Gartenschere Fakten Test & Vergleich 2019

Der Testbaron Gartenschere Fakten Test 2019

Du bist auf der Suche nach einer Gartenschere? Dann bist Du in unserem ausführlichen Gartenscheren-Fakten Test von 2019 genau richtig. Wir präsentieren Dir anhand von 6 Bewertungskriterien unseren Gartenschere Vergleichssieger. Beachte aber bei deiner Auswahl des für dich besten Modells aus der Kategorie Gartenscheren darauf, dass wir sämtliche Modelle nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten, sowie aktuellen Kundenbewertungen und Gartenschere-Erfahrungen verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren findest Du auf unserer Über uns Seite.

Unsere Gartenschere-Empfehlung 2019 

AngebotBestseller Nr. 1
Gardena Classic Gartenschere blau 38 x 15 x 18 cm*
  • Verwendungszweck: Zum Schneiden von Blumen, jungen Trieben und frischem Holz
  • Ergonomischer Komfortgriff
  • Bypass Schneidprinzip, Antihaftbeschichtetes Obermesser, Untermesser aus rostfreiem Stahl

Letzte Aktualisierung am 12.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Gartenschere-Preissieger 2019

AngebotBestseller Nr. 1
Gardena Classic Gartenschere blau 38 x 15 x 18 cm*
  • Verwendungszweck: Zum Schneiden von Blumen, jungen Trieben und frischem Holz
  • Ergonomischer Komfortgriff
  • Bypass Schneidprinzip, Antihaftbeschichtetes Obermesser, Untermesser aus rostfreiem Stahl
AngebotBestseller Nr. 2
GARDENA Gartenschere B/S XL: Pflanzenschonende Baumschere mit Bypass-Schneide für Äste und Zweige, max. Schneid-Durchmesser 24 mm, stufenlose Grifföffnung (8905-20)*
  • Allrounder im Garten: Die Gardena Gartenschere schneidet Blumen, junge Triebe, frisches Holz, aber auch Äste und stärkere Zweige bis zu einem Durchmesser von 24 mm
  • Variable Grifföffnung: Die stufenlose Einstellung der Griffweite der Gartenschere bietet eine flexible Anpassung an die Handgröße und das Schnittgut
  • Gelenkschonende Schnitthaltung: Die ergonomisch geformten und glasfaserverstärkten Griffe mit weichen Kunststoffkomponenten unterstützen ein gelenkschonendes Schneiden
  • Bypass-Schneide für schonendes Arbeiten: Die 2 aneinander vorbeigleitenden Klingen sorgen für einen besonders präzisen, sauberen und pflanzenschonenden Schnitt
  • Lieferumfang beinhaltet: 1x Gardena Gartenschere B/S-XL
Bestseller Nr. 3
WOLF-Garten – 2-schneidige Gartenschere »Premium Plus« RR 4000; 73AFA004650*
  • Stummelfreier Schnitt für schnellere Wundheilung
  • Einhand-Verriegelung; Für Links- und Rechtshänder geeignet
  • Antihaftbeschichtete Klinge und glanzverzinkter Scherenkörper
  • Ergonomischer Zweikomponenten-Griff mit Weichgummieinlage im Obergriff für sicheren Halt während des Schneidens

Letzte Aktualisierung am 12.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Gartenschere-Profi-Empfehlungen 2019

Bestseller Nr. 1
Fiskars PowerGear X Bypass-Gartenschere mit Rollgriff für frische Äste und Zweige, Antihaftbeschichtet, Hochwertiger Stahl, Länge 21,5 cm, Schwarz/Orange, PX92, 1023630*
  • Bypass-Gartenschere mit Rollgriff für frische Äste, Zweige Rosenbüsche oder Zierpflanzen bis Ø 2 cm, Geeignet für Rechtshänder mit kleinen bis mittelgroßen Händen
  • Optimale Kraftübertragung durch einzigartige EaseCut-Technologie, Unterstützung des natürlichen Bewegungsablaufs der Hand dank ergonomischem Rollgriff, Leichte und witterungsbeständige Griffe aus glasfaserverstärktem Kunststoff
  • Hochwertige Verarbeitung: Müheloses Arbeiten dank 3-fach höherer Schneidleistung, Reibungslose und saubere Schnitte dank Antihaftbeschichtung an Schneidklinge
  • Hohe Langlebigkeit, Rostfreier Präzisionsstahl, Einfaches Nachschleifen und Austauschen der Schneidklinge, Separat erhältliche Diamantfeile im Pflegeset, Finnisches Design
  • Lieferumfang: 1x Fiskars PowerGear X Bypass-Gartenschere mit Rollgriff PX92, Länge: 21,5 cm, Gewicht: 235 Gramm, Material: Präzisionsstahl/Antihaftbeschichtet, Farbe: Schwarz/Orange, 1023630
AngebotBestseller Nr. 2
GARDENA Gartenschere B/S XL: Pflanzenschonende Baumschere mit Bypass-Schneide für Äste und Zweige, max. Schneid-Durchmesser 24 mm, stufenlose Grifföffnung (8905-20)*
  • Allrounder im Garten: Die Gardena Gartenschere schneidet Blumen, junge Triebe, frisches Holz, aber auch Äste und stärkere Zweige bis zu einem Durchmesser von 24 mm
  • Variable Grifföffnung: Die stufenlose Einstellung der Griffweite der Gartenschere bietet eine flexible Anpassung an die Handgröße und das Schnittgut
  • Gelenkschonende Schnitthaltung: Die ergonomisch geformten und glasfaserverstärkten Griffe mit weichen Kunststoffkomponenten unterstützen ein gelenkschonendes Schneiden
  • Bypass-Schneide für schonendes Arbeiten: Die 2 aneinander vorbeigleitenden Klingen sorgen für einen besonders präzisen, sauberen und pflanzenschonenden Schnitt
  • Lieferumfang beinhaltet: 1x Gardena Gartenschere B/S-XL
Bestseller Nr. 3
WOLF-Garten – 2-schneidige Gartenschere »Premium Plus« RR 4000; 73AFA004650*
  • Stummelfreier Schnitt für schnellere Wundheilung
  • Einhand-Verriegelung; Für Links- und Rechtshänder geeignet
  • Antihaftbeschichtete Klinge und glanzverzinkter Scherenkörper
  • Ergonomischer Zweikomponenten-Griff mit Weichgummieinlage im Obergriff für sicheren Halt während des Schneidens

Letzte Aktualisierung am 12.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist eine Gartenschere?

Jeder erfahrene Gärtner weiß, dass eine gute Gartenschere neben dem Rasenmäher eines der elementarsten Geräte darstellt, welches die Gartenarbeit erheblich erleichtert beziehungsweise verkürzen kann. Die Gartenschere ist für den Gärtner das, was für den Koch das Messer ist, nämlich ein ganz wichtiges Arbeitsutensil.

Eine Gartenschere ist ein wichtiges Werkzeug zum ganzjährigen Gebrauch im Garten oder auch auf dem Balkon oder der Terrasse Zuhause. In der Regel reichen für die Bearbeitung von Pflanzen handelsübliche Haushaltsscheren nicht aus, so dass eine professionelle Gartenschere eigentlich in jedem begrünten Haushalt Einzug halten sollte.

Die vorgestellten Modelle der Gartenscheren verfügen über spezielle Klingen und Mechanismen, die sogar das Schneiden von dicken Ästen zur Kleinigkeit machen. Die Griffe der Scheren sind alle so konstruiert, dass selbst bei langem Arbeiten kaum Blasen oder Irritationen an den Händen des Gärtners entstehen.

Szeneriebild Gartenschere

Szeneriebild aus der Produktwelt der Gartenscheren

Was macht man mit einer Gartenschere?

Eine Gartenschere ist vielseitig einsetzbar und das nicht nur im Garten. Auch für Personen, die einen bepflanzten Balkon oder eine begrünte Terrasse besitzen, lohnt sich die Anschaffung einer Gartenschere.

Speziell in diesen Bereichen stehen nämlich in der Regel auch Grünpflanzen in Kübeln oder Kästen, die in regelmäßigen Abständen zurechtgestutzt werden müssen. Hierfür ist eine Gartenschere optimal geeignet, denn sie ist handlich und der Gärtner kann an den Pflanzen einen fachgerechten, sauberen Schnitt durchführen.

Testbaron Redaktionstipp

Schon gewusst?

Pflege- und Reinigungstipps

Damit die Gartenschere lange erhalten bleibt, sollte man einige Dinge beachten. Die Grundreinigung nach jedem Gebrauch sollte zur Selbstverständlichkeit werden. Diese besteht darin die Klingen mit einem feuchten Tuch abzuwischen und danach wieder trocken zu reiben. 

Falls mit der Gartenschere einmal Pilze oder andere Krankheitserreger bearbeitet wurden, sollte man die Klingen mit etwas Spiritus säubern. Die Griffe reinigt man am besten mit ein bisschen Spülmittel-Wasser, um die Griffe von Fett- und Schweißrückständen zu befreien. Ab und an empfiehlt es sich außerdem etwas Öl auf die Scharniere zu geben und die Klingen zu schleifen.

Was sollte man beachten, wenn man eine Gartenschere kaufen möchte?

Man sollte beim Gartenscheren Kauf immer auf die Größe der Schere achten. Der Kauf sollte in Abhängigkeit zur Größe der Hände des Gärtners erfolgen. Als richtungsweisender Indikator kann hier die Grifflänge dienen. Achtet man nicht auf eine passende Größe, können ernsthafte Verletzung oder Quetschungen drohen.

Bei passender Größe und Beschaffenheit liegen die meisten Modelle auch über einen langen Zeitraum gut in der Hand des Gärtners. Darum sollte man auch einen Blick auf ergonomisch gestaltete Griffe haben.

Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht, auf was beim Gartenscheren Kauf zu achten ist.

Griffe und deren Öffnungswinkel

Eine Gartenschere sollte gut und sicher in der Hand liegen und auf keinen Fall einschneidend sein. Sie sollte weder zu groß, noch zu klein für die Hände des Gärtners sein. Ist die Gartenschere zu klein, können ernsthafte Verletzungen und Quetschungen an den Händen entstehen. Außerdem sollte man als Rechtshänder logischerweise keine Gartenschere für Linkshänder benutzen.

Neben der Größe ist auch die Griffweite der Gartenschere zu beachten. Man sollte sich für ein Modell entscheiden, bei dem sich die Weite und die Griffgröße verstellen lassen. So können auch andere Familienmitglieder ohne Probleme dieselbe Gartenschere benutzen.

Die Griffergonomie ist ebenso entscheidend für die richtige Wahl einer Gartenschere. Die hochwertigen Modelle bieten in der Regel hochwertigere mehrteilige Kunststoffgriffschalen und integrierte Einlagen. Darüber hinaus gibt es Hersteller, die Gartenscheren mit Rollgriffen anbieten. Diese Griffart ist ergonomisch perfekt ausgelegt. Der Vorteil bei Gartenscheren mit Rollgriffen ist, dass sich die Griffe beim Öffnen und Schließen der Hand drehen.

Gewicht

Ähnlich wie bei den Griffen ist es beim Gewicht auch vorteilhaft, wenn die Gartenschere gut in der Hand liegt und auch nach längerem Arbeiten nicht zu schwer wird. Je nach Klingentyp, das bedeutet Amboss oder Bypass, sollte die Gartenschere über ein ausreichendes Gewicht verfügen, um beim Schneiden genügend Druck auf Äste und Pflanzen ausüben zu können. Andererseits aber sollte die Gartenschere über geeignete Mechanismen verfügen, die den Kraftaufwand des Gärtners beim Schneiden minimieren.

Handhabung

Bei der Handhabung geht es darum, dass sich die Gartenschere gut auseinander- und wieder zusammenbauen lässt. Bei häufigem Gebrauch muss die Gartenschere des Öfteren gereinigt oder geschliffen werden, daher ist die Möglichkeit des unkomplizierten Auseinanderbauens hilfreich.

Zubehör

Vor dem Kauf sollte man darauf achten, ob schon einige Ersatzteile, wie Klingen oder Schleifgegenstände, mitgeliefert werden. Hier lohnt es sich auch anfangs etwas mehr Geld auszugeben, wenn dafür teure Ersatzteile schon inklusive sind. Praktisch sind beispielsweise Verschleißteile, wie Verschlüsse, Klingen oder Federn.

Wie funktioniert eine Gartenschere?

Eine Gartenschere funktioniert im Prinzip wie eine handelsübliche Schere auch. Dabei ist eine Gartenschere allerdings sehr viel stärker als eine gängige Schere, was vor allem bedeutet, dass Sie mit dem Gartenwerkzeug auch sehr stabiles oder dickes Schnittgut bearbeiten können, wie zum Beispiel:

  • Äste von Sträuchern und kleineren Bäumen
  • Teile von Pflanzen und Blumen, etwa Blätter und Triebe
  • Gartenzubehör, wie z.B. Schnüre zum Anbinden von Pflanzen

Welche unterschiedlichen Gartenscheren gibt es und was zeichnet diese aus?

Die erste Ausführung, die Bypass Gartenschere eignet sich also eher für alle Schnittarten, bei denen es auf Präzisionsarbeit ankommt, um Schnittflächen und damit auch Angriffsflächen bei den Pflanzen so klein wie möglich zu halten.

Während Amboss Gartenscheren eher für die Bearbeitung von dickeren Ästen geeignet sind. Daher sollte man vor dem Kauf überlegen, welche Art von Pflanzen mit der zukünftigen Gartenschere am häufigsten geschnitten werden sollen.

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die beiden Ausführungen von Gartenscheren:

AusführungBeschreibung
Bypass GartenschereDie sogenannte Bypass Gartenschere hat zwei schneidende Klingen. Diese gleiten beim Schneiden aneinander vorbei und garantieren somit einen präzisen Schnitt. Besonders beliebt ist diese Ausführung der Gartenschere zum Schneiden von feinen Blumen, Pflanzen, Gras und Rosen. Aus diesem Grund wird eine Bypass Gartenschere auch als Rosenschere bezeichnet. Sie genügen vollkommen für den Gebrauch zu Hause auf dem Balkon und der Terrasse oder im Schrebergarten.

Hochwertige Modelle halten bei guter Pflege sehr lange. Nur zum Schneiden von dicken Ästen werden Bypass Gartenscheren nicht empfohlen.
Amboss GartenschereBei der sogenannten Amboss Gartenschere dagegen laufen die beiden Klingen nicht aneinander vorbei, sondern die Schneideklinge setzt auf der gegenüberliegenden Klingenplatte, quasi dem Amboss auf. Dadurch können, bautechnisch bedingt, keine präzisen Schnitte durchgeführt werden. In der Regel werden die zu schneidenden Pflanzen stumpf abgeschnitten und eventuell verletzt. Daher empfiehlt sich der Gebrauch von Amboss Gartenscheren eher beim Bearbeiten von großen Sträuchern und Pflanzen mit dicken Ästen.

Testbaron Redaktionstipp

Was sollte man für eine gute Gartenschere im Einkauf ausgeben?

Da Gartenscheren in der Regel dauerhaft und langfristig im Einsatz sind, zahlt es sich aus, auf die Qualität und die Verarbeitung der Gartenschere zu achten, was sich natürlich auf den Preis auswirkt. Man sollte daher besser im mittel- bis hochpreisigen Segment nach einer passenden Gartenschere suchen, der vor allem aber die eigenen Bedürfnisse abdeckt. Der preisliche Rahmen für geeignete Produkte liegt im Bereich zwischen 20,00 EUR und 50,00 EUR. Manchmal sind aber auch spezielle Angebote zu finden, die günstiger sind.

Welche Gartenscheren-Hersteller gibt es?

  • Belle Vous
  • Colourliving
  • Crenova
  • Fiskars    
  • Fieldhaus
  • Gardena    
  • Gartenpaul
  • Gelindo
  • Felco    
  • Grüntek
  • Wolf
  • Lotex
  • Master    
  • Tenartis
  • Xclou

Welche Vor- & Nachteile haben Gartenscheren?

Vorteile

  • Gartenscheren schneiden Blumen, Gräser sowie Äste problemlos
  • Zum Schneiden ist wenig Kraftaufwand nötig
  • Bei guter Verarbeitung und Pflege sind Gartenscheren langlebig
  • Ergonomische Modelle schonen die Finger des Gärtners

Nachteile

  • Es sind unterschiedliche Scheren für Pflanzen mit unterschiedlichen Aststärken nötig

Fazit

Eine Gartenschere kann man in zwei unterschiedlichen Ausführungen erwerben, entsprechend den Pflanzen, die behandelt werden sollen. Bypass Gartenscheren eignen sich für Pflanzen mit dünneren Ästen, Amboss Gartenscheren dagegen sind für dickere Äste und Hecken geeignet. Sogenannte Universal-Modelle eignen sich hingegen bei guter Qualität für fast jede Art von Schnitt.

Im Allgemeinen empfiehlt sich, wie schon erwähnt, für einen präzisen Schnitt bei Rosen und Gräsern und dünnen Ästen eine Bypass Gartenschere. Häufig nennt man diese auch Astschere oder Rosenschere. Für dickere Äste hingegen eignen sich Amboss Gartenscheren.

Beim Gartenscheren Kauf ist also auf eine gute Verarbeitung und die Qualität der Gartenschere zu achten, da Gartenscheren erfahrungsgemäß regelmäßig benutzt werden. Daher sollte man sich eher im mittel- bis hochpreisigen Preissegment nach einer geeigneten Gartenschere umsehen. Unter den oben vorgestellten Produkten sollte für jeden Anwendungsfall das geeignete Produkt zu finden sein.

AngebotBestseller Nr. 1 Gardena Classic Gartenschere blau 38 x 15 x 18 cm* 13,71 EUR

Letzte Aktualisierung am 12.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • aktueller Amazon Bestseller
  • bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Top Kundenbewertungen
AngebotBestseller Nr. 1
Gardena Classic Gartenschere blau 38 x 15 x 18 cm*
  • Verwendungszweck: Zum Schneiden von Blumen, jungen Trieben und frischem Holz
  • Ergonomischer Komfortgriff
  • Bypass Schneidprinzip, Antihaftbeschichtetes Obermesser, Untermesser aus rostfreiem Stahl

Letzte Aktualisierung am 12.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API