Fingerschleifer Fakten Test & Vergleich 2019

Der Testbaron Fingerschleifer Fakten Test 2019

Du bist auf der Suche nach einem Fingerschleifer? Dann bist Du in unserem ausführlichen Fingerschleifer-Fakten Test von 2019 genau richtig. Wir präsentieren Dir anhand von 6 Bewertungskriterien unseren Fingerschleifer Vergleichssieger. Beachte aber bei deiner Auswahl des für dich besten Modells aus der Kategorie Fingerschleifer darauf, dass wir sämtliche Modelle nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten, sowie aktuellen Kundenbewertungen und Fingerschleifer-Erfahrungen verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren findest Du auf unserer Über uns Seite.

Unsere Fingerschleifer-Empfehlung 2019 

AngebotBestseller Nr. 1
Black+Decker Bandschleifer KA900E mit Absaugung – Schleifmaschine für Holz, Metall, Stein, Gips, Keramikfliesen & Kunststoff – Zum Schleifen, Feilen, Schärfen und Entrosten – Bandmaße: 451 x 13mm*
  • Das Bandschleifgerät begeistert mit vielseitigen Einsatzmöglichkeiten wie dem Säubern von Schlüssellöchern, Gestalten von Holz, Schleifen gewölbter Flächen und Klingen u.v.m
  • Leistungsstark: Das Bandschleifgerät mit schmalem Schleifarm besticht durch kraftvollen 350W Motor – optimale Materialabtragung und schneller Arbeitsfortschritt, auch an schwer zugänglichen Stellen
  • Staubfreies Schleifen: Der in der Bandfeile integrierte Cyclonic-Action-Staubfangbehälter ermöglicht eine wirksame Staubabsaugung – für eine saubere Arbeitsumgebung
  • Maximale Kontrolle: Variable Drehzahl und Bandzentrierungs-System sorgen für die perfekte Oberflächenbearbeitung, ohne Abrutschen des Schleifbandes während der Schleifarbeit
  • Lieferumfang: 1x Bandschleifmaschine mit geradem 13mm Schleifarm und variablen Geschwindigkeitsstufen, 3x Schleifbänder / 2 Jahre Garantie

Letzte Aktualisierung am 20.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Fingerschleifer-Preissieger 2019

Bestseller Nr. 1
BITUXX 2in1 Winkelschleifer Elektrofeile Fingerschleifer Kombischleifer Bandschleifer Bandfeile Schleifer Geradschleifer Schleifmaschine Trennschleifer 650W*
  • 2in1 Winkelschleifer / Elektrofeile
  • Leistung 650W
  • Drehzahlbereich einstellbar in 6 Stufen : 5000 – 11000 U/min
  • Bandgeschwindigkeit: 300 – 800 U/min
  • Für Trennscheiben bis 125mm
AngebotBestseller Nr. 2
Bandschleifer Elektrofeile mit 400W Leistung variable Geschwindigkeit Fingerschleifer Bandfeile*
  • Pr�zises und einfaches Schleifen
  • Austauschbare Schleifarme
  • Regulierbare Geschwindigkeit
  • 400 Watt Leistung
  • Inklusive Zubeh�r
AngebotBestseller Nr. 3
Black+Decker Bandschleifer KA900E mit Absaugung – Schleifmaschine für Holz, Metall, Stein, Gips, Keramikfliesen & Kunststoff – Zum Schleifen, Feilen, Schärfen und Entrosten – Bandmaße: 451 x 13mm*
  • Das Bandschleifgerät begeistert mit vielseitigen Einsatzmöglichkeiten wie dem Säubern von Schlüssellöchern, Gestalten von Holz, Schleifen gewölbter Flächen und Klingen u.v.m
  • Leistungsstark: Das Bandschleifgerät mit schmalem Schleifarm besticht durch kraftvollen 350W Motor – optimale Materialabtragung und schneller Arbeitsfortschritt, auch an schwer zugänglichen Stellen
  • Staubfreies Schleifen: Der in der Bandfeile integrierte Cyclonic-Action-Staubfangbehälter ermöglicht eine wirksame Staubabsaugung – für eine saubere Arbeitsumgebung
  • Maximale Kontrolle: Variable Drehzahl und Bandzentrierungs-System sorgen für die perfekte Oberflächenbearbeitung, ohne Abrutschen des Schleifbandes während der Schleifarbeit
  • Lieferumfang: 1x Bandschleifmaschine mit geradem 13mm Schleifarm und variablen Geschwindigkeitsstufen, 3x Schleifbänder / 2 Jahre Garantie

Letzte Aktualisierung am 20.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Fingerschleifer-Profi-Empfehlungen 2019

AngebotBestseller Nr. 2
Makita DGD800Z Akku-Geradschleifer*
  • LED warnt vor nachlassender Akkuspannung und Überlastung
  • Schleifer mit langer Schleifspindel für optimale Handlichkeit
  • Sehr geringer Gehäusedurchmesser
  • Abnehmbarer Kunststoffschutz über dem Spindelgehäuse dient als Zusatzgriff
  • Wiedereinschaltsperre verhindert unbeabsichtigten Start nach Austausch des Akkus
AngebotBestseller Nr. 3
Black + Decker KA902EK Elektrofeile, Absaugvorrichtung, 400 W*
  • Ideal zum Abschmirgeln und Abschleifen von Werkstücken mit unebener Oberfläche
  • Absaugvorrichtung zum Ansaugen und Sammeln von Staub
  • 1 Schmirgelarm im Lieferumfang enthalten
  • Einstellbare Schleifband-Geschwindigkeit: 900 bis 1400 U/Min zum Abschleifen aller Materialien

Letzte Aktualisierung am 20.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist ein Fingerschleifer?

Diese elektrische Powerfeile, wie ein Fingerschleifer auch gern bezeichnet wird, ist für das Feilen, Entgraten und Entrosten ideal geeignet. Besonders an schwer zugänglichen Stellen kommt ein solcher Fingerschleifer zum Einsatz. Den Namen hat das Gerät seine Form zu verdanken. Die Schleiffläche ähnelt einem Finger. Dadurch gelangt man jedoch kinderleicht an eben schwierige Stellen, die sonst mit klassischen Gerät nicht zu schleifen wären. Bestes Beispiel sind filigran gestaltete Möbelstücke aus Metall oder auch antike Zäune und Geländer. Doch auch Holz, Kunststoff oder Keramik können mit einer solchen Feile mühelos bearbeitet werden.

Der Fingerschleifer arbeitet elektrisch und ist vielseitig einsetzbar.

Szeneriebild Fingerschleifer

Szeneriebild aus der Produktwelt der Fingerschleifer

Was macht man mit einem Fingerschleifer?

Der Fingerschleifer wird für das Entgraten und Entrosten eingesetzt. Das zumindest sind die Hauptaufgaben, die ein solches Gerät erfüllen soll. Durch die sehr schlanke und schmale Form kann das Schleifband einfach und leicht auch an sehr schwer zugänglichen Bereichen verwendet werden. Mit dem Fingerschleifer können rostige Stellen beseitigt werden oder auch Holz beschliffen werden. Je nach Schleifband sind mit einem Fingerschleifer selbstverständlich ganz verschiedene Werkstoffe zu bearbeiten. Sogar Kunststoff und Keramik stellen keine Schwierigkeit dar. In erster Linie ist der Fingerschleifer ein Gerät, welches für Restaurierungen und Ausbesserungen verwendet wird. Dabei ist das Gerät sehr vielseitig und individuell einsetzbar.

Umfangreiches Renovierungen können mit Hilfe von einem Fingerschleifer viel effektiver umgesetzt werden. Feilen und Entgraten, so wie das Entfernen von Rost gelingt mit einer solchen Powerfeile mühelos. Ihr schlanke Form lässt es zu, dass man an noch so schmalen Bereichen Feilen kann und somit ein wirklich hervorragendes Ergebnis erzielen kann. Wer privat viel mit Metall hantiert und arbeitet, kann auf einen Fingerschleifer einfach nicht verzichten. Das Feilen mit einer klassischen Handfeile ist kräftezehrend und zeitraubend.

Testbaron Redaktionstipp

Schon gewusst?

Wann wurde der erste Fingerschleifer entwickelt?

Wann genau eine Powerfeile beziehungsweise ein Fingerschleifer erfunden wurde, kann man gar nicht genau sagen. Fakt ist, dass elektrische Feilen auch in der Zeit erfunden wurden, als der Boom Ende der 1920er und 1930er die Welt mit immer wieder neuen, elektrischen Werkzeugen ereilte. Viele Unternehmen haben sich dem Fortschritt gestellt und dazu beigetragen, dass viele Arbeiten nicht nur deutlich schneller erledigt werden konnten, sondern zudem auch deutlich weniger Kraft in Anspruch nahmen. Wer schon einmal Metall von Hand schleifen musste, oder aber mühselig an Keramik gearbeitet hat, weiß wie kräftezehrend derartige Tätigkeiten sein können. Mit der Erfindung der elektrischen Werkzeuge hat ein neues Zeitalter begonnen. Im Lauf der vielen, vielen Jahre haben sich die Werkzeuge selbstverständlich weiter entwickelt und man war stets bemüht, diese weiter zu optimieren und zu verbessern. Die Ergebnisse können sich heute sehen lassen. Der Fingerschleifer ist zu einem Werkzeug geworden, welches eine recht mühevolle Arbeit zu einem richtigen Vergnügen gemacht hat.

Was sollte man beachten, wenn man einen Fingerschleifer kaufen möchte?

Verwendungszweck

Soll der Fingerschleifer für den einfachen Einsatz genutzt werden oder sind professionelle Aufgaben zu bewältigen? Diese Frage gilt es im Vorfeld zu beantworten. Nur dann kann man auf der Grundlage von einem Fingerschleifer Fakten-Test und einem Fingerschleifer Vergleich eine gute Kaufentscheidung treffen. Beim Fingerschleifer gibt es einfache Modelle für den einfachen Einsatz im Heimgebrauch, sowie Profimodelle, welche vorrangig für Experten gedacht sind.

Griff

Das Gerät sollte sicher und stabil geführt werden können. Das gelingt jedoch nur, wenn es einen guten Grip hat. Daher unbedingt auf die Form des Griffes achten. Dieser sollte möglichst ergonomisch sein und idealerweise auch als Softgriff angeben sein. Das ist vor allem dann entscheidend, wenn man vor hat sehr lang damit zu arbeiten.

Kabellänge

Der Arbeitsradius kann aufgrund der Länge vom Kabel bestimmt werden. Modelle, welche über ein längeres Kabel verfügen, bieten auf diesem Weg auch mehr Spielraum. Dann kann getrost auf das Verlegen von Verlängerungskabeln verzichtet werden. Wer den Fingerschleifer im Freien verwenden muss, kann in diesem Fall natürlich auf eine entsprechende Kabeltrommel zurückgreifen. Der Fingerschleifer darf dann jedoch nur bei trockener Witterung verwendet werden.

Geschwindigkeit

Ein gutes Gerät sollte zudem stufenlos regulierbar sein. Nur so ist man in der Lage die Geschwindigkeiten optimal an die einzelnen Arbeitsschritte anzupassen. Darüber hinaus ist es auch der Werkstoff, der darüber entscheidet, mit welcher Geschwindigkeit gearbeitet werden soll. An besonders feinen Stellen ist es nicht von Vorteil, wenn dort mit voller Leistung gearbeitet wird.

Leistung

Die Leistung der einzelnen Fingerschleifer liegt im Bereich zwischen 250 Watt und 500 Watt. Gute Geräte arbeiten im Schnitt mit 350 Watt. Das ist die optimale Leistung um auch vielseitig das Gerät verwenden zu können.

Schleifband

Da der Fingerschleifer mit einem sogenannten Schleifband arbeitet, muss dieses leicht und einfach zu wechseln sein. Es ist zudem wichtig zu wissen, wie gut es auf der Führung sitzt. Zum Fingerschleifer selber werden in der Regel nicht allzu viele Schleifbänder geliefert. Oftmals muss man mit einem Schleifband auskommen. Das jedoch genügt natürlich nicht. Es ist ratsam sich zum Fingerschleifer einen Satz verschiedene Schleifbänder zu bestellen. Unterschiede gibt es hier vor allem in der Körnung. Darauf ist beim Kauf unbedingt zu achten. Je grober das Schleifband, desto mehr Material kann dann abgetragen werden. Für filigrane Arbeiten hingegen muss das Schleifband eine viel feinere Körnung aufweisen.

Absaugvorrichtung

Da beim Feilen, Schleifern oder Entgraten feine Partikel freigesetzt werden, sollte unbedingt eine Absaugvorrichtung vorhanden sein. Entweder ist diese direkt integriert oder aber es gibt die Möglichkeit, einen externe Absaugung anzubringen. Das wäre in diesem Fall ein klassischer Staubsauger. Einige Modelle verfügen über beide Funktionen. Das hat den klaren Vorteil, dass bei kurzen Arbeiten der integrierte Auffangbehälter genügt. Bei längeren Einsätzen jedoch die Absaugung besser über einen Staubsauger erfolgt. Sonst müsste man zu oft den Behälter entleeren.

Druckluft

Für einen dauerhaften Einsatz sind am Markt Fingerschleifer verfügbar, die nicht mit Storm arbeiten, sondern mit Druckluft. Diese Geräte sind jedoch nicht weiter für den privaten Gebrauch entwickelt worden, sondern für den professionellen Einsatz gedacht. Wer seine Werkstatt jedoch komplettieren möchte und einen Fingerschleifer sucht, der hohen Ansprüchen gewachsen ist, der sollte sich für einen Fingerschleifer mit Druckluft entscheiden.

Sicherheit

Sicherheit geht immer vor! Daher ist der Blick bei den Geräten auch auf das Gütesiegel zu richten. Nur Fingerschleifer, die vom TÜV geprüft wurden, sind für den Kauf zu empfehlen. Bei den großen Marken jedoch muss man sich darüber keine ernsthaften Gedanken machen. Diese vergleichen die Produkte selber auf Herz und Nieren und lassen ihre Geräte selbstverständlich auch vom TÜV prüfen.

Wie funktioniert ein Fingerschleifer?

Der Fingerschleifer verfügt natürlich über einen kleinen Motor. Je nach Modell kann hier mit unter ordentlich Kraft dahinter stecken. Dieser Motor treibt eine Art Bandfeile an, welche mit einer Geschwindigkeit im Leerlauf zwischen 900 bis 1.600 m/min erreicht. Das kann sich wirklich sehen lassen. Für das Feilen von verrosteten Stellen ideal. Aber auch das Entgraten gelingt mit einer solchen Powerfeile wunderbar. Der sogenannte Schleifarm ist bei einigen Modellen um bis zu 360 Grad drehbar. Das ist ein Höchstmaß an Flexibilität.

Für einen dauerhaften Einsatz werden für den Profi auch Fingerschleifer angeboten, welche mit Druckluft arbeiten.

Der Fingerschleifer wird dann an das Werkstück geführt. Nach dem Einschalten sind nur noch leichte vor- und zurück Bewegungen erforderlich, um das gewünschte Ergebnis erzielen zu können. Der ergonomisch geformte Griff liegt dabei sehr gut in der Hand. Einige Geräte verfügen selbstverständlich auch über eine Absaugvorrichtung. Der Staubfangbehälter trägt dazu bei, dass das Arbeitsbereich stets sauber bleibt. Andere Geräte bieten einen Anschlussstutzen für Staubsaugeran. Das ist vor allem dann von Bedeutung, wenn lange und viel geschliffen werden muss.

Die Geschwindigkeit kann reguliert werden. Das ist Voraussetzung dafür, dass nicht nur unterschiedliche Werkstücke behandelt werden können, sondern auch optimale Ergebnisse erzielt werden können.

Wie ein solcher Fingerschleifer beziehungsweise eine Powerfeile im Einsatz aussieht, erfährt man hier:

Welche unterschiedlichen Fingerschleifer gibt es und was zeichnet diese aus?

Die Fingerschleifer gehören zu jenen Werkzeugen, die nicht allzu vielseitig auf dem Markt vertreten sind. Das liegt in gewisser Weise auch daran, dass der Einsatz von einem Fingerschleifer zum einen oftmals eher in der metallverarbeitenden Branche erfolgt und zum anderen die heimische Verwendung auch nicht allzu oft in Frage kommt. Dennoch gibt es für den Fingerschleifer oder eben die Powerfeile natürlich ein paar Ausführungen, die sich in gewissen Punkten unterscheiden. Wie der Fingerschleifer Fakten-Test zeigt, sind die Unterschiede nicht nur auf den Preis zu reduzieren. Doch wie die wichtigsten Eigenschaften genau im Detail aussehen, erfährt man nun hier in einer kleinen Übersicht etwas genauer:

AusführungEigenschaften
Fingerschleifer/Powerfeile
  • handliche, elektrische Feile
  • Schleifband vielseitig verwendbar: Entrosten, Entgraten, Schleifen und Feilen
  • für Metall, Keramik, Kunststoff oder auch Holz
  • Kabelgebunden
  • Leistung zwischen 250 Watt und 500 Watt
  • Laufleistung von 900 bis 1.600m/min
  • Schleifarm 13mm
  • Gewicht 1.5kg
Druckluft Fingerschleifer
  • arbeitet mit Druckluft
  • Arretierung für schnelles Wechseln der Schleifbänder
  • Laufleistung 1.180m/min
  • Betriebsdruck 6.3bar
  • stufenlose Drehzahlregulierung
  • für langes Arbeiten

Testbaron Redaktionstipp

Was sollte man für einen guten Fingerschleifer im Einkauf ausgeben?

Diese Frage stellt sich für alle, die eine solche vielseitige Powerfeile kaufen möchten. Zunächst sollte man wissen, dass es zum einen Fingerschleifer für den Heimwerker gibt und Fingerschleifer, welche vorrangig im professionellen Bereich zum Einsatz kommen.

Das spiegelt sich im Fingerschleifer Vergleich auch deutlich wieder. Eine hochwertiger Fingerschleifer kostet im Schnitt um die 100 Euro. Für dieses Geld erhält man in jedem Fall eine Powerfeile, die nicht nur effizient arbeitet, sondern zudem mit wichtigen Komponenten ausgestattet ist. Dazu gehört beispielsweise ein 3m Kabel. Das sorgt für viel Spielraum, wenn man mit dem Fingerschleifer an schwierigen Stellen hantieren muss. Ein breiter Arbeitsradius wird dadurch ermöglicht. Des Weiteren ist für diesen Kaufpreis in Staubfangbehälter enthalten. Alles was man also für den Einsatz benötigt.

Für den kleinen Geldbeutel sind Fingerschleifer bereits für gut 40 Euro zu haben. Hier sollten die Ansprüche jedoch nicht so hoch sein. Weniger Leistung und weniger Möglichkeiten müssen dann in Kauf genommen werden.

Für den absoluten Profi und den dauerhaften Einsatz sind Fingerschleifer um die 250 Euro zu finden. Diese werden den Ansprüchen gerecht, welche im professionellen Umgang mit solchen Maschinen gestellt werden.

Welche Fingerschleifer-Hersteller gibt es?

Allzu viele sind es nicht, die einen Fingerschleifer in ihrem Sortiment führen. Das liegt vor allem wohl auch daran, dass der Einsatz vornehmlich im professionellen Bereich zu finden ist und private Heimwerker nicht allzu oft Verwendung dafür finden können. Dennoch gibt es natürlich Fingerschleifer, welche auch von Heimwerkern verwendet werden können. Auch hier findet man wieder namhafte Herstller. Aktuell sind folgende Marken für Fingerschleifer zu finden:

  • Black & Decker
  • Silverline
  • Makita
  • Hazet
  • Flex

Welche Vor- & Nachteile haben Fingerschleifer?

Vorteile

  • kleine und handliche Schleifmaschine
  • vielseitig verwendbar
  • für Metall, Holz, Kunststoff, Keramik
  • Entgraten, Schleifen, Feilen, Entrosten
  • ideal für schwer zugängliche Bereiche
  • Geschwindigkeit stufenlos regulierbar

Nachteile

  • nur für kleine Flächen gedacht

Fazit

Rostige Stellen an alten Metallmöbelstücken? Kantige Ecken oder unebene Oberflächen? Wer mit diesen Problemen zu kämpfen hat, für den ist der Fingerschleifer ein potenzieller Helfer. Denn mit dieser elektrischen Feile lassen sich all diese Dinge kinderleicht beheben. Für das Entgraten, Entrosten, Feilen und Schleifen sind die Fingerschleifer ideal. Die schlanke und sehr schmale Form ist charakteristisch und bietet die einmalige Möglichkeit auch schwer zugängliche Bereiche behandeln zu können. Viele alte Metallstücke wurden früher aufwendig gestaltet und bearbeitet. Filigrane Bögen und Verzierungen müssen jedoch im Laufe der Zeit hin und wieder neu geschliffen und vom Rost befreit werden. Der Fingerschleifer gelangt an jedes noch so schwierige Stelle und sorgt rasch für ein tolles Ergebnis.

Doch nicht für die Restaurierung kommt eine solche Feile in Betracht. Auch Geländer oder kleinere Zäune sind mit einer solchen Feile gut zu bearbeiten. Der Fingerschleifer ist nicht nur etwas für den ambitionierten Heimwerker, sondern natürlich auch etwas für den professionellen Handwerker. Viele Feilarbeiten lassen sich damit schnell und sauber erledigen.

Wer schon einmal per Hand feilen musste, weiß wie anstrengend das werden kann. Die elektrische Feile wird weder müde, noch lässt sie in ihrer Kraft nach.

Für den Kauf empfiehlt sich der Fingerschleifer Vergleichssieger. Dieses Modell ist eben einfach unschlagbar.

AngebotBestseller Nr. 1 Black+Decker Bandschleifer KA900E mit Absaugung -… ab 49,47 EUR

Letzte Aktualisierung am 20.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • aktueller Amazon Bestseller
  • bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Top Kundenbewertungen
AngebotBestseller Nr. 1
Black+Decker Bandschleifer KA900E mit Absaugung - Schleifmaschine für Holz, Metall, Stein, Gips, Keramikfliesen & Kunststoff - Zum Schleifen, Feilen, Schärfen und Entrosten - Bandmaße: 451 x 13mm*
  • Das Bandschleifgerät begeistert mit vielseitigen Einsatzmöglichkeiten wie dem Säubern von Schlüssellöchern, Gestalten von Holz, Schleifen gewölbter Flächen und Klingen u.v.m
  • Leistungsstark: Das Bandschleifgerät mit schmalem Schleifarm besticht durch kraftvollen 350W Motor - optimale Materialabtragung und schneller Arbeitsfortschritt, auch an schwer zugänglichen Stellen
  • Staubfreies Schleifen: Der in der Bandfeile integrierte Cyclonic-Action-Staubfangbehälter ermöglicht eine wirksame Staubabsaugung - für eine saubere Arbeitsumgebung
  • Maximale Kontrolle: Variable Drehzahl und Bandzentrierungs-System sorgen für die perfekte Oberflächenbearbeitung, ohne Abrutschen des Schleifbandes während der Schleifarbeit
  • Lieferumfang: 1x Bandschleifmaschine mit geradem 13mm Schleifarm und variablen Geschwindigkeitsstufen, 3x Schleifbänder / 2 Jahre Garantie

Letzte Aktualisierung am 20.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API