Kettensäge Fakten Test & Vergleich 2019

Der Testbaron Kettensäge Fakten Test 2019

Du bist auf der Suche nach einer Kettensäge? Dann bist Du in unserem ausführlichen Kettensägen-Fakten Test von 2019 genau richtig. Wir präsentieren Dir anhand von 6 Bewertungskriterien unseren Kettensäge Vergleichssieger. Beachte aber bei deiner Auswahl des für dich besten Modells aus der Kategorie Kettensägen darauf, dass wir sämtliche Modelle nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten, sowie aktuellen Kundenbewertungen und Kettensäge-Erfahrungen verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren findest Du auf unserer Über uns Seite.

Unsere Kettensäge-Empfehlung 2019 

AngebotBestseller Nr. 1
Einhell Elektro Kettensäge GH-EC 1835 (1800 Watt, 325 mm Schnittlänge, Oregon Kette und Qualitätsschwert, Rückschlagschutz und Kettenfangbolzen)*
  • Leistungsstarke, kompakte 1800 Watt Elektro Kettensäge mit OREGON Qualitätsschwert und ergonomischem Handgriff für vielseitige Sägearbeiten im Garten
  • Rückschlagschutz, stabiler Metall-Krallenanschlag und Kettenfangbolzen für größtmögliche Bedien- und Arbeitssicherheit
  • Robustes und langlebiges Metallgetriebe für optimale Kraftübertragung
  • Werkzeuglose Kettenspannung und automatische Kettenschmierung mit Schnellverschluss
  • Praktische Kabelzugentlastung für den Schutz der Zuleitung

Letzte Aktualisierung am 19.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Kettensäge-Preissieger 2019

AngebotBestseller Nr. 1
Theo Klein 8399 – Bosch Kettensäge II, Spielzeug*
  • Bosch Kettensäge II Spielzeug, realistischem Sägegeräusch, Blinklicht beim Sägen
  • sehr hochwertige Qualität: pädagogisch wertvoll
  • spielgerecht verabeitet; abgerundete Formen
  • Benötigt werden: 3 Batterien Type AAA; Diese sind nicht im Lieferumfang enthalten
  • Spielzeug
AngebotBestseller Nr. 2
Einhell Elektro Kettensäge GH-EC 1835 (1800 Watt, 325 mm Schnittlänge, Oregon Kette und Qualitätsschwert, Rückschlagschutz und Kettenfangbolzen)*
  • Leistungsstarke, kompakte 1800 Watt Elektro Kettensäge mit OREGON Qualitätsschwert und ergonomischem Handgriff für vielseitige Sägearbeiten im Garten
  • Rückschlagschutz, stabiler Metall-Krallenanschlag und Kettenfangbolzen für größtmögliche Bedien- und Arbeitssicherheit
  • Robustes und langlebiges Metallgetriebe für optimale Kraftübertragung
  • Werkzeuglose Kettenspannung und automatische Kettenschmierung mit Schnellverschluss
  • Praktische Kabelzugentlastung für den Schutz der Zuleitung
AngebotBestseller Nr. 3
Einhell Akku-Kettensäge GE-LC 18 Li-Solo Power X-Change (Li-Ion, 18V, 25 cm Schwertlänge, Rückschlagschutz, Kettenfangbolzen, ohne Akku und Ladegerät)*
  • UNENDLICHER AKTIONSRADIUS DANK POWER X-CHANGE – Nie mehr nach Steckdosen suchen, nie mehr Ärger mit dem Verlängerungskabel. Der leistungsstarke Lithium-Ionen-Akku sorgt für kabellose Freiheit.
  • WERKZEUGLOSE KETTENSPANNUNG – Sowohl Kettenwechsel als auch Kettenspannung können ohne Spezialwerkzeug erledigt werden. Eine optimale Kettenspannung ist für perfekte Schnittergebnisse unerlässlich.
  • AUTOMATISCHE KETTENSCHMIERUNG – Die Kette wird während des Einsatzes vollautomatisch mit Öl versorgt. Dadurch wird eine maximale Lebensdauer von Schwert und Kette sichergestellt.
  • OREGON QUALITÄTSSCHWERT UND -KETTE -Die Oregon-Kette und das Oregon-Schwert gewährleisten müheloses Sägen, perfekte Schnittergebnisse und eine lange Haltbarkeit.
  • MASSIVER KRALLENANSCHLAG AUS METALL – Mühelos lässt sich die handliche Kettensäge von jedem Hobbygärtner bedienen. Der robuste Krallenanschlag aus Metall sorgt für eine sichere Führung.

Letzte Aktualisierung am 19.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Kettensäge-Profi-Empfehlungen 2019

AngebotBestseller Nr. 1
Makita DUC353Z Akku-Kettensäge 2x 18V (ohne Akku + Ladegerät)*
  • Original Makita-Qualität, langlebig und robust
Bestseller Nr. 2
Stihl MS 170 Kettensäge, Hubraum in cm³:30 cm³, 1200 W, Führung 30 cm.*
  • Schnittlägen 35 cm
  • Leistung 1,2 kW/1,6 PS
  • Gewicht: 4,2 kg
  • Hubraum 30,1 qcm
AngebotBestseller Nr. 3
Einhell Akku-Kettensäge GE-LC 18 Li Kit Power X-Change (Li-Ion, 18V, 25 cm Schwertlänge, Rückschlagschutz, Kettenfangbolzen, inkl. 3,0 Ah-Akku und Schnellladegerät)*
  • UNENDLICHER AKTIONSRADIUS DANK POWER X-CHANGE – Nie mehr nach Steckdosen suchen, nie mehr Ärger mit dem Verlängerungskabel. Der leistungsstarke Lithium-Ionen-Akku sorgt für kabellose Freiheit.
  • INKLUSIVE AKKU UND LADEGERÄT – Im Set enthalten ist ein Schnelladegerät sowie ein 3,0 Ah-Akku der Power X-Change-Familie, an drei LEDs kann bequem die Akkuladung abgelesen werden.
  • WERKZEUGLOSE KETTENSPANNUNG – Sowohl Kettenwechsel als auch Kettenspannung können ohne Spezialwerkzeug erledigt werden. Eine optimale Kettenspannung ist für perfekte Schnittergebnisse unerlässlich.
  • AUTOMATISCHE KETTENSCHMIERUNG – Die Kette wird während des Einsatzes vollautomatisch mit Öl versorgt. Dadurch wird eine maximale Lebensdauer von Schwert und Kette sichergestellt.
  • OREGON QUALITÄTSSCHWERT UND -KETTE -Die Oregon-Kette und das Oregon-Schwert gewährleisten müheloses Sägen, perfekte Schnittergebnisse und eine lange Haltbarkeit.

Letzte Aktualisierung am 19.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist eine Kettensäge?

Ob auf dem Bau, in der Forstwirtschaft, zu Hause beim Bearbeiten größerer Holzteile werden Kettensägen eingesetzt. Die Kettensäge, oft auch Motorsägen genannt, ist eine mit Benzin- oder Elektromotor, selten mit Druckluft (pneumatisch) oder Öldruck (hydraulisch) angetriebene Säge, deren Schneide eine Sägekette bildet. Die meisten Kettensägen werden per Hand von einer Person geführt und dienen zum Beispiel dem Fällen und Entasten von Bäumen. Wer einen eigenen Garten hat, kommt auf diese Aufgaben kaum herum. Daher kann sich eine Kettensäge als nützliches Hilfsmittel herausstellen, mit der die Arbeit wesentlich schneller von der Hand geht.

Szeneriebild Kettensäge

Szeneriebild aus der Produktwelt der Kettensägen

Was macht man mit einer Kettensäge?

Kettensägen werden überall dort eingesetzt, wo man viele große Holzteile zerschneiden oder bearbeiten muss. Das betrifft sowohl die Forstwirtschaft, den Bau, Privatgärten und sogar als Werkzeug für Künstler dienen Kettensägen. Denn viele Bildhauer, die große Baumstämme bearbeiten wollen, greifen auf eine Kettensäge zurück.

In Privatgärten dienen Kettensägen zum Fällen und Entasten von Bäumen. Das geht natürlich auch mit einer herkömmlichen Handsäge, dauert dafür aber umso länger. Eine Kettensäge braucht Sekunden um durch die gleiche Menge Holz durchzudringen, für die man mit einer Handsäge mehrere Minuten braucht. Gerade beim Fällen alter Bäume im Garten ist daher eine Kettensäge sehr praktisch.

Auch wer gern als Heimwerker tätig ist, wird sich oft an einer Kettensäge erfreuen. Gerad bei größeren Bauprojekten, wenn man viele größere Holzteile zurecht sägen muss, ist eine Kettensäge extrem praktisch und verkürzt die Arbeitszeit. Ebenfalls wenn man einen Kamin besitzt und Feuerholz zerkleinern möchte, ist man mit einer Kettensäge teilweise besser bedient als mit einer Axt.

Testbaron Redaktionstipp

Schon gewusst?

Bereits 1850 wurde das Prinzip einer Sägekette, die um eine Schiene läuft, von einem Würzburger Arzt, Bernhard Heine, verwendet, um Knochen zu Sägen.
In den 1920 wurden sehr schwere, und nach heutigen Vorstellungen sehr umständlich zu bedienende, Zweimannmaschinen zum Zerschneiden von Baumstämmen entwickelt.
Die erste Motorsäge mit Elektromotor wurde von Stihl im Jahr 1926 gebaut.

Was sollte man beachten, wenn man eine Kettensäge kaufen möchte?

Verwendungszweck

Es gibt viele verschiedene Kettensägen, die für verschiedene Aufgaben ausgelegt sind. So sollte man sich zu allererst überlegen, wozu genau man die Kettensäge verwenden möchte. Mit dem zukünftigen Zweck der Kettensäge im Hinterkopf, kann man dann leichter eine gute Wahl treffen.

Leistung

Ein ausschlaggebendes Kriterium ist die Leistung. Als Faustregel kann man sagen, dass je schwerer die Säge ist, desto mehr Power in ihr Steckt. Für den privaten Gebrauch reichen meist relativ leichte Sägen aus. Auch sollte man einen Blick auf den Wert des Leistungsgewichtes haben. Er beschreibt das Verhältnis des Gewichts in Kilogramm zur Leistung in Kilowatt, wobei ein kleinerer Wert ein besseres Verhältnis bedeutet. 

Gute Kettensägen haben da einen Wert um die 2 Kilogramm pro Kilowatt. Möchte man ein Benzinmodell wählen, sollte man einen Blick auf die PS werfen. Für leichte Tätigkeiten reichen bereits 3 PS aus. Wer einen Baum fällen möchte, braucht jedoch eine Leistung von ca. 5 PS.

Sicherheit

Für die Sicherheit beim Sägen sollte die Kettensäge über eine Kettenbremse verfügen. Durch sie wird ein Nachlaufen der Kette nach dem Stoppen des Geräts verhindert. Bei modernen Geräten ist diese Sicherheitsfunktion meist standardmäßig eingebaut. Außerdem kann eine Kettensäge nur gut und sicher arbeiten, wenn die Kette richtig sitzt. Da sie sich beim Sägen lockern kann, sollte die Säge über eine Spannvorrichtung verfügen. Dabei sollte die Kette möglichst ohne großen Aufwand und gespannt werden können. Das kann entweder mit oder ohne zusätzliches Werkzeug geschehen. Ebenfalls trägt ein Antivibrationssystem zur Sicherheit beim Sägen bei. Dabei verhindert es auch noch Durchblutungsstörungen in den Händen. Auch zu bedenken ist, dass es seit einiger Zeit für jeden, der mit einer Kettensäge arbeiten möchte Pflicht ist, einen Kurs zum sicheren Umgang mit einer Kettensäge abzulegen.

Kettentyp

Beim Anschaffen einer Kettensäge sollte man auch auf den Kettentyp achten. Sägeketten unterscheiden sich in der Schneidegeometrie und in Teilung und Aufbau der Schneidezähne. Hartmetall-Ketten, zum Beispiel, haben auf den Schneidezähnen Hartmetallplättchen aufgelötet und können daher nicht nur Holz, sondern auch Metalle und Gasbetonsteine zersägen. Die Kette einer Kettensäge muss ständig geölt werden, damit sie nicht verschleißt. Bei Weichmetallketten ist es sehr oft nötig, die Kette nachzuschleifen, da die Schneidezähne schnell stumpf werden. Dafür sind spezielle Schärfmaschinen oder Feilen nötig. Bei teureren Hartmetallketten ist das Schleifen nicht so oft nötig, dafür aber schwieriger. Gegebenenfalls kann man sich eine Ersatzkette anschaffen.

Wie funktioniert eine Kettensäge?

Eine Kettensäge besteht grundsätzlich aus einem Gehäuse mit Motor und einer Schiene, über die eine Sägekette läuft. An dem Kettensägen-Gehäuse sind außen meist zwei Griffe angebracht. Einer meist oben, manchmal bildet dieser Griff einen Bogen um das gesamte Gehäuse, der andere meist hinten oder seitlich angebracht. Diese Kombination soll für einen festen Halt sorgen, damit die Kettensäge nicht aus der Hand rutscht und keine Unfälle passieren. Es gibt auch sogenannte Top-Handle-Motorsägen, früher auch Einhandmotorsägen genannt, die nur einen Griff oben am Gehäuse besitzen. Entgegen ihrem alten, nun nicht mehr gebräuchlichen Namen, ist es verboten, diese Sägen mit nur einer Hand zu betreiben. Ansonsten können die Sicherheitsmechanismen dieser Kettensägen nicht mehr greifen.

In dem Motorgehäuse befindet sich entweder ein Zweitakt-Benzinmotor oder ein Elektromotor. Zweitaktmotoren sind für Kettensägen besonders praktisch, da in dem für diese verwendeten Benzin bereits Schmieröl mit vorhanden ist. Somit muss man sie nicht wie Viertaktmotoren extra schmieren. Benzinmotoren werden in Kettensägen mit einem Seilzugstarter gestartet. Kettensägen mit einem Benzinmotor haben im Allgemeinen eine höhere Leistung als Kettensägen mit Elektromotor, ebenso wie eine höhere Kettenlaufgeschwindigkeit. Da sie sich besonders gut eigenen um Bäume zu fällen, werden sie oft in der Forstwirtschaft eingesetzt. Jedoch sorgen die Benzinmotoren für eine hohe Geräuschentwicklung und es entstehen Abgase.

Bei Elektromotoren verfügt die Kettensäge entweder über ein Stromkabel, das jedoch bei manchen Arbeiten hinderlich sein kann, oder über einen Akku. Kettensägen mit einem Akku verfügen jedoch oft über weniger Leistung und sind damit zwar für Äste, nicht aber für dickere Holzer wie Baumstämme geeignet. Dafür ist man mit einem Akku nicht an Steckdosen gebunden. Elektrische Kettensägen findet man häufiger im Privatgebrauch als solche mit einem Benzinmotor. Da keine Abgase entstehen, kann man elektrische Kettensägen auch in geschlossenen Räumen verwenden.

An der Vorderseite des Gehäuses ist ein längliches Metallblatt, die Schiene, angebracht. Sie wird auch Blatt oder Schwert genannt. An den Kanten der Schiene ist eine Nut, eine längliche, winkelige Vertiefung, angebracht. In der Nut läuft eine Sägekette aus Metall um die Schiene herum. An der vorderen Spitze der Schiene findet man meist eine Rolle, oder auch Umkehrstern genannt, um dort die Reibung zu verhindern. Die Sägekette besteht aus einzelnen Schneidegliedern, die unterschiedliche Zacken besitzen, um das Material ideal abzutragen. Diese Sägezähne der Kette befinden sich an der Außenseite. Außerdem kann man die Spannung der Kette einstellen.

Am hinteren Ende der Schiene wird die Sägekette über eine Fliehkraftkupplung vom Motor angetrieben. Damit die Kette nicht verschleißt, muss sie ständig mit Öl geschmiert werden. Ein Teil des Öls wird dabei beim Sägen abgescheuert. Vor allem bei verschmutztem und vereistem Holz, beim Schneiden von Fremdkörpern und in den Boden nutzen sich die Schneidezähne der Kette schnell ab und müssen geschärft werden. Dazu werden spezielle Kettenschärfmaschinen oder Feilen benutzt.

Die Ketten gibt es in verschiedener Schneidgeometrie und verschiedener Teilung. Je nach Schnittleistung und –qualität gibt es verschiedene Sägeketten. Hartmetallketten besitzen zum Beispiel ein Vielfaches der Standzeit normaler Ketten und sind in der Lage, auch Metalle und Gasbetonsteine in begrenztem Umfang zu schneiden. Dafür brauchen sie aber auch eine höhere Motorleistung.

Luftdruckkettensägen sind vor allem für den Bergbau konzipiert, da bei ihnen keine Explosionsgefahr besteht. Sie verfügt meist über eine geringere Leistung und ist für den Heimgebrauch nur bedingt geeignet.

Hydraulisch betriebene und wassergekühlte Kettensägen dienen dem erschütterungsfreien Durchtrennen von zum Beispiel Beton. Deswegen wird sie oft beim Technischen Hilfswerk, seltener bei der Feuerwehr, eingesetzt. Auch zur Restauration, Bildhauerei und auf dem Bau werden hydraulische Kettensägen eingesetzt. Eine Besonderheit stellt dabei die Sägekette dar, die mit Diamanten besetzt ist, um durch die härvergleichen Materialien schneiden zu können. Auch diese Kettensägen findet man nur selten im Privatgebrauch.

Welche unterschiedlichen Kettensägen gibt es und was zeichnet diese aus?

Ausführung

Eigenschaften

Kettensäge mit Benzinmotor

  • meist Zweitaktmotor
  • hohe Leistung
  • hohe Kettenlaufgeschwindigkeit
  • nicht an Strom gebunden und so überall einsetzbar
  • zusätzliche Kosten für Benzin fallen an
  • hohe Geräuschentwicklung
  • Entstehung von Abgasen

Kettensäge mit Elektromotor

  • über Stromkabel oder Akku betrieben
  • niedrigere Leistung
  • niedrigere Kettenlaufgeschwindigkeit
  • mitunter an Steckdosen gebunden
  • Akku sorgt für geringere Leistung
  • leiser als Benzinmotoren
  • keine Abgase, daher auch in geschlossenen Räumen anwendbar

luftdruckbetriebene Kettensäge

  • meist geringere Leistung
  • meist geringere Kettenlaufgeschwindigkeit
  • Einsatz vor allem in Bergwerken und auf Schiffen, selten im Hausgebrauch
  • Sehr teuer

hydraulische Kettensäge

  • durchtrennt selbst harte Materialien wie Beton erschütterungsfrei
  • vor allem von der Feuerwehr und dem Technischen Hilfswerk eingesetzt, ganz selten im Privatgebrauch
  • sehr teuer

Testbaron Redaktionstipp

Was sollte man für eine gute Kettensäge im Einkauf ausgeben?

Die ersten Kettensägen bekommt man für unter 100€. Diese Geräte sind für den Heimgebrauch ausgelegt und verfügen über eine geringere Leistung. Das macht sie geeignet für dünneres Holz, wie zum Beispiel das Trimmen von Ästen. Wenn man einen Baum fällen, oder härteres Holz sägen möchte, sind diese Sägen mitunter ungeeignet. Durch die meist billige Herstellung gehen diese Kettensägen bei größeren Aufgaben schnell in die Knie.

Viele Kettensägen für den Heimgebrauch siedeln sich im 100€ – 200€ Preisbereich an. Hier bekommt man solide Kettensägen, die durchaus auch größeren Aufgaben gewachsen sein können. Trotzdem sollte man hier ein Auge auf die Leistung haben, damit die ausgewählte Kettensäge auch wirklich den eigenen Ansprüchen gerecht wird. Vor allem wer auf einen sauberen Schnitt Wert legt, wird in diesem Preissegment nicht allzu häufig zufrieden gestellt.

Wer eine Kettensäge mit einer einfachen Führung, einem sauberen Schnitt und großer Leistung haben möchte, wird ab 200-300€ fündig. In diesem Preissegment findet man viele Benzinmotor Kettensägen, die gut verarbeitet sind und sich auch für große Sägeprojekte eignen. Wie bei fast allen Dingen, kann man auch bei Kettensägen noch viel tiefer in die Tasche greifen, jedoch sind teurere Modelle meist sehr spezialisiert und für den Privatgebrauch unnötig. Wer trotzdem zum Beispiel eine hydraulische Kettensäge möchte, kann schnell bei über 1000€ landen.

Welche Kettensägen-Hersteller gibt es?

  • Dolmar
  • Makita
  • Husqvarna
  • Stihl
  • Bosch
  • TIMBERPRO
  • Einhell
  • Fuxtec
  • Oregon Scientific
  • Theo Klein
  • McCulloch
  • Atika
  • Parker
  • Ryobi
  • Güde

Welche Vor- & Nachteile haben Kettensägen?

Vorteile

  • schnelles Arbeiten; einfach Handhabung
  • einfaches Sägen auch von großen Holzteilen

Nachteile

  • schwerer als Handsägen
  • schwerer als Handsägen
  • Abgase bei Kettensägen mit Benzinmotor

Fazit

Kettensägen sind praktische Werkzeuge für Garten- und Heimarbeit. Überall wo man Holz grob bearbeiten muss, bieten sie eine schnelle und einfache Möglichkeit zu Arbeiten. Welche der vielen Kettensägen auf dem Markt man wählen möchte, hängt nicht zuletzt von dem späteren Einsatzgebiet ab. Deswegen sollte man sich vorher genau überlegen welche Anforderungen eine Kettensäge erfüllen soll, damit man sich für das richtige Modell entscheidet und eine Säge wählt, an der man viele Jahre Freude hat.

AngebotBestseller Nr. 1 Einhell Elektro Kettensäge GH-EC 1835 (1800 Watt,… 59,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 19.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • aktueller Amazon Bestseller
  • bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Top Kundenbewertungen
AngebotBestseller Nr. 1
Einhell Elektro Kettensäge GH-EC 1835 (1800 Watt, 325 mm Schnittlänge, Oregon Kette und Qualitätsschwert, Rückschlagschutz und Kettenfangbolzen)*
  • Leistungsstarke, kompakte 1800 Watt Elektro Kettensäge mit OREGON Qualitätsschwert und ergonomischem Handgriff für vielseitige Sägearbeiten im Garten
  • Rückschlagschutz, stabiler Metall-Krallenanschlag und Kettenfangbolzen für größtmögliche Bedien- und Arbeitssicherheit
  • Robustes und langlebiges Metallgetriebe für optimale Kraftübertragung
  • Werkzeuglose Kettenspannung und automatische Kettenschmierung mit Schnellverschluss
  • Praktische Kabelzugentlastung für den Schutz der Zuleitung

Letzte Aktualisierung am 19.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API