Flügelglätter Fakten Test & Vergleich 2019

Der Testbaron Flügelglätter Fakten Test 2019

Du bist auf der Suche nach einem Flügelglätter? Dann bist Du in unserem ausführlichen Flügelglätter-Fakten Test von 2019 genau richtig. Wir präsentieren Dir anhand von 6 Bewertungskriterien unseren Flügelglätter Vergleichssieger. Beachte aber bei deiner Auswahl des für dich besten Modells aus der Kategorie Flügelglätter darauf, dass wir sämtliche Modelle nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten, sowie aktuellen Kundenbewertungen und Flügelglätter-Erfahrungen verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren findest Du auf unserer Über uns Seite.

Unsere Flügelglätter-Empfehlung 2019 

Letzte Aktualisierung am 8.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Flügelglätter-Preissieger 2019

Bestseller Nr. 2
Holzinger Flügelglätter 5,5 PS / 100 cm – HFG1000*
  • Stabile und leistungsstarke Ausführung mit 5,5 PS Benzinmotor
  • Inkl. Glättteller
  • Durchmesser 1000 mm
  • HOLZINGER (Herausgeber)
Bestseller Nr. 3
DEMA Betonglätter BG60*
  • Arbeitsdurchmesser (Ø): 60 cm
  • Motorleistung: 4.8 kW / 6,5 PS luftgekühlter Viertakt-Motor
  • Flügeldrehzahl: 60 bis 140 U/min
  • Flügelstellung von 0 bis 13° stufenlos einstellbar per Rändelschraube
  • Glätttellerdurchmesser (Ø): 60 cm

Letzte Aktualisierung am 8.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Flügelglätter-Profi-Empfehlungen 2019

Bestseller Nr. 1
DEMA Betonglätter 4,8 kW B&S*
  • Arbeitsdurchmesser: 95 cm
  • Motorleistung: 4.8 KW / 6,5 PS luftgekühlt
  • Flügel-Umdrehungen: 70-140 U/min
  • Flügelstellung von 0 bis 13° stufenlos einstellbar Rändelschraube
  • Schallleistungspegel LwA: 94,4 dB(A)
Bestseller Nr. 2
DEMA Betonglätter BG60*
  • Arbeitsdurchmesser (Ø): 60 cm
  • Motorleistung: 4.8 kW / 6,5 PS luftgekühlter Viertakt-Motor
  • Flügeldrehzahl: 60 bis 140 U/min
  • Flügelstellung von 0 bis 13° stufenlos einstellbar per Rändelschraube
  • Glätttellerdurchmesser (Ø): 60 cm
Bestseller Nr. 3
Zipper Betongläter Flügelglätter ZI-BG100Y*
  • Ideal zum Glätten von großen Flächen
  • Bündiges Glätten bis direkt an die Wand
  • Handgriff einklappbar – kompakte Größe
  • Ausgestattet mit allseitig geschütztem Keilriemen

Letzte Aktualisierung am 8.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist ein Flügelglätter?

Flügel- oder Betonglätter sind Baumaschinen mit denen frischer Beton geglättet wird. Damit der Beton beim Bauen eine optimale Qualität aufweisen kann und gut für den weiteren Bau vorbereitet ist, wird dieser mit einem Flügelglätter geglättet.

Es gibt verschiedene Ausführungen und Größen. Mit einem Flügelglätter kann je nach Modell nicht nur Beton geglättet werden, sondern auch weitere Bödenarten wie Industrieböden, Verbund- und Spezialestriche und Asphalt. Dennoch handelt es sich bei beiden Begriffen, Beton- und Flügelglätter um die gleiche Maschinenart.

Szeneriebild Flügelglätter

Szeneriebild aus der Produktwelt der Flügelglätter

Was macht man mit einem Flügelglätter?

Vor allem bei der maschinellen Glättung von Oberflächen von Beton- oder Stahlbetonteilen im Bereich des Wohnungsbaus, Industriebaus oder aber allgemein immer dort, wo Stellplätze bearbeitet werden.

Der gegossene Beton wird mit dem Betonglätter geglättet, sodass eine optimale Oberflächenverdichtung geschaffen wird und der Boden eine bessere Qualität erreicht.

Testbaron Redaktionstipp

Schon gewusst?
Beton ist ein uralter Werkstoff. Seinen Durchbruch erlang der „Opus Caementitium“ durch die Römer und wurde zum Maßstab römisch-kaiserlicher Architektur. Einige dieser Bauwerke sind sogar heute noch zu bewundern. Schon davor wurde Mörtel von Handwerkern in der heutigen Türkei zum Mauern verwendet. Die Phönizier erstellten vor 3000 Jahren gemischt mit vulkanischen Gestein ein Material, das unter Wasser aushärtete.

Was sollte man beachten, wenn man einen Flügelglätter kaufen möchte?

Handgriff

Für eine angenehme, rückenschonende Arbeitsweise sollte der Handgriff (bei einem Handgeführten Flügelglätter) höhenverstellbar sein.

Arbeitsdurchmesser

Durch den Arbeits-Durchmesser wird die Flächenleistung des Geräts bestimmt. Er sollte mindestens bei 60cm liegen. Sollen nur kleine Flächen bearbeitet werden kann auch ein kleinerer Durchmesser verwendet werden.

Einstellbare Flügeldrehzahl

Für die verschiedenen Arbeitsschritte beim Glätten, wie z.B. dem Vorglätten oder dem Polieren ist die Einstellung von unterschiedlichen Drehzahlen sehr wichtig.

Einstellbarer Flügelwinkel

Für eine individuelle Einsatzfähigkeit des Flügelglätters ist ein einstellbarer Flügelwinkel hilfreich.

Wie funktioniert ein Flügelglätter?

Das Kernstück eines Flügelglätters sind der Motor mit dem darunter liegenden Rotor mit seinen Flügeln. An den Rotor können meist verschiedene Aufsätze angebracht werden. Mit einem Haltegriff kann das Gerät über den Boden geführt werden. Die Rotation der Flügel bewirkt ein gleichmäßiges Glattstreichen des Betons.

Welche unterschiedlichen Flügelglätter gibt es und was zeichnet diese aus?

Handgeführter Flügelglätter

Für Flächen bis 400 m². Je kleiner der Glättdurchmesser ist, desto weniger Fläche kann bearbeitet werden. Aber er ist dadurch auch wendiger und erreicht Kanten und Ecken besser.

Diese Modelle sind entweder benzinbetrieben oder elektrisch.

Im Freien sind benzinbetriebene Flügelglätter besonders empfehlenswert, da diese nicht vom Stromnetz abhängig sind. Sie produzieren zwar einen größeren Lärmpegel und Abgase, sind aber in ihrer Leistung auch den elektrischen Modell überlegen. Im Allgemeinen sind sie mit einem 1-Zylinder-Viertakt-Motor ausgestattet.

In geschlossenen Räumen muss man auf einen elektrischen Flügelglätter zurückgreifen. Diese sind zwar mit einem leistungsstarken Elektromotor ausgestattet, erreichen die Leistung eines Benziner jedoch nicht. Zudem müssen elektrische Modelle mit einem Kabel mit dem Stromnetz verbunden sein. Hochwertige Geräte haben eine spezielle Kabelspannvorrichtung.

AufsitzflügelglätterTeurer in der Anschaffung und vor allem für Flächen ab 400m² eingesetzt sind Aufsitzflügelglätter. Die Arbeit wird durch diese enorm erleichtert.

Testbaron Redaktionstipp

Was sollte man für einen guten Flügelglätter im Einkauf ausgeben?

Die einfachsten Handgeführten Flügelglätter sind ab ca. 500€ erhältlich. Diese eignen sich gut für kleine Flächen an Haus und Garten oder Kanten. Aufsitzflügelglätter für den Profibereich sind deutloch teurer. Hier fangen die Geräte erst im vierstelligen Bereich an. Da die Arbeiten meist nicht regelmäßig ausgeführt werden müssen, lohnt es sich auch oft ein Gerät für ca. 100€ am Tag zu leihen.

Welche Flügelglätter-Hersteller gibt es?

  • Holzinger 
  • Lumgag
  • Zipper
  • Helo
  • Wacker Neuson

Welche Vor- & Nachteile haben Flügelglätter?

Vorteile

  • Schnelle, einfache Glättung von Betonflächen
  • Optimale Vorbereitung des Bodens
  • Höhere Bodenqualität
  • Optimale Oberflächenverdichtung des Betons

Nachteile

  • Emissions- und Lärmentwicklung bei Benzinglättern
  • Hoher Anschaffungspreis
  • braucht Platz

Fazit

Ob es sich lohnt einen Flügelglätter zu kaufen, hängt davon ab, ob man ihn oft benötigt. Betonarbeiten sind im privaten Bereich jedoch eher selten. Es lohnt sich daher auch zu überlegen, sich einen Flügelglätter zu mieten.

Bestseller Nr. 1 LUMAG BT800 Betonglätter Flügelglätter… 733,95 EUR

Letzte Aktualisierung am 8.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • aktueller Amazon Bestseller
  • bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Top Kundenbewertungen

Letzte Aktualisierung am 8.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API