogar Handschuhe oder Fingerlinge, die einer Blasenbildung vorbeugen sollen.
Kugel- oder Gleitlager Der Kickertisch Vergleich zeigt, dass die Stangen entweder mit Kugellagern oder mit Gleitlagern ausgestattet sind. Sie ermöglichen das schnelle Drehen der Spielfiguren. Ein Kickertisch Vergleichssieger verfügt allerdings über flexible Gleitlager, da die Kugellager sich schnell verklemmen können.

Wie funktioniert ein Kickertisch?

Tischfußball wird nach denselben Regeln gespielt wie echtes Fußball. Pro Mannschaft versuchen ca. 2-3 Spieler, ihre Figuren so zu drehen und zu verschieben, dass sie mit ihnen den Ball ins gegnerische Tor befördern. Hat eine Mannschaft ein Tor geschossen, wird dies auf der Toranzeige vermerkt. Gewonnen hat das Team, das die meisten Tore erzielt oder als Erstes eine gewisse Anzahl von Treffern erreicht hat. Selbstverständlich gelten auch bei diesem Spiel strenge Regeln. Das Durchdrehen der Figuren, also das Drehen um mehr als 360 Grad ist generell verboten, obwohl es bei vielen Spielern sehr beliebt ist. Wer geübter im Tischkickern ist, kann auch Tricks und geschickte Spielmanöver mit den Figuren ausführen. So kann man beispielsweise mit Bande spielen, d. h. den Ball gezielt am Rand des Kastens abprallen lassen, um ihn von dort aus ins gegnerische Tor zu schießen.

Welche Ausführungen von Kickertischen gibt es und was zeichnet diese aus?

Hobbytisch
  • Am besten für Familien und das private Spielen geeignet
  • Auch in kleinen Ausführungen erhältlich
  • Zahlreiche günstige Modelle verfügbar
Profi-/Turniertisch
  • In Kneipen, bei Fußballvereinen oder bei Turnieren erhältlich
  • Teilweise nur gegen Bezahlung verwendbar
  • Langlebigkeit und hohe Qualität
  • Für Profisportler und solche, die es werden wollen

Testbaron Redaktionstipp

  1. Was sollte man für einen guten Kickertisch im Einkauf ausgeben?

    Da bei einem Kickertisch in der Regel nur einmalige Anschaffungskosten anfallen, halten sich die Preise für Standardgeräte in überschaubaren Grenzen. Die meisten guten Geräte im Kickertisch Vergleich sind schon für unter 300 Euro zu haben und garantieren langen Spielspaß. Wer sich eine robustere Ausführung wünscht, kann dafür ca. 300-500 Euro ausgeben. Alle Geräte, die mehr kosten, gehören der oberen Preiskategorie an. Sie sind besonders für Profispieler oder eingefleischte Tischkickerfans zu empfehlen, die auch Kosten von 800-1000 Euro nicht scheuen.

Welche Hersteller für Kickertische gibt es?

  • Smoby
  • Schmidt Sportsworld
  • Tipp-Kick
  • Hudora
  • Tuniro
  • Carromco
  • Heiku
  • Small Foot Design
  • Ullrich

Vor- und Nachteile von Kickertischen

Vorteile

  • Spielspaß bei jedem Wetter
  • Spannende Unterhaltung ohne Smartphone oder PC
  • Fördert Koordination und Reaktionsfähigkeit
  • Bringt Schwung in Partys

Nachteile

  • Nehmen teilweise viel Platz weg
  • Beim Spielen kann es recht laut zugehen

Fazit

Mit dem Kauf eines Kickertischs kann man der ganzen Familie eine Freude machen oder auch einen langweiligen Hobbykeller für kleines Geld aufwerten. Vor der Anschaffung sollte man allerdings sichergehen, dass man genug Platz für das Spielzeug hat, und dass dauerhaftes Interesse daran besteht. Um auf Nummer sicher zu gehen, kann man sich die Kosten für den Kickertisch mit Freunden oder Bekannten teilen. Ein gemeinsames Spielgerät sorgt für dauerhafte Spielbegeisterung und der nächste Gegner ist immer zur Stelle. Ein Profi- oder Turniertisch aus dem Kickertisch Fakten-Test empfiehlt sich allerdings nur für Spieler, die ihn sehr häufig und in größerem Stil benutzen.

Zu Amazon »
ab 233,00 € inkl. MwSt.
Kickertisch Heimspiel

Kickertisch Heimspiel

  • 7 verschiedene Aufstellungen möglich
  • patentiertes Klick-System
Zu Amazon »
ab 233,00 €
inkl. MwSt.