testbaron logo
Bitte wählen Sie das gewünschte Suchergebnis aus
95.018
Informierte Nutzer
3.363
Produkte im Vergleich

Unsere Empfehlung

Rowenta CF9420 Warmluftbürste

Glättbürste von Rowenta

Rowenta CF9420 Warmluftbürste

  • kompakte Form
  • Integrierte Antistatikfunktion

Der Testbaron Glättbürste Fakten Test 2017

4 ausgewählte Glättbürsten im Fakten Test 2017. Ausführlicher Glättbürste Vergleich inkl. Glättbürste Vergleichssieger 2017 anhand von 6 Bewertungskriterien. Finden Sie die passende Glättbürste für Ihre Bedürfnisse. Achten Sie bei der Auswahl der für Sie passenden Glättbürste darauf, dass wir sämtliche Produkte nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren finden Sie unter Über uns.

  • Rowenta CF9420 Warmluftbürste im Glättbürste Fakten-Test 2017
    Rowenta CF9420 Warmluftbürste

    Gewicht
    955 g

    360°-Kabel

    LCD-Display

    Hersteller
    Rowenta

    Vorteile
    kompakte Form
    Integrierte Antistatikfunktion

    ab 64,05 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • Haarglätter Bürste im Glättbürste Fakten-Test 2017
    Haarglätter Bürste


    408 g




    Asavea


    Keramik-Wärmetechnologie
    sieben Temperaturniveaus
    Verbrühschutz

    ab 42,98 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • Glättbürste im Glättbürste Fakten-Test 2017
    Glättbürste


    499 g




    OakLeaf


    ionische Keramikplatten
    digitale Temperatur Kontrolle
    automatische Sperrschaltung

    ab 30,49 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »
  • Straight Up Pro im Glättbürste Fakten-Test 2017
    Straight Up Pro


    keine Angaben




    InStyler


    7 einstellbare Temperaturstufen
    Startklar in nur 60 Sekunden
    Automatische Abschalt-Funktion
    Digitale Temperaturanzeige

    ab 69,90 €inkl. MwSt.

    bei Amazon »

Wie wir testen:

Alle Produkte auf Testbaron.com wurden intensiv recherchiert. Unsere Testberichte, die Testnoten sowie Vor- als auch Nachteile sind das kumulative Ergebnis bisher durchgeführter Produkttests im Internet. Unser Team fasst hierbei alle getroffenen Erkenntnisse sowie Erfahrungen über Funktion, Haptik und Optik redaktionell zusammen.

Alle veröffentlichten Fakten-Tests sind das Ergebnis einer objektiven Betrachtung vorhandener Daten und somit frei von persönlicher Wertung.

Rowenta CF9420 Warmluftbürste Fakten-Test Rowenta CF9420 Warmluftbürste
Haarglätter Bürste Fakten-Test Haarglätter Bürste
Glättbürste Fakten-Test Glättbürste
Straight Up Pro Fakten-Test Straight Up Pro
Rowenta CF9420 Warmluftbürste Fakten-Test Rowenta CF9420 Warmluftbürste
Haarglätter Bürste Fakten-Test Haarglätter Bürste
Glättbürste Fakten-Test Glättbürste
Straight Up Pro Fakten-Test Straight Up Pro

Jetzt DIREKT die beliebtesten Glättbürsten aus 10/2017 bei Amazon ansehen

Bestseller aus 10/2017 bei Amazon ansehen

Was ist eine Glättbürste?

Eine Glättbürste oder Glättungsbürste ist ein elektrisches Haarstylinggerät. Es dient dazu, das Haar zu glätten, es zum Glänzen zu bringen und insgesamt geschmeidiger zu machen. Eine Glättbürste sieht im Grunde aus wie eine gewöhnliche Haarbürste. Glättbürsten arbeiten jedoch mit Wärme, sodass das Haar nicht nur gekämmt, sondern zugleich in Form gebracht, also geglättet, werden kann. Glattes Haar - das versprechen auch Glätteisen. Während man mit einer Glättbürste durch das Haar fährt, werden in ein Glätteisen einzeln abgeteilte Haarpartien möglichst nahe am Ansatz geklemmt. Das Glätteisen wird dann langsam vom Ansatz bis zu den Spitzen bewegt. Glättbürste und Glätteisen ermöglichen beide den angesagten Sleek Look oder zaubern Frizz beiseite. In der Handhabung sowie in der Funktionsweise sind sie jedoch sehr unterschiedlich.

GlättbürsteSzeneriebild Glättbürste

Was macht man mit einer Glättbürste?

Nachdem man die Haare angeföhnt und gegebenenfalls ein Hitzeschutz- und/oder Stylingprodukt verwendet hat, kommt die Glättbürste zum Einsatz. Sie kann unmittelbar vor dem Gebrauch eingeschaltet werden, da sie nicht lange braucht, um die nötige Betriebstemperatur zu erreichen. Wichtig ist, dass die Glättungsbürste im trockenen Zustand eingeschaltet wird, um die bei allen elektrischen Geräten im Zusammenhang mit Feuchtigkeit bestehende Stromschlaggefahr zu umgehen. Je nach Modell besteht die Möglichkeit, die Temperatur manuell einzustellen. Grundsätzlich sollte man die Temperatur so gering wie möglich, aber so hoch wie nötig einstellen, um ein perfektes Ergebnis zu erhalten. Die zu wählende Temperatur hängt hauptsächlich von der Haarstruktur ab. Wer eher dickes Haar hat, der wählt eine höhere Temperatur als jemand mit feinerem Haar. Je nach Aufwand, das heißt je nachdem, wie wellig das Haar vor der Anwendung ist, kämmt man mit der Glättungsbürste mehr oder weniger häufig vom Ansatz bis zu den Spitzen, wobei man an keiner Stelle ununterbrochen länger als zwei Sekunden verweilen sollte, um das Haar nicht zu schädigen.

Die Glättbürste eignet sich ideal zum alltäglichen Styling für einen glatten, aber natürlichen Look. Sie ist aber auch ein perfekter Helfer, wenn man von Nieselregen oder Schnee überrascht wurde und seine Frisur schnell wieder in Ordnung bringen möchte. Dabei ist sie sehr effektiv. Sie glättet und kämmt in nur einem Arbeitsschritt lockiges oder krauses Haar und beseitigt leichte Feuchtigkeit. Das Ergebnis ist ein perfekter Sleek Look wie vom Profi aufwendig mit Föhn und Rundbürste kreiert.

Testbaron Redaktionstipp

  1. Schon gewusst?

    Das Styling mit einer Glättbürste geht ganz flott und unkompliziert. Daneben ist es aber auch ein wahres Wellness-Erlebnis! Die nicht kratzenden, schonend abgerundeten Borsten der Glättbürsten massieren sanft die Kopfhaut und stimulieren die Haarwurzeln. So wird das an sich schon entspannte Styling zur echten Entspannung und wahren Wohltat für den Kopf.

Was sollte man beim Kauf einer Glättbürste beachten?

Im Glättbürsten Fakten-Test hat sich gezeigt, auf welche Eigenschaften man beim Kauf einer Glättbürste besonderes Augenmerk legen sollte:

Leistung Zwischen 30 und 60 Watt sollte die Glättbürste aufweisen, damit ein gutes Ergebnis erzielt werden kann.
Kabellänge Eine ausreichende Kabellänge sollte gewährleistet sein, damit man genügend Spielraum zum Stylen hat und einen ausreichenden Sicherheitsabstand zur Steckdose einhalten kann, insbesondere wenn die Haare noch recht feucht sind. Als optimal hat sich eine Kabellänge von mindestens zwei Metern erwiesen
360°-Gelenk Für ein Styling ohne buchstäbliche Grenzen sollte das Kabel über ein Gelenk verfügen, das über einen 360° Radius verfügt.
Bürstenkopfgröße Die Glättbürste sollte einen nicht zu kleinen Bürstenkopf haben, damit das Styling schneller geht, indem gleichzeitig größere Partien bearbeitet werden können. Andererseits darf der Bürstenkopf auch nicht übertrieben groß sein, da er sonst einem flexiblen Styling nicht zuträglich ist.
Temperatur Normalerweise liegt der Temperaturbereich bei 120 bis 230 Grad Celsius. Mit diesen Temperaturen kann man ein vernünftiges Ergebnis erzielen, ohne dabei sein Haar zu schädigen.
Größe und Gewicht Größe und Gewicht sind wichtig für eine komfortable Anwendung. Die Glättungsbürste sollte nicht zu schwer sein, weil sie schließlich eine Weile in der erhobenen Hand gehalten wird. Zudem ist es gerade für all diejenigen, die viel reisen, wichtig, dass die Bürste nicht zu groß ist und gut ins Gepäck passt.
Material Die Glättungsbürsten sind zumeist aus Kunststoff. Die Bürstenfläche und die Borsten sind oft aus Keramik, was als besonders schonen für die Haarstruktur gilt. Besonders hochwertig sind auch Exemplare mit Bestandteilen aus Stahl oder Edelstahl. Bei ihnen muss aber gewährleistet sein, dass sie entweder nicht heiß werden oder man mit ihnen nicht in Berührung kommt, weil die Verbrennungsgefahr ansonsten zu hoch ist.
Display Die meisten Glättbürsten verfügen über ein LCD-Display, welches z.B. die Temperatur anzeigt. Hierbei sollte man darauf achten, dass die Anzeige in der Einheit Grad Celsius und nicht Fahrenheit eingestellt ist, es sei denn man ist mit den Gradzahlen in der Einheit Fahrenheit vertraut. Außerdem sollte die Anzeige hell genug sein, damit man sowohl in der Dämmerung als auch bei starker Sonneneinstrahlung die Anzeige lesen kann.
Griff Der Griff der Glättbürste sollte ergonomisch geformt sein, damit er gut in der Hand liegt und die Bürste nicht wegrutscht. Außerdem hat sich im Glättbürsten Fakten-Test gezeigt, dass gummierte Griffbereiche von Vorteil sind. Der Griffbereich sollte sich – wie auch die gesamte Glättbürste – gut und schnell reinigen lassen.
Temperaturstufen Die Glättungsbürste sollte über mindestens zwei, besser drei oder mehr Temperaturstufen verfügen, damit die optimale Temperatur für den jeweiligen Styling Einsatz gewählt werden kann. Zur Orientierung sei erwähnt, dass es bereits Geräte im mittleren Preissegment mit fünf bis sieben Temperaturstufen zu kaufen gibt.
Sicherheit Die Glättungsbürste sollte unbedingt über einen Überhitzungsschutz sowie eine automatische Abschaltung nach einer bestimmten Zeit (z.B. 30 Minuten) verfügen, damit eine vergessene Glättbürste keinen Brand auslöst oder sich zum Beispiel ein kleines Kind unbeobachtet daran verletzt.

Wie funktioniert eine Glättbürste?

Glättbürsten machen sich wie auch andere Haarstylinggeräte wie zum Beispiel Lockenstäbe, Lockenzangen, Thermo-Lockenwickler oder Glätteisen die Wirkung von Hitze bzw. Wärme zunutze. Die Platte unterhalb der Borsten und meistens auch die Borsten werden aufgeheizt. Die Temperatur führt dazu, dass das Haar die Form beibehält, in die es mit dem Gerät gebracht wird. Im Fall der Glättbürste werden die Haare so natürlich wie mit einer gewöhnlichen Bürste gekämmt und dadurch in eine glatte Form gebracht. Durch die Wärme wird erreicht, dass das Haar schonend glatt bleibt. Ein Zusammenpressen einzelner Haarsträhnen – wie bei einem Glätteisen - ist gerade nicht erforderlich. Daneben ist die Gefahr des Verbrennens sehr gering. Die Borsten der Glättbürsten sind mit einem Hitzeschutz ausgestattet, der es verhindert, dass die Kopfhaut und der Stirn-, Nacken- und Ohrenbereich verletzt werden.

Nach jeder Benutzung sollte Haare, die sich in der Bürste verfangen haben, entfernt werden. Dies geht ganz einfach und schnell, wie bei einer normalen Bürste auch. Es ist auch völlig normal, dass man bei der Anwendung der Glättungsbürste bzw. beim normalen Kämmen einige Haare verliert. Vor der Reinigung sollte zur Sicherheit der Netzstecker der Bürste gezogen werden. Die Reinigung ist sehr wichtig, weil zum einen Haare, die direkt mit der Heizplatte bzw. den Borsten in permanentem Kontakt sind, irgendwann zu heiß werden und verbrennen, aber auch weil es auf der anderen Seite einfach unhygienisch ist. Letzteres gilt natürlich umso mehr, wenn die Glättungsbürste von mehreren Personen benutzt wird.

Welche Ausführungen von Glättbürsten gibt es und was zeichnet diese aus?

Wer eine Glättbürste für seine persönlichen Bedürfnisse sucht, hat es zunächst einmal nicht ganz leicht, da es viele verschiedene Modelle von ebenso verschiedenen Herstellern gibt. Die auf dem Markt verfügbaren Glättbürsten arbeiten grundsätzlich alle nach demselben Prinzip, nämlich mit Wärme. Bei genauerem Hinsehen fallen aber unterschiedliche Zusatzfunktionen auf. Der Glättbürsten Vergleich zeigt Gemeinsamkeiten und Unterschiede:

Einfache bzw. Standard Glättbürste Die Glättbürste als solche bzw. ihre Borsten und die darunter liegende Platte werden auf eine bestimmte Temperatur aufgeheizt. Mithilfe der Wärme wird das Haar beim Kämmen geglättet. Der Griff und die sonstigen Teile bleiben kühl.
Glättbürste mit Warmluftfunktion Einige Glättungsbürsten sind zusätzlich mit einer Warmluftfunktion ausgestattet. Dies hat den Vorteil, dass das Haar während des Stylings auch getrocknet wird. Bei einer solchen Glättbürste muss das Haar vor dem Styling nicht ganz so lange geföhnt werden wie bei der Verwendung einer Glättbürste, die ausschließlich mit der Wärme des Geräts arbeitet. Das vorherige Antrocknen des Haars wird aber durch die Verwendung einer Glättbürste mit Warmluftfunktion nicht ersetzt.
Glättbürste mit Ionen-Technologie Es gibt auch Ausführungen, die mit der Ionen-Technologie arbeiten, welche seit einigen Jahren auch bei immer mehr Haartrocknern zum Einsatz kommt. Die Ionen-Technologie bewirkt, dass es zu weniger bis idealerweise keiner elektrostatischen Aufladung der Haare kommt und "fliegende Haare" und Frizz vermieden werden. Dies funktioniert dadurch, dass die Haare ionisiert werden. Ionisieren bedeuten in diesem Fall, dass die Haare beim Styling negativ aufgeladen werden. Die Ionen-Technologie sorgt zudem für einen schönen Glanz des Haars.
Glättbürste mit verschiedenen Bürstenaufsätzen Einige Glättbürsten kommen auch mit auswechselbaren Bürstenaufsätzen für verschiedene Stylingfunktionen daher. Die meisten dieser Geräte haben unter anderem einen Rundbürstenaufsatz, sodass mit nur einem Gerät das Haar glatt und wellig gestylt werden kann. Solche Geräte mit Wechselbürsten sind auf Reisen enorm praktisch, da es zumeist das Gerät als solches ist, das viel wertvollen Platz im Koffer wegnimmt.

Testbaron Redaktionstipp

  1. Was sollte man für eine gute Glättbürste im Einkauf ausgeben?

    Die Preisspanne bei den Glättungsbürsten ist wie bei allen anderen Stylinggeräten auch relativ groß. Man kann ein Schnäppchen schon für unter 20 Euro erwerben oder bis zu 170 Euro investieren. Sehr preisgünstige Modelle sind jedoch häufig aus ziemlich dünnem Material gefertigt und liegen nicht optimal in der Hand. Auch die Optik ist bei diesen Modellen weniger ausgefeilt als bei den höherpreisigen Modellen. Material und Handling sind darüber hinaus besonders wichtige Eigenschaften eines Gerätes, das so oft im Einsatz ist wie eine Glättbürste. Ein weiterer Minuspunkt der extremen Schnäppchenangebote ist die Tatsache, dass sie oftmals über eine zu geringe Wattzahl verfügen. Dies führt dann dazu, dass das Styling sehr lange dauert, wenn es überhaupt funktioniert. Ein häufiges Manko sind unpraktische kurze Kabel, mit denen das Styling sehr mühsam werden kann, weil der Bewegungsradius sehr gering ist. Für eine gute Glättbürste sollte man deshalb aus den genannten Gründen rund 40-70 Euro einkalkulieren. In diesem Preisbereich sind die Modelle hinsichtlich der Qualität des Materials schon sehr solide. Außerdem sind sie mit einer ausreichend hohen Wattzahl ausgestattet und haben dadurch genügend Power, um ein zufriedenstellendes Ergebnis in einer angemessen kurzen Zeit zu erzielen.

Welche Hersteller für Glättbürsten gibt es?

  • SimplyStraight
  • USpicy
  • Braun
  • Oramics
  • ACEVIVI
  • Philips
  • Minkle
  • Ocathnon
  • ikoo
  • BeautyWill
  • Apalus
  • Anself
  • Kosee
  • Hairby
  • Tera
  • PRITECH
  • Ruichenxi
  • Genius
  • Mousand
  • Molain
  • Starcrafter
  • Noza
  • Tec
  • Possiave
  • TV Unser
  • Original
  • Euph
  • BESTOPE
  • Drok
  • Soriace
  • Home-Tek
  • Long Dream
  • Besmall
  • Spaire
  • Hangsun
  • Beauty Star
  • Longko
  • Fast Hair Straightener
  • Utovme
  • Sancan
  • Efalock
  • Remington

Vor- und Nachteile von Glättbürsten

Vorteile

  • sehr schnelles Styling im Vergleich zum Styling mit Glätteisen
  • Die Haare verbrennen nicht und werden weniger strapaziert
  • super einfache Anwendung auch für Ungeübte, Handhabung mit nur einer Hand
  • sofort Einsatzbereit
  • Natürlicher und Voluminöser Look oder gleichmäßige Glätte
  • die Bürste massiert die Kopfhaut beim Styling

Nachteile

  • im Vergleich zum Glätteisen weniger gerades Ergebnis
  • wie in jeder normalen Bürste bleiben auch in der Glättbürste immer ein paar Haare hängen, die nach der Anwendung entfernt werden müssen

Fazit

Die Glättungsbürste ist eines der unkompliziervergleichen Stylingtools, die der Markt zur Zeit zu bieten hat. Auch der Look und das Handling überzeugen im Glättungsbürsten Fakten-Test. Mit der Glättbürste gelingt das Glätten der Haare extrem schnell und gleichmäßig. Im Vergleich zum Glätteisen ist die Glättbürste für Haar und Kopfhaut deutlich schonender. Das Risiko, sich mit der Glättbürste zu verbrennen, ist - ganz im Gegensatz zu der großen Verbrennungsgefahr beim Glätteisen – auf ein Minimum reduziert. Optisch können die Glättbürsten durchweg überzeugen. Sie sehen alle recht stylisch aus, sodass man sie getrost einfach im Bad oder am Frisiertisch liegen lassen kann, ohne dass es irgendwie unschön aussieht.

Zu Amazon »
ab 64,05 € inkl. MwSt.
Rowenta CF9420 Warmluftbürste

Rowenta CF9420 Warmluftbürste

  • kompakte Form
  • Integrierte Antistatikfunktion
Zu Amazon »
ab 64,05 €
inkl. MwSt.