Druckluft Kompressor Fakten Test & Vergleich 2019

Der Testbaron Druckluft Kompressor Fakten Test 2019

Du bist auf der Suche nach einem Druckluft Kompressor? Dann bist Du in unserem ausführlichen Druckluft Kompressoren-Fakten Test von 2019 genau richtig. Wir präsentieren Dir anhand von 6 Bewertungskriterien unseren Druckluft Kompressor Vergleichssieger. Beachte aber bei deiner Auswahl des für dich besten Modells aus der Kategorie Druckluft Kompressoren darauf, dass wir sämtliche Modelle nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten, sowie aktuellen Kundenbewertungen und Druckluft Kompressor-Erfahrungen verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren findest Du auf unserer Über uns Seite.

Unsere Druckluft Kompressor-Empfehlung 2019 

Bestseller Nr. 1
Scheppach Kompressor HC51V (1500W, 50 L, 10 bar, Ansaugleistung 220 l/min, Druckminderer, ölfrei, stehende platzsparende Bauweise) – inkl. 13-teiligem Druckluft-Werkzeug-Set + 15 m Gewebeschlauch*
  • Der 50 Liter Druckluft-Kompressor von Scheppach eignet sich für viele Druckluftarbeiten, wie Ausblasarbeiten, Reifen füllen oder Nagelarbeiten. Die vertikale und dadurch schmale und hohe Bauweise ist ideal bei Einsätzen in kleinen und beengten Räumen. Auch die Lagerung ist platzsparend möglich.
  • Die 2 Schnellanschlusskupplungen bieten einen schnellen Werkzeugwechsel.
  • Der Luftkompressor ist ölfrei und dadurch ebenfalls wartungsarm, und der eingebaute Druckminderer ermöglicht eine optimale Regulierung des Arbeitsdruckes für angepasstes Arbeiten.
  • 13-teiliges Druckluft-Set: 1x Reifenfüllmessgerät – mit gummiertem Manometer, Skala in bar/psi Luft-Ablass-Ventil, 1x Blaspistole – für die Reinigung und Trocknung von Oberflächen + 11 verschiedene Zubehörteile (Schlauch, Düsen, etc.)
  • Lieferumfang: Scheppach HC51V, 13-teiliges Druckluft-Werkzeug Set, 15m Gewebeschlauch

Letzte Aktualisierung am 20.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Druckluft Kompressor-Preissieger 2019

AngebotBestseller Nr. 1
Audew Luftkompressor Elektrische Akku Luftpumpe Kompressor 12V 150PSI Pumpe Fahrrad Auto Tragbarer Vordruck mit 2000mAh Wiederaufladbare mit LED-Licht und LCD-Anzeige*
  • 【Kabellos&Tragbar】: Das kabellose Design und die kompakte mini Größe machen Audew Luftkompressor tragbar und einfach mit einer Hand zu bedienen. Der Kompressor ist in nur 4 Schritten betriebsbereit. Ein LCD Disolay zeigt den Luftdruck an.Geeignet zum Aufpumpen, wenn die Autoreifen nicht ausreichen und Völlig aufgeblasen der Fahrrad- und Motorradreifen.
  • 【Aufpumpen Schnell&Automatisch】: Die elektrische luftpumpe verfügt über 4 schaltbare Druckeinheiten (PSI, BAR, KPA, KG/CM²), so dass Sie den Reifendruck beliebig einstellen können. Der Kompressor schaltet sich bei Erreichen des eingestellten Reifendrucks automatisch aus. Der maximale Druck beträgt ca 150 PSI
  • 【Hochkapazitiver wiederaufladbarer Akku】: Mit zertifizierter 2000mAh Lithium-Ionen Batterie wird Audew tragbaren Kompressor bereit, Fahrrad, Ball usw. aufzupumpen. Der USB-Ladeanschluss unterstütz das schnelle Laden.
  • 【In der Nacht Benutzen】: 2 eingebaute LED Leuchten, die sich automatisch einschalten können and das beleuchtete Display machen Mini Kompressor auch in der Nacht problemlos einsetzbar.
  • 【Multifunktional】: Der AUDEW Luftkompressor ist mit 3 Düsenadaptern zu liefern. Es ist ermöglich, neben Reifen , auch Ball, Luftmatrazen, Spielzeug aufzupumpen. Wir bieten 12 Monate 100% KOSTENLOSE Garantie & Geld zurück. Bestellen Sie der Audew Luftkompressor also mit Vertrauen.
AngebotBestseller Nr. 2
Black+Decker Kompressor, 11 bar / 160PSI, Luftpumpe, digitale Druckeinstellung, Kabelfächer, beleuchtete Skala, inklusive 3 Ventil-Aufsätzen, Einstellring für BAR-Zahl, Automatikabschaltung, ASI300, Mehrfarbig (Rot/Schwarz)*
  • Vielseitige Verwendung: Ideal zum Aufpumpen von Reifen, für Sport-/Freizeit-Ausrüstung und Wassersport-Aktivitäten
  • Digitale Druckeinstellung und automatische Abschaltung bei Ende des Pumpvorgangs
  • Arbeiten sogar im Dunkeln: Beleuchtete Skala für optimale Sicht im Dunkeln
  • Flexibel und mobil einsetzbar: Die Pumpstation kann sowohl über 12V Gleichstrom (12V Buchse im Auto) oder auch über 230V Wechselstrom betrieben werden
  • Lieferumfang: 1x Elektrische Pump-Station, 3x Ventil-Aufsätze
Bestseller Nr. 3
Güde 50077 Airpower 180/08 Kompressor (1,1kW, S3, ölfrei, 140l/min Liefermenge, 8 bar, 2,5M Schlauch)*
  • 1100 W Motor für ausreichende Leistung bei Ihren mobilen Anwendungen
  • ölfreies und dadurch wartungsfreies Aggregat
  • praktischer Tragegriff sorgt für höchstmögliche Mobilität
  • inkl. 2,5 m Druckluftschlauch mit Schnellkupplung
  • inkl. großem Zubehör-Set bestehend aus Ausblaspistole, Reifenfüller, Ballfüllnadel und 3 Ventiladaptern

Letzte Aktualisierung am 20.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unsere Testbaron Top 3 Druckluft Kompressor-Profi-Empfehlungen 2019

Bestseller Nr. 1
Scheppach Kompressor HC51V (1500W, 50 L, 10 bar, Ansaugleistung 220 l/min, Druckminderer, ölfrei, stehende platzsparende Bauweise) – inkl. 13-teiligem Druckluft-Werkzeug-Set + 15 m Gewebeschlauch*
  • Der 50 Liter Druckluft-Kompressor von Scheppach eignet sich für viele Druckluftarbeiten, wie Ausblasarbeiten, Reifen füllen oder Nagelarbeiten. Die vertikale und dadurch schmale und hohe Bauweise ist ideal bei Einsätzen in kleinen und beengten Räumen. Auch die Lagerung ist platzsparend möglich.
  • Die 2 Schnellanschlusskupplungen bieten einen schnellen Werkzeugwechsel.
  • Der Luftkompressor ist ölfrei und dadurch ebenfalls wartungsarm, und der eingebaute Druckminderer ermöglicht eine optimale Regulierung des Arbeitsdruckes für angepasstes Arbeiten.
  • 13-teiliges Druckluft-Set: 1x Reifenfüllmessgerät – mit gummiertem Manometer, Skala in bar/psi Luft-Ablass-Ventil, 1x Blaspistole – für die Reinigung und Trocknung von Oberflächen + 11 verschiedene Zubehörteile (Schlauch, Düsen, etc.)
  • Lieferumfang: Scheppach HC51V, 13-teiliges Druckluft-Werkzeug Set, 15m Gewebeschlauch
AngebotBestseller Nr. 2
HYUNDAI Silent Kompressor SAC55752 (Druckluftkompressor, ÖLFREI, Flüsterkompressor mit 59 dB(A), 24 l Druckbehälter, 8 bar, 0.75 kW (1.0 PS), Ansaugleistung 125 L/Min)*
  • Sehr leiser, hochwertiger Flüsterkompressor, ideal für Haus, Labor, Garage oder Werkstatt.
  • Mit einer Schnellkupplung und einem Druckminderer für einfache Druckregulierung.
  • Kompressor läuft ÖLFREI und benötigt keine Wartung.
  • Korrosionsgeschützt durch hochwertige Lackierung.
  • Leicht manövrierbar durch sehr große gummierte Räder und praktischen Handgriff.
AngebotBestseller Nr. 3
Einhell Kompressor TH-AC 240/50/10 OF (1500 W, 240 l/min Ansaugl., 50 l Kessel, 10 bar max. Betriebsdruck, öl- und wartungsarm, Druckminderer, Manometer)*
  • 1.500 Watt für leistungsstarke und universelle Druckluftaufgaben
  • Druckminderer mit Schnellkupplung für geregelten Kesseldruck bis 10 bar
  • Stehende Bauweise, platzsparend
  • Komfortable Entnahme des anfallenden Kondenswassers
  • Vibrationsgedämpfter Gummistandfuß für geringe Geräuschentwicklung und leichtlaufende Kunststoffräder

Letzte Aktualisierung am 20.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist ein Druckluft Kompressor?

Die Verdichtung von Stoffen kommt in verschiedenen Bereichen zum Einsatz: Ob beim Verbrennungsmotor in einem Auto oder einem Motorrad, im Kühlaggregat eines Kühl- oder Gefrierschranks, bei Wasserpumpen und Tiefenpumpen oder auch bei einem Druckluft Kompressor.

Ein Druckluft Kompressor, Verdichter oder auch einfach Kompressor, bezeichnet ein Gerät, welches von außen wie eine Gasflasche oder ein Gastank erscheint, an welchen elektronische Bauteile aufgesetzt sind. Der Druckluft Kompressor bezieht Luft aus der Umgebung, um diese mit der Hilfe verschiedener Verfahren, z.B. über Kolben, zu verdichten. Die verdichtete Luft kann kontrolliert abgegeben werden und findet im Haushalt, in der Werkstatt, der Industrie oder auch im Gewerbe eine Verwendung. 

Die Nutzung der Druckluft Kompressoren erfolgt dabei entweder direkt durch das kraftvolle ausströmen der verdichteten Luft oder durch deren Wirkung auf ein weiteres Gerät, bei dem durch den Druck ein bestimmter Mechanismus ausgelöst wird, so z.B. bei einer hydraulischen Nagelpistole.

Der Druckluft Kompressor Fakten-Test soll zeigen, welche Modelle sich besonders für welchen Einsatz lohnen. Dabei erfolgt neben einer Erklärung zur grundlegenden Nutzung der Geräte, auch ein Fakten-Test im Bezug auf die verschiedene Funktionen, die Unterschiede von verschiedenen Arten zueinander, sowie eine Übersicht, auf was es beim kauf eines Druckluft Kompressors wirklich ankommt. Am Ende des Fakten-Tests soll ein Druckluft Kompressor Vergleichssieger gefunden werden.

Szeneriebild Druckluft Kompressor

Szeneriebild aus der Produktwelt der Druckluft Kompressoren

Was macht man mit einem Druckluft Kompressor?

Die einzige Funktion eines Druckluft Kompressors besteht im Verdichten von Luft zur späteren Bereitstellung unter hohem Druck bis zu 20 Bar oder mehr. Die Verwendung des Druckluft Kompressors erfolgt somit entweder direkt durch die Nutzung des hohen Druckes, mit dem die Luft freigesetzt wird, oder auch durch den Antrieb bestimmter Geräte mit dem Druck. Die Nutzung der Geräte erfolgt in allen Bereichen, sei es in einem kleinen Hobbykeller, einer Garage oder in der Industrie. 

Beginnt man die Aufzählung der Möglichen Nutzen bei der direkten Auswirkung von Luft, muss man wohl bei einfachen Reinigungszwecken beginnen. Ob ein großer Server, ein Gehäuse PC oder andere elektronische Großgeräte, welche schnell verstauben aber nicht feucht gereinigt werden können, die Reinigung durch hohen Druck entfernt Staub und auch härtere Rückstände. Dabei muss lediglich darauf geachtet werden, dass Kabel und empfindliche Bauteile durch die Krafteinwirkung nicht geknickt werden.

Auch die indirekte Wirkung kann zur Reinigung genutzt werden: Ein Sandstrahlgerät entfernt mit Hilfe von kleinen Partikeln Lacke, Verschmutzungen oder bereinigt Oberflächen von Rost und anderen Überzügen. Für die Verwendung eines Sandstrahlgerätes ist ebenfalls ein hoher Druck notwendig. Auch der Auftrag bestimmter Schichten ist mit dem Kompressor möglich. Vom kleinen Airbrush-Gerät bis hin zur großen Lack- oder Farbpistole, der Kompressor sorgt für den nötigen Wirkungsgrad, um die Partikel auf die Oberflächen zu schießen.

In der Werkstatt wird der Kompressor eingesetzt, um Reifen verschiedener Dicke aufzupumpen. Alle Größen und Druckbedürfnisse werden vom Kompressor abgedeckt. Die Palette reicht vom kleinen Reifen einer Schubkarre, den Reifen am Fahrrad, bis hin zu Autoreifen oder den großen Versionen an Traktoren und LKW, der Kompressor eignet sich optimal für die Pumparbeiten. Auch zum Betrieb anderer Werkzeuge kommt der Kompressor zum Einsatz. Am verbreitetsten ist die Verwendung bei Nagelpistolen, Tackern und Schlagschraubern.

Testbaron Redaktionstipp

Wann wurde der erste Druckluft Kompressor entwickelt?

Die ersten Druckluftkompressoren entstanden wohl Mitte bis Ende des 19. Jahrhunderts. Anfangs gab es Geräte, welche mit Verbrennungsmotoren betrieben wurden und noch sehr groß und schwer waren. Mit den Wirkungsgraden der modernen Akkukompressoren und Kleingeräten sind diese nicht mehr vergleichbar.

Was sollte man beachten, wenn man einen Druckluft Kompressor kaufen möchte?

Druck

Der Betriebsdruck des Gerätes ist Maßgeblich für die Leistung des Kompressors.

Für den Hobbygebrauch (Reifen aufpumpen, Bälle aufpumpen und kleinere Arbeiten) reichen 6 bar. Für Druckluftwerkzeuge werden Geräte ab 10 bar benötigt.

Ansaugleistung

Die Ansaugleistung oder Ausgabeleistung ist wichtig für die erste Orientierung beim Kauf eines Druckluft Kompressors.

Es handelt sich bei der Ansaugleistung um die Luftmenge, die angesaugt werden kann bevor diese vom Gerät verdichtet wird. Die Maßeinheit hierfür ist Liter pro Minute (l/h). Entscheidend ist jedoch die Ausgabeleistung, welche generell immer kleiner ist als die Ansaugleistung. Dieser spiegelt den Wert wieder, den der Druckluftkompressor bei einem Druck von 6 bis 8 bar maximal wiedergeben kann.

Größe des Kessels

Wieviel Druckluft der Druckluft Kompressor auf einmal speichern kann ist für die spätere Verwendung wichtig. Dieses wird durch die Kesselgröße beeinflusst, die Maßeinheit der Kesselgröße ist das Volumen in Liter.

Je höher de Wert ist, desto weniger oft muss der Druckluft Kompressor die Luft „nachladen“. Der Kompressor fängt erst an neue Luft zu pumpen wenn diese unter ein Druckniveau fällt.  

Kleine Kompressoren besitzen einen 6 Liter Kessel. Weitere Standardgrößen sind 9 Liter, 24 Liter 50 Liter, und 100 Liter. In der Industrie kommen noch größere Kessel zum Einsatz, bis zu 1000 Litern und mehr.

Lautstärke

Wird der Kompressor privat verwendet im eigenen Garten ist die Lautstärke ein relevanter Faktor. Insbesondere um die eigene Familie und die Nacbarschaft nicht zu stören sollte man auf die Lautstärke achten. Einige Druckluftkompressoren sind mit einer Lautstärke von 100 dB sehr laut.

Hier sind moderne, speziell für den privaten Bereich ausgelegten Druckluftkompressoren zu empfehlen, welche eine Lautstärke zwischen 50-60 dB entwickeln. Diese sind zwar teurer, aber je nach Häufigkeit des Einsatzes zu empfehlen.

Größe und Gewicht eines Kompressors

Soll der Druckluftkompressor portabel sein ist die Größe und das Gewicht ein entscheidender Faktor. Hierbei ist natürlich zu beachten dass der Kompressor aufgrund des kleineren Volumens mehr und häufiger die Luft ansaugen muss.

Auch sind einige Modelle kompakt gebaut und damit ideal für den Transport geeignet.

Ölgeschmiert vs. Ölfrei

Entweder entscheidet man sich bei Druckluftkompressoren für ölgeschmierte, die mehr Leistung bieten oder für ölfreie, die jedoch meist nicht so langlebig sind.

Ölfreie Druckluftkompressoren sind erst seit Mitte des 20. Jahrhunderts auf dem Markt. Während die klassischen Kompressoren mit Öl geschmiert und somit besser gekühlt werden sorgt bei den ölfreien Druckluftkompressoren die bessere Anordnung der Kühlrippen für die Kühlung.

Ölgeschmierte Druckluftkompressoren werden aufgrund der höheren Leistung  zum Betrieb von Schlagschraubern, Meisselwerkzeugen oder Sandstrahlen eingesetzt, also für Arbeiten die länger Andauern und einen höheren Druckluftdurchsatz benötigen. Ölgeschmierten Druckluftkompressoren sagt man nach, dass diese langlebiger sind, aber eine besondere Wartung, wie von Zeit zu Zeit einen Ölwechsel benötigen.

Ölfreie Druckluftkompressoren profitieren aber von anderen Vorteilen. Da diese ohne Öl funktionieren, gelangt beim Verdichten von Luft auch kein Öl in die komprimierte Luft, was bei ölgeschmierten Maschinen der Fall sein kann.

Eingesetzt werden diese bei Lackierarbeiten oder bei Herstellen von Airbrush Kunstwerken, Arbeiten bei denen auf keinen Fall ein Ölfilm austreten darf. Ölfreie Druckluftkompressoren sind meist günstiger als ölgeschmierte und wartungsarm, da kein Ölwechsel anfällt, was sich auch positiv auf die Umwelt auswirkt. Aufgrund der schlechteren Kühlung laufen ölfreie Druckluftkompressoren mit weniger Drehzahlen was sich auch negativ auf die Leistung auswirkt.

Wie funktioniert ein Druckluft Kompressor?

Ein Druckluftkompressor nutzt, je nach Gerät verschiedene mechanische Prozesse, um Luft zu verdichten. Die Prinzipien des Druckluft Kompressors kommen auch bei anderen Kompressoren zum Einsatz, so z.B. auch in modernen Benzin Verbrennungsmotoren. Zu den verbreitetsten Techniken gehört der Kolbenkompressor, der Schraubenkompressor oder auch der Turboverdichter. Da bei den Druckluft Kompressoren im Fakten-Test ausschließlich Geräte für den privaten Gebrauch vorgestellt werden, soll das Prinzip des Kolbenkompressors am ausführlichsten beschrieben werden.

Der Kolben Kompressor nutzt, wie der Name schon sagt, Kolben zur Verdichtung der Luft. Die Kolben werden von einem Elektromotor und meist von einer rotierenden Welle angetrieben, welche dafür sorgt, dass die Kolben bei sehr schneller Geschindigkeit in eine Hülle schnellen und wieder raus-gezogen werden. Beim einpressen in die Hülle, wird Luft verdichtet und durch ein Ventil gedrückt, welches zum Gasdruckbehälter des Kompressors führt. Die Luft sammelt sich unter hohem Druck und kann nun zur gewünschten Dosis freigesetzt werden. 

Wenn der Kolben zurückgezogen wird, ist das System geöffnet, so dass es nicht zu Schäden durch einen Unterdruck kommen kann. Bei anderen Druckluft Kompressoren kommen auch Schrauben oder ineinandergreifende Wellen zum Einsatz, welche die Luft auf eine andere mechanische Weise verdichten. Einige Modelle verzichten zudem auf einen zusätzlichen Behälter zum Sammeln der Luft. Diese wirken oft mit niedrigen Werten und stellen den Druck direkt zur Verfügung. Wird die kompressierte Luft nicht genutzt, strömt die Luft einfach aus dem Auslassventil. Diese Kleinstgeräte werden meist zum Aufpumpen von Reifen verwendet.

Um die verschiedenen Wirkungen zwischen Aufpumpen, Auftragen, Abstrahlen, Tackern und Nageln zu realisieren, sind meist Werte von 1 – 10 Bar erforderlich. Die Nutzung eines Druckminderers ist bei großen Geräten sinnvoll. Besteht ein Druck von bis zu 20 Bar auf dem Kessel des Luftdruck Kompressors, kann der Minderer auch einen Druck von lediglich 3 Bar bereitstellen. Es ist zudem durchaus sinnvoll, ein Gerät zu wählen, welches etwas überdimensioniert ist, da auf diese Art der erforderlich Druck schneller und vor allem ruhiger bereitgestellt werden kann.

Welche unterschiedlichen Druckluft Kompressoren gibt es und was zeichnet diese aus?

Druckluft Kompressor KolbenDie Druckluft Kolbenkompressoren sind die verbreitetsten Geräte. Ein oder mehrere Kolben im Inneren des Gerätes sorgen dafür, dass Luft verdichtet wird. Einige Geräte zeigen einen Tank, welcher in Kombination mit einem Druckminderer für den stetigen gewünschten Wert sorgt, der für die Arbeit benötigt wird. Auch kleine Geräte ohne Drucktank verwenden das Prinzip der Kolbenpumpe. Die Geräte bauen den entsprechenden Druck erst bei Verbindung mit einem entsprechenden Widerstand auf, so z.B., wenn das Ventil eines Reifens angeschlossen wird: Der Druck baut sich erst im geschlossenen Kreis auf. Sobald der Kompressor vom Ventil getrennt wurde, sinkt auch der Druck im Gerät und im Schlauch zur Ausgabe. Große Geräte werden mit einem Elektromotor betrieben, welcher die nötige Energie aus dem Stromnetz bezieht.
Akku Druckluft KompressorDer Akku Druckluft Kompressor bietet im Vergleich mit dem großen Kompressoren, ähnliche Druckwerte. Die Geräte eignen sich besonders für einen Einsatz auf Dächern oder an anderen entlegenen Stellen. Optimal sind die akkugebundenen Modelle auch für Objekte oder Gegenden, in denen kein Stromanschluss anliegt. Wird der Akku Druckluft Kompressor so verwendet, dass er über einen langen Zeitraum permanent Druck liefert, sollte ein Ersatzakku eingeplant werden. Der große Vorteil des Akku Druckluft Kompressors liegt in der hohen Mobilität und auch beim Fakt, dass auf ein Verlängerungskabel und somit auf ein Sicherheitsrisiko, verzichtet werden kann.
Mini Druckluft Kompressor, Auto KompressorDer Mini Druckluft Kompressor oder auch Auto Kompressor eignet sich für alle Arbeiten, bei denen nur geringe Druckwerte, meist von unter 5-7 Bar erforderlich sind. Für das Aufpumpen verschiedener Ventile gibt es meist diverse Aufsätze direkt im Lieferumfang. Viele der Geräte verfügen über einen Anschluss, der auch am Zigarettenanzünder befestigt werden kann, um Strom über die Autobatterie zu beziehen. Mini Druckluft und Auto Kompressor verzichten auf einen Drucktank zur Speicherung der kompensierten Luft. Die ausströmende Luft ist in der Lage, einen bestimmten Druckwert zu erreichen, sofern ein Widerstand geboten wird. Der Druck besteht dann lediglich auf dem Schlauch zur Ausgabe und im Objekt bestehen, bis der gewünschte Wert erreicht ist.

Testbaron Redaktionstipp

Was sollte man für einen guten Druckluft Kompressor im Einkauf ausgeben?

Im preislichen Segment bis 100,- EUR finden sich viele mobile Druckluft Kompressoren und Kleinstgeräte für die Verwendung in der Garage und der Werkstatt. Die Modelle eignen sich für das Aufpumpen von Bällen, Reifen verschiedener Größen oder dem Ausblasen eines Tower-PCs. Über einen Druckzylinder verfügt kaum ein Gerät dieser Klasse.
In der Preiskategorie bis 500 EUR finden sich verschiedene Geräte für alle möglichen Anwendungen vom Schlagbohrer, über das Mietgerät bis hin zum Druckluft Kompressor für das Sandstrahlen oder die Farbpistole. Die Geräte zeigen oft schon eine sehr hohe Leistung und eine gute Kombination aus resultierendem Druck in Bar, der Größe des Tanks und der Fördermenge pro Liter in Minute.
Im preislichen Segment ab 500,- EUR finden sich hauptsächlich Geräte für die sehr häufige und intensive Verwendung. Vor allem Modelle für die Industrie sind hier zu finden. Aufgrund der Größe einiger Anlagen und der erforderlichen Druckwerte, ist die Preisspanne nach oben offen.

Welche Druckluft Kompressoren-Hersteller gibt es?

  • AEG
  • Aerotec
  • Airbrush-City
  • Aircraft
  • Airman
  • BeA
  • Berlan
  • Black & Decker
  • Carpoint
  • Conrad
  • Defort
  • Dema
  • Draper
  • Einhell
  • Einhell Bavaria
  • ELMAG
  • Faller
  • Ferm
  • Güde
  • Happy People
  • Harder & Steenbeck
  • Herkules
  • Heyner
  • KAESER
  • Makita
  • Mannesmann
  • Mauk
  • Metabo
  • Michelin
  • Nu Air
  • Prebena
  • REMEZA
  • Revell
  • Ring
  • Rowi
  • Ryobi
  • SBN
  • Scheppach
  • Schneider
  • Sealey
  • Sparmax
  • Stabilo
  • Stanley
  • TBS
  • Varo
  • Wallenreiter
  • Werther
  • Wiltec
  • Woodster
  • WOU
  • Zipper

Welche Vor- & Nachteile haben Druckluft Kompressoren?

Vorteile

  • Hoher Druck wird auf Wunsch bereitgestellt.
  • Günstige Gräte mit hoher Leistung.

Nachteile

  • Arbeiten oft recht laut.

Fazit

Wie der Druckluft Kompressor Vergleich gezeigt hat kommt es auf das Einsatzgebiet an. Für den privaten Gebrauch, insbesondere wenn dieser auch nicht fest an einem Standort steht, sollte man ölfreie Druckluftkompressoren sich zulegen. Diese sind für die wichtigsten Aufgaben ausreichend. 

Sollten jedoch damit intensive Arbeiten erbracht werden wie Sandstrahlen, Schlagschrauben oder ähnliches sollte die Wahl auf einen ölgeschmierten Druckluftkompressor fallen.

Letzte Aktualisierung am 20.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • aktueller Amazon Bestseller
  • bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Top Kundenbewertungen
Bestseller Nr. 1
Scheppach Kompressor HC51V (1500W, 50 L, 10 bar, Ansaugleistung 220 l/min, Druckminderer, ölfrei, stehende platzsparende Bauweise) - inkl. 13-teiligem Druckluft-Werkzeug-Set + 15 m Gewebeschlauch*
  • Der 50 Liter Druckluft-Kompressor von Scheppach eignet sich für viele Druckluftarbeiten, wie Ausblasarbeiten, Reifen füllen oder Nagelarbeiten. Die vertikale und dadurch schmale und hohe Bauweise ist ideal bei Einsätzen in kleinen und beengten Räumen. Auch die Lagerung ist platzsparend möglich.
  • Die 2 Schnellanschlusskupplungen bieten einen schnellen Werkzeugwechsel.
  • Der Luftkompressor ist ölfrei und dadurch ebenfalls wartungsarm, und der eingebaute Druckminderer ermöglicht eine optimale Regulierung des Arbeitsdruckes für angepasstes Arbeiten.
  • 13-teiliges Druckluft-Set: 1x Reifenfüllmessgerät - mit gummiertem Manometer, Skala in bar/psi Luft-Ablass-Ventil, 1x Blaspistole - für die Reinigung und Trocknung von Oberflächen + 11 verschiedene Zubehörteile (Schlauch, Düsen, etc.)
  • Lieferumfang: Scheppach HC51V, 13-teiliges Druckluft-Werkzeug Set, 15m Gewebeschlauch

Letzte Aktualisierung am 20.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API