testbaron logo
Bitte wählen Sie das gewünschte Suchergebnis aus
95.264
Informierte Nutzer
3.363
Produkte im Vergleich

Unsere Empfehlung

Spielbett Pino

Halbhochbett von VIPACK

Spielbett Pino

  • Textilset "Feuerwehr"
  • Roll-Lattenrost
  • umlaufender Absturzschutz
  • breite Trittstufen

Der Testbaron Halbhochbett Fakten Test 2017

3 ausgewählte Halbhochbetten im Fakten Test 2017. Ausführlicher Halbhochbett Vergleich inkl. Halbhochbett Vergleichssieger 2017 anhand von 6 Bewertungskriterien. Finden Sie das passende Halbhochbett für Ihre Bedürfnisse. Achten Sie bei der Auswahl der für Sie passenden Halbhochbett darauf, dass wir sämtliche Produkte nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren finden Sie unter Über uns.

  • Spielbett Pino im Halbhochbett Fakten-Test 2017
    Spielbett Pino

    Abmessungen
    210 x 106 x 114 cm

    Material
    Kiefer massiv

    Gewicht
    35 kg

    Hersteller
    VIPACK

    Vorteile
    Textilset "Feuerwehr"
    Roll-Lattenrost
    umlaufender Absturzschutz
    breite Trittstufen

    ab 312,00 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • Baumhausbett im Halbhochbett Fakten-Test 2017
    Baumhausbett


    213 x 99 x 180 cm


    Pinienholz


    ohne Angabe


    lounge-zone


    sichtbare Holzstruktur
    stabiler Rausfallschutz in Zaunform
    trittsichere Leiter mit nur 2 Stufen

    ab 598,00 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • Hochbett im Halbhochbett Fakten-Test 2017
    Hochbett


    135 x 203 x 90 cm


    Holz


    62 kg


    Pharao24


    mit Treppe und Schreibtisch
    leichter Aufbau

    ab 239,00 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »

Wie wir testen:

Alle Produkte auf Testbaron.com wurden intensiv recherchiert. Unsere Testberichte, die Testnoten sowie Vor- als auch Nachteile sind das kumulative Ergebnis bisher durchgeführter Produkttests im Internet. Unser Team fasst hierbei alle getroffenen Erkenntnisse sowie Erfahrungen über Funktion, Haptik und Optik redaktionell zusammen.

Alle veröffentlichten Fakten-Tests sind das Ergebnis einer objektiven Betrachtung vorhandener Daten und somit frei von persönlicher Wertung.

Spielbett Pino Fakten-Test Spielbett Pino
Baumhausbett Fakten-Test Baumhausbett
Hochbett Fakten-Test Hochbett
Spielbett Pino Fakten-Test Spielbett Pino
Baumhausbett Fakten-Test Baumhausbett
Hochbett Fakten-Test Hochbett

Jetzt DIREKT die beliebtesten Halbhochbetten aus 10/2017 bei Amazon ansehen

Bestseller aus 10/2017 bei Amazon ansehen

Was ist ein Halbhochbett?

Ein Halbhochbett ist im Gegensatz zu herkömmlichen Hochbetten, wie es der Name schon verrät, niedriger. Die Liegehöhe der Halbhochbetten beträgt in der Regel 1 m bis 1,50 m. Die meist für Kinder ab ca. 6 Jahren genutzte Form des Bettes kann oftmals optional mit einer Rutsche, einer Kletterwand oder mit einem Betthimmel ausgestattet werden. Die Halbhochbetten sollten mindestens die EU- Sicherheitsanforderung DIN EN 747-1 (Anforderungen an die Sicherheit, Festigkeit und Dauerhaltbarkeit für Etagenbetten und Hochbetten für den Wohnbereich) erfüllen. Ob im Prinzessinnen- oder Piratendesign, Halbhochbetten sind eine tolle Alternative zu den langweiligen Betten im Alltagslook. Es sind nicht nur Schlafplätze sondern auch Spielplätze und Rückzugsmöglichkeiten, die mit Vorhängen und Tunneln geschaffen werden können.

HalbhochbettSzeneriebild Halbhochbett

Was macht man mit einem Halbhochbett?

Wenn der Platz im Kinderzimmer begrenzt ist und man diesen optimal nutzen möchte greift man zu einem Hochbett oder Halbhochbett. Somit kann man den Raum unter dem Bett noch optimal mit einer Kuschel- oder Spielecke ausnutzen. Halbhochbetten mit einer Rutsche sind ein zusätzlicher Spaßfaktor im Kinderzimmer. Kinder entdecken mit einem Halbhochbett ihre motorischen Fähigkeiten im Klettern und lernen so auch ihre persönlichen Grenzen einzuschätzen. Kinder möchten ihre eigenen Rückzugsorte und diese sind mit einem Halbhochbett mehr als gegeben. Sie können in ihre eigene Fantasiewelt abtauchen. Als Ritter, Prinzessin oder Pirat neue Welten erschaffen.

Testbaron Redaktionstipp

  1. Schon gewusst?

    Schon zu früheren Zeiten wurden Betten auf Stelzen gebaut. Hier aber nicht um Platz zu gewinnen, sondern um sich vor der Kälte der Steinböden zu schützen.

Was sollte man beim Kauf eines Halbhochbettes beachten?

Auf jeden Fall sollten Sicherheitsmerkmale beachtet und abgewogen werden. Die EU- Sicherheitsanforderung DIN EN 747-1 sollten ALLE Halbhochbetten besitzen. Ein TÜV oder GS Siegel ist keine gesetzliche Pflicht, weisen aber darauf hin dass das Bett durch eine unabhängige Prüfstelle kontrolliert wurde.

Kunststoff und Spanplatten sind als Material eher ungeeignet, dass haben Halbhochbetten Fakten-Tests ergeben. Zusätzliche Haltegriffe und trittsichere Stufen sind bei einem Basismodell selten gegeben. Aus diesem Grund sollte undbedingt auf die Ausstattung geachtet werden. Falls das Halbhochbett eine Rutsche besitzt muss im Vorfeld über die Platzbedingungen des Zimmers nachgedacht werden. Die Rutsche selbst benötigt Platz, aber auch am Ende der Rutsche sollte eine genügend Große Auslaufzone vorhanden sein um Verletzungen zu vermeiden. Außerdem stellt im ungünstigsten Fall die Rutsche auch eine Stolperfalle dar.

Wenn ein Halbhochbett mit zusätzlicher Kletterwand angeschafft werden soll ist es wichtig eine Fallzone im Zimmer zu errichten, damit ein Aufprall abgefedert werden kann. Die meisten Halbhochbetten besitzen keine eigene Matratze welche also darüber hinaus noch erworben werden muss. Hierbei sollte nicht auf eine Federkernmatratze zurückgegriffen werden, da diese meistens zum Springen einlädt. Schaumstoff- oder Latexmatratzen sind hierfür wesentlich besser geeignet. Soll das Halbhochbett mit Stoffzelt oder ohne gekauft werden?

Die Stoffzelte verleihen dem Bett ein individuelles Äußeres und verwandeln das Bett in eine Höhle, die fortan auch als Rückzugsort genutzt werden kann. Nicht jedes Kind mag es in einer beengten Atmosphäre zu schlafen, deshalb sollte das im Vorfeld geklärt werden. Eine Überlegung sollte auch sein, ob ein fertiges Gestell angeschafft werden soll, oder ein Baukastensystem bei dem jede einzelne Komponente den Bedürfnissen des Kindes angepasst werden kann.

Des Weiteren sollte festgestellt werden ob das Kind in seinen motorischen Fähigkeiten weit genug entwickelt ist um sich unbeaufsichtigt im Bett aufhalten zu können ohne sich dabei selbst in Gefahr zu begeben. Ein Halbhochbett - gerade mit Rutsche oder Kletterwand - wird von den Kindern nicht nur als Schlafplatz sondern eben auch als Spielwiese gesehen. Das fördert die natürliche Selbsteinschätzung was Gefahren betrifft, kann aber auch zu Verletzungen führen. Dieses Risiko sollten die Eltern individuell einstufen um den richtigen Zeitpunkt für die Anschaffung eines Halbhochbettes zu wählen.

Die Öffnung für den Aufstieg mit der Leiter sollte mindestens 30 cm jedoch nicht mehr als 40 cm betragen. Auch bei der Leiter selbst sind bestimmte Anforderungen zu beachten. Die Sprossen sollten eine Trittbreite von mindestens 30 cm und eine Tritttiefe von mindestens 9 cm haben. Halbhochbetten Fakten-Tests haben ergeben, dass es sicherer ist wenn die Leiter fest mit dem Bett verbunden sind. Scharfe Spitzen, herausragende Schrauben oder nicht richtig verbundene Rohrenden dürfen auf keinen Fall vorhanden sein um eine Verletzungsgefahr so gering wie möglich zu halten.

Ein weiterer Punkt ist die Beschichtung des Bettgestells. Hier kann man gegebenenfalls darauf achten, dass nur wasserbasierende Lacke verwendet wurden.

Wie funktioniert ein Halbhochbett?

Ein Halbhochbett ist vom Aufbau her identisch wie ein Hochbett. Ein an Stelzen angebrachter Lattenrost, umrandet von einem Schutzgitter das vor Stürzen bewahren soll. Mittels einer Leiter oder Treppe mit Handlauf kann das Bett erklommen werden. Bei zusätzlicher Rutsche kann diese vom Bett aus als Abstieg genutzt werden. Halbhochbett Fakten-Tests zeigen, dass der Aufbau meistens leicht von der Hand geht. Falls das Bett mit einem Tunnel bzw. Betthimmel geliefert wird ist dieser einfach nach Anleitung am Bett zu befestigen. Zum Waschen kann er problemlos entfernt werden. Einige Hersteller bieten Halbhochbetten an die später auch als Juniorbett umgebaut werden können. Hierzu wird einfach die Erhöhung demontiert. Die Liegefläche bleibt gleich. Diese beträgt in der Regel 90 x 200 cm. Dadurch sind diese Betten langfristig nutzbar. Es gibt Halbhochbetten die mit Regalen ausgestattet sind, die seitlich am Bett angebracht werden. Das ist praktisch um kleinere Dinge abzustellen ohne dabei vom Bett klettern zu müssen. Weiterhin gibt es mittlerweile Modelle die mit einem Schreibtisch vor Kopf ausgestattet sind. Unter der Matratze ist es - anders wie bei regulären Hochbetten - bei Halbhochbetten nicht möglich den Schreibtisch zu stellen, da diese einfach zu niedrig sind. Allerdings gibt es die Variante mit einem ausziehbaren Schreibtisch der, wie der kleine Schreibtisch vor Kopf, ebenfalls sehr platzsparend ist.

Der Halbhochbett Vergleich hat gezeigt, dass sogar einige Hersteller einen Schaukelarm mit Schaukel oder einen eigenen kleinen Kleiderschrank in dem Bett integriert haben.

Halbhochbetten dienen somit nicht nur als herkömmliches Bett sondern auch als Spielwelt, Arbeitsplatz, Stauraum und Unterschlupf.

Welche Ausführungen von Halbhochbetten gibt es und was zeichnet diese aus?

Halbhochbetten können aus Massivholz oder beschichtetem Material in verschiedenen Farben erworben werden. Die oftmals bunt lackierten Gestelle sind ein Blickfang in jedem Kinderzimmer. Verwendete Massivhölzer sind hauptsächlich Fichte, Buche oder Eiche. Der Unterschied zu anderem Material ist nicht nur preislich zu spüren sondern spiegelt sich auch in der Qualität wider. Ein Massivholzbett hat einen festen Stand und besteht den so genannten “Rütteltest” mit Bravour. Hierbei wird am aufgebauten Bett durch Rütteln die Stabilität und der Stand des Halbhochbettes verglichen.

Wie oben bereits erwähnt kann in den meisten Fällen eine Rutsche, eine Kletterwand oder ein Betthimmel als Option gekauft werden. Jedoch auch bei der Sicherheit gibt es große Unterschiede im Segment der Halbhochbetten.

Bei einigen Modellen sind die Leitern und Ecken mit fluoreszierenden Aufklebern versehen, die bis zu 500 min lang leuchten, sodass auch Nachts beim Gang zur Toilette die Sicherheit gewährleistet ist.

Außerdem kann man sich zwischen Halbhochbetten mit Leitern oder Treppen entscheiden. Bei den preisgünstigeren Modellen ab 140 Euro sind die Betten mit einfachen Leitern versehen. Je höher der Preis desto eher trifft man auf noch mehr Sicherheit und Komfort des Halbhochbettes. Diese zeichnet sich zum Beispiel darin aus, dass die Leitern mit zusätzlichen Grifflöchern versehen oder schräg angebracht sind um einen leichteren Auf- und Abstieg zu gewährleisten. Bei einigen Betten findet man sogar richtige Treppen mit Handläufen vor.

Das Schutzgitter ist je nach Preis auch unterschiedlich. Bei den Basisbetten ist das Schutzgitter mit dem Mindestabstand von 16 cm von Matratze bis zur Oberkante ausgerüstet.

Die Stäbe sollte einen Abstand von 4,5 bis 6,5 cm nicht überschreiten.

Es gibt einige Hersteller die ein regelrechtes Baukastensystem für Halbhochbetten anbieten. So kann das Halbhochbett auf die individuelle Situation perfekt abgestimmt werden. Um das richtige Bett zu finden sollte man einen Halbhochbetten Vergleich machen und die Vor- und Nachteile für sich selbst abwägen.

Massivholz robuste Ausführung
beschichtetes Material leicht abwaschbar
Rutsche hoher Spaßfaktor
Betthimmel Rückzugsmöglichkeit im Tunnel
Kletterwand Spaßfaktor und Motorikübungen
Leiter platzsparend
Treppe sicherer Aufstieg
fluoreszierende Aufkleber Sicherheit auch bei Dunkelheit
Grifflöcher in der Leiter Sicherheit beim Auf- und Abstieg
hohe Schutzgitter Fallschutz
Baukastensystem individuelle Zusammenstellung
Umbaufunktion zum Juniorbett langfritstig nutzbar

Testbaron Redaktionstipp

  1. Was sollte ein gutes Halbhochbett im Einkauf kosten?

    Die Preise von Halbhochbetten variieren je nach Ausstattung und Qualität zwischen 140 Euro und 1400 Euro. Es kommt natürlich immer auf die Grundausstattung und Sicherheitsmerkmale an. Diese spiegeln sich selbstverständlich auch im Preis wider. Ein massives Halbhochbett mit Rutsche ist schon ab 230 Euro zu haben.

Welche Hersteller für Halbhochbetten gibt es?

  • Paidi
  • Taube
  • Steens for Kids
  • manis - h
  • Bopita mix and match
  • Flexa
  • Lilokids
  • Relita
  • Silenta
  • Woodland
  • Eltern für Eltern
  • Hoppekids
  • Dolphin moby
  • Lifetime

Vor- und Nachteile von Halbhochbetten

Die Vorteile des Halbhochbettes liegen klar auf der Hand. Ein Halbhochbett ist eine platzsparende Alternative zu herkömmlichen Betten und hat einen hohen Spaßfaktor wenn es mit einer Rutsche oder Kletterwand ausgestattet ist. Da die Hersteller mittlerweile viele Optionen zum Individualisieren des Bettes anbieten sind hier der Fantasie fast keine Grenzen gesetzt. Auch was die Sicherheit angeht hat man viele Möglichkeiten das Halbhochbett aufzurüsten.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die Kinder bei einem Halbhochbett nicht in direkter Bodennähe schlafen. Da Wärme immer nach oben steigt ist die Schlaftemperatur wesentlich angenehmer ab einer gewissen Höhe. Darüber hinaus kann man somit auch Energie sparen.

Die Nachteile sollte man beim Kauf allerdings auch nicht außer Acht lassen. Bei einer Höhe von 1m - 1,50 m besteht bei Halbhochbetten auch immer eine Verletzungsgefahr durch Stürzen aus dem Bett. Hier wird jedoch Abhilfe geschaffen durch die Schutzgitter die an der freien Seite des Bettes angebracht sind. Bei einigen Lieferanten kann auch eine zusätzliche Höhe der Schutzgitter geordert werden um einen Sturz aus dem Bett zu verhindern.

Zusätzlich sollte darauf geachtet werden, dass das Halbhochbett nicht zu leicht ist um ein Verrutschen zu vermeiden. Wenn ein Spalt zwischen Wand und Bett entsteht kann es zu Unfällen kommen. Durch ein Anschrauben des Bettgestells an der Wand kann das jedoch unterbunden werden.

Bettenmachen und der abendliche Gute - Nacht - Kuss wird zur Turnübung, was jedoch bei dieser Höhe im Gegensatz zu richtigen Hochbetten nicht ins Gewicht fällt. Außderdem kann auch dieser Punkt als Vorteil gesehen werden, da die Kinder auf oder unter dem Bett ihren eigenen Ort haben, den die Eltern nicht so schnell erreichen. Trotzdem wissen die Eltern wo sich ihr Kind befindet.

Vorteile

  • platzsparend
  • hoher Spaßfaktor
  • sehr individualisierbar
  • lange nutzbar
  • Wärme steigt nach oben

Nachteile

  • Verletzungsgefahr
  • Bettenmachen wird zur Akrobatikübung

Fazit

Halbhochbetten sind ein Schritt in der Entwicklung der Kinder in Richtung “zu den Großen gehören”. Ferner bieten diese Betten eine tolle Möglichkeit genügend zusätzlichen Bewegungsraum im Kinderzimmer zu schaffen. Sie erhalten mit einem Halbhochbett nicht nur einen Schlafplatz sondern je nach Zubehör auch einen Rückzugsort, eine Spielwiese, einen Arbeitsplatz, einen Stauraum oder einen Entdeckerort. Die Gefahren die ein Halbhochbett mit sich bringt haben die Hersteller erkannt und reagieren am Markt mit tollen Sicherheitsfeatures die entweder schon inbegriffen sind, oder zusätzlich erworben werden können. Ein Halbhochbetten Vergleich sollte auf jeden Fall in Betracht gezogen werden um die guten und weniger guten Eigenschaften der Produkte besser abschätzen zu können. Auch einen Halbhochbetten Fakten-Test zu lesen kann hierfür hilfreich sein.

Wer nur ein begrenztes Platzangebot im Zimmer zur Verfügung hat ist mit einem Halbhochbett bestens bedient. Denn durch den Aufbau dieser Betten kann der Raum unterhalb des Schlafplatzes optimal genutzt werden. Kinder lieben es Höhlen zu bauen, dieser Raum ist geradezu prädestiniert für einen geheimen Unterschlupf oder eine gemütliche Leseecke. Manche Modelle verfügen sogar bereits über eine Funktion für den unteren Stauraum. Diese sind dann meistens mit einem Regalsystem, einem Schreibtisch zum Ausziehen oder einem Vorhang versehen. Regale unterhalb des Bettes bringen wertvollen Stauraum, der dann im Kinderzimmer anderweitig genutzt werden kann.

Viele Halbhochbetten überzeugen schon durch ihre fantasievolle Gestaltung und laden die Kinder in eine andere Welt ein. Ob Ritter, Piraten, Prinzessinnen, Astronauten, Autos oder eine beliebte Filmfigur, der Blick auf die Angebote für das Zubehör in Form von Himmeln, Türmen und Tunneln aus Baumwolle zeigt eine lange Liste.

Man findet beim Halbhochbetten Vergleich einige Unterschiede was die Sicherheitsstandards betrifft. Ob nachtleuchtende Aufkleber auf Stufen, Sprossen und Kanten oder erhöhte Schutzgitter; viele Hersteller setzen auf zusätzliche Sicherheit die gesetzlich nicht vorgegeben ist. Die Preise der Halbhochbetten bewegen sich zwischen 140 Euro und 1400 Euro, wobei man mit Markenprodukten absolut nichts falsch machen kann. Auf diesen sind die Kinder nicht nur optimal geschützt, sondern können sich nach Lust und Laune austoben. Eine wirkliche Alternative zu einem fehlenden Spielplatz in der Nähe ist das nicht, aber ein großer Spaß mit Sicherheit.

Zu Amazon »
ab 312,00 € inkl. MwSt.
Spielbett Pino

Spielbett Pino

  • Textilset "Feuerwehr"
  • Roll-Lattenrost
  • umlaufender Absturzschutz
  • breite Trittstufen
Zu Amazon »
ab 312,00 €
inkl. MwSt.