testbaron logo
Bitte wählen Sie das gewünschte Suchergebnis aus
95.018
Informierte Nutzer
3.363
Produkte im Vergleich

Unsere Empfehlung

Doctor Eckstein BioKosmetik Azulen Paste 15 mll

Creme gegen Pickel von

Doctor Eckstein BioKosmetik Azulen Paste 15 mll

Der Testbaron Creme gegen Pickel Fakten Test 2017

3 ausgewählte Cremes gegen Pickel im Fakten Test 2017. Ausführlicher Creme gegen Pickel Vergleich inkl. Creme gegen Pickel Vergleichssieger 2017 anhand von 6 Bewertungskriterien. Finden Sie den passenden Creme gegen Pickel für Ihre Bedürfnisse. Achten Sie bei der Auswahl der für Sie passenden Creme gegen Pickel darauf, dass wir sämtliche Produkte nie persönlich in der Hand hatten, sondern auf Basis von Produktdaten verglichen haben. Weitere Informationen zu unserem Testverfahren finden Sie unter Über uns.

Wie wir testen:

Alle Produkte auf Testbaron.com wurden intensiv recherchiert. Unsere Testberichte, die Testnoten sowie Vor- als auch Nachteile sind das kumulative Ergebnis bisher durchgeführter Produkttests im Internet. Unser Team fasst hierbei alle getroffenen Erkenntnisse sowie Erfahrungen über Funktion, Haptik und Optik redaktionell zusammen.

Alle veröffentlichten Fakten-Tests sind das Ergebnis einer objektiven Betrachtung vorhandener Daten und somit frei von persönlicher Wertung.

Doctor Eckstein BioKosmetik Azulen Paste 15 mll Fakten-Test Doctor Eckstein BioKosmetik Azulen Paste 15 mll
noreva ZENIAC LP Creme, 30 ml Fakten-Test noreva ZENIAC LP Creme, 30 ml
Enzborn Zinksalbe 50 ml, 1er Pack (1 x 50 ml) Fakten-Test Enzborn Zinksalbe 50 ml, 1er Pack (1 x 50 ml)
Doctor Eckstein BioKosmetik Azulen Paste 15 mll Fakten-Test Doctor Eckstein BioKosmetik Azulen Paste 15 mll
noreva ZENIAC LP Creme, 30 ml Fakten-Test noreva ZENIAC LP Creme, 30 ml
Enzborn Zinksalbe 50 ml, 1er Pack (1 x 50 ml) Fakten-Test Enzborn Zinksalbe 50 ml, 1er Pack (1 x 50 ml)

Jetzt DIREKT die beliebtesten Cremes gegen Pickel aus 10/2017 bei Amazon ansehen

Bestseller aus 10/2017 bei Amazon ansehen

Was ist Creme gegen Pickel?

Eine schöne, samtig strahlende, faltenfreie Haut gilt als deutlichstes Zeichen der Jugend, die in unserer heutigen Zeit immer wichtiger wird und für ein fittes Leben, Erfolg und einen gewissen Status spricht. Pickel sind dabei eine Erscheinung, welche jedes Hautbild und auch das schönste Gesicht entstellen kann. Creme gegen Pickel ist aus diesem Grund nicht nur in Haushalten mit pubertierenden Kindern zu finden. Creme gegen Pickel bezeichnet eine Reihe von Produkten, welche sich im Bereich der Hautreinigung und Pflege befinden. Creme gegen Pickel kann zudem bei intensiven und regelmäßigen Erkrankungen wie Akne eine Hilfe darstellen.

Vor der Anwendung der Creme gegen Pickel sollte geklärt werden, was beim Kauf der Creme gegen Pickel im Fokus stehen soll und vor allem, welche Gründe hinter den Symptomen stecken können. Gibt es alternativen für Creme gegen Pickel? Wie können wir durch Ernährung und Hygiene Pickeln entgegenwirken und welche Creme gegen Pickel gehört eher in den Müll, als auf die Haut? Neben der Suche nach einem Creme gegen Pickel Vergleichssieger, also einem Wirkstoffkomplex, der die Haut sicher und langfristig von Pickeln befreit, sollen auch weitere sinnvolle Produkte gefunden werden, mit denen das Hautbild wieder klar und samtig schimmern kann.

Creme gegen PickelSzeneriebild Creme gegen Pickel

Was macht man mit Creme gegen Pickel?

Als Creme gegen Pickel verstehen sich verschiedene Produktarten, deren Anwendung voneinander abweicht. Bei Creme gegen Pickel zur Reinigung der Haut, wird das Gesicht zunächst mit Wasser gewaschen und danach großflächig mit Hilfe der Creme anstelle von Seife gewaschen. Nach der Anwendung wird die Reinigungscreme gegen Pickel komplett abgewaschen. Aus dieser Produktgruppe gibt es oft auch Gels und Lotions, welche auf den Namen Creme verzichten und auch optisch nichts mit der undurchsichtigen weißen Masse gemeinsam haben. Andere Formen der Creme gegen Pickel werden nach der Reinigung des Gesichts aufgertagen und wirken langfristig auf die Haut ein. Diese Mittel werden nicht abgewaschen, sondern ziehen ein, bis diese äußerlich nicht mehr zu erkennen sind. Im Idealfall geschieht dies sehr schnell und ohne Rückfetten oder Rückstände auf der Haut. Eine letzte Produktgruppe ist die Gesichtsmaske als Creme gegen Pickel. Diese wird auf das Gesicht aufgetragen und gibt die Wirkstoffe an die Haut ab. Nach der vorgeschriebenen Dauer der Anwendung wird die Maske abgezogen oder abgewaschen. Auch Creme für Pickel für die großflächige Anwendung außerhalb des Gesichts ist verfügbar.

Vor der Anwendung der Creme gegen Pickel sollte jedes Produkt auf einer kleinen versteckten Körperstelle verglichen werden. Die Innenseite der Ober- oder Unterarme gilt als ausschlaggebend, da diese ebenfalls recht empfindlich gegen eventuelle Reizungen reagiert und eventuelle allergische Reaktionen nicht rund um die Augen oder die äußeren Atmungsorgane auftreten. Bei Kontakt mit den Augen sollten diese gut ausgewaschen werden. Kommt es zu langfristigen Reizungen, sollte zudem ein Arzt aufgesucht werden. Wer auch nach der Anwendung verschiedener Wirkstoffkomplexe keine Besserung erzielt oder sehr empfindliche Haut hat, sollte vor der Anwendung einen Hautarzt aufsuchen und die Inhaltsstoffe der Creme mit diesem absprechen. Ein Allergievergleichkann vor bösen Überraschungen wie Schwellungen schützen.

Testbaron Redaktionstipp

  1. Bei schlechten Pickelcremes findet ein Kreislauf statt, da die positiven Wirkstoffe in der Creme gegen Pickel bestehende Pickel bekämpfen, negative Inhaltsstoffe wie Mineralöle oder künstliche Zusatzstoffe die Bildung neuer Pickel verursachen.

Was sollte man beim Kauf einer Creme gegen Pickel beachten?

Nicht alle Produkte, die als Creme gegen Pickel deklariert werden, helfen auch wirklich. Neben dem Preis für die Menge und der Art der Anwendung sollten die folgenden Punkte vor dem Kauf der Creme gegen Pickel beachtet werden.

Inhaltsstoffe

Die Creme gegen Pickel sollte im Idealfall ausschließlich aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehen. Mineralöle trocknen die Haut aus und sorgen dafür, dass es zu eiern Störung der Talkdrüsen kommt, welche im schlimmsten Fall in noch mehr Pickeln resultiert. Auch andere künstliche Inhaltsstoffe aus der Gruppe der Parabene und Phthalate sollten vermieden werden. Diese sind in einigen Studien als begünstigend für die Entstehung von Krebs aufgefallen und stören gegebenenfalls den Hormonhaushalt.

Cruelty Free

Tierversuche sind aufgrund moderner Messtechniken und freiwilliger Fakten-Tester, die gut bezahlt werden, überflüssig. Ob Kaninchen, Mäuse oder die dem Menschen kognitiv sehr nahestehenden Affen - wer Cruelty Free kauft, sorgt dafür, dass kein Lebewesen zu Schaden kommt. Fakten-Tests an menschlichen Versuchspersonen sind zwar umstritten, doch können diese sich frei dazu entscheiden und werden entsprechend entlohnt. Zudem ist die Möglichkeit der maschinellen Analyse von Wirkstoffkomplexen so fortgeschritten, dass eine gewisse Vorauswahl Ärger erspart. Wer am Prinzip Cruelty Free Creme gegen Pickel zweifelt, sollte sich fünf Minuten Zeit für die Recherche von Tierversuchen im Internet verbringen.

Art der Wirkung

Wird eine Creme gegen Pickel für die kurzzeitige Anwendung dauerhaft auf der Haut gelassne, kann dies zu Reizungen oder de Ausbildung von weiteren Pickeln führen. Zentral ist die Frage, ob es sich um eine Creme gegen Pickel zur Reinigung der Haut oder zur dauerhaften Versorgung mit Wirkstoffen handelt. Obwohl dieser Fakt selbstverständlich sein sollte, gibt es viele Fälle von falscher Anwendung mit negativen Auswirkungen. Auch die bevorzugte Nutzung spielt eine Rolle: Wer nur wenig Zeit mit der Pflege verbringen möchte und das Einwirken von Cremes oder Masken nur ungern über sich ergehen lässt, kommt mit einer Reinigungscreme gegen Pickel zur regelmäßigeren Anwendung. Für Anwenderprofile, welche die tägliche Körper- und Hautpflege gern ritualisieren, sind auch Cremes mit langer Einwirkungszeit geeignet.

Hauttyp und Allergien

Eine Analyse des Hautbildes und ein Allergievergleichsollten von jedem Anwender mit intensiven Problemen Rund um Pickel und Mitesser durchgeführt werden. Ist der Hauttyp klassifiziert, lassen sich bereits viele Produkte in der Vorauswahl ausschließen und das geeignete Produkt ist schnell gefunden. Ein Allergievergleichsollte vor allem vor der Anwendung im Gesicht stattfinden. Wer den Weg zum Arzt nicht auf sich nehmen möchte, testet die Creme auf den Innenseiten der Unter- oder Oberarme.

Menge der Verpackungseinheit und Wirksamkeit in Serie

Einige Hersteller versuchen, durch geringe Preise zu überzeugen, die sich mit dem Blick auf die Verpackungseinheit als fraglich entpuppen. Auch die alleinige Wirksamkeit der Mittel gegen Pickel sollte geprüft werden: Ist die Creme gegen Pickel nur Teil einer Serie, kann die lindernde Wirkung bei Alleiniger Anwendung ausbleiben.

Wie funktioniert eine Creme gegen Pickel?

Pickel sind keine üble Laune der Natur, die ganze Jahre der Jugend vermiesen kann. Die Mitesser deuten auf ein Ungleichgewicht der Haut hin, welches durch Störungen der Talkdrüsen oder Haarfollikel hervorgerufen werden. Treten Pickel auf, sollte zunächst ein Blick auf die persönliche Hygiene geworfen werden. Wer mit einer milden, basischen Seife die Haut regelmäßig reinigt und auf Pflegemittel wie Kokosöl oder eine Mischung mit Teebaumöl zurückgreift, bringt den Fettgehalt der Haut wieder in das Gleichgewicht und erzeugt entzündungshemmende, desinfizierende Wirkungen. Auch falsche Ernährung oder Pflegemittel mit künstlichen Inhaltsstoffen, sowie die übermäßige Nutzung von Make-up mit künstlichen Inhaltsstoffen, kann die Bildung von Pickeln begünstigen.

Eine Reinigungscreme gegen Pickel sorgt dafür, dass abgestorbene Haut entfernt wird. Der Peelingeffekt sollte ohne Silikon gewährleistet werden. Basiche Salze erfüllen den Effekt bestens. Andere Mittel wie Zinksalbe wirken desinfizierend und senken die Anzahl der Erreger auf der Haut, welche durch die Störung des Ungleichgewichts ihre fiese Wirkung entfalten können. Pickel müssen nicht nur ein Zeichen schlechter Hygiene oder die Fogle künstlicher Inhaltsstoffe sein. Sollte trotz derCreme gegen Pickel keine Besserung auftreten, gilt es die Ernährung etwas fettarmer und vor allem mit weniger Zucker zu bewerkstelligen.

Welche Ausführung von Creme gegen Pickel gibt es und was zeichnet diese aus?

Reinigungscreme gegen Pickel

Die Zellen der Haut erneuern sich regelmäßig. Die alte, abgestorbene Haut ist dabei ein Schwamm für Keime und Erreger, stört die Hautatmung und bietet einen Brutherd für Pickel und Mitesser. Reinigungscreme gegen Pickel und auch Lotions und Gels gegen Pickel bieten eine Unterstützung bei der täglichen Hygiene und können auch über einen längeren Zeitraum wirksam angewendet werden.

Creme gegen Pickel zum Einwirken

Neben Reinigungscreme kann auch die Anreicherung durch Wirkstoffe wie Zink oder Kokosfett, Avocadoöl und anderen das Hautbild klären. Durch das Einwirken wird auf die stoffliche Zusammensetzung der Haut Einfluss genommen und eventuelle Störungen der Talkdrüsen werden ausgeglichen. Creme gegen Pickel sollte nicht länger als zwei Wochen am Stück verwendet werden. Stellt sich danach keine Besserung ein, führt der Weg im Idealfall zum Hautarzt.

Natürliche Wirkstoffe gegen Pickel

Kokosöl oder Avocadoöl als Gesichtscreme kann eine große Wirkung erzielen. Kokosöl wirkt desinfizierend und versorgt die Haut mit Fetten, die zur Ausbildung neuer Zellen benötigt werden. Avocadoöl zeigt an warmen und heißen tagen den Vorteil, dass diese weniger nachfettet und besser einzieht. Wer das Gesicht mit Teebaumöl reinigen möchte, sollte dieses nie pur verwenden. Eine Lotion oder ein Tropfen auf ein Glas Wasser helfen bei der äußerlichen Anwendung. In Reinform ist Teebaumöl zu intensiv und kann reizende Wirkungen hervorrufen. Besser mit einer geringen Dosis anfangen und sich steigern, als ein Brennen im Gesicht festzustellen. Viele Cremes bestehen ausschließlich aus natürlichen Inhaltsstoffen. Diese sind zu bevorzugen und vereinen die positive Wirkung der einzelnen Mittel.

Welche Hersteller für Creme gegen Pickel gibt es?

  • A-Derma,
  • Aesop,
  • Avon,
  • Babor,
  • Bebe,
  • Benefit,
  • Biodroga,
  • Clearface,
  • Clinique,
  • CMD Naturkosmetik,
  • Dado Sens,
  • Dr Irena Eris,
  • Dr. Hauschka,
  • Dr. Schrammek,
  • Essence,
  • Eucerin,
  • Garnier,
  • Gegengift,
  • Hildegard Braukmann,
  • Logona,
  • Marbert,
  • Nivea,
  • Pai,
  • Payot,
  • Schaebens,
  • Sisley Cosmetic

Vor & Nachteile von Creme gegen Pickel

Vorteile

  • Hilft bei der schwersten Zeit der Jugend
  • Schnelle Wirksamkeit durch gute Wirkstoffkomplexe
  • Viele Hersteller setzen auf natürliche Inhaltsstoffe
  • Cruelty Free Label zur Nachvollziehbarkeit der Herstellung

Nachteile

  • Künstliche Wirkstoffe verschlimmern das Hautbild langfristig
  • Einige Mittel sehr viel teurer als der Einzelkauf von natürlichen Wirkstoffen

Testbaron Redaktionstipp

  1. Der Einstiegspreis für eine gute Creme gegen Pickel ist aufgrund abweichender Inhaltsmengen schwer festzulegen. Einige Mittel sind für einen Grundpreis von 30,- EUR für 100 ml verfügbar.

Fazit

Der Kauf von Creme gegen Pickel ist keine Glaubensfrage. Wenn Diäten, eine gesteigerte Hygiene und der Verzicht auf künstliche Cremes oder Makeup nichts bewirken, bringt Creme gegen Pickel die schnelle Abhilfe. Zu viele Cremes gegen Pickel nutzen fragliche, künstliche Inhaltsstoffe und verschlimmern das Hautbild dadurch langfristig. Der Weg zurück zur Natur sollte von vielen als erste Art der Lösung gesucht werden. Bringen Kokosöl, Teebaum- und Avocadoöl eine Besserung der Pickel, kann auf weitere Maßnahmen verzichtet werden. Wer eine schnelle Lösung benötigt, kommt mit den Wirkstoffkomplexen natürlicher Cremes gegen Pickel oft an sein Ziel.

Zu Amazon »
ab 8,30 € inkl. MwSt.
Doctor Eckstein BioKosmetik Azulen Paste 15 mll

Doctor Eckstein BioKosmetik Azulen Paste 15 mll

Zu Amazon »
ab 8,30 €
inkl. MwSt.