testbaron logo
Bitte wählen Sie das gewünschte Suchergebnis aus
150.775
Informierte Nutzer
3.363
Produkte im Vergleich

Unsere Empfehlung

Professional GAS 35 L

Industriestaubsauger von Bosch

Professional GAS 35 L

  • halb-automatische Filterreinigung
  • Staubklasse L
  • Nass-/Trockensauger
  • sehr hoher Unterdruck von bis zu 254 Mbar

Der Testbaron Industriestaubsauger Fakten Test 2019

4 ausgewählte Industriestaubsauger im Fakten Test 2019. Ausführlicher Industriestaubsauger Vergleich inkl. Industriestaubsauger Vergleichssieger 2019 anhand von 6 Bewertungskriterien. Finden Sie den passenden Industriestaubsauger für Ihre Bedürfnisse. Achten Sie bei der Auswahl der für Sie passenden Industriestaubsauger darauf, dass wir sämtliche Produkte nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren finden Sie unter Über uns.

  • VC2512L im Industriestaubsauger Fakten-Test 2019
    VC2512L

    Leistung
    1.000 Watt

    Volumen
    25 Liter

    Gewicht
    8 kg

    Abmessungen
    39,3 x 37,7 x 53,1 cm

    Hersteller
    Makita

    Vorteile
    Gewinkelter Handgriff mit Halter
    auch als Nassauger verwendbar
    automatische Start/Stop-Funktion

    ab 145,53 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • DSS 25 A im Industriestaubsauger Fakten-Test 2019
    DSS 25 A


    1.400 Watt


    25 Liter


    12,7 kg


    45,7 × 40 × 53,5 cm


    EIBENSTOCK


    Elektronisch geregelter Sanftanlauf mit Einschaltverzögerung
    Gerätesteckdose mit Einschaltautomatik für Elektrowerkzeuge
    optische Überwachung der Saugleistung
    Wassererkennung mit Sensorabschaltung

    ab 379,99 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • CLEANTEC CT 17 E im Industriestaubsauger Fakten-Test 2019
    CLEANTEC CT 17 E


    1.200 Watt


    17 Liter


    9,4 kg


    44,5 x 38 x 48,5 cm


    FESTOOL


    Blasfunktion mit Verschlusskappe
    Elektronische Niveaukontrolle zum Saugen von Flüssigkeiten
    Halter für Netzkabel und Schlauch
    Gerätesteckdose mit Einschaltautomatik

    ab 285,00 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • Professional GAS 35 L im Industriestaubsauger Fakten-Test 2019
    Professional GAS 35 L


    1.200 Watt


    35 Liter


    11,6 kg


    45 x 51,5 x 57,5 cm


    Bosch


    halb-automatische Filterreinigung
    Staubklasse L
    Nass-/Trockensauger
    sehr hoher Unterdruck von bis zu 254 Mbar

    ab 348,97 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »

Wie wir testen:

Alle Produkte auf Testbaron.com wurden intensiv recherchiert. Unsere Testberichte, die Testnoten sowie Vor- als auch Nachteile sind das kumulative Ergebnis bisher durchgeführter Produkttests im Internet. Unser Team fasst hierbei alle getroffenen Erkenntnisse sowie Erfahrungen über Funktion, Haptik und Optik redaktionell zusammen.

Alle veröffentlichten Fakten-Tests sind das Ergebnis einer objektiven Betrachtung vorhandener Daten und somit frei von persönlicher Wertung.

VC2512L Fakten-Test VC2512L
DSS 25 A Fakten-Test DSS 25 A
CLEANTEC CT 17 E Fakten-Test CLEANTEC CT 17 E
Professional GAS 35 L Fakten-Test Professional GAS 35 L
VC2512L Fakten-Test VC2512L
DSS 25 A Fakten-Test DSS 25 A
CLEANTEC CT 17 E Fakten-Test CLEANTEC CT 17 E
Professional GAS 35 L Fakten-Test Professional GAS 35 L

Jetzt DIREKT die beliebtesten Industriestaubsauger aus 03/2019 bei Amazon ansehen

Bestseller aus 03/2019 bei Amazon ansehen

Was ist ein Industriestaubsauger?

Das Saugen und Reinigen von Böden ist ein komplexeres Thema, als man zunächst annehmen würde. Der technische Fortschritt der Moderne macht das Leben in vielerlei Hinsicht komfortabler; immer größere und umfangreichere Bauprojekte hinterlassen jedoch auch eine Vielzahl unterschiedlich zu recycelnder Abfallprodukte. Wo giftige Rückstände, ölige Flüssigkeiten oder kleine Gegenstände wie Bauschutt aufgesaugt werden müssen, kommen normale Absauggeräte oft an ihre Grenzen. Hier kommt der Industriestaubsauger ins Spiel, der auch als Gewerbestaubsauger oder Nassstaubsauger bezeichnet wird. Industriestaubsauger bieten im Vergleich nicht nur eine wesentlich höhere Leistung als normale Bodenstaubsauger für den häuslichen Gebrauch, sie haben darüber hinaus ein viel umfangreicheres Einsatzgebiet. Die verbesserte Saugleistung wird dabei durch ihre spezielle Konstruktion und Filterleistung gewährleistet, die an das jeweilige Einsatzgebiet angepasst werden können. Im Gegensatz zum Bodenstaubsauger, der in fast jedem Haushalt zu finden ist, verfügen sie außerdem über ein sehr hohes Volumen von bis zu 30 Litern, sodass auch größere Mengen an Schmutz, Flüssigkeiten, Schnipseln, Granulaten und so weiter eingesaugt werden können. Dadurch, dass Industriestaubsauger sehr robust konstruiert sind und einen besonders großen Schlauch besitzen, ist selbst beim Einsaugen größerer Gegenstände keine Gefahr vor Verstopfungen. Da es ein recht großes Angebot an verschiedenen Geräten auf dem Markt gibt, fällt es nicht immer leicht, den passenden Industriestaubsauger für das gewünschte Einsatzgebiet zu finden. Dieser Industriestaubsauger Fakten-Test soll diesbezüglich eine Hilfestellung geben und bei der Entscheidung helfen.

IndustriestaubsaugerSzeneriebild Industriestaubsauger

Was macht man mit einem Industriestaubsauger?

Grundsätzlich kann man sagen, dass Industriestaubsauger immer dort eingesetzt werden, wo normale Staubsauger versagen. Es gibt keine Materialien, die von ihnen nicht aufgenommen werden können. Auch die Einsatzorte sind vielfältig: Nicht nur auf Baustellen werden die leistungsstarken Alleskönner eingesetzt, auch in Haus und Garten, Auto, Feuchtraum, Terrasse und Balkon kann man von ihrer Saugfähigkeit profitieren. Ein typisches Einsatzgebiet ist die Beseitigung von Staub, da die Sauger mithilfe großer Filter und effektiver Säuberungssysteme sogar die feinsten Staubpartikel aufnehmen können. Weiterhin bewerkstelligen sie mühelos das Absaugen von Festkörpern, Granulaten, Kieseln und Polymeren. Auch Flüssigkeiten wie Wasser oder Öl sowie Emulsionen aus Flüssigkeiten und Feststoffen können abgesaugt werden. Für die Pflege technischer Maschinenteile ist von Vorteil, dass Öl und Späne leicht von den Teilen abgesaugt und sie so gereinigt werden können. Ferner stellte sich im Industriestaubsauger Fakten-Test heraus, dass auch Dämpfe gefiltert werden können, die beispielsweise beim Schweißen entstehen, sodass die Arbeitsumgebung rein gehalten und das Personal vor gesundheitsgefährdenden Giften geschützt wird. Da der Industriestaubsauger so eine große Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten aufweist und im Innen- als auch im Außenbereich genutzt werden kann, ist er nicht nur in der Industrie oder auf Baustellen, sondern auch privat eine Bereicherung. Sollen Innenraum, Terrasse, Garten, Garage oder Keller der eigenen vier Wände bequem und gründlich gereinigt werden, kann sich die Anschaffung schon lohnen.

Zwar sind die Sauger aufgrund ihrer Größe im Gegensatz zum normalen Staubsauger echte Schwergewichte, dank eingebauter Lenkrollen und Laufrädern wird jedoch zielgerichtetes Manövrieren gewährleistet.

Testbaron Redaktionstipp

  1. Wann wurde der erste Staubsauger entwickelt?

    Staubsauger gibt es bereits seit Anfang des 20. Jahrhunderts. Als „Vater des Staubsaugers“ gilt der britische Erfinder Hubert Cecil Booth, der angeblich in einen Disput mit einem Erfinderkollegen geraten war. Dieser arbeitete an einem Hochdruckreiniger, der blies und nicht saugte, woraufhin Booth, der etwas Ähnliches vorgehabt hatte, beschloss, die entgegengesetzte Idee zu entwickeln: Einen Reiniger der saugen statt blasen sollte. Die ersten Staubsauger waren im Gegensatz zu heute allerdings regelrechte „Saugkutschen“, die so groß waren, dass sie mit Hilfe von Pferdekutschen an den jeweiligen Einsatzort gebracht werden mussten und so teuer waren, dass nur reiche Bürgerliche und der Adel sie finanzieren konnten.

Was sollte man beim Kauf eines Industriestaubsaugers beachten

Bei der Anschaffung von Industriestaubsaugern kann man je nach Einsatzgebiet oft zwischen einer Vielzahl von nützlichem Zubehör wählen. Folgende Aspekte sollten dabei näher in Augenschein genommen werden:

Behältervolumen Das Volumen sollte stets an die Menge und Beschaffenheit des einzusaugenden Stoffes angepasst werden. Dabei ist zu bedenken, dass Staubsauger mit einem größeren Staubbeutel auch insgesamt mehr Platz einnehmen und schwerer sind. Außerdem kann es sinnvoll sein, für Schutt oder Steine mehr Platz einzuplanen als etwa für Staub oder Sand.
Blasfunktion Im Industriestaubsauger Vergleich kann eine integrierte Blasfunktion nützlich sein, um Laub oder Schmutz auf einen Haufen zu blasen, sodass es leichter aufgesaugt werden kann. Diese Funktion ist vor allem für den Einsatz im Außenbereich von Vorteil.
Kabellänge Ein längeres Kabel hat den Vorteil, dass man sich freier und unabhängiger von bestehenden Steckdosen bewegen kann. Allerdings ist es auch unhandlicher und die Wahrscheinlichkeit größer, dass der Staubsauger sich darin verfängt.
Schlauchlänge Ist der Schlauch länger, ist es einfacher, in entlegenere Ecken zu kommen. Jedoch muss er verstaut werden, was sich als unhandlich erweisen könnte. Außerdem ist die Saugleistung bei kürzeren Schläuchen höher.
Automatisches Filterreinigungssystem Einige Industriestaubsauger haben einen Hebel, mit dem man von außen am Filter rütteln kann. Obwohl meist zusätzliche Kosten entstehen, kann das Reinigen ohne Reinigungssystem mühsam sein.

Wie funktioniert ein Industriestaubsauger?

Generell sind Staubsauger stets mit einem Gebläse ausgerüstet, das einen Unterdruck erzeugt. An der Saugseite befindet sich eine Ansaugöffnung, welche über die zu reinigende Fläche gehalten wird, um kleine Gegenstände einzusaugen. Die angesaugten Partikel fließen durch mehrere Filter, die Staub und Schmutz aus dem Luftstrom herausfiltern. Generell ist das Funktionsprinzip aller Saugaggregate ähnlich: Sie bestehen aus einem Gerätekorpus, in dem ein Motor für das Gebläse untergebracht ist. Nachdem die eingesaugte Luft durch die Filter gereinigt wurde, durchströmt sie den Motor, der dadurch zugleich gekühlt wird. Industriestaubsauger nutzen, um Staub und andere Abfallprodukte der Industrie hygienisch zu beseitigen, das sogenannte Kesselprinzip. Eine dänische Firma baute dazu anfangs unförmige, einem umgekippten Fass gleichende und von mehreren Haushaltssaugermotoren angetriebene Sauger. Im Laufe der Zeit wurden Form und Größe den Marktwünschen angepasst. Wurden die Industriestaubsauger zunächst hauptsächlich für die Reinigung von Räumen oder Gebäuden genutzt, werden sie heute sogar großdimensional als Straßenreinigungskraftfahrzeuge oder im Straßenbau eingesetzt.

Welche Ausführungen von Industriestaubsaugern gibt es und was zeichnet diese aus?

Generell werden Industriestaubsauger zur Bewertung in die Staubklassen L, M und H eingeordnet, die im Folgenden näher erläutert werden sollen:

Staubklasse L: Erhöhte Anforderungen Diese Staubsauger besitzen Filter mit einem maximalen Durchlassgrad von 1 %, an die keine außergewöhnlichen Forderungen gestellt werden. Sie werden für Stäube verwendet, die nur leicht gefährlich sind, beispielsweise Gips, Kalk und Glimmer.
Staubklasse M: Hohe Anforderungen Sauger der Staubklasse M müssen einen Filter mit maximalen Durchlassgrad von 0,1 % besitzen und in der Lage sein, auftretende Luftgeschwindigkeiten zu messen. Die Entsorgung der Abfälle muss staubarm geschehen. Stäube der Staubklasse M sind u.a. Holz, Kupfer und Mangan.
Staubklasse H: Höchste Anforderungen Zur Staubklasse H gehören krebserregende, schädigende Stäube wie Asbest, Arsen und Blei. Auch Stäube, die mit Keimen oder Schimmel verseucht sind, gehören dazu. Diese Staubklasse fordert nicht nur eine Messung der Luftgeschwindigkeit, sondern auch staubfreie Entsorgung und Filter mit einem maximalen Durchlassgrad von 0,005 %. Für Asbest bestehen sogar zusätzliche Anforderungen.

Testbaron Redaktionstipp

  1. Was sollte man für einen guten Industriestaubsauger im Einkauf ausgeben?

    Recherchiert man ein wenig im Internet, ist zu sehen, dass man für einen Industriestaubsauger sowohl 100 € als auch mehrere 1.000 € ausgeben kann. Die teureren Exemplare lohnen sich im Fakten-Test vor allem in der Industrie und für Werkstätten. Privatkäufer sollten die gewünschten Zusatzfunktionen und Einsatzgebiete abwägen. Wir der Industriestaubsauger nur in Haus und Garten genutzt, kann getrost auf ein günstigeres Exemplar von 100 bis 200 € zurückgegriffen werden.

Welche Hersteller für Industriestaubsauger gibt es?

  • Bosch
  • Festool
  • Nilfisk
  • Metabo
  • Einhell
  • Wielan
  • Ruwac
  • Hako
  • Debus
  • Krahnen
  • Dustcontrol
  • greentronic
  • Jeikner
  • Kevac
  • Kärcher
  • Kunath
  • Tennant
  • Oertzen
  • Kalkhof
  • air control
  • Allpax
  • Alutec
  • basan
  • bopp
  • Elmorep
  • Grafomed

Vor- und Nachteile von Industriestaubsaugern

Vorteile

  • Hartnäckige Verschmutzungen und größere Gegenstände können entfernt werden
  • Auch Flüssigkeiten werden aufgesaugt
  • Wartungsaufwand gering
  • Geringe Verstopfungsgefahr
  • Beweglich dank Rollen

Nachteile

  • Schwer, groß, sperrig und teuer im Vergleich zu normalen Staubsaugern

Fazit

Wo Menschen leben und Bauwerke entstehen, fällt immer auch Dreck an. Wir wünschen uns immer höhere Gebäude und fortschrittlichere Technologien, allerdings wollen wir auch auf sauberen Straßen gehen und frische Luft atmen. Giftige Dämpfe und Stäube, die auf Baustellen und in Werkstätten auftreten, sollten möglichst vermieden werden, um unsere Gesundheit nicht unnötig zu belasten. Industriestaubsauger sind eine gute Möglichkeit, um jene Dämpfe und Abfallprodukte umweltgerecht zu recyceln und die Straßen sauber zu halten. Nicht nur in der Industrie können sie von großem Nutzen sein, auch Hauseigentümer profitieren von ihrer Saugkraft, durch die fast jede Fläche im Innen- und Außenbereich schnell und unkompliziert gereinigt werden kann. Wird eine Anschaffung erwägt, sollte auch über das mögliche Einsatzgebiet und eventuell nützliche Zusatzfunktionen nachgedacht werden. Obwohl sie teurer als herkömmliche Hausstaubsauger sind, finden sich auf dem Markt unzählige verschiedene Industriestaubsauger, sodass im Industriestaubsaugervergleichfür jedes Bedürfnis das passende Produkt gefunden werden kann.

Zu Amazon »
ab 348,97 € inkl. MwSt.
Professional GAS 35 L

Professional GAS 35 L

  • halb-automatische Filterreinigung
  • Staubklasse L
  • Nass-/Trockensauger
  • sehr hoher Unterdruck von bis zu 254 Mbar
Zu Amazon »
ab 348,97 €
inkl. MwSt.