testbaron logo
Bitte wählen Sie das gewünschte Suchergebnis aus
83.271
Informierte Nutzer
3.363
Produkte im Vergleich

Unsere Empfehlung

Kehrmaschine S 750

Handkehrmaschine von Kärcher

Kehrmaschine S 750

  • Einstellbarer ergonomischer Schubbügel
  • Aufbewahrungsposition zum einfachen Verstauen
  • Extra großer Seitenbesen für eine größere Arbeitsbreite
  • Einstellbarer Anpressdruck des Seitenbesens

Der Testbaron Handkehrmaschine Fakten Test 2017

4 ausgewählte Handkehrmaschinen im Fakten Test 2017. Ausführlicher Handkehrmaschine Vergleich inkl. Handkehrmaschine Vergleichssieger 2017 anhand von 6 Bewertungskriterien. Finden Sie die passende Handkehrmaschine für Ihre Bedürfnisse. Achten Sie bei der Auswahl der für Sie passenden Handkehrmaschine darauf, dass wir sämtliche Produkte nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren finden Sie unter Über uns.

  • Kehrmaschine S 750 im Handkehrmaschine Fakten-Test 2017
    Kehrmaschine S 750

    Kehrbreite
    48 - 70 cm

    Behältervolumen
    32 Liter

    Abmessungen
    31,5 x 96 x 70 cm

    Gewicht
    13 kg

    Hersteller
    Kärcher

    Vorteile
    Einstellbarer ergonomischer Schubbügel
    Aufbewahrungsposition zum einfachen Verstauen
    Extra großer Seitenbesen für eine größere Arbeitsbreite
    Einstellbarer Anpressdruck des Seitenbesens

    ab 199,00 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • Haaga 477 Kehrmaschine  im Handkehrmaschine Fakten-Test 2017
    Haaga 477 Kehrmaschine


    77 cm


    50 Liter


    76 cm x 70 cm x 29 cm


    14 kg


    Haaga


    Großer Reinigungsbesen
    Großer Reinigunsbehälter
    Auch für nasses Laub geeignet

    ab 419,00 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • 255 Topsweep im Handkehrmaschine Fakten-Test 2017
    255 Topsweep


    55 cm


    25 Liter


    58,9 x 54,6 x 21,8 cm


    5,9 kg


    Haaga


    Polyamid-Tellerbürsten mit 4 Jahren Verschleißgarantie
    Stufenlose Höhenverstellung
    Seitenführungen links und rechts
    Voll schwenkbarer Schiebebügel mit ergonomischen Griffschalen

    ab 199,00 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • Chef Cleaner KM-80 im Handkehrmaschine Fakten-Test 2017
    Chef Cleaner KM-80


    80 cm


    40 Liter


    ohne Angabe


    13 kg


    Syntrox


    2 Kehrbürsten mit Überwurf-Prinzip
    Anpressdruck universell einstellbar
    große Antriebsräder mit Gummibereifung

    ab 147,33 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »

Wie wir testen:

Alle Produkte auf Testbaron.com wurden intensiv recherchiert. Unsere Testberichte, die Testnoten sowie Vor- als auch Nachteile sind das kumulative Ergebnis bisher durchgeführter Produkttests im Internet. Unser Team fasst hierbei alle getroffenen Erkenntnisse sowie Erfahrungen über Funktion, Haptik und Optik redaktionell zusammen.

Alle veröffentlichten Fakten-Tests sind das Ergebnis einer objektiven Betrachtung vorhandener Daten und somit frei von persönlicher Wertung.

Kehrmaschine S 750 Fakten-Test Kehrmaschine S 750
Haaga 477 Kehrmaschine  Fakten-Test Haaga 477 Kehrmaschine
255 Topsweep Fakten-Test 255 Topsweep
Chef Cleaner KM-80 Fakten-Test Chef Cleaner KM-80
Kehrmaschine S 750 Fakten-Test Kehrmaschine S 750
Haaga 477 Kehrmaschine  Fakten-Test Haaga 477 Kehrmaschine
255 Topsweep Fakten-Test 255 Topsweep
Chef Cleaner KM-80 Fakten-Test Chef Cleaner KM-80

Jetzt DIREKT die beliebtesten Handkehrmaschinen aus 08/2017 bei Amazon ansehen

Bestseller aus 08/2017 bei Amazon ansehen

Was ist eine Handkehrmaschine?

Die Handkehrmaschine, die auch als Kehrsaugmaschine bezeichnet wird, übernimmt heute die Arbeit der klassischen Reinigungsgeräte, wie Besen und Schaufel. Die hilfreichen Kehrmaschinen sind besonders wendig und säubern innerhalb kürzester Zeit große Flächen kraftschonend und effektiv. Die Handkehrmaschinen vereinigen hierbei zwei Arbeitsgänge: Zum einen das Zusammenfegen und zum anderen das Einsammeln des Schmutzes, welcher im angebrachten Behälter verschwindet. Mithilfe der Bürsten werden vor allem größere Bereiche effektiv gereinigt. Hat sich der Behälter während der Anwendung des praktischen Reinigungsgerätes gefüllt, kann dieser schnell und einfach entleert werden. Schon kleinere Handkehrmaschinen bedeuten einen wesentlichen Komfortzuwachs für Eigenheim- sowie Gartenbesitzer.

Ein Handkehrgerät definiert sich dadurch, dass der Anwender die Maschine mithilfe eines Schubbügels vor sich herschiebt. Die Arbeitsgeschwindigkeit beträgt hierbei in der Regel zwischen 3-4 km/h. Das manuell betriebene Kehrgerät sollte dabei nicht zu schnell bewegt und der Auffangbehälter regelmäßig entleert werden, um ein wirklich gründliches Ergebnis zu erzielen.

HandkehrmaschineSzeneriebild Handkehrmaschine

Was macht man mit einer Handkehrmaschine?

Die praktische Kehrsaugmaschine findet überall dort Verwendung, wo größere Flächen schnell und besonders kraftschonend gereinigt werden sollen. Diese Hilfsmittel können nahezu überall und bei jedem Wetter zum Einsatz kommen. Daher werden diese nützlichen Geräte auch als Ganzjahresmaschinen bezeichnet. Besonders bei der aufwendigen Säuberung größerer Außenflächen bieten sich die Handkehrmaschinen an. Neben der Reinigung des Eigenheims zählen Lager- und Werkhallen, Krankenhäuser, Bahnhöfe sowie die Gebäudereinigung zu den typischen Einsatzgebieten der Kehrmaschine. Einige Handkehrmodelle im Handkehrmaschinenvergleichbeherrschen auch das Säubern von Industrieteppichen. Mit dieser gängigen und pflegeleichten Auslegware werden vor allem Großraumbüros ausgestattet. Eine Handkehrmaschine bietet sich also auch fürs Büromanagement oder Reinigungsfirmen an. Doch nicht nur für den Innenbereich sind sie bestens geeignet, auch im Außenbereich finden die praktischen Helfer auf Parkplätzen und Gehwegen ihre Verwendung. Eine besondere Form stellt hierbei die Schnee-Kehrmaschine dar, da mit diesem Gerät zusätzlich mühelos Schnee beseitigt werden kann. Die Schnee-Kehrgeräte gehören zur Standardausrüstung professioneller Winterdienste.

Testbaron Redaktionstipp

  1. Wann wurde die erste Handkehrmaschine entwickelt?

    Ursprünglich dienten zusammengebundene Zweige noch dazu, den Boden von Staub und Schmutz zu reinigen. Bereits die Erfindung des Besens bildete die Grundlage der heutigen Handkehrmaschine. Zunächst wurde aus dem klassischen Borstenbesen etwas Neues geschaffen: Mit ein paar zusätzlichen technischen Veränderungen wurde aus dem manuellen Kehrgerät, ein Handkehrgerät mit rotierenden Borsten. Diese Maschine war nun außerdem in der Lage, den eingesammelten Schmutz in einen angebrachten Behälter zu befördern. Die weiteren technischen Fortschritte in Industrie und Wirtschaft riefen auch eine Weiterentwicklung der gängigen Reinigungsgeräte hervor. Schlussendlich wurde die motorisierte bzw. mit Strom betriebene Variante entwickelt und bildete den Vorreiter der heutigen Kehrmaschine.

Was sollte man beim Kauf einer Handkehrmaschine beachten?

Die Flächenleistung Anhand der Flächenleistung erkennt der interessierte Käufer, wie viel Quadratmeter mit der Handkehrmaschine in einer Stunde gesäubert werden können. Die Flächenleistung ist hierbei von der Arbeitsbreite und dem Auffangbehälter abhängig und sollte dem zu säubernden Gelände angemessen sein. Soll nur ein kleiner Hof oder der Bürgersteig mit der Kehrmaschine gereinigt werden, reicht ein einfaches Gerät aus dem Handkehrmaschinen Fakten-Test mit einer Flächenleistung von 1.500 m²/h aus. Für große Gelände sollte die Leistung an die 2.900 m²/h betragen.
Arbeitsbreite Die Arbeitsbreite gibt an, welche Fläche mit einer einfachen Fahrt gereinigt werden kann. Für große Gelände bieten sich möglichst große Breiten von 70 – 80 cm zum Arbeiten an. Prinzipiell sind aber 55 – 70 cm für die meisten Einsatzzwecke ausreichend. Mit der Größe der Bodenreinigungsmaschine wird diese auch unhandlicher, das sollte vor dem Kauf bedacht werden.
Auffangbehälter Vor allem die günstigen Modelle im Handkehrmaschinen Vergleich besitzen einen meist eher kleinen Auffangbehälter. Dieser muss allerdings öfter entleert werden, was sich als sehr umständlich erweisen kann und zu längeren Arbeitszeiten führt.
Schubbügel Die meisten hochwertigen Bodenreinigungsmaschinen im Handkehrmaschinenvergleichhaben einen höhenverstellbaren Schubbügel. Dieser kann an die Größe des jeweiligen Nutzers angepasst werden.
Die Walzen- oder Besenform Das Herzstück der Handkehrmaschinen bildet ein ausgeklügeltes Bürstensystem. Diese sind mit Walzen oder Besen versehen. Eine Kombination aus beiden Reinigungsformen reinigt besonders effektiv.

Wie funktioniert eine Handkehrmaschine?

Das Kehrgerät hilft dann ungemein, wenn große Flächen von grobem Schmutz gereinigt werden sollen. Dabei werden die praktischen Reinigungshelfer nach ihrer Antriebsart unterschieden. Dank der flexiblen, seitlichen Tellerbesen sind die Handkehrmaschinen auch an Mauern und Ecken zuverlässig einsetzbar. Die Reinigungsmaschinen eignen sich hierbei besonders, um die heimische Hofeinfahrt, den Gehweg, das Gehöft oder den Garten zu säubern. Der Betrieb der Handsaugmaschine erfolgt auf manuelle Art und Weise. Das Kehrgerät wird durch den Benutzer angeschoben, wobei die Räder die Kehrvorrichtung durch die entstandene Drehbewegung antreiben. Damit das Gerät die ideale Reinigung gewährleisten kann, ist es notwendig, dass beide Räder die Kehrwalze antreiben. Hier bieten sich bei Bedarf höhenverstellbare Radelemente an. Durch die körperlich durchaus anstrengende Anwendung ist die Maschine eher für kleinere Flächen im Innen- sowie Außenbereich zu empfehlen. Vor allem für die Reinigung von Höfen Einfahrten bietet sich diese Variante der Kehrmaschine an.

Die einfachste Variante der Handkehrmaschine im Fakten-Test verfügt über eine einzelne Kehrwalze. Diese nimmt den Schmutz mithilfe einer Gummilippe in Kehrschaufelform auf und leitet diesen in den angrenzenden Behälter weiter. Bei der Doppelwalzen-Kehrmaschine rotieren zwei Walzen gegenläufig zueinander. Diese befördern den aufgefangenen Schmutz mit dem Überwurf-Prinzip schwungvoll in den Staubbehälter. Da diese Modelle in der Regel nicht mehr über die charakteristische Gummilippe verfügen, können mit diesen Geräten auch größere Verschmutzungen aufgenommen werden. Die gängigsten Handkehrgeräte sind die Tellerbesen-Kehrmaschinen. Diese besitzen horizontal drehende Tellerbürsten und kehren den Schmutz mithilfe einer nach innen gerichteten Drehbewegung zur Mitte der Maschine in den vorgesehenen Behälter. Dadurch lassen sich auch nasses Laub, grober Dreck oder kleinere Steine auflesen. Zudem vereinfachen die überstehenden Tellerbürsten ein randnahes Kehren an Hauswänden oder Bordsteinkanten. Die effektivste Handkehrmaschine im Fakten-Test stellt hierbei eine Kombination aus den bereits erwähnten Bauformen dar. Ein hochwertigeres Kehrgerät besitzt Tellerbürsten, um Verschmutzungen an Rändern und Kanten zu beseitigen und diese in die Mitte zu kehren. Dort werden sie dann unter der Maschine von den gegenläufig rotierenden Walzen aufgenommen und in den Auffangbehälter befördert.

Welche Ausführungen von Handkehrmaschinen gibt es und was zeichnet diese aus?

Handkehrmaschine Der Betrieb einer einfachen Handkehrmaschine wird manuell realisiert. Das bedeutet, die Kehrmaschine wird angeschoben, wodurch die Bewegung der Räder die Kehrvorrichtung mit Energie versorgt. Dies kann mitunter eine kraftaufwendige Lösung darstellen, wodurch sich dieses Reinigungsgerät eher für kleinere Flächen im Innen- sowie Außenbereich eignet.
Akku-Kehrmaschine Für die Reinigung mittelgroßer Flächen bieten sich die elektrischen bzw. Akku-Kehrmaschinen an. Der Benutzer muss das Gerät hierbei lediglich steuern. Der Antrieb erfolgt über einen akkubetriebenen Motor. Diese Modelle eignen sich auch für den Innen- und Außenbereich, beispielsweise für die Reinigung eines Firmengeländes.
Motorkehrmaschine Sollen besonders große Flächen von Schmutz gereinigt werden, bieten die Motorkehrmaschinen eine echte Luxuslösung. Aufgrund des gebotenen Komforts geht die Arbeit wirtschaftlich und effizient von der Hand. Aufsitzkehrmaschinen eignen sich für die Bearbeitung größerer Bereiche und besitzen dementsprechend eine besonders hohe Leistungsfähigkeit.

Testbaron Redaktionstipp

  1. Was sollte man für eine gute Handkehrmaschine im Einkauf ausgeben?

    Eine einfache Handkehrmaschine für den privaten Gebrauch gibt es bereits ab 70 Euro. Gute und robustere Geräte mit einer zusätzlichen Ausstattung können auch bis zu 300 Euro kosten. Hierbei gilt allerdings: Die günstigen Modelle müssen nicht gleichzeitig schlechter sein. In Bedienung und Arbeitsleistung unterscheiden sich beide Preisklassen kaum voneinander. Dennoch ist bei den günstigeren Handkehrmaschinen im Vergleich die Materialqualität etwas schlechter, was zu schnellerem Verschleiß führen kann. Soll das Handkehrgerät häufiger eingesetzt werden, empfiehlt es sich, schon bei der Anschaffung mehr zu investieren. Mit einem robusten Schneeschild kann die Kehrmaschine zusätzlich auch im Winter gute Dienste leisten. Für größere Flächen und der professionellen Anwendung lohnen sich leistungsfähigere Handkehrmaschinen-Vergleichssieger, die über 200 Euro kosten. Diese Maschinen sind mit besonders großen Kehrgutbehältern ausgestattet und verfügen über verschiedene Einstellmöglichkeiten sowie nützlichem Zubehör.

Welche Hersteller für Handkehrmaschinen gibt es?

  • Kärcher
  • Metabo
  • Güde
  • Einhell
  • Nilfisk
  • Haaga
  • Hitachi
  • AL-KO
  • Nilco
  • Cleanfix
  • Dema
  • Lumag
  • Texas Garden
  • HanseLifter
  • Numatic
  • Kränzle
  • Tielbürger
  • Hako

Vor- und Nachteile von Handkehrmaschinen

Vorteile

  • Für jedes Einsatzgebiet und Anwendung gibt es die passende Handkehrmaschine im Fakten-Test
  • Viele Kehrgeräte verfügen über Auffangbehälter, die die Arbeit zusätzlich vereinfachen
  • Die Reinigungsgeräte sind robust und können auch als Schneeschieber eingesetzt werden
  • Die Handkehrmaschine ist unabhängig von Strom oder fossilen Brennstoffen immer einsatzbereit und leicht im Gewicht

Nachteile

  • Ein Handkehrgerät im Vergleich ist nicht so kraftvoll wie eine Motorkehrmaschine und bietet weniger Flächenleistung

Fazit

Die Handkehrmaschine richtet sich an Einsteiger sowie Fortgeschrittene und ist vornehmlich für den privaten Gebrauch oder der einfachen gewerblichen Reinigung konzipiert. Mit diesen praktischen Reinigungsgeräten lassen sich nahezu mühelos Zufahrtsstraßen, Hofeinfahrten, Grundstücke und Gehwege reinigen. Je nach Bürstenbeschaffenheit und Modell schafft die Kehrsaugmaschine die verschiedensten Untergrundgegebenheiten, wie Asphalt, gepflasterte Gehwege oder Parkwege mit Kieselsteinen. Die einfachen Handkehrmaschinen müssen natürlich bei tiefen Kopfsteinpflastern oder nassem Laub passen, leisten aber davon abgesehen hilfreiche Dienste bei der Gebäude- und Wegreinigung. Mit einer Flächenleistung von 1.500 – 3.500m²/h und Geschwindigkeiten von 3-5 km/h eignen sie sich perfekt für kleine bis mittelgroße Bereiche, die eine leichte bis mittelstarke Verschmutzung aufweisen. Mithilfe des Handkehrmaschinen Vergleichs gehört das mühsame Fegen per Hand vielleicht schon bald der Vergangenheit an.

Zu Amazon »
ab 199,00 € inkl. MwSt.
Kehrmaschine S 750

Kehrmaschine S 750

  • Einstellbarer ergonomischer Schubbügel
  • Aufbewahrungsposition zum einfachen Verstauen
  • Extra großer Seitenbesen für eine größere Arbeitsbreite
  • Einstellbarer Anpressdruck des Seitenbesens
Zu Amazon »
ab 199,00 €
inkl. MwSt.